There are 8 replies in this Thread which has previously been viewed 2,029 times. The latest Post (July 30, 2023 at 12:48 PM) was by Giftick.

  • Moin Leute,

    Ich habe durch meine sammelei etwas erhalten, was ich so nicht kenne.

    Angeboten als Filmwaffe. Ich kenne Denix und deaktivierte Originale. Beides ist es nicht.

    Verarbeitung sehr gut und auch durchladen/abschlagen sowie zerlegen geht. Der Lauf ist mit einer Art Dorn verschlossen. Patronenlager ist angedeutet aber nicht tief genug für Dekorpatronen. Mündung scharf aber nach 5cm verschlossen. Das Magazin soll angeblich ein originales sein.

    Wer kann was zum Hersteller und eventuellen Bezugsquellen anderer Modelle sagen? (Außer Denix)

    Egal wie dicht du bist Goethe war Dichter

  • Ich hatte die Gleiche, siehe #post 48.

    Es war dann doch schlussendlich eine alte Denix, wollte ich zuerst auch nicht glauben.

    scxscx
    February 12, 2021 at 10:48 AM
  • Könnte eine von diesen Firecaps-Modellwaffen sein. Ich ab so eine Firecaps UZI. Die hat auch einen Dorn im Lauf zum zünden der "Zündplättchen" in den Hülsen.


    Wenn man Tiere nicht essen soll, warum sind sie dann aus Fleisch??

  • Das ist tatsächlich eine alte Version von Denix und mit einer der ersten Beschriftungen.

    Die bauen das Ding schon seit ewigen Zeiten, die ersten tauchten, glaube ich, in den späten Siebzigern/ Anfang Achtzigern auf, zeitgleich mit den japanischen Varianten und bekamen beide die BKA 51A. Das gleiche passierte damals mit den P38-Nachbauten, wobei sich hier jedoch einiges bis in die heutige Zeit verschlimmbessert hat.

    Firecaps-Waffen (Marushin/ Japan) hatten andere Aufschriften, bestanden aus leichtem Alu - das ist es definitiv hier nicht.

    Diese alten 1911er von Denix sind auch nicht wirklich übel gewesen. Ob da ein originales Magazin reinpasst habe ich nie ausprobiert, denkbar wäre das durchaus.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Wobei es von Marushin auch Firecap Waffen gab die zum Großteil aus Kunststoff waren.
    So wie meine Beretta M84 zb.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Ich kenn mich mit Dekowaffen so überhaupt

    nicht aus. Das Modell oben finde ich aber optisch überaus ansprechend und teuer sind diese Denixdinger ja auch nicht. Was kann man denn mit diesen Stücken so machen? Eignen die sich nur zur Ansicht oder kann man mit denen auch ,,rumspielen", bzw. welche Funktionen haben diese Gerätschaften?

  • Bis auf's schiessen lässt sich mit vielen Dekos so gut wie alles machen

    Giftick
    February 12, 2021 at 10:18 PM

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.