Zoraki 917 zerlegen

  • Weiß jemand wie man die Zoraki 917 komplett zerlegt, bzw wie man den vordersten Stift über den Abzug rausbekommt :?: Das selbe ist bei der Retay x treme ebenfalls.

  • Am Besten einfach überhaupt nicht machen. Ist nicht böse gemeint.


    Aber das sind Teile, die zur Reinigung nicht unbedingt ausgebaut werden müssen. Im schlimmsten Fall kann der Stift beim rein- und raustreiben brechen oder sich verformen. Dann geht sowieso gar nichts mehr und du kannst dir den Stift gleich mehrfach nachbestellen.


    Falls es sich um Reperaturgründe handelt, würde ich die 917 lieber bei ESC einschicken.


    Nachtrag: Den Stift bekommst du raus, in dem du VORSICHTIG mit einem Nagel und Hammer draufschlägst. Aber auf eigene Gefahr. Bei der PP hat sich der Stift auch leicht verformt und passt nicht mehr komplett rein. Habe zum Glück noch ein Ersatzteil. Werde es aber dabei belassen, weil alles komplett hält und der Stift nur höchstens 0,5mm raussteht. Es ist aber eine gefährliche Sache. :whistling:

  • Ähm... Der vordere Stift ist derjenige, der den Lauf mit dem Griffstück verbindet. Der ist so konstruiert, daß man ihn NICHT heraus bekommt. Hat was mit den Anforderungen der PTB zu tun.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Ich würde da keinen Nagel nehmen, durch die Spitze kann der Sicherungsstift ggf. leicht aufgetrieben werden und sich leicht weiten. Nach dem Prinzip werden solche Stifte mit einem Körner auch gegen das lösen gesichert!


    Würde da schon in ein Durchschlag- Set investieren und mit dem und einem Schonhammer den Stift austreiben...


    Edit: hat sich durch Motorbiker seinen Beitrag schon erledigt!

  • Ich würde da keinen Nagel nehmen, durch die Spitze kann der Sicherungsstift ggf. leicht aufgetrieben werden und sich leicht weiten. Nach dem Prinzip werden solche Stifte mit einem Körner auch gegen das lösen gesichert!

    Einen Nagel als Austreiber kann man durchaus nutzen - jetzt nun ganz unabhängig davon, ob es an einer Stelle passieren sollte, die laut PTB nicht vorgesehen ist, das lasse ich mal außen vor - indem man diesen passend dicken Nagel an der Spitze bearbeitet. Sei es mit Dremel, Schleifmaschine, irgendwas anderes, so dass die Spitze platter wird. Und schon hätte man einen durchaus nutzbaren Austreiber. Es darf eben keine Spitze mehr geben.

    Das ganze Thema hatte ich schon bei diversen anderen Waffen durch, die sich nicht auseinander nehmen lassen sollten.

    Waren keine SSW, aber darum geht es ja nicht. An der Zoraki 217 lässt sich ohne solche Menkelkenkel alles zerlegen, was wichtig ist, nicht zuletzt zeichnet das ja die Zorakis aus - neben der beinahe schon legendären Zuverlässigkeit.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

    Edited once, last by Necronomicon ().

  • den vordersten Stift über den Abzug

    Ganz einfache Formel:

    Wenn der Stift nur von einer Seite zu erreichen ist -> Finger weg ! (Für alle Anderen : von rechts nach links mit geeignetem Werkzeug austreiben) :saint:

  • So wie die Verbindung aufgebaut zu sein scheint, sind das zwei Bolzen, die jeweils nur von einer Seite eingepresst sind, ähnlich wie damals an der GPDA 8 / 9 der Lauf mit dem Griff verbunden wurde. Das verhindert ein Durchschlagen der Verbindung.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Wozu??? Lass es....zum reinigen kommst du auch so gut hin, obwohl es dort nichts zu reinigen gibt. Und wenn, dann gibt es immer noch das Ultraschallbad.

    "Gib demjenigen, den du über alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschützen oder er wird dich damit töten."