Ladehülsen - wie viele braucht man, wie viele habt Ihr?

  • Howdy Leute!


    Das Thema Ladehülsen finde ich fast genauso faszinierend wie die Revolver (in meinem Fall bisher nur Colt SAA).


    Ohne geht es nicht, das Handling ist fast wie das richtiger Patronen, und das Laden der Hülsen selbst ist schon eine Prozedur, die große Vorfreude auf das Schießen bringt. Und selbst die Hülsen werden von manchen "getuned", damit sie noch authentischer aussehen.


    Ich war am Anfang fasziniert davon, dass manche von Euch mehrere hundert der teilweise recht teuren Ladehülsen besitzen, und habe mich gewundert, warum man so viele Hülsen (und Revolver) kauft.


    Einige Bestellungen später bin ich selbst bei drei SAAs (2 x BB, 1 x Diabolo) und exakt 150 Ladehülsen (48 x Diabolo und 102 x BB).


    Und bin wieder mal bei der Erkenntnis angelangt, dass die Begriffe "brauchen" und "sinnvoll" im Hobbybereich nur eingeschränkt anwendbar sind. 😂


    Aber egal... um zum Thema zurück zu kommen, wie viele man "braucht", wird jeder selbst für sich herausfinden müssen. Dass man mit den meist 6 pro Revolver mitgelieferten Hülsen aber nicht weit kommt, sollte wohl Grundkonsens sein, außer man will den Revolver nur in der Vitrine betrachten.


    Zum Plinkern in Garten oder Keller reicht es vielleicht, wenn man ein paar Sätze (2 bis 3 Packungen) an Hülsen zum Vorladen da hat. Bei den in EGun als gebraucht angebotenen SAAs, die ich gesehen habe, waren meistens 12 bis 18 Hülsen dabei.


    Ein CAS Match kann man vielleicht auch schon mit 18 bis 24 Hülsen bestreiten. Man muss sich wohl daran orientieren, welche Stage die höchste Schusszahl für den/die Revolver hat (so viele wird man logischerweise mindestens benötigen), und zwischen den Stages "nachstopfen", was zeitlich vermutlich schon drin ist.


    Wer aber für einige Zeit voll in den "Old West" eintauchen, und sich dabei nicht mit Diabolos oder BBs beschäftigen will, braucht schon einiges mehr an Ladehülsen. Ebenso, wer genug Reserven für ein komplettes CAS Match haben möchte.


    Das kann dann schnell mal bis zur Kapazität der CO2 Kapsel(n) der vorhandenen Waffe(n) gehen. Insofern sind mehrere hundert Hülsen für mich inzwischen nicht mehr verwunderlich.


    Mir für meinen Teil reichen meine 150 Stück erst mal. Da habe ich für jeden Revolver gut 50 Stück da. Mit den BB Hülsen kann ich eine komplette Kapsel leer schießen, bei den Diabolo-Hülsen müsste ich diese einmal nachladen, um die Kapsel leer zu bekommen.


    Aber wer weiß, wenn SAA Diabolo-Hülsen irgendwann mal günstig im Angebot sind, werde ich bestimmt schwach...


    Wie ist es bei Euch? Wie viel Futter gönnt Ihr Euren Kanonen?


    Grüße


    sureshot

  • Vorab, ich schieße nur Diabolos.


    Ich habe 30 Dia Ladehülsen gekauft, die ich hinten in meinem nächsten Gürtel stecken werde. In meinen (bald) 5 SAA habe ich dann auch noch insgesamt 30 Stück, bis jetzt habe ich noch nicht mehr Ladehülsen vermisst. Wenn ich einen SAA nachlade, nehme ich die Hülsen garnicht heraus und bestücke ihn sofort wieder von oben neu. Das dauert eigentlich nicht länger, als alle Hülsen raus und wieder reinzustecken. Aber bei etwas länger dauernden Sessions habe ich die ersten 30 Hülsen sowie die Hülsen in allen Revolvern vorher geladen.

  • Ich habe:

    60 Dia Hülsen für den SAA

    60 BB Hülsen für die CLA -aus denen ich aber auch nur Dia´s schieße

    60 Hülsen für den Remington -bestehend aus 6 BB Hülsen - die waren dabei, 6 Dia Hülsen - auch dabei,

    und 48 Hülsen Legends S20/40/60 die passen auch in den Remington

    30 Hülsen für den S&W Schofield.


    für den Schofield nur 30 Stück, weil ich zwischenzeitlich den Speedloader für Dia´s von Light94 bekommen habe und das Ding ist dermaßen gut, das ich keine weiteren Hülsen mehr gekauft habe.

    Joe - einfach nur Joe