Compound AB - Kabelgleiter / Cable Slider —> mehr fps ?!

  • Neulich lass ich in einem Thread etwas bzgl. des Kabelgleiters bei Compound AB’s.


    Leerschuss war dabei beteiligt und ich hoffe, es ist okay, wenn wir das Thema hier weiter führen ?!


    Hierbei geht es um diese Teile hier, die mehr oder minder immer ähnlich aussehen:


    co2air.de/wcf/attachment/305486/


    co2air.de/wcf/attachment/305485/



    Manchmal variieren die Einbuchtungen für die Kabel etwas, aber das ist eher selten:




    Die Frage ist nun, ob man durch weglassen, verändern oder austauschen des Kabelgleiters eventuell die Geschwindigkeit etwas erhöhen kann ???


    Also —> Ideen bitte !

  • Ich könnte mir vorstellen, es bspw. mit zwei (durchsichtigen) Schläuchen zu versuchen, die etwas über Kreuz übereinander liegen.


  • Wie bekommst du die Schläuche über die Kabel? Aufschneiden, ok, aber dann halten die Dinger mit Sicherheit nicht mehr, genauswenig wie wenn man sie mit Isolierband wieder zusammenkleben würde....


    Man könnte höchstens um die Kabel ähnlich wie bei der Mittelwicklung mit relativ dünnem Garn einen Reibschutz machen.

    Ob das allerdings geht weiss ich auch nicht.


    Barnett hat übrigens bei seinen ABs schon seit längerem keinen Kabelgleiter mehr.

  • Gibt es eigenlich einen Unterschied welches Kabel in welche Öffnung reinkommt? Habe nämlich auch bei meiner Titan hin und her überlegt weil es aus der Anleitung nicht ersichtlich ist.

  • Ansonsten weiß ich nicht wie es sich verhält wenn man diese weglassen würde. Bei meiner Titan ist die Aluminiumschiene aber so gut gearbeitet das es denke ich auch komplett ohne gehen müsste ohne das die Kabel schaden nehmen.

  • Die Frage bei den Kabelgleitern ist ja auch immer, wobei die Kabel mehr leiden:


    wenn sie durch die Fräsungen in den Gleitern laufen oder einfach übereinander an einer doch sehr glatten Aluschiene.

  • Also an Stelle solcher Experimente,ist es sinnvoller mit dem Pfeilgewicht etwas herunterzugehen. Die Belastung für die Wurfarme ist so nicht höher,als bei fehlendem Kabelgleiter.

  • Also an Stelle solcher Experimente,ist es sinnvoller mit dem Pfeilgewicht etwas herunterzugehen. Die Belastung für die Wurfarme ist so nicht höher,als bei fehlendem Kabelgleiter.

    Also mit dem Gewicht der Pfeile runter gehen leuchtet mir ein um so die Geschwindigkeit zu erhöhen, aber was hat das weglassen der Kabelgleiter mit der Belastung der Wurfarme zu tun? :/

  • Also an Stelle solcher Experimente,ist es sinnvoller mit dem Pfeilgewicht etwas herunterzugehen. Die Belastung für die Wurfarme ist so nicht höher,als bei fehlendem Kabelgleiter.

    :bash:


    Ich hab für meine Tp Phantom aus Teflon einen etwas breiteren und tieferen Kabelgleiter gebaut. So schubbern die Kabel kaum noch aneinander.

    Ist ca. 5 Fps langamer geworden. Aber was solls. Kabel halten jetzt doppelt so lange.


    Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Was sind denn so eure Erfahrungen wie lange die Kabel im Durchschnitt so halten? Und wie sieht es mit der Pflege aus gerade im Bereich des Kabelgleiters?

  • Bei fehlendem Kabelgleiter schnellen die Wurfarme etwas leichter und mit ewas mehr Geschwindigkeit. Dasselbe tun sie bei einem leichteren Pfeil. Oder etwa nicht,Julian?

  • Und wenn man leichtere Pfeile nimmt UND die Kabelgleiter weg lässt (oder ersetzt durch … ?!) werden die Pfeile ggf. noch mal heads zusätzlich schneller !


    Darauf wollte ich eigentlich hinaus, wobei ich am Pfeil- gewicht ungern etwas ändern möchte (eben wegen den Wurfarmen !).

  • Bei fehlendem Kabelgleiter schnellen die Wurfarme etwas leichter und mit ewas mehr Geschwindigkeit. Dasselbe tun sie bei einem leichteren Pfeil. Oder etwa nicht,Julian?

    Nein. Aber das erkläre ich dir gerne beim nächsten Turnier in Lychen. Bist du dabei :rolleyes:

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Leerschuss:


    Ehrlich gesagt, die verbesserten Kabelgleiter von Harald sind an mir "vorbei" gegangen =O. Voll verschlafen. Macht die Harald etwa selber?


    Meinen hab ich aus Teflon selbst hergestellt. Meine Phantom ist schon ein Youngtimer. Deshalb ist der original Kabelgleiter wohl schon einige Generationen alt.


    Ich poste heute Abend ein Foto von beiden. Dann können wir die Verschiedenen Versionen vergleichen.


    Aber nochmal ein Nachtrag zum schießen ohne. Alle mir bekannten hochwertigen Compounds haben eine Führungsschiene für den Gleiter. Auch wenn Die dort sehr gut und gratfrei gearbeitet sind, ich halte es für keine gute Idee dort die Kabel rüber schrubben zu lassen. Auch ist dann die Verlustreibung größer, da mehr Reibungsfläche insgesamt.


    Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Ich habe jetzt zu dem Thema noch etwas gefunden - wo denn das ?


    Na hier, bei CO2 im Forum selbst ;-)



    Ich hatte bei verschiedenen Compoundbögen und Armbrüsten Probleme mit den Kabelgleitern. Meistens lässt sich das Problem beheben indem Du mit einer Reibahle die Rillen ein klein wenig verbreiterst und dann eine dünne Schutzwicklung anbringst.





  • Anbei die Fotos vom originalen Tp und den Selbstgemachten. Hat sich bewährt, da die Kabel nun kaum noch aneinander schleifen. Fps waren mir damals egal. Hauptsache die Kabel halten länger. Nun mindestens doppelt so lang.


    Gruß bolz

    Wirklich echt gut gemacht :thumbup: Also bei meiner Titan reiben die Kabel auch ganz schön aneinander, kann aber noch nichts über den Verschleiß sagen da ich sie ganz neu habe. Kann nur sagen dass das Teil echt ne Menge Power hat. Hoffe das die Kabel und vor allem auch die Sehne eine ganze Weile halten werden mit guter Pflege.