HW30S nach schon nach 4 Jahren total schlapp! Mache alles neu.

  • Irgendwie kam mir mein HW30S schon von Anfang an nicht so sehr stark vor. Jedenfalls hatte ich schon stärkere "F" Gewehre geschossen.

    Naja...die letzte Zeit wurde es irgendwie noch schlechter. Die Kimme bis Anschlag hoch gedreht und trotzdem lagen die Treffer auf 25m noch 10cm unterhalb des Ziels.

    Streukreise auch nicht sooo prall und öfter 5-6cm Ausreißer. Das kann ich doch normalerweise besser. Hmmm...komisch...Aber ich kam immer noch nicht so richtig drauf was los ist. Aber vor ein paar Tagen bekam ich meine neue HW45 Pistole. Huch! So muss das! Auch die Diablos sind total plattgedrückt!

    Ok, das HW30 ist fertig obwohl es nicht viel geschossen wurde. Verscherbeln und neu kaufen? Irgendwie auch mies das Ding jemanden anzudrehen. Neue HW80 EWB kaufen?

    Auch irgendwie unnötig denn für mehr Power kann ich auch andere Sachen aus dem Schrank holen.

    Habe mich also entschieden das HW30 wieder auf trab zu bringen.

    Habe org. Feder, Vortrek Kolbendichtung, TbT Kit bestellt.

    Gestern das Ding zerlegt und ich glaube es liegt an der Feder. Jedenfalls sieht die Kolbendichtung noch nicht soo schlecht aus. Paar Riefen, aber das hätte noch funktionieren müssen.

    Naja...nun warte ich auf die Teile und dann mal schauen.


    Dazu noch ´ne Frage:

    beim TBT Satz liegen zwei solche U-Scheiben aus Plastik bei zur VO Abstimmung bei.

    Hat da jemand Erfahrungswerte wie viele man davon einbauen muss bei neuer org. Feder damit es mit 7,5J hinhaut? Steigt die Leistung durch die Dinger oder wird es weniger wenn man die Einbaut? Das hab ich noch nicht so ganz begriffen.

    Wenn ich es gleich richtig mache brauche ich die Arbeit ja nicht zweimal machen.

  • Es ist immer eine gute Idee, eine HW30 wieder aufzuarbeiten. Damit das ganze im legalen Rahmen bleibt, ist ein Chrony eigentlich unerlässlich.

    Wenn Du mir die beiden ersten Stellen Deiner Postleitzahl nennt, weiß ich wie weit Du in etwa weg wohnst. Könnte Dir dann eben helfen. Zuvor könntest Du dann meine mal schießen, ob sie so werden soll...


    Falls nein, gibt es hier im Forum auch schon gute Anleitungen - gerade für die 30er.


    Liebe Grüße

    Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Habe Fa. Weihrauch einfach mal über das Kontaktformular angeschrieben.

    Habe sogar Antwort bekommen. Ich kann die Flinte an Weihrauch senden und die schauen dann mal.

    Immerhin, ich habe eigentlich gar nicht mit einer Antwort gerechnet.

    Da ich aber nun schon Teile bestellt habe mach ich es selbst.

    Die Feder ist schon da, ca. 3cm länger als die alte Feder.

  • Hab zusammen gebaut. Geht echt einfach bei der HW30.

    Überraschung: Zusammen geht schwerer da die neue Feder wieder Dampf hat.

    Schießt wieder auf den Punkt bei 25m. Diablos sind wieder platt.

    Hinweis: Das TbT Set passt nicht in die org. Feder, da müsste was weggeschliffen werden. Hatte keine Lust drauf.

  • So, bei mir ist es auch wieder soweit. Leistung wieder bei 5 J. Hab die HW 30s jetzt seit 5 oder 6 Jahren und jetzt bestimmt schon die 4. Feder die ich wechseln muss. Trotz Tbt Kit. Und alle Federn die ich heraus geholt habe waren ziemlich krumm. Die Federn scheinen nicht von besonders guter Qualität zu sein.

    Ich kann den Hype um die HW 30s echt nicht verstehen. Meine HW 35 ist da in allem überlegen. Der Prellschlag auch nicht stärker als bei der HW30. Und ich schieße frei stehend auf 22m vergleichbare Ergebnisse mit der HW35 über K+K wie mit der HW30s mit 4x 32 ZF.


    Ich habe echt keinen Bock mehr weiter Federn zu wechseln, entweder sie bleibt bei 5J oder sie fliegt raus.

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

  • Ich habe echt keinen Bock mehr weiter Federn zu wechseln, entweder sie bleibt bei 5J oder sie fliegt raus.

    Die Federn sind nix, da kamen viele überein. Ich orderte eine Export, die auf 7,5 Joule gekürzt wurde. Bis jetzt funktionierts noch, habe aber auch eher weniger damit geschossen durch Schulterprobleme.

    Offene Visierung, also K+K, sind für mich nichts mehr. Trage eine Gleitsichtbrille und bin mit eine 27er Diana in Dorsten beim FT angetreten, mit desaströsem Ergebnis... :anon:


    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Eigentlich wollte ich mir, zu meinen bereits vorhandenen HW-Luftgewehren, noch eine HW 30 mit Schalldämpfer gönnen. Aber wenn ich das so lese, macht dies für mich wegen dem rasch eintretenden Leistungsverlust doch wenig Sinn, scheint ja kein Einzelfall zu sein! Da geht der Spaß ja ganz schnell verloren ;(


    Stellt sich für mich aber die Frage, ob die Firma Weihrauch von diesem Leistungsproblem mit der HW 30 auch Kenntnis hat und was die dazu sagen. Von daher wäre es schon wichtig, dass Schützen mit dem Leistungsproblem der HW 30 sich direkt an die Firma Weihrauch wenden.


    Zum Vergleich:
    mein in 2016 neu gekauftes HW 85K hat bis heute noch keinen Leistungsverlust und dieselbe Leistung wie vor 5 Jahren :thumbsup:

    Grüße

  • Bei meiner HW 30 musste ich auch schon häufiger die Feder wechseln.

    Heute ist es anscheinend auch wieder mal soweit. :new16:

    Und das, wo ich am Wochenende einen HFT- Wettkampf damit bestreiten möchte. :lma:

    Vor ein paar Wochen hat sie mit RWS Superdome noch ziemlich konstant die 7,5 Joule gebracht und heute schafft

    sie mit JSB Express nur noch 7,5 Joule im Schnitt und schwankt zusätzlich auch noch.

    Vielleicht ist die Kolbendichtung auch einfach nur hinüber?

    Jetzt kann ich ein paar Tage vor der HFT- DM noch zusehen, das die HW 30 wieder halbwegs gleichmäßig läuft.

    Eigentlich wollte ich die Zeit zum üben verwenden. :cry:

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!