Messer die als 42a konform beworben

There are 9 replies in this Thread which has previously been viewed 2,516 times. The latest Post (February 15, 2021 at 4:26 PM) was by coltm4.

  • werden obwohl sie es gar nicht sind .

    Ist euch das auch schon mal aufgefallen?

    Hier so eins was angeblich keine Probleme machen soll .


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Interessantes Thema.
    Meiner persönlichen Erfahrung nach werden Messer, die nur einen 'Nagelhau' besitzen als Zweihandmesser anerkannt. Obwohl es ggf. mit Geschick (und nicht besonders schnell) möglich ist das Messer einhändig zu öffnen.
    Ob das gezeigte Messer einen Nagelhau hat oder das als Bohrung zur einhändigen Öffnung gilt...

    Abgesehen davon kann man bei vielen Messern das Spiel so einstellen dass es sich allein mit einer geschickten, dynamischen Handbewegung öffnen lässt.
    Sind das dann auch Einhandmesser?

    Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen;
    und was er auch redet, er lügt - und was er auch hat, gestohlen hat er's.
    (Friedrich Nietzsche)

  • "Abgesehen davon kann man bei vielen Messern das Spiel so einstellen dass es sich allein mit einer geschickten, dynamischen Handbewegung öffnen lässt.
    Sind das dann auch Einhandmesser? "

    Meines Wissens ja, die Polizei wird dir in Deutschland so ein Ding gnadenlos einziehen.

    Es muss ein Messer sein, dass sich echt nicht auch mit großer Fingerakrobatik einhändig öffnen lässt. Und wenn doch, dann darf es nicht die Klinge verriegeln.

  • Interessantes Thema.
    Meiner persönlichen Erfahrung nach werden Messer, die nur einen 'Nagelhau' besitzen als Zweihandmesser anerkannt. Obwohl es ggf. mit Geschick (und nicht besonders schnell) möglich ist das Messer einhändig zu öffnen.
    Ob das gezeigte Messer einen Nagelhau hat oder das als Bohrung zur einhändigen Öffnung gilt...

    Abgesehen davon kann man bei vielen Messern das Spiel so einstellen dass es sich allein mit einer geschickten, dynamischen Handbewegung öffnen lässt.
    Sind das dann auch Einhandmesser?

    Soweit ich weiß sind Messer die sich trotzdem mit einer Hand öffnen lassen Einhandmesser bzw. werden so behandelt .

    So ist das Spyderco UKPK trotz das es nicht verriegelt von einem Gericht als nicht 42a Konform einkassiert worden da wenn man den Griff umfasst die Klinge nicht einklappen kann .

  • Da gehen die Meinungen leider ziemlich auseinander. Toll wäre es einfach rechtssicher sein zu können.

    In einem anderen Forum hatten wir auch mal dieses Thema.

    Ein Bekannter hat beim Sachbearbeiter seiner Waffenbehörde nachgefragt. Der sagte dass akrobatische Bewegungen nicht zählen. Also wenn einer mit viel Fummelei ein Zweihandmesser mit einer Hand geöffnet geöffnet bekommt, würde das nicht zählen.

    Habe ihm versucht zu erklären dass ihm diese Aussage leider in der Praxis nichts nützt. Er ist aber der Meinung dass diese Aussage vom Sachbearbeiter gilt. Er meinte auch mein Leatherman Wave könnte ich legal führen weil es als Werkzeug gilt. Auch da habe ich ihn berichtigt. Das BKA sieht das ja leider anders.

    Worauf soll man sich auch verlassen?

    So geht's wahrscheinlich sehr vielen.

  • Super Thema

    Ich fand das Messer von der Form her super ,Nagelhau ,auf den ersten Blick ein 2 Handmesser ,verriegelt auch toll .
    Und dann das Video ,Schnipp offen .

    Selbst wenn sich einer belesen hat und denkt 2 Handmesser alles gut und wird kontrolliert warum auch immer hat er nachher den Salat .

    Ich frage mich auch warum wird dieses Messer überhaupt einmal mit Nagelhau und einmal mit Loch als Öffnungshilfe verkauft .
    Wenn beides sich gleich öffnen lässt ?

    Einmal ist es ein Einhandmesser ,einmal ein "Zweihandmesser" .

    Will man da den ahnungslosen Kunden hinters Licht führen ?

  • Also ich habe viele, eigentlich nur noch Zweihandmesser. Etliche davon lassen sich leider auch mit einer Hand öffnen. Das ist total blöd und ich wünsche mir mal einen Hersteller, der das Prinzip knallhart in der Konstruktion durchzieht - also Messer lässt sich wirklich nur mit beiden Händen öffnen und schließen, meinetwegen mit einer Art manueller Sperre, die man mit der anderen Hand betätigen muss. Wahrscheinlich gibt es das auch irgendwo schon. Aber dann hätte man Sicherheit.

    Es hilft bei den ganzen Zweihändern schon etwas, wenn man die Achsschrauben relativ fest anzieht, dann lassen sich viele Messer auch mit Fingerakrobatik nicht so leicht öffnen. Trotzdem ist vieles in dem Bereich wohl mindestens Grauzone.

    Andererseits gibt es auch wirklich echte Zweihandmesser, ich habe hier als Neuerwerb das Real Steel Phasma Free und das bekomme ich wirklich nicht mit einer Flosse auf - vorbildlich.

    Und Pohl Force hatte doch damals zum Bravo One so einen BKA-Bescheid, dass das Messer als Zweihandmesser anerkannt ist. Sowas ist auch nett.

    Naja, im Zweifel lasse ich so ein Teil lieber zuhause, obwohl die "Gefahr" eine Kontrolle aus meiner Sicht eher gering ist.

    Jens