Gamo Replay 10 IGT Maxxim 5,5

  • Hallo,


    auf der Suche nach einem auch optisch ansprechenden Knicklauf-Luftgewehr bin ich bei einer Game Replay 10 IGT Maxim im Kaliber 5,5 gelandet. Das wenige, was ich gefunden habe, habe ich aufmerksam studiert. Ich hatte den Vorteil, mir die 4,5 mm Version in einem Geschäft anzuschauen, bevor ich mir die 5,5 mm Version dann bestellt habe.


    Pünktlich noch vor den Festtagen brachte DHL dann das Paket.


    4komma5 hat den originalen Karton ordentlich verpackt, schliesslich hatte ich noch zwei Pakete Diabolos mitbestellt, denn etwas schiessen möchte man ja auch mit dem Gerät :)


    Das Gewehr ist im Originalkarton sehr ordentlich verpackt und eingepasst, sodass es einen Transport ohne Blessuren übersteht. Im Karton findet sich noch ein weiterer Karton mit dem mitgelieferten Zielfernrohr, diverse Beschreibungen und zwei 10-schüssige Magazine.


    Der erste Eindruck ist sehr positiv. Das Gewehr fühlt sich sehr wertig an und ist ordentlich verarbeitet, soweit ich das auf den ersten Blick beurteilen kann. Die beiden Magazine machen auch überhaupt keinen billigen Eindruck, obwohl sie sehr wohl aus Kunststoff gefertigt sind.


    Ich habe zunächst das Zielfernrohr, welches ab Werk mit einem Stopperpin versehen ist auf der 11 mm Schiene angebracht, was wie zu erwarten war, recht einfach von der Hand ging. Danach habe ich ein Magazin mit Flachkopf- und das zweite Magazin mit Spitzkopf-Diabolos gefüllt.


    Die Magazine sind mit einer Feder versehen, sodass sich die Aufnahme automatisch zurückdrehen will, bis man ein Diabolo eingesetzt hat. Das Befüllen geht recht einfach von der Hand, am Anfang war es etwas fummelig, bis man das System verstanden hat.


    Da es schon recht dämmerig war, konnte ich nur kurz zwei Magazine abfeuern und eine grobe Einstellung des Zielfernrohres vornehmen. Obwohl ich ja schon gelesen hatte, dass das Gewehr sehr laut sein soll und der Prellschlag deutlich zu spüren sein soll, kann ich das aus meiner subjektiven Beobachtung nicht bestätigen. Ich habe noch eine Hämmerle 800, und die ist wesentlich lauter und rummst auch deutlich mehr.


    Auch den Abzug kann ich jetzt nicht wirklich bemängeln. Der läuft kratzfrei bis zu einem Punkt und eigentlich bricht dann auch kurze Zeit später der Schuss. Ich habe mir jedoch einen anderen Abzug bestellt und habe vor, diesen auch irgendwann einzubauen.


    Dieser Thread soll eine Art Review von der Gamo werden. Ich werde noch Fotos hochladen und natürlich weiter berichten.


    Mein erster Eindruck ist jedoch erst einmal sehr positiv. Das Schiessen mit dem Mehrlader macht auf jeden Fall alleine schon mal sehr viel Spass. Knicken, schiessen, knicken, schiessen, knicken ..... Auch die Anzeige, wieviel Diabolos man noch hat ist eine feine Sache.


    Für die erste Stunde mit meinem neuen Gewehr vergebe ich jedenfalls erst mal einen "Daumen hoch!"


    Mehr folgt die Tage, so wie ich Zeit habe.


    Morgen möchte ich einmal den Lauf durchziehen und sehen, was so an "Dreck" vorhanden ist. Des weiteren natürlich noch mehr Schuss abgeben und abwarten, wie es sich alles einspielt.

  • Mir wurde vor einiger Zeit erzählt dass die IGT Gewehre jetzt endlich über der Gaszylinder gedrosselt werden, ob's stimmt?
    Wie groß (Durchmesser) ist bei deinem Gewehr der Transferport?

  • Kann ich bestätigen. Die Feder hat jetzt
    sehr viel weniger Druck.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Mir wurde vor einiger Zeit erzählt dass die IGT Gewehre jetzt endlich über der Gaszylinder gedrosselt werden, ob's stimmt?
    Wie groß (Durchmesser) ist bei deinem Gewehr der Transferport?

    wo kann ich das am besten wie gut ausmessen?

  • Wenn du den Lauf abknickst, schaust du ja genau auf den Transferport, sprich die Öffnung durch die, die Luft in den Lauf drückt.
    Ideal zum Messen wären zB. unterschiedlich dicke Passstifte/Rundmaterial was man vorsichtig in der Transferport ansetzt/einführt.
    Zur groben Einschätzung reicht aber auch schon gesundes Augenmaß.
    Gamo hat bis jetzt ja 2 Drosselungsmethoden, einmal eine Druckentlastungsbohrung im Kolbenboden, dann dürfte der Transferport etwa 3,5-4mm Durchmesser haben, und einmal die Drosselung direkt über den Transferport, in dem Fall hat dieser nur einen Durchmesser von etwa 1-2mm.
    Die zweite Variante ist leiser und etwas sanfter als die Erste.
    Ideal sind aber beide nicht, das wäre nur die "Drosselung" über eine schwächere Feder/Gaskolben.
    Und angeblich soll das neuerdings bei den Gaskolben so sein.

  • Bei meinem Gamo BlackKnight IGT erfolgt die Drosselung über den TP. In der offenen Version hat sie 24 oder 28J.
    Der TP beträgt in der 7,5J Version genau 1mm.
    Die Gamo knallt wie ein KK. Prellschlag auch heftig. Ja, da rührt sich was. SAT- Abzug bearbeitet läuft er sehr gut.
    Ist aber trotzdem sehr genau in der Trefferlage.
    Die Gamo macht Spaß.

  • Ja, leise sind beide Versionen nicht, aber die Drosselung über die Bohrung im Kolbenboden ist nochmals deutlich lauter.
    Wobei die Black Knight auch das große System hat.


    Und wenn die Replay jetzt tatsächlich "leise" sein sollte, spricht es da schon dafür das jetzt eine schwächere "Feder" verbaut wird.

    Edited once, last by Ingo.M ().

  • Guten Morgen! Also ich werde heute Mal versuchen, den Transferport irgendwie auszumessen oder zu fotografieren. Das interessiert mich ja jetzt auch.


    Zum "Knall". Mir fehlen da wirklich Vergleichswerte. Eine Crosman 2240 ist ohne Schalldämpfer *deutlich* lauter. Meine Umarex 850 natürlich deutlich leiser .


    Das mit der Drosselung mit einer anderen Gasdruckfeder wäre also eigentlich "gut" ?


    Beim Versandhaus Schneider gibt es Export-Varianten der Gasdruckfeder. Das würde ja darauf schließen lassen, dass es überhaupt schwächere Federn gibt.

  • Zum "Knall". Mir fehlen da wirklich Vergleichswerte. Eine Crosman 2240 ist ohne Schalldämpfer *deutlich* lauter.

    Moin,


    Die 2240 zum Vergleich?? o.k.
    Meine Crosman 2240 hat schon " bums ". Knapp 7,7J. Aber noch ein gutes Stück leiser und dumpfer als meine BlackKnight.
    Schalli an der Crosman habe ich nicht.
    Meine Gamo knallt richtig laut. :S Wie eine Peitsche.


    PS: Lautstärke der Waffen immer mit Geschoss ( Dia ) beschrieben. Ohne, knallt fast jede DLW.

  • Das mit der Drosselung mit einer anderen Gasdruckfeder wäre also eigentlich "gut" ?

    Ja, bei den "alten" Gamo's wurden halt die starken Federn verbaut und wie oben beschrieben gedrosselt, heißt 24j Feder (die Black Knight hat sogar 29j) aber nur max. 7,5j Leistung, das rappelt natürlich deutlich stärker als wenn man gleich eine 7,5j Feder verbaut (ohne zusätzliche Entlastungsbohrung oder TP Verengung).
    Die Gamo Gewehre sind qualitativ eigentlich wirklich gut (bis auf das kleinste System, das ist nicht ganz so gut verarbeitet), nur sind die bis jetzt wegen der schlecht gemachten Drosselung etwas in den Verruf gekommen.

    Edited 2 times, last by Ingo.M ().

  • Hallo Guntron! Hast du den Charli da Tuna Trigger (Abzug) bestellt? MFG!

    Ja, den habe ich bestellt. Ich hoffe, dass ich das auch eingebaut bekomme. Habe keine Ahnung, wie das mit der Magazin-Geschichte oben auf dem Gewehr läuft. Obwohl ich halt sagen muss, dass der vorhandene Abzug mir subjektiv auch nicht so schlecht gefällt. Da habe ich als Vergleichswert auch nur eine "getunte" Version von meiner Umarex 850. Der ist allerdings wesentlich besser.


    Die Crosman ist natürlich mit Diabolo deutlich lauter als die Gamo.


    Ich habe Mal versucht, den Transferport zu fotografieren, aber ich weiss nicht, ob sich das da weiter drin noch verjüngt. Trotzdem Mal die Bilder. Vielleicht bekomme ich das auch noch besser hin.


    Edit:


    Ich habe ein paar bessere Aufnahmen hinbekommen. Wirklich groß sieht dieses kleine Löchlein nicht aus.

  • Das sieht mir aber schwer nach der Transferport Drosselung aus, ein offener Transferport sieht anders aus, ich habe noch ne alte mit offenem Transferport und Loch im Kolben Zuhause, mache nachher Mal ein Vergleichsfoto.
    Nachtrag Foto.

    Edited once, last by Ingo.M ().

  • Kann man den Transferport denn vergrößern und statt dessen bei mir dann die Feder verkleinern? Da sollte dann ja die starke Feder drin sein?


    Ändert aber generell nichts daran, dass meine Gamo nicht übertrieben laut ist.

  • Kann man den Transferport denn vergrößern und statt dessen bei mir dann die Feder verkleinern? Da sollte dann ja die starke Feder drin sein?


    Ändert aber generell nichts daran, dass meine Gamo nicht übertrieben laut ist.

    Wenns ein Gewehr mit normaler Feder wäre, könnte das ein Büma wahrscheinlich machen.
    Beim IGT Gaskolben sehe ich da das Problem, dass man irgendwo einen passenden Gaskolben her bekommen müsste.
    Und ob son TP evtl. Sogar gehärtet ist?
    Aber selbst darf man da sowieso nicht dran rum manipulieren.
    War ja auch schon Mal am überlegen ob man evtl. nen geschlossenen Kolben und eine dementsprechend schwächere Feder verbaut.
    Nur wäre das wahrscheinlich viel Testerei bis man genau die Serienleistung wieder hat.

  • Das war nur eine Überlegung, weil weiter oben jemand geschrieben hat, dass die Gamos jetzt durch schwächere Federn gedrosselt sein sollen und das die bessere Variante wäre.


    Mir ist das Wurst, das Gewehr an sich ist toll und ich hab's so noch genug damit zu tun.


    Leider ist schon alles im Weihnachtsstress und der Sauerbraten macht sich nicht von alleine. Irgendwie komme ich heute zu nichts

  • Es gibt Gasfedern mit Ventil, die kann man auf
    die benötigte Energie einstellen.
    Die Änderung ist erlaubnisfrei (wenn 7,5 Joule
    nicht überschritten werden).

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Wesentliche Waffenteile sind im Gesetz abschließend
    aufgezählt, da steht kein Transferport dabei.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.