hawke airmax 30 SF 8x32x50 AMX iR

  • Moin,
    habe ein Problem...erst wollte ich das teil verkaufen und mir was neues zu kaufen.
    Dachte mal das ich vielleicht das Problem bin....
    Gewehr eine CZ455 kal.22lr in einem MDT schaft verbaut und mit einer ZF Montageschiene mit 20moa vorneigung.
    habe das Hawke montiert auf 100m eingeschossen und genullt.
    Gestern mal wieder probe schiessen auf 100m einwandfrei geklappt ZF mit 20klicks auf 200m eingestellt.mit dem ersten schuss getroffen.
    Dann die 300m in Angriff genommen....und das war es auch schon....obwohl ich 20moa vorneigung habe das ZF 55 moa klickverstellung konnte ich nicht die 40 klicks die ich braucht um auf 300m zu schiessen mit dem Verstellturm erreichen nach 27klick war schacht ende.


    Wo liegt mein Fehler was mache ich falsch???
    Hat jemanden einen guten ratschlag was ich falsch mache!!


    PS: bitte keinem weiter erzählen wie unwissend ich bin..

  • Selbst wenn Du 220 Klicks Höhenverstellbereich hast als theoretischer Wert, heißt das ja nicht das Du bei Beginn des Klickens für 200 m in Nullstellung (=theoretische 110 Klicks je Richtung) warst.


    Wenn nach 47 Klicks Ende war, hattest Du ca. 60 Klicks des Verstellbereichs schon vorher "verbraucht", um auf 100 m auf Fleckschuss zu kommen.


    Generell sind Randbereiche des Verstellbereiches etwas kritisch. Bei maximaler Entspannung der Feder, vor allem wenn Du mit der anderen Verstellschraube auch am Rand bist, neigt das Innenrohr des ZF bei manchen Konstellationen zum Springen. Dann ist Deine Einstellung plötzlich eine ganz andere. Du stellst nach, ein paar Schuss geht es wieder gut und Bäng, plötzlich liegt Dein Treffer wieder komplett aus dem Zielpunkt.


    Wenn Deine Montage einen verstellbaren Winkel hat, kannst Du die Mitte Deines Höhen-Klickbereichs nachjustieren, idealerweise sogar optisch und mechanisch zentriert:


    http://fekete-moro.hu/bfta-setup-manual/index-en.php#32 leider nur auf Englisch


    Andreas

  • Hallo,
    ich hatte die Nullstellung bei 100m..und habe 20klicks drauf gepackt und war bei 200m schon mit dem 1ten Schuss erfolgreich. Nur auf 300m konnte ich mich nicht einklicken mangels masse..

  • Wo nach euerer Meinung und Erfahrungen sollte ich mein ZF ein nullen...bei 50m oder 200m..
    Das ZF selbst gibt nur 55klicks in jede Richtung.

  • 55 MOA bei 4 Klicks je MOA sind 220 Klicks (theoretisch).


    Die Mittel läge also bei 220 durch 2 = 110 Klicks (theoretisch).


    Die Mitte kann Dir aber erstmal Latte sein. Deine Frage ist: Wie verteile ich den Klickbereich so, das ich von 100 m bis 300 m die (theoretischen) 60 Klicks auf 300 m noch habe.


    Heisst: Dein ZF muß auf 100 m seitens der Montage (also von außen) so auf Null eingerichtet sein, das noch mehr als 60 Klicks in der Höhe verstellbar sind.


    Andreas

  • Das Glas ist das Hauptproblem, wenn man mit KK auf 300m geht sollte man 90 MOA (26 MRAD) mindestens haben. Die 20 MOA Schiene ist schon okay klar 30 MOA wären natürlich besser, aber auch nur in Verbindung mit dem richtigen Glas.

  • Das Glas ist das Hauptproblem, wenn man mit KK auf 300m geht sollte man 90 MOA (26 MRAD) mindestens haben. Die 20 MOA Schiene ist schon okay klar 30 MOA wären natürlich besser, aber auch nur in Verbindung mit dem richtigen Glas.

    Hallo, die Schiene für meine CZ 455 hat halt nur 20 Moa. Wenn ich die Einlagen /Ringeinlage für das Hawke verwende müsste ich es eventuell hin bekommen. Werde die Woche mal in Ruhe auf dem Schießstand ausprobieren..wobei ich es ausprobieren werde ob die Nullstellung auf 50m etwas bringt.
    50m wäre die kürzeste Einstellung. ..ich werden berichten!

  • Ich muss euch sagen mit KK auf 300m das macht verdammt viel Laune. Und da ja fast jeder ein KK Gewehr hat..ob Einzellader, Repetierer oder Halbautomat der Spass ist bei allen ersichtlich.


    Gruß

  • Noch mehr Vorneigung wird nix bringen außer das du auf die 50/100m ggf. kein Zero mehr setzen kannst. Du hast ja bereits dein Verhältnis von 50/50 auf 70/30 verschoben mit den 20 MOA, wenn du nun nochmal 25 dazu gibst hast nur noch 10 MOA (für Hochschuss) von 55 gesamt übrig und die teilen sich noch durch 2.
    Auch wenn dein Glas 55 MOA besitzt sind es netto immer nur die Hälfte (ohne Vorneigung montiert). Neigst du vor bei mittiger Einstellung vor landet der Schuss entsprechend der Vorneigung tiefer, obwohl du den selben Haltepunkt für den Schuss verwendet hast. Also drehst du "n" MOA zurück um wieder Fleck zu sein und hast "n" MOA für den Drop des Geschosses gewonnen.


    Einschussentfernung bei KK ist der höchste Punkt je nach Montagehöhe bei 35 - 40m rum. Gerechnet habe ich mit SK Longrange und 5cm Zielfernrohr Höhe über dem Lauf.


    Bei 50m Zero sind es 6,9 MOA für 100m, 25,9 MOA für 200m & 47,9 MOA für die 300m. Gerechnet mit Strelok.


    Lösung neues Glas mit mehr interen Verstellweg. Hat da ggf. aber weniger Vergrößerung.

  • 300 m für KK ist schon eine Herausforderung, insbesondere weil der Geschossabfall bei dieser Distanz schon erheblich sein dürfte. Ich habe nicht nachgeschaut, aber da würde ich mal schauen ob 300 m überhaupt sinnvoll mit KK zu erreichen ist. Möglicherweise wird das Geschoss schon so langsam, dass es zu Instabilitäten neigt.
    Hast mal mit strammer HV-Munition probiert, ob du damit noch im Einstellbereich bleibst?


    BTW: Wenn man ernsthaft auf 300 m was treffen will, würde ich eher zu .223 oder größer greifen.

  • Die Amis haben 2 oder 3 dynamische Wettkampf Ligas für KK 35-300 Yards abgelehnt an die PRS/NRL Turniere. Die sind nicht so Rückständig wie wir, wo prinzipiell erstmal gesagt wird das geht nicht. Man wird es kaum glauben dort gibt es auch nicht überall 1000er Stände. Das meiste sind 100-600 er Stände.


    Übrigens KK (Subsonic) bis 300 hat fast den selben Dropchart wie ne 308 auf 1000.

  • Naja, aber eine 308 ist auch nicht das prädestinierte Kaliber für 1000 m. Zudem ein reines "Hinkommen" des Geschosses bei weitem nicht ausreicht. Wenn eine Geschwindigkeit des Geschosses unterschritten wird, geht es steil abwärts, das Geschoss verliert an Präzision und ist anfällig für Störungen. Dann macht es keinen Sinn mehr und man nimmt ein paar Nummern kräftiger.
    Man darf auch nicht vernachlässigen, dass ein KK-Geschoss aus einer Langwaffe so mal gerade eben Überschall erreicht. Das ist ja nicht besonders schnell. Eine .223 ist rundweg dreimal so schnell und dessen Ballistik ist deswegen deutlich gestreckter.

  • Danke für eure Antworten.
    in vielen Punkten habt ihr Recht...ich brauche ein neues ZF, bei Hawke eines gefunden
    Hawke Vantage IR4-12x50 Modell 14251 das hat noch 90klicks verstellung.
    der Preis ist okay.


    Ja zu dem schiessen mit KK auf längere Entfernung ist schon so eine Sache. Bei unserer Anlage ist es möglich..wir haben 13m Steigung und die Hochblenden sind Unterkante 3,50m...
    HV Munition geht in den Überschall und wieder in den Unterschall.....das Geschoss mag das überhaupt nicht.
    Da ja fast jeder Schütze ein KK gewehr hat war die Überlegung schon richtig..die resonanz ist groß.
    Zum Thema 223...ich habe eine Howa1500 im MDT Schaft 24er Lauf....das macht Spass aber wen du immer Gruppen um 5cm schiesst wird es halt langweilig.
    KK macht richtig Laune..ich verwende an Muni ..SK Longrange 335m Vo..


    Wir schiessen auf 50 und 100m Papier und Stahl und 200 und 300m nur Stahl.

  • KK auf 300 m kann man versuchen, dürfte aber grenzwertig sein. Es ist ja auch eine Frage wie man den Begriff "Präzision" nun für sich auslegt. Aber in dem Bereich driftet das für mich eher als Glückstreffer ab.

  • KK auf 300 m kann man versuchen, dürfte aber grenzwertig sein. Es ist ja auch eine Frage wie man den Begriff "Präzision" nun für sich auslegt. Aber in dem Bereich driftet das für mich eher als Glückstreffer ab.

    Schon einmal probiert?? Ich habe mit Blackpowder auf 300m geschossen..40-65Win oder Vorderlader natürlich sind dort die Scheiben auch größer, aber machbar ist das.
    Mit KK ist das schon was anderes...es funktioniert einwandfrei. Es gibt auf 200-300m nur eine Stahlplatte das langt das Geräusch des Geschosse auf der Stahlplatte langt. Und noch etwas Tempo mit einem Timer
    da kommt Spass auf , natürlich kann jeder darüber sich eine Meinung bilden..es wird auch wenige Langwaffenstände geben wo man sowas schiessen kann und darf. Wir können also machen wir.


    PS: Diese Art des Schiessen ist beim BDS unter IPSC angesiedelt. Machen Offizielle Turnier!

  • Die Amis haben 2 oder 3 dynamische Wettkampf Ligas für KK 35-300 Yards abgelehnt an die PRS/NRL Turniere. Die sind nicht so Rückständig wie wir, wo prinzipiell erstmal gesagt wird das geht nicht. Man wird es kaum glauben dort gibt es auch nicht überall 1000er Stände. Das meiste sind 100-600 er Stände.


    Übrigens KK (Subsonic) bis 300 hat fast den selben Dropchart wie ne 308 auf 1000.

    Hallo, du meinst bestimmt angelehnt....oder