3D-Tiere / Delta McKenzie - Frage ?

  • Ich hätte bitte eine Frage zu oben genannten 3D-Tieren ... im Forum steht dazu ja bereits einiges.


    Konkret wundere ich mich nur darüber, dass viele Tiere zu Preisen von meist erst ab 500,— Euro aufwärts angeboten werden - ABER zwei Tiere recht günstig sind ?
    (und dies nicht nur bei dem/den Anbietern weiter unten, sondern bei diversen Händlern)


    ODER übersehe ich da vielleicht irgendetwas ?


    Denn wenn nicht, könnte man sich ja durchaus überlegen, neben den Schieß- und Putzlappen- Säcken, etc. sich dann auch mal 1-2 solcher Tiere in den Garten zu stellen ;-)


    ALLE TIERE:
    https://www.redneckpoint.de/Delta


    149,— Euro / Challenger Rehbock
    https://www.redneckpoint.de/Delta-McKenzie-Rehbock
    oder
    https://www.ulysse-archerie.co…arget-delta-mckenzie.html


    135,— Euro / Rehbock
    https://www.redneckpoint.de/De…Kenzie-Challenger-Rehbock


    PS:
    Was bedeuten bitte die verschiedenen „Klassen“ ?
    Geht es hier um die Haltbarkeit / Festigkeit des Materials ...

    Edited 3 times, last by Delphin ().

  • Für ein Tier in der Größe ist das tatsächlich günstig.


    Für den privaten Gebrauch finde ich die zerlegbaren Tiere nicht so toll weil man die Nahstellen sehen kann. Der Vorteil ist, dass man verschlissene Teile leicht ersetzen kann. Große Tiere tragen sich alleine nicht gut, zerlegt schon eher, aufbauen geht zu zweit aber auch besser. Bei den Verbindungen hatten wir noch keine Probleme, tragen also die kleinen und mittleren Tiere im Stück rum. Es spielt auch eine Rolle ob du die Tiere dauerhaft/die ganze Saison draußen lässt oder sie immer wieder weg räumst. UV Strahlung und Regen können über die Zeit den Tieren genau wie die Pfeile zusetzen. Man kann sie natürlich mit einer "Fahrradgarage" abdecken. Im kleinen Gartenparcur sind bei uns die Ziele abgedeckt und zum Herbst dürfen die dann wieder ins Trockene.


    "Was bedeuten bitte die verschiedenen „Klassen“ ?"


    Größenklassen, damit auch indirekt Entfernungen (unter Ziele)
    https://www.dsb.de/bogensport/…ettkampfformate/modus-3d/


    oder https://bogensport-roemer.de/3…heiben-bogenschiessen?p=1


    "IFAA-Gruppe 1
    Große Ziele für weite Schüsse.
    Nach IFAA 26-54m. Trefferzone >25,1cm
    Entscheidend für die Einteilung der IFAA- Gruppe ist aber nicht die Größes des gesamten Tieres, sondern die Größe der Killzone.


    IFAA-Gruppe 2
    Trefferzone 20,1-25cm.
    Weiten nach IFAA: 21-40,5m


    IFAA-Gruppe 3
    Trefferzone 15,1-20cm
    Mittlere Distanzen nach IFAA 18-31,5m


    IFAA-Gruppe 4
    Ziele mit Trefferzone bis 15cm.
    Distanzen zwischen 9&18m"



    Zur Qualität der Delta Ziele kann ich dir nichts sagen, wir haben zwar alle möglichen 3D-Hersteller zuhause aber soweit ich weiß nichts von Delta. Könnte sein dass wir den haben, werde morgen mal nachsehen. https://www.redneckpoint.de/Delta-McKenzie-Waschbaer


    habe nur einen alten Post gefunden:
    https://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?t=13452

    Edited 2 times, last by Leerschuss: Ergänzungen, Rechtschrebung ().

  • Die Preise können noch so gut sein, wenn sich die Pfeile nicht ziehen lassen.


    Semmel mal einer mit ner Compound AB nen Pfeil in so eine Gams, da ist der Tag durchaus gelaufen, wenn es nicht AB-freundlich ist.


    Und die meisten Tiere sind nun mal nur Bogenfreundlich.


    Eleven wurde sehr gelobt, ohne Schleichwerbung machen zu wollen.

  • Ich hatte nur mal mit dem Shop telefoniert, da hiess es das es kein Problem sei.


    Werde mir über den Winter auf jeden Fall mal den A.rsch mit Ohren holen, Material ist ja immer dasgleiche.


    Der 3D Würfel den die herstellen wird z.B. von diversen Anbietern speziell für ABs verkauft.


    Da die Ziele geschäumt werden sollte es aber kein Problem sein.

  • Danke Euch beiden :thumbup:


    @Leerschuss
    Ja, dass wäre klasse, wenn Du wegen der Qualität noch mal nachschauen könntest :-)


    @MrTolot
    Oh ja, dass sieht auch gut aus ;-)


    Den „A. mit Ohren“ habe ich schon mal bei eBay gesehen - sogar in anderen Farben !
    rosa A.mit Ohren etc. :D





    Zu den Klassen habe ich nun auch selbst noch etwas gefunden:


    Gruppen Einteilung 3D Tiere von IFAA und FAAS
    Gruppeneinteilung der 3D-Tier Zielscheiben. 3D Tier Zielscheiben werden auf folgende Weise nach ihrer Grösse in Gruppen eingeteilt: Man misst die Länge einer senkrechten Linie, die durch das Zentrum und den inneren und äusseren Wertungsbereich geht.
    Gruppe 1: grösser als 250 mm;


    Gruppe 2: 201mm bis 250mm;
    Gruppe 3: 150mm bis 200mm;
    Gruppe 4: kleiner als 150mm

  • Bei Bogenheld.de gibts auch diverse 3D Ziele, z.B. auch den Würfel :)


    Die verkaufen auch das Reparaturmaterial, im Video sagen sie auch das das für alle 3D Ziele zum Ausbessern anwendbar ist, egal welcher Hersteller.


    Delphin: Den A.rsch verkaufen sie auf der Homepage auch in div. Farben.

  • Ich hatte mir früher auch mal überlegt, ein Ziel aus diesem Polyurethanschaum selbst herzustellen ...


    Nur ist das alles nicht so einfach, dann auch noch giftig (wenn man nicht genauestens das Mischverhältnis beachtet) und definitiv eine riesen Sauerei !


    Da ich bisher mit den Altkleider- und Putzlappen- Zielen sehr zufrieden bin, habe ich es ohnehin gelassen.


    Und mal eben Bau- / Montage- Schaum aus dem Baumarkt holen und lossprühen dürfte wohl auch kein zufrieden stellendes Ergebnis bringen.


    https://www.ebay.de/itm/TFC-PU…d0-4fa0-b438-bd0fae7b5f15

  • Das Repmaterial bei bogenheld ist lt. Aussage des Besitzers ungiftig, wenn mans nicht grade trinkt.

  • Ja, dass ist wohl kein Problem !


    Meine Aussage bezog sich •ausschließlich• auf den Herstellungsprozess bzw. die flüssigen Grundstoffe ... hatte mich damals extra etwas „eingelesen“.


    So ist das alles recht unbedenklich :thumbup:

  • @MrTolot
    "Werde mir über den Winter auf jeden Fall mal den A.rsch mit Ohren holen, Material ist ja immer dasgleiche."


    Der ist auch auf meiner Liste gelandet. :thumbup:


    "Der 3D Würfel den die herstellen wird z.B. von diversen Anbietern speziell für ABs verkauft."
    Wirklich "der" Würfel oder die vielen ähnlichen?
    https://www.bogensportwelt.de/…1xcQKxEAQYASABEgIjU_D_BwE
    https://www.arrowforge.de/epag…1xcQKxEAQYAiABEgKJdfD_BwE
    https://www.bogensportwelt.de/…1xcQKxEAQYCCABEgJoPfD_BwE
    https://www.ebay.de/i/16431992…1xcQKxEAQYDSABEgLJRvD_BwE
    https://www.ebay.de/itm/143646913905
    https://www.bogensportwelt.de/…1xcQKxEAQYFiABEgJo0vD_BwE


    "Bogenheld.de"


    das heißt Center-Point und die Tiere vom Mario sind gut :thumbsup: . Ich glaube hier mal gelesen zu haben dass die früher außen etwas hart waren. Der für AB freigegeben Parcour lohn sich auch. cpbogensport.de parcour


    @nimbus0
    "Eleven wurde sehr gelobt, ohne Schleichwerbung machen zu wollen."


    Bisher bin ich mit Eleven sehr zufrieden, speziell bei 400fps+ oder sehr kurze Pfeile (PABs, 14" usw). Das ziehen geht bei mir nicht unbedingt mit zwei Fingern aber mit einer Hand am Pfeil und einer am Ziel sehr gut auch wenn da mehr als 200 J entladen wurden.


    @Delphin
    "Ja, dass wäre klasse, wenn Du wegen der Qualität noch mal nachschauen könntest"


    Wenn es die Zeit am Sonntag hergibt versuche ich mal mit einer AB und gleichem Pfeil 4-5 ähnliche
    Ziele von unterschiedlichen Herstellern zu bearbeiten.


    "Und mal eben Bau- / Montage- Schaum aus dem Baumarkt holen und lossprühen dürfte wohl auch kein zufrieden stellendes Ergebnis bringen."


    Korrekt, kannst du für AB vergessen. Wir hatten mal "hohle" Gummi/Plastik-Tauben aus China bestellt und durch eine "rückwärtige" :rolleyes: Öffnung ausgeschäumt. Für einen 20lbs Recurve geht das aber schon mit einer Jaguar solltest du einen Backstop haben.


  • Ich hatte mir früher auch mal überlegt, ein Ziel aus diesem Polyurethanschaum selbst herzustellen ...

    Delphin, wenn Du getrockneten PU-Schaum über den Pfeilschaft schmilzt, dann kannst Du Dir das Schießen sparen. Die Pfeile verschmelzen sich mit dem Schaum. Und ein geschäumtes Ziel ist Mist. Ich schließe mich da Leerschuss an.


    Ich hab mir das Teil geholt, weil ich an den 3D-Zielen verzweifelt bin:


    https://www.youtube.com/watch?v=Ygii1s67Ofs

  • "Ich hab mir das Teil geholt, weil ich an den 3D-Zielen verzweifelt bin:"


    Der AroJac ist eine feine Sache, der Preis nicht ganz so. Ich habe vor einiger Zeit mal einen gesehen der ging gebraucht für 100 € weg.


    2 Sachen zum AroJac:


    1. das Ölen/Seifen etc. der Schäfte ist dann Tabu
    2. man braucht eine circa Bierdeckel große Unterlage (Kunststoff/Blech) sonst "stempelt" man die 3D Ziele mit dem Fuß vom AroJac permanent.

  • 1. das Ölen/Seifen etc. der Schäfte ist dann Tabu
    2. man braucht eine circa Bierdeckel große Unterlage (Kunststoff/Blech) sonst "stempelt" man die 3D Ziele mit dem Fuß vom AroJac permanent.

    Oder man schießt nicht auf PU-Schaum, oder billige 3-D-Äärsche.


    :thumbsup:

  • :D Wer sagt denn dass ich auf den Arxch schießen will? Der kommt als Skulptur in den Garten, Richtung Nachbar, ich muss ja nur die glatte Seite mit den Ringen sehen.


    Nee, das Problem ist dass der AroJac mit dem Öl auf dem Schaft nicht funktioniert, rutscht nur durch. Das dauert bis man das wieder ab hat.

  • Oder man schießt nicht auf PU-Schaum, oder billige 3-D-Äärsche.
    :thumbsup:

    Na ja, so gesehen sind auch die Tiere ALLE aus „solch“ einem Schaum ... es kommt eben „nur“ auf die genaue Mischung / Verhältnis drauf an :thumbsup:


    http://www.uni-koeln.de/math-n…/30_polyurethanschaum.pdf


    Du hast aber natürlich recht, dass selbst gemachte Schaum-Ziele zu 99% nichts werden bzw. den Pfeilen mehr Schaden als Nutzen bringen !



    Der AroJac ist mir einfach (noch) zu teuer ...


    Der Nachteil des AB-Sports sind eben die Dimensionen ! Damit meine ich die Ausmaße der Gerätschaften ;-)
    Beim GK kann man (s)eine neue Pistole / Gewehr noch mal schnell gegenüber seiner Freundin / Frau im Safe „unsichtbar“ machen. Dies ist bei AB‘s deutlich schwerer zu bewerkstelligen :P


    Ich habe mir kürzlich einen Honda Pfeilzieher von Decut gegönnt. Günstig & gut, bisher bin ich damit echt zufrieden. Allerdings habe ich mich damit noch nicht an 3D-Tierchen versucht ...


    ACHTUNG:
    Erst ab einem Schaftdurchmesser von 6,7mm zu verwenden
    https://www.4komma5.de/Decut-P…ogenpfeile-Armbrustpfeile

  • Alternativ zu den 3D-Tieren hatte ich heute noch eine •vielleicht• ganz gute Idee ;-)


    Ich habe das schon in verschiedenen größeren deutschen Städten gesehen:


    Sogenannte „Big Bags“, die zur Bauschutt / Sperrmüll Entsorgung alternativ zu Containern verwendet werden können und nach eigener Befüllung vom jeweiligen Unternehmen abgeholt werden.


    Kosten zwischen 80 - 100,— Euro
    (incl. Abholung).


    Da ich davon ausgegangen bin, dass hier (hoffentlich) echte Qualität verwendet wird und keine „einmal benutzt - sofort kaputt“ Baumarkt Massen-Ware, wo es ähnliche Ware durchaus auch gibt, habe ich etwas rumtelefoniert.


    Abholung ist ja in diesem Fall explizit nicht gewünscht. Bei einigen hatte ich damit tatsächlich Glück :thumbup:
    10,— Euro netto (Sack mit „Stoffdeckel“ für die Oberseite, also nicht offen)


    Insbesondere farbige / dunkle Säcke sind viel besser für den eigenen Garten geeignet als weiße / helle - auffällige Exemplare ... auf dem Bogenplatz spielt das ja keine so große Rolle.


    ———
    Bspw. gibt es für die Delta McKenzie Schießsäcke auch Ersatzhüllen aus eben diesem recht festen Gewebeplanenstoff zu kaufen.
    Nur leider habe ich diese nur in Amerika finden können - in Deutschland / Europa nicht ... und ein Import lohnt einfach nicht.
    ———


    Hier mal am Beispiel Hamburg


    https://heg.hamburg/leistungen/containerdienst/maxi-bag/


    http://www.hamburg-sack.de/


    https://www.doerner-shop.de/containerarten/der-sack/


    https://www.junkbusters.de/?p=junkbag-preise


    https://der-hamburg-container.de/der-hamburg-bag/



    So bin ich heute, da ich gerade in Hamburg war, mit einem „schönen schwarzen“ Sack / Big Bag nach Hause zurück gekehrt ;-)



    Man kann damit nun entweder direkt bei einem der diversen überquellenden Altkleider-Containern vorfahren und den Sack voll machen ... (nur ein Scherz),


    den Stoff dieses Big Bags als Ersatzhülle für einen bestehenden Schießsack verwenden,


    sich daraus selbst eine Schießsack-Hülle herstellen ... Schneider muss man dafür nicht unbedingt sein oder einen bemühen ... durch umklappen und befestigen / festzurren mit Seil oder Kabelbinder, bekommt man auch so ein gutes Exemplar hin (nur noch befüllen - fertig).

  • Ich würde die Ziele auch nach Möglichkeit bei Bogenheld.de besorgen,
    da wie schon gesagt, der gute Mann einen Parcours für AB betreibt.



    Wenn sich die Pfeile grundsätzlich nicht gut ziehen lassen, ist halt die Frage, ob man immer mit der 440 fps Tenpoint schießen muss
    oder ob vielleicht ein schwächeres Modell geeigneter sein könnte? Es macht ja sicherlich auch keinen Spaß, so ein Teil ohne Kurbel
    zu spannen. Ich schieße beim Compound-Bogen aus diesem Grund auch nicht mit dem maximalen Zuggewicht.



    Um die Pfeile leichter ziehen zu können, gibt es auch Arrow-Lube, was man vorher auf die Pfeile schmiert.
    https://www.bogenladen-leipzig…O-Slick-Sticks-Arrow-Lube
    Mich hat das Lube jedenfalls genervt und dies war auch ein Grund, mit weniger LBS Bogen zu schießen.
    Wahrscheinlich hat WD40 oder ein anderer Stoff die gleiche Wirkung wie das Arrow-Lube, ist nur viel günstiger.



    Zum Thema Delta McKenzie und giftig.
    Ich habe den im Video verlinkten Speed-Bag.
    Die Pfeile lassen sich auch bei Beschuss mit einer 185 LBS Compound AB aus nächster Nähe
    direkt mit einer Hand ohne viel Kraftaufwand ziehen!! Dies wird auch in dem unten verlinkten Video gesagt.


    Das Teil ist, was die Funktion angeht, der Hammer.


    Auf dem Speedbag ist allerdings einer Cancer/Krebs Warnung aus Kalifornien
    wegen verwendeter Chemikalien enthalten.
    OK, die Warnung ist auf sehr vielen Produkten aus Kalifornien und die Amis übertreiben da vielleicht.
    Da ich das Teil indoor verwenden wollte, habe ich mal beim Hersteller nachgefragt und die Dame, die mir per Mail geantwortet hat, meinte, sie wollte das klären.
    Leider habe ich auch auf mehrmaliges nachfragen nicht mitgeteilt bekommen, aus was für einem Material der Speedbag ist.
    Ich finde das für die Entsorgung schon wichtig. Wenn das jemand weiß oder mir mitteilen kann, würde ich mich freuen.
    Ich habe seit dem auch keine Easton/Delta McKenzie Produkte gekauft und werde das auch nach Möglichkeit vermeiden.




    https://www.businessinsider.co…s-coffee-2018-4?r=DE&IR=T




    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ein „normaler“ Big Bag hat circa folgende Daten (teilweise unterschiedlich, je nach Anbieter):


    1m³ / max. 1,5 Tonnen
    Maße: 80x120x105cm


    Interessant finde ich darüber hinaus noch folgende „3er“ Säcke:


    https://www.junkbusters.de/?p=junkbag-preise


    XL Junkbag
    1,7m³/ max. 1,3 Tonnen
    Maße: 200x100x85cm
    12,60 Euro netto
    94B79A84-BC42-4003-8A66-2A693B01A0B6.png


    ODER


    Junkbag für Asbest
    320 cm, 1500 kg
    Maße: 320x125x30cm
    13,44 Euro nettoIch habe zwar (noch) keinen, aber könnte man sich daraus nicht einfach und kostengünstig einen Pfeilfang / Sicherheitsnetz selbst herstellen ???


    Zumal, wenn man bedenkt, dass die 200cm bzw. 320cm hier ja sogar quasi doppelt vorhanden sind (vorne & hinten bei einem Bag, also zwei einzelne Flächen).