Diana Modell 1

  • Hallo,
    kann mir jemand sagen wodran ich am Diana 1 Luftgewehr erkenne ob es das Vorkriegs oder Nackriegsmodell ist?


    Baujahr hab ich am Schaft nicht gefunden.


    Gibt es irgendwelche Identifizierungsmerkmale, z.b. Beschriftung und Diana Logo?


    Leider spuckt Google gar nichts aus

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Danke,
    aber werde ich auch nicht schlauer draus :D

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Lade dir eine alte und eine neuere Nr.1 in verschiedene Tabs und klicke hin und her -
    ich meine der Abzugsbügel und der Schaft haben sich verändert (nur so auf die Schnelle).
    Ist so wie die Bilder aus "sechs Fehler sind zu finden" . . . 8)

  • @Sgt_Elias entschuldige das ich deinen Thread mal kurz missbrauche, aber ich habe eine Frage.
    Und in der Hoffnung das nun einige Diana Experten hier hineinschauen... Wenn nicht einfach rauskicken.


    Meine Frage: Ist der Preis für diese https://egun.de/market/item.php?id=8697321#img Gewehr gerechtfertigt?
    Ich bin auf der Suche nach was leichtem (Meine Schultern Streiken so langsam), und habe auch eine Weile mitgeboten.
    Aber der erzielte Preis scheint mir echt hoch.


    Danke für Antworten und danke und entschuldigung @Sgt_Elias

    first name "Butch"

  • Edit: Das ich nicht die hellste Kerze auf der Torte bin dürfte bekannt sein.
    Ich habe auf mehrere LG geboten und, der geneigte Fachmann wird feststellen, etwas durcheinander gebracht.


    Die Frage bezieht sich aber trotzdem auf dieses Gewehr.


    Und die Board Firewall hat verhindert das ich meinen Post editire.

    first name "Butch"

  • dein diana 1 gibt es seit 1913.


    diana selber irrt sich, wenn sie angeben, es gäbe das diana 1 erst seit den 20ziger jahren....


    erstwens ist diana in wk 1 abgefackelt mit allen unterlagen, sodass das nicht mehr nachvollziehbar war. und ich hab es im kaufhauskatalog von 1913 drin im verkauf


    abfwegblich steht bei manchen was auf dem schaftam schulterteil. bei meiner stand da nichts.....


    es gibt bauartbedingt aber einen unterschied . das ist der verschluß des einstecklaufes. der eine hat eine nut wie eine federwindung von einer spitralfeder ins blech gedrückt, der andre hat da eine art blechstück zum verriegeln.


    wenn du weißt was welches gebaut wurde , kannst du das sicher eingrenzen...


    gruß edwin

  • Meine Frage: Ist der Preis für diese egun.de/market/item.php?id=8697321#img Gewehr gerechtfertigt?

    Definitiv Nein!
    Für das Geld bekommst Du eine wunderschöne gepflegte, gebrauchte Diana 25 (etwa so groß wie ein HW30), oder ein HW30 (etwa so groß wie ein Diana 25 :D ) plus einem relativ guten neuen ZF.
    Da die HW25 nicht mehr produziert wird dürfte da ein Sammler mitgeboten haben.

  • Wenn man sich die Beschreibungen in den Katalogen der Vorkriegszeit anschaut wird von einem "feinem Nussbaumschaft"; "schön/fein mattierten Holzschaft" gesprochen.
    Im AKAH Katalog von 54 wird vom "dunkel gebeiztem Brettschaft" gesprochen.
    Vielleicht ist das ja auch ein Indiz. Wenn ich mir Bilder vom Mod. 1 anschaue scheint es so, dass es tatsächliche Modelle gibt, wo der schaft so aussieht, als wäre er ein Brett was mit einer Fräse gerundet wurde. Bei anderen Mod. 1 sieht das insgesamt runder aus.
    Nussbaum scheint nur bei dem ganz frühen Modell (eventuell auch nur vernickelt) vor zu kommen.
    Lieben Gruß
    Jason

  • meine hatte nußbaum, und ja das ist ein kantengerundetes brett...


    hab das dann erneuert mit olivenholz..


    der selbe schaft ist an der diana 15 und 16..


    das dioana 1 ist ein knabengewehr für korken oder diabolo , keine matchwaffe


    ich schätze etwa 3 joule energie.


    ich war positiv erstaunt , warum aus einem minikolben so viel druck rauskommt. der trick ist ein knapp 4 mm großes blaseloch


  • Das ist interessant. Könnte meine Theorie etwas über den Haufen werfen. Weist du in welche Zeit dein Mod 1 gehört.
    Im Frankonia Katalog von 53 steht das es ein Buchenholzschaft ist.
    Dein Olivenholzschaft ist klasse.
    Lieben Gruß

  • Puh,
    ich hab mir das einfacher vorgestellt :D


    Gefunden hab ich 2 verschiedene Diana Schriftzüge seitlich.


    Bei manchen Modellen sind außen so ein paar Striche, bei anderen dagegen nur eine Umrandung des Schriftzuges.


    Verriegelung des Laufes ist eine Nut wie eine Feder....


    Rein optisch würde ich von 50er Jahre ausgehen.


    Leider fehlt wie so oft der Abzugsbügel, wurde ja nur dran geklemmt.


    Überraschenderweise ist die Feder noch recht stark, knallt ganz gut beim Schuss.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • blechstreifen bauen und der abzusbügel ist dran


    ich sag ja das knabengewehr ist recht stark, wenn man bedenkt, das man knaben sowas in die hand gedrückt hat.......


    das würde heute so nicht gehen.....


    gruß edwin
    du bekänst bei gotha ja, wenns schlapp wäre ne vergleichsfeder , die man kürzen müßte.