Treffe plötzlich nicht mehr ...

  • Wenn die Aussagen vom Anfang stimmen, dann schießt das Gewehr jetzt präziser als vorher. Von daher, schraub nicht daran herum, sondern korrigier die Visierung.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Vielleicht die hintere Abzugsbügel Schraube etwas lockern. Die Schraube ist gerne mal für Verspannungen am Anzugskasten verantwortlich. Bei meinen Weihrauch Gewehren sind alle Schaft Schrauben gut fest mit ausnahme dieser M4 Schraube.

  • So wie sich das anhört, hat sich möglicherweise die Visierung verstellt.
    Wenn es am Gewehr selber läge, dann würde es streuen wie eine Gießkanne.


    Gruß Ralf

  • Also hab mal eben nach den Schrauben gesehen, die sitzen alle fest.
    Schaut mal wie weit die Kimme bei mir links sitzt ... so hatte ich das Gewehr eingeschossen letzte Woche ... und es lief wirklich super. Also ich will damit nur sagen dass die Kimme auch schon so weit links saß bevor das Problem anfing ... nur um das mal jetzt auszuschliessen dass die versehentlich so weit nach links geschoben wurde. Ist das eigentlich normal dass die Kimme so weit von Zentrum entfernt ist um die Mitte zu treffen?
    Wenn meine Gruppe rechts ist, dann muss ich ja die Kimme noch weiter nach links drehen ... die fällt mir ja bald ab oder ist sowas in der Regel nicht unnormal dass Kimmen so weit weg von der Mitte gedreht werden müssen?

  • Es ist zum Verrückt werden ... jetzt treffe ich wieder ganz passabel und ich habe absolut garnichts verändert. Auch den lauf habe nicht geputzt ... unten 2 Bilder ... das mit Trefferlage unten rechts war heute morgen (zu dem Zeitpunkt auch nichts mehr beim Plinken getroffen) und das andere gerade eben ... bis auf die 2 Ausreißer ganz ok. Auch das Plinken geht jetzt wieder einwandfrei
    wie gesagt: ca. 23m aufgelegt/sitzend



    Anscheinend lag es dann wohl an der Konzentration

  • Also die seitliche Ausstellung der Kimme ist schon recht beachtlich.
    Mal Trefferbild auf 10m zum Vergleich machen.
    10 Meter muss es können, mehr darf es können, muss aber nicht.


    Plötzliche Veränderungen im Trefferbild sind meist:

    • Geänderte Munition / Losnummer / Chargennummer
    • Ablagerungen im Lauf / Verschmutzt / Abrieb / Verölt
    • Witterungsänderung / Temperatur / Wind
    • selten ein unbemerkter tech. Defekt.
  • Seitliche Sonneneinstrahlung, die bei Kimme und Korn die Ränder anders aussehen lassen? Das ist bei Wettkampfschützen im Freien schon lange bekannt, die keine Scheu davor haben, im Laufe des Tages die Visierung schrittweise, je nach Sonnenstand nachzustellen.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Es ist zum Verrückt werden ... jetzt treffe ich wieder ganz passabel und ich habe absolut garnichts verändert. Auch den lauf habe nicht geputzt ... unten 2 Bilder ... das mit Trefferlage unten rechts war heute morgen (zu dem Zeitpunkt auch nichts mehr beim Plinken getroffen) und das andere gerade eben ... bis auf die 2 Ausreißer ganz ok. Auch das Plinken geht jetzt wieder einwandfrei
    wie gesagt: ca. 23m aufgelegt/sitzend



    Anscheinend lag es dann wohl an der Konzentration


    Ich denke Dir fehlt noch die Praxis für reproduzierbare Ergebnisse. Speziell mit 'nem Preller ist die Geschichte
    als Anfänger nicht ganz einfach.


    Wenn die Ergebnisse am Folgetag plötzlich nicht mehr so toll wie am Vortag sind, neigt man als Anfänger schnell
    dazu unbewusst zu "verkrampfen", was dem Schussbild noch weniger zuträglich ist. Besonders beim Preller.
    Und dann haut plötzlich gar nichts mehr hin.


    Wenn man dann das Gewehr mal für 'nen Tag in die Ecke stellt und es später wieder vorholt, läuft es häufig besser.
    Das würde die plötzliche Verbesserung auch erklären.


    Mit ein wenig mehr Praxis und Routine, werden die Ergebnisse dann in der Regel von Tag zu Tag auch nicht mehr so
    große Abweichungen haben.


    Aber Schießen bleibt trotzdem grundsätzlich eine Geschichte die auch stark Tagesform abhängig ist.

    Field Target Club Nordhessen
    SILHOUETTEN-STAMMTISCH NK GIFHORN

  • jap volle Zustimmung!
    Hat auch etwas mit Kopfsache zutun ... wenn man mal nicht trifft wie sonst dann gleich mal Visierung verstellen ...

  • Wobei man auch keine Angst vor der Verstellung des Visieres haben muss. Im Sportbereich ist das eine ganz normale Sache.
    Schieße doch einfach, zum warm werden, 5x 5er Gruppen. Und wenn die Tendenz dann rechts liegt, wird halt mehr nach links gestellt.
    Genau dafür sind die Einsteller der Visiere ja da!


    Ich könnte mir beispielsweise auch vorstellen, dass ein Gewehr bei -5°C eine andere Trefferlage hat, als es bei 25°C der Fall ist..
    Dann ist man doch froh, wenn man das korrigieren kann. Also, nur Mut... die Räder sind zum drehen da :)

    Wenn eine PaintballWaffe auch Marker genannt wird...
    Ist dann eine scharfe Waffe ein permanent Marker?


    Silvester. Mit I

  • Moin Leute
    Wenn der TS mit der ganz nach links gestellten Kimme
    an guten Tagen trifft und an Schlechten nach rechts abdriftet,
    dann macht er etwas Grundsätzliches falsch,
    oder er hat einen Sehfehler.


    Bei einer Kimmenstellung wie auf seinem Bild,
    sollte der Treffer bei einem normal Sichtigen links liegen,
    einfach mal aufzeichnen ... :!:


    Edit sagt: Mal jemand anderes mit der Waffe schießen lassen,
    wenn der die gleiche Trefferlage hat = Waffe reklamieren.


    Gruß Wolf

    Edited once, last by EL LOBO ().

  • Nein, kein Zielfernrohr drauf ... schiesse bis jetzt ausschliesslich über Kimme und Korn ... werde besagte Tipps später mal machen und neu einschiessen wie empfohlen. Melde mich dann mal gegen Abend nochmal mit Bericht :thumbsup:



    Bei dem Wetter macht das einfach unmöglich Spaß :D

    Würde das mal ganz unkonventionell mit einem Zielfernrohr versuchen.
    Einerseits lassen sich dadurch nahezu mit einem Zug die diversen geschilderten Fehlerquellen mit dem bisherigen Visier ausschließen, andererseits empfinde ich das Zielen (subjektiv/ persönlich) insgesamt als wesentlich angenehmer.

    • dann muss es irgendwie an mir liegen ... entweder sehfähigkeit oder falscher anschlag wie auch immer ... bin mir daran so sicher weil ich neulich schonmal ein hämmerli luftgewehr eingeschossen habe .. da saß die kimme ziemlich ähnlich am ende