Empfehlungen für BT Lautsprecher

  • Da ich im Sommer oft mit nem Freund unterwegs bin, Grillen, Bier vernichten etc., hab ich meist auch nen kleinen Bluetooth Lautsprecher dabei.


    Nun möchte ich aber einen etwas größeren der auch gut klingt..



    Die Auswahl ist riesig, und Bewertungen kann man vergessen.


    Hab heute einen von Amazon bekommen, nur 5 Sterne Bewertungen...


    Der Sound ist grässlich, total Bass überlastet, matschig blechern, mitten und Höhen kaum vorhanden.


    Nur wenn man nen MP3 Player anschließt, Bass komplett runter und Höhen auf Maximum hoch, ist es einigermaßen ok, aber kein Musikgenuss, eher unangenehm.


    Hat da jemand nen Geheimtip in der Preisklasse bis ca. 130 Euro?




    Aktuell liebäugele ich hiermit https://www.amazon.de/DOCKIN-F…oth-Speaker/dp/B01M0YCMIO

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Hat da jemand nen Geheimtip in der Preisklasse bis ca. 130 Euro?

    Hallo,


    ob es ein Geheimtipp ist weiß ich nicht, aber ich habe den JBL charge 3.
    Der hat satten Sound und eine Powerbank zum laden vom Handy.
    Allerdings gibt es jetzt wohl schon die Charge 4.


    Gruß
    Gerry

  • Dank dir,
    der ist mir auch aufgefallen. Klingt der ausgewogen ohne übertriebenen Bass? Bass ist schon gut, wenn der knackig ist, und nicht dröhnt.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Auch die größeren, besseren klingen eher schmerzerregend, imo. hatte schon so einige von den Dingern mehr oder weniger zwangsweise hören müssen. für diese folter auch noch zahlen? haha.
    -> Selber basteln!

    JUST PUT A THUMB IN IT.

  • Selber bauen sehe ich auch als gute Alternative. Kleiner Breitbänder von Tang Band oder so, ein kleiner Digitalverstärker, Rasperry Pi und Powerbank. Dürfte die meisten gekauften um Längen schlagen.
    Wirklich guten Bass kann man mit so kleinen Lautsprechern sowieso nicht bekommen. Dafür muss recht viel Luft verschoben werden, ergo braucht man Membranfläche und/oder viel Hub.
    Bei den kleinen Brüllwürfeln wird i.d.R. mit akustischen Tricks gearbeitet und die hohen Bassfrequenzen angehoben.
    Dadurch klingt es auf den ersten Blick nach viel Bass, nur wirklicher Tiefbass ist es nicht.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Ich hab den Anker Soundcore2 (von meinem Technikfuchs-Neffen empfohlen) und bin damit sehr zufrieden!
    Wird auch nur Metal/Rock gehört ;)

  • Danke für die Tips, ich hab jetzt nach einigen Stunden Recherche diese bestellt, ich berichte morgen mal https://www.amazon.de/gp/produ…itle_o00_s00?ie=UTF8&th=1


    Gut das es eine App gibt und man die Equalizer Einstellungen speichern kann.


    Viele BT Lautsprecher haben wohl nen übertriebenen Bass, bei dem Teil soll der Klang ausgewogen sein, bin echt gespannt.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Den UE hab ich auch. Klasse Sound, nicht zuviel Bass, sieht cool aus und ist wasserdicht...

  • Hören ist individuell. Es hilft NUR selbst probehören. Beim letzten Kopfhörerkauf habe ich 2 Std. 60 Kopfhörer probegehört. Wenn einem garnichts gefällt, einen normalen mit einer BT-Platine plus Verstärker-Platine ausstatten.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich möchte ja nicht den Pessimisten spielen, aber mit Kopfhörern ist seit der EU Verordnung 2013 eh Schluss. Die Lautsprecher kann man wenigstens nich aufdrehen.

  • Vom äußeren könnte das Ding sogar grad so brauchbar sein. Bissel Volumen hat es j a und die Konstruktion sieht auch nicht völlig abwegig aus. Preis ist auch noch zu vetreten.
    Bin auch gespannt auf deinen bericht.


    (Ich nutze Aktivmonitore, Camping (Vlies) Bleiakku mit 8,5kg :rolleyes: , Wechselrichter, Bluetoothadapter und zum Transport nen Reiserucksack)

    JUST PUT A THUMB IN IT.

  • Hören ist individuell. Es hilft NUR selbst probehören. Beim letzten Kopfhörerkauf habe ich 2 Std. 60 Kopfhörer probegehört. Wenn einem garnichts gefällt, einen normalen mit einer BT-Platine plus Verstärker-Platine ausstatten.


    Gruß Play

    Hören ist individuell, das stimmt.
    Für ordentliche Musikwiedergabe ist aber auch objektiv wichtig, dass der Frequenzgang zumindest halbwegs linear ist. Ein leichter Anstieg im Bassbereich ist wünschenswert, weil das Ohr dort weniger sensibel ist, ebenso wie eine leichte Absenkung im Hochtonbereich, weil man dort empfindlicher ist.
    Dann klingt es auch ausgewogen.
    Um diesen Bereich herum hat jeder gute Lautsprecher dann eine eigene Charakteristik. Mancher mag einen sehr brillianten Hochton, andere haben es hier lieber "seidig".
    Für den einen muss der Bass fett klingen, andere wollen ihn knackig und sehr schnell. Hängt auch alles von der Musikrichtung ab, die man hört.
    Aber auch das richtige Hören muss man meist erst "lernen". Nachteil ist, wenn man's mal halbwegs gelernt hat, ist Musik hören aus einem Großteil der Musikanlagen oft eine Qual.
    Ich drück dir die Daumen Sgt. Elias, dass deine Bestellung dir passenden Musikgenuss bringt! :thumbup:

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • So,
    ich hab den Anker Soundcore Motion+ heute kurz getestet... Morgen ausführlicher....


    Der erste Eindruck, schön kompakt aber mit knapp 1kg nicht unbedingt leicht, was dem Sound auch zugute kommt.


    Zuerst mal getestet ohne Equalizer oder die Bass Up Taste... klang schon mal gut, klare Mitten und Höhen, aber zu wenig Bass und dadurch etwas flach.


    Dann mal Links die Bass Up Taste gedrückt... hui, der Klang gleich viel satter ohne zu dröhnen, dazu in voller Lautstärke sehr laut ohne zu verzerren... der Klang bleibt genauso gut.


    Gut finde ich bei dem Modell das man auch leise Musik hören kann... bei dem Modell was ich heute zurück zu Amazon gesendet hatte, war leises hören nicht möglich da nur am dröhnen, hat man lauter gestellt wurden die Mitten und Höhen lauter, der Bass nicht. Fehlentwicklung..


    Beim Anker nur kurz am Equalizer rum gespielt... und schon ne relativ gute Einstellung gefunden.


    Ich versuche mal morgen etwas mehr, und das ganze auf Video aufzunehmen, mein Handy macht klasse Tonaufnahmen, da sollte der gute Klang hoffentlich rüber kommen.


    Ich bin jedenfalls damit sehr zufrieden, da der Klang sauber ist, weder blechern noch aggressiv...


    Ganz anders als das Teil was ich zuerst hatte, zudem lauter obwohl nur mit 30W angegeben, der andere mit 50.


    Nur der Bass war da lauter, bringt aber nichts wenn der Rest des Klangspektrums Müllig klingt...

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Sehr schön, dass du eine gute Lösung gefunden hast.
    Die Wattangaben sagen vielfach gar nichts aus.
    Zum einen, weil oft die Messmethode nicht taugt, zum anderen, weil auch der Wirkungsgrad des verbauten Lautsprechers eine Rolle spielt.
    Die Angabe PMPO bei der Leistung oder Max, die manchmal genannt wird, ist reine Bauernfängerei. Dabei werden kürzeste Impulse gemessen, die nichts über die wahre Leistung aussagen. Das ist wie bei einer Arbeitshose " hitzefest bis 2400°C" anzugeben und als Beweis einmal mit sehr viel Schwung den Schweissbrenner drüber zu ziehen.
    Wenn, dann sollten die Angaben zur Wattzahl mit Sinus oder RMS gemacht sein. Diese sind recht aussagekräftig.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Ich nutze als, für mich, besten Kompromiss aus Preis/Leistung/Größe den JBL Flip 3.
    Im Sommer passt das Gerät in jede kleine Tasche.


    Aber am Ende hilft natürlich, wie immer, nur das eigene Testen.

  • Die Angabe PMPO bei der Leistung oder Max, die manchmal genannt wird, ist reine Bauernfängerei. Dabei werden kürzeste Impulse gemessen, die nichts über die wahre Leistung aussagen. Das ist wie bei einer Arbeitshose " hitzefest bis 2400°C" anzugeben und als Beweis einmal mit sehr viel Schwung den Schweissbrenner drüber zu ziehen.
    Wenn, dann sollten die Angaben zur Wattzahl mit Sinus oder RMS gemacht sein. Diese sind recht aussagekräftig.

    Absolut. Die Wattangaben sind zu 99% fake.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Der JBL ist echt gut. Im Freundeskreis mehrfach vertreten. Ich selber habe den Marshall Stockwell. Den gab´s zum letzten TV in ner Aktion dazu. Wollte den eigentlich empfehlen, habe aber heute gesehen das der etwas teuerer ist als dein angegebener Rahmen.
    Das Bose Teil (habe den Namen gerade nicht parat) ist ebenfalls top.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Absolut. Die Wattangaben sind zu 99% fake.
    Gruß Play

    Im durchschnittlichen "Consumer"-Bereich stimme ich dir voll zu.
    Man muss oft schon etwas mehr Geld investieren oder im richtigen Fachhandel kaufen, wo es sich Hersteller nicht leisten können, technische Daten zu schönen.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson