6mm flobert knall munition

  • habe eine 6mm waffe aber hab munitions probleme meine umarex 6mm munitionen (kupferfarbene) gehen einwandfrei aber habe mir neulich ne schachtel walther munition gekauft und keiner von denn würd gezündet obwohl der schlag bolzen einen druck hinterlässt die walther muni ist glaube ich aus messing meine Vermutung ist das die waffe nur mit kupfermuni geht weil die vlt vom Material her weicher sind die waffe hat ein btb stempel und ist nicht kaputt was denkt ihr hilfe

  • ...


    Ich denke... Falls ich das aus dem Wust herausinterpretieren kann... dass der Patronenboden bei diesen Messingdingern möglicherweise eine Spur zu dünn ist.


    Andere Patronen mit dickerem Rand sollten da funktionieren.


    We have the Fossils - we win!

  • .......,,,,,, Hier hast du ein paar Satzzeichen für deinen nächsten Beitrag, bitte verwende sie.


    Da die 6mm Munition Shit billig ist, würde ich dazu Raten einfach noch eine Packung zu kaufen. Z.b Victory oder Geco


    Zusätzlich wäre ein Bild der angeschlagenen Kartusche gut. Und eine Info um welche Waffe es sich handelt.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Satzzeichen, Großschrift und Absätze wären schön!


    Generell ist Walther kein Munitionshersteller. Die letztjährigen Chargen kamen vermutlich von S&B. Im Vergleich zu RWS (rot/gelbe Dosen) ging die Faltung bei Walther nach dem Abfeuern nicht so weit auf. So lässt das vermuten, dass die RWS stärker sind, denn diese gingen voll auf. Das kann Folgen zum Zünden von Pyros haben.
    Aber gezündet haben alle. Ich hatte keinen einzigen Nicht-Zünder.


    Die neue Produktion von Walther haben einen CIP Stempel von Ungarn (HU). Somit steckt da der vermutliche Hersteller Projeba dahinter. Die habe ich aber noch nicht getestet. Ich habe allerdings noch nicht von Beschwerden gehört.


    Generell - wenn Munition mehrfach nicht zündet, liegt das an der Waffe. Das kann mit dem Schlagstück oder Zündstift zu tun haben. Oder das Patronenlager ist nicht sauber und die Patronen sitzen nicht vollständig im Lager und werden mit dem ersten Schlag zuerst vollständig ins Lager gedrückt.
    Oder die Munition ist falsch gelagert worden und feucht geworden. Dann zünden diese auch auch in anderen Waffen nicht (immer).


    Nachtrag: Welche Waffe war das denn?

    Edited once, last by Floppyk ().

  • perfecta mod g3 aber das ding iat die waffe zündet alle umarex munis problemlos aber die walther gehen nicht sie werden nur abgeschlagen kann es nicht sein das der schlagbolzen nicht so stark ist und für messing hülsen nicht ausreicht

  • Messing ist härter als Kupfer, also kann es schon sein, das der Schlagbolzen bei deiner perfecta dafür nicht ausreicht.


    Eine Dose 6mm flobert kostet ja nicht viel, hol dir doch einfach andere ;)

    Grüße


    Mike

  • Mit der G3 hatte ich manchmal Zündprobleme, wenn ich den Abzug nicht zügig, sondern langsam durchgezogen habe. Dann war der Abdruck zu weit in der Mitte vom Patronenboden, anstatt am Rand.

  • Hi,


    ich hatte mir zu Spaß ne Packung Walther geholt umd zu gucken, ob meine 40 Jahre alte Jugendplempe noch funktioniert. Ne, zünden nicht, die Plempe funktioniert aber noch. Abdrücke am Rand sind deutlich zu erkennen.
    Ein zweites mal durchgeschoben, dann zünden sie.

  • Generell ist Walther kein Munitionshersteller. Die letztjährigen Chargen kamen vermutlich von S&B. Im Vergleich zu RWS (rot/gelbe Dosen) ging die Faltung bei Walther nach dem Abfeuern nicht so weit auf. So lässt das vermuten, dass die RWS stärker sind, denn diese gingen voll auf. Das kann Folgen zum Zünden von Pyros haben.
    Aber gezündet haben alle. Ich hatte keinen einzigen Nicht-Zünder.


    Die neue Produktion von Walther haben einen CIP Stempel von Ungarn (HU). Somit steckt da der vermutliche Hersteller Projeba dahinter. Die habe ich aber noch nicht getestet. Ich habe allerdings noch nicht von Beschwerden gehört.

    Das kann ich bestätigen.
    Ich habe hier ältere Walther rumliegen und die sind mit S&B gestempelt. Diese sind aus Kupfer
    und zünden in der RG 300 einwandfrei.
    Die neueren Waltherksrtuschen die ich hier liegen habe sind mit einem Dreieck gestempelt (HU) und sind dem Anschein nach aus Messing gefertigt. Auch diese zündeten bis jetzt einwandfrei in meiner RG 300 (PTB 327).