3D-Druck - Allgemein - Technik - Software

  • … oder auch ein dritter Drucker ?! 😁

    Dann aber mit unterschiedlicher Druckbettgröße.
    Oder besser gleich ´n ganz Großer (in Richtung Chiron oder so).

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Notfalls unterteilen. Das Problem bei großen Drucken:

    Wenn der Druck dann 4-6 Tage dauert und 2 Std. vorher aus was für Gründen stoppt, ist das bitter.

    Mein längster Druck war für den großen Robotarm das größte Teil mit 2,5 Tagen. Das Zweitgrößte für den großen Robotarm 2 Tage.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ui. Das ist lange her. Muß ich erst raussuchen. Ist ca. 1,6m hoch und kann locker 2-3kg heben und bewegen.


    Kann ich nur Jedem empfehlen, der einen 3d Drucker hat auch wenn der Druck 2,5-3 Wochen dauert.


    Mein Tipp. Fangt mit den größten, Teilen an (2,5 Tage).


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Momentan wird ja „überall“ vom Any Cobra / Max berichtet:


    https://www.3d-grenzenlos.de/m…#Preis_und_Verfuegbarkeit


    https://stadt-bremerhaven.de/a…l-groesser-sein-muss/amp/



    Sicher ein tolles Gerät mit so einigen Weiter- Entwicklungen.


    Allerdings ist das einzige, was mich daran primär wirklich interessieren würde, die „neue“ bessere Druck-Geschwindigkeit !


    Denn die neuen Geräte drucken wesentlich schneller, doppelt so schnell und sogar noch etwas mehr 👍🏻


    Aber was hat man als User davon, wenn aus einer Stunde jetzt lediglich eine halbe geworden ist ???


    Mir ist natürlich völlig klar, dass dies ein langer Weg war und auch noch weiterhin sein wird, aber solange ein 3D Drucker nicht so schnell, wie ein Tinten- oder Laser- Drucker seinen „Output liefert“, ist das in meinen Augen nicht so sehr wesentlich / wichtig.


    Dann drucke ich nebenher oder nachts, wenn ohnehin alle ruhen.



    Wahrscheinlich würde ich mir jetzt auch einen dieser neuen Drucker kaufen … oder auch nicht und dafür stattdessen 2-3x „alte“ bewährte i3 - Mega S oder X, o.ä.


    Das größere Druckvolumen ist auch schön und nice to have … aber in der Praxis füge ich lieber einige einzeln gedruckte Einzelteile zusammen als einen Mega-langen Druck „in die Grütze“ gehen zu sehen ;-(



    Das sollte hier keinesfalls zu negativ klingen, denn die neuen Geräte sind schon toll, aber die Praxis sieht meist doch etwas anders aus 😁

  • Hier im noch nicht fertigen Zustand ohne Zahnriemen, div. Motoren, der Hand mit Greifarm, .... Aber mit den beiden Hauptmotoren. Jeder ist in etwa 6x so groß wie einer der 3d Drucker Steppermotoren. Ergo für die eine Achse schon die 12x Power.


    Gruß Play


    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Der ist um unliebsame Eindringlinge zu verhauen :D und CDs und Spiele einzulegen, ... Oder einen Kaffee einzuschenken.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Moin!

    Warping mangels Temperatur in der Druckplatte.

    Da sollten man schon 50 oder mehr Grad geben.

    Den Tipp mit unbeheiztem Bett zu drucken fand ich sehr ambitioniert......

    Früher war nicht alles besser, nur anders.

    Aber meistens ist anders einfach nur besser! ;)

  • PLA und 60 - 65 °C auf der Platte, sonst sieht es eben aus, wie´s hier gezeigt wird.
    Wozu sonst gibt es denn die Herstellerempfehlungen? Wer gibt denn hier solche Tips?

    Bei TPU auf GFK ja, da lass ich die Druckbettheizung aus. Aber doch nicht bei PLA etc.

    Naja und das Beste dann noch, der Tip, auf echte Fach-Foren zu verzichten. Ergebnis: siehe Oben.

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • PLA geht sogar noch ohne Druckbettheizung. So hat 3d Druck im Privatbereich angefangen. Da gab es noch keine oder war purer, teurer Luxus.


    PC und ABS mögen es heiß.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Hier mal noch `n Erklärbär-Video zum Thema PLA und CURA. Gerade für Einsteiger ein guter Start.

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Retract (Filamentrückzug) zu gering, eventuell ist auch die Düsentemperatur zu hoch.

    Wenn ich mir die kleine Bobbel im Bild anschaue würde ich behaupten das auch die Flussrate zu hoch ist.

    Früher war nicht alles besser, nur anders.

    Aber meistens ist anders einfach nur besser! ;)

  • Wie hoch ist den die Temperatur Deines Druckbettes beim Drucken der beiden Demo-Eulen?

    Das sollte als Orientierung für weitere Drucke helfen.

    Die anderen Probleme hat ja Moorhuhn-FT schon richtig beschrieben.

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Ist das PLA?


    Wenn ja dann ist garantiert die Temperatur zu hoch

    Schon mal einen Temptower gedruckt ?

    Wenn ich weißes PLA gedruckt habe hatte ich meistens nur eine Temperatur von ca 185 ° gebraucht


    Und ich mache von jeder neuen Rolle vorher einen Temptower


    Gruß Norbert

  • Ja ist ganze zeit PLA ^^ Daten stehen weiter Oben, bett ist bei 45 und habe jetzt ein neuen Versuch gestartet mit 185°

    Den TempTower werde ich morgen mal machen,

    habe minimal den Flow und Retract verändert, sehen wie dann mal was morgen bei rumkommt


    Die Schnellwechselplatten sind ja jetzt deswegen nicht schlecht oder so^^