Sehne vorspannen nach Neubau der Sehne

  • Hallo.
    Ich möchte für meine Sanlida/Jandao Tomahawk 200lb eine oder zwei neue Sehnen selbst bauen.
    Ich habe schon etliche Videos gesehen wie das geht. Sehnengalgen mache ich mir alles selber. Mir wurde schon gesagt, dass ich die Sehne mit 300lb vorspannen soll.
    Ich frage mich nur, wie ich die vorspanne und wann. Zum vorspannen würde ich eine Kranwaage benutzen so mein erster Gedanke und die Sehne dann auf ca. 150kg strecken.
    Kann mir jemand sagen wie und wann und wie oft, über welchen Zeitraum ich vorspannen muss. Und ob beim vorspannen die Sehne eingedreht oder ausgedreht vorgespannt wird. Ich würde vorspannen, wenn die beiden Öhrchen fertig sind und unter Vorspannung die Mittenwicklung machen. Als Sehnengarn wird BCY-Universal benutzt.
    Vielleicht kann mir da jemand helfen.

  • Schau doch bitte auch in den anderen Thread !


    Dann bist Du ja „noch einer“ mit einer Tomahawk AB = Prima :-)

  • Ich mache Sehenen für Armbrüste und Raziel und Edwin2 und und und. Vorspannen muß man nur, damit alle Sehnenstränge gleich lang sind und die selbe Kraft und Leistung auffangen können.
    Das kann man schon beim Wickeln am Galgen machen. Entscheidend ist, daß man Sie etwas streckt, bevor man Augen und Mittelwicklung stramm wickelt. Denn die fixieren die Stränge.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Hallo ullibeel,



    Dein Galgen scheint mir etwas schwach auszusehen. Hatte auch mal so angefangen. Bei ca. 100KG ist alles verbogen. Unter nachfolgendem Link sieht man meinen Galgen, den ich mittlerweile erfolgreich benutze. Vielleicht hilft dir die Diskussion auch etwas weiter.


    https://www.co2air.de/thema/10…1061243496#post1061243496


    Des Weiteren habe ich mal so eine Kurzanleitung für den Bau von Excal. Matrix Sehnen erstellt. Wenn es helfen sollte, anbei der Link:


    https://www.co2air.de/filebase…r-martix-sehnenma%C3%9Fe/



    Gruß,


    Walde

  • Frage:
    Warum muß Sie 100kg aushalten bzw warum muß/soll man mit 100kg vorspannen? Test, ob die Stränge rutschen?


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited once, last by the_playstation ().

  • völliger quark. wie schon erwähnt. die stränge fest um den sehnengalgen wickeln . diese spannung reicht und alle sind gleichlang , den rest machen die wicklungen , je nach material der sehne, das hängt davon ab, was der bogen aushalten kann.... und welches sehnenmaterial er darf.......


    ich newm dacron , das ist etwas wurfarmschonender und der pfeil etwas langsamer.... meine wurfarme dürfen nur dacron, die sind von baujahr etwas älter , da war das oft so , das man keine fastflicht oder andre harte sehnenmaterialien durfte .. das dürfte bei den modern armbrüsten eh der standard sein ,


    aber ich möchte nichts riskieren.. im grunde , wenn 1 strang 50 kg hält müßtest du ne ganz dünne sehne von 6 strängen bauen können in der theorie.
    die wird dann aber übel beansprucht ohne reserve zu haben....


    meine sehnen haben 20 strang, die ich wickel also über 3 fache reserve..
    halten ewig.......


    nur ne mittelwicklung muß zwischendurch neu. da ich nicht der frraktion schneller höher weiter angehöre ,
    muß ich nicht das maximum machen an der bruchgrenze vopn bogen oder sehne nur um noch 10 meter mehr rauszuholen ich schiesse auf 40 meter. max 50, und eben in den jagdentfernungen runter bis 15 meter


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Hallo Zusammen,



    Ich spanne die Sehne immer etwas stärker. Es gibt folgende Gründe dafür.
    1. Die Sehne setzt sich und muss nicht mehr bzw. nur noch 1 oder 2x nachgedreht werden.
    2. Die Wicklungen können bei einem hohen Gewicht sehr straf gesetzt werden. Wenn man die Sehne nachdrehen muss werden die Stränge des Garns nicht mehr durch die Wicklung gedrückt.
    3. Bei einer straf hergestellten Sehne entstehen keine Krallenabdrücke auf der Mittelwicklung und die Wicklung wird auch nicht verschoben. Gerade bei stärkeren Excaliburs ist es immer wieder ein Problem.


    Ich habe mich früher immer wieder gefragt was der Unterschied selbst hergestellter Sehnen zu den Custom Sehnen z.B. von 60x Strings oder ähnlichen ist? Seit ich meine Sehnen so wie beschrieben herstelle, habe ich kein Bedürfnis nach Custom Sehnen mehr und verwende auch keine Sehnen mehr von Armbrustherstellern wie Excalibur, da diese bei mir deutlich weniger halten und nach sehr kurzer Zeit bereits die Wicklungen aufgehen.


    P.S. Edwin
    Ich verwende teilweise Sehnen mit bis zu 36 Strängen, je nach Einsatzzweck. Pro Strang sind die Garne mit ca. 120 -125 Pfund, also ca. 55KG. In Summe könnten die dann ca. 2 Tonnen Zugkraft aushalten. Es hat also nicht immer was mit Speed zu tun. Ich denke Bogen Sehnen und AB Sehnen unterscheiden sich doch etwas im Einsatzzweck und in der Herstellung.



    Gruß,


    Walde

  • Vielen Dank Walde.
    Ich habe vorhin meine Sehne aufgespannt. Du hattest recht. Der Galgen fängt an sich zu verziehen. Ich mach das neu inkl. Zugwaage bis 300Kg. Und dann wird sich an der Mittenwicklung bei gemacht.


    Gruß ulli

  • Danke Walde für die vielen Infos! :thumbup:


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • mal im ernst.. in all den jahren , wo ich hier bin, hab ikch noch nie soviel in kurzer zeit über armbrust kauf und sehnen hier gesehen,


    liebt das an der waffgesetzänderung, das nochmal alle heiß laufen ?


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Edwin nein.
    Ich kam aus dem Bogensport. Da mir das aber Schulterbedingt zu stressig ist mit ziehen, habe ich alles verkauft und wollte dann halt eine Armbrust. Neues Gebiet... Da ist man dann heiß. Und ständig Bogen auf und abbauen hatte ich keine Lust mehr. War früher auch im Schützenverein. Da schoss ich so ziemlich alles von Diabolo über KK bis hin zu Schrot und Pump Gun. Da bleibt immer ein rest Interesse bestehen. In meinen Fall jetzt die Armbrust.


    Gruß ulli

  • @ WaldeE


    ganz genau Deine Erfahrungen habe ich auch gemacht. Ein Kumpel hat mir den Reitstock einer alten Drehbank umgearbeitet und ein entsprechend massives Gegenstück geschweißt. Damit habe ich es schon geschafft (mit einer Sehne), einen 10mm Haken aufzubiegen! War selbst überrascht, was für Kräfte da walten.


    Ja, es geht nichts über selbstgemachte Sehnen, ich kenne die Boo Sehnen für Excalibur aus Kanada. Der Typ macht nicht nur Sehnen, sondern auch Trigger Jobs für Excalibur. Habe schon von einem Jahr Wartezeiten für eine Custom-Sehne von ihm gehört.


    Gut, wenn man sein eigener Boo ist. ;-))


    Warum nimmst Du Force 10, ich bin mit X-99 sehr zufrieden?


    @ Ullibeel


    das mit der Schulter kenne ich, neben anderen Gründen, auch ein Grund zum Wechsel zur AB. Das Interesse für die AB war schon lange da, aber bei den Excalibur Preisen, schwand dann das Interesse...;-))

  • Wobei das Spannen einer AB auch nicht unbedingt rücken- und schulterförderlich ist. ;)


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Hallo Bowyer,



    Bin beim BCY FORCE10 Garn gelandet, nachdem ich einiges ausprobiert habe. Hatte auch schon BCY 8190C gehabt. Dieses ist auch sehr dünn und recht stark. Jedoch haben dünne Garne auch Ihre Nachteile. Damit die Sehne mittig auf der Pfeilnocke aufliegt, sollte sie eine bestimmte Stärke haben. Wenn das Garn sehr dünn ist, werden entweder mehr Stränge oder eine stärkere Mittelwicklung benötigt. Der Vorteil war jedoch auch, dass man die Sehne fast schon auf einen mathematisch perfekten Zylinder runden konnte. ^^
    Das BCY FORCE10 Garn ist relativ dick, zwar nicht so dick wir Dacron, jedoch um einiges dicker als BCY 8190C. Es ist extrem robust, verschleißarm und sogar sehr "griffig", was für meine Wickelgarne aus Spectra nicht von Nachteil ist ist, da diese sehr glatt, wenn nicht sogar "glitschig" sind. Das Garn ist auch recht dehnungsarm und dehnt deswegen nach dem Strecken nicht mehr nach. Bei längeren Sehnen kann man mit öfters eindrehen die Steifigkeit des Garns problemlos kompensieren. Zugleich ist FORCE10 auch recht leicht.
    Ich hatte zwar nicht alle Garne ausprobiert, jedoch ein Paar und das FORCE10 ist bis jetzt für mich das beste Garn für AB´s.



    Gruß,


    Walde

  • Hallo WaldeE (an zwei "Fronten" gleichzeitig ;-))


    ich verwende auf den alten 452 X sowie auf den neuen X-99 Sehnen, BCY Center Serving Crossboe0.30" und komme damit gut zurecht.Habe aber die Strangzahl , gegenüber den 452 X Sehen um 4 Stränge erhöht (2-4 Stränge, wie BCY empfiehlt). Meine Sehen sind dick genug, keine Probleme mit den Moon-Nocks.
    Dieses Spectra-Wickelgarn hatte ich mal bei einem FITA Bogenschützen angefasst, fühlt sich wirklich an wie geölt, teflonbeschichtet.


    Bevor ich die umgebaute Reitstock- Konstruktion hatte, hatte ich Probleme mit der Haltbarkeit der Mittenwicklung. Auch waren die Sehnen nicht genug vorgedehnt, ich musst, am Anfang beim Einschießen der Sehne oft nachdrehen. Vor der Reitstock Konstruktion, war es eine echte Quälerei genügend Spannung auf die Sehne zu bekommen. Bin ich froh, dass diese Probleme vorbei sind.


    Es ist doch eine Umstellung, von Bogensehnen, auf AB-Sehnen. Mittlerweile habe ich mir auch einen neuen Sehnengalgen gebaut, der alte für die Bogensehnen war nicht so toll, wegen der höheren Strangzahl der AB-Sehnen, er war auch für einen konischen Spleiß ausgelegt..


    Und dann gibt es Leute, für die ist so eine Sehne, nur ein Schnürchen, die wissen gar nicht was da an Arbeit drin steckt und die Garne sind ja auch alles andere als billig. Die wundern sich dann, warum eine Custom-Sehne „so teuer“ ist.


    Gruß
    Bowyer

    Edited once, last by Bowyer ().

  • Hier noch zwei Videos zum Thema,
    die ich recht gut fand:



    How To Start & Finish a Bowstring Serving (backserving knot technique)


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    How to add serving to crossbow string 1


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    How to add serving to crossbow string 2


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Habe mir gerade die 1/4lbs Spule Sehnenmaterial und je 500m Angelgarn 0,8mm und 0,5mm bestellt.
    Das Angelgarn über Ebay. Das Sehenmaterial von Elias Bogensport. :D


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)