Walther LGU Präziser als HW97?

  • Hallo zusammen,


    Ganz kurze Frage ich möchte mir die Tage die HW97 kaufen für das field Target schießen jetzt wird mir von allen Seiten gesagt das die HW ein super Gewehr ist, kann man nichts falsch machen und die andere Seite sagte mir die LGU wäre um einiges besser wegen dem gedämpften Prellschlag. Allerdings der Abzug nicht einstellbar und etwas schlabbrig.


    Habt ihr da eine Meinung zu ?Optisch spricht mich Die HW 97 KT mehr an mit dem Holzschaft macht einen Wertigen Eindruck, aber mir geht es auch um die Präzision.


    Lg Redcom

    Wie kann man beim Biathlon Zweiter werden ? Ich mein man hat doch ein gewehr. :D

  • Die LGU hat KEIN gedämpften Prellschlag.
    Der Vorteile bei der Lgu:
    Lgu ist größer als die hw97
    Lgu ist in der Regel ruhiger bei der Schussabgabe, das liegt unteranderem an der höheren Masse



    Es gibt noch mehrere Vorteile...


    Bestimmt auch Nachteile, konnte für mich aber keine Nachteile finden.


    Im Zweifel einfach selbst ausprobieren.

  • Es ist genau so wie du sagst..... Geschmacksache!!!


    Ausreichend präzise fürs FT sind beide Gewehre!
    Bezüglich des Prellschlages und somit auch indirekt im Handling ist die LGU "besser" bzw. einfacher zu schießen; verzeiht mehr Haltefehler!
    Von der Konstruktion des Kolbensystems ist die LGU der HW97 im Auslieferungszustand auch überlegen...


    Ich würde trotzdem immer wieder zur HW97k greifen, wenn ich mich entscheiden müsste!
    :D Womit wir wieder am Anfang wären...
    Geschmacksache!!!


    Die 97 ist in meinen Augen besser verarbeitet (v.a. Brünierung), ist kompakter, für mich stimmiger und passender im Anschlag, für meinen Geschmack besitzt sie auch den besseren Unterhebelrastmechanismus und bei einem sauber und gut eingestellem "Rekord"-Abzug bleibt eigentlich kein Wunsch offen!
    Für mich ist die 97k einfach eines der schönsten Luftgewehre!!!


    Gilt für dich vielleicht nur noch:
    Schieße beide Gewehre mal im Vergleich!!!
    Da reichen oft ein paar Schuss und man "fühlt" den persönlichen Favorit!


    Wenn du eh nach Dorsten willst, hast du dort bestimmt die Möglichkeit!


    Gruß
    Frederik

  • Danke für die schnellen Antworten.


    Also die hw 97 habe ich schon geschossen und das erste mal habe ich ohne Probleme auf 25 Meter getroffen. Ich finde die HW auch schöner und wenn man mir sagt die LGU verzeiht Halterfehler ist das erstmal toll ich würde aber sagen wenn man sich erstmal eine falsche Haltung angewöhnt hat und dann doch mal auf eine strafferes Gewehr umsteigt wird man sehr enttäuscht sein.


    Wenn man nicht mehr so treffsicher ist.


    Und mir wurde gesagt bei guter Pflege hält so eine Weihrauch bis zu 15 Jahre.

    Wie kann man beim Biathlon Zweiter werden ? Ich mein man hat doch ein gewehr. :D

  • Und mir wurde gesagt bei guter Pflege hält so eine Weihrauch bis zu 15 Jahre.

    :D Leg noch 40 Jahre drauf, dann passt das!!! ;)
    (Abgesehen von Dichtungen und Feder)


    Besonders die Brünierung ist bei den HWs sehr haltbar! Ich hab hier noch eine 49 Jahre alte HW55 liegen und das System sieht noch aus wie neu!!!
    Das können Walther und Diana aber auch...


    Die Technik ist halt simpel und robust!

  • Lieber Redcom.
    Es ist wie im Stadion. Die Südkurve schreit Weihrauch, die Nordkurve Walther.

    Ganz kurze Frage ich möchte mir die Tage die HW97 kaufen für das field Target schießen

    Das ist die wichtigst Info. Wenn Du weißt wo, frage ob einer sein Gewehr mitbringen kann und dann versuchst Du dich schlau.


    Ich? Walther. Ob ich mir wieder die Varmint holen würde, weiß ich nicht. Der Holzschaft bietet mehr Möglichkeiten, Vorderschafterhöhung usw.


    Weiterhin viel Erfolg bei der Qual der Wahl.


    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • ich hasse qual der Wahl hahaha ich hab nen Plan ich kauf einfach beide

    Wie kann man beim Biathlon Zweiter werden ? Ich mein man hat doch ein gewehr. :D

  • Beim HW 97 hättest du noch die Möglichkeit es später mit eienm V-Mach Kit auszurüsten. Da hat es dann (nach herrschender Meinung) vom Schussverhalten wieder die Nase vorn.

  • Beim HW 97 hättest du noch die Möglichkeit es später mit eienm V-Mach Kit auszurüsten. Da hat es dann (nach herrschender Meinung) vom Schussverhalten wieder die Nase vorn.

    Meiner Meinung nach ist das nicht der Fall...


    Ich habe selbst (noch) das 7,5J V-Mach Kit drin und für mein Gefühl schießen LGU und 97+V-Mach so gut wie identisch!


    Nachdem ich vor einiger Zeit nochmal die 16J 97 geschossen habe, muss ich sagen, dass der subjektiv empfundene Prellschlag wohl am ehesten durch eine kurze Schussentwicklungszeit profitiert!!!


    Deshalb fliegt mein V-Mach-Kit (momentan) wieder raus und es wird mit Gewichtsreduktion des Kolbens, TbT Drop-In Kit, Vorspannung der Feder, Hub-Verkürzung und POM-Gleitpunkten in Kolben und Komp.hülse experimentiert!
    Die V-Mach Dichtung bleibt drin! Die ist in meinen Augen, das beste, was an Dichtungen auf dem Markt ist!


    Mal schauen, ob es sich lohnt...


    Wenn nicht, kommt das V-Mach wieder rein! Treffen tut man damit auch sehr gut!
    :)

  • Die LGU hat KEIN gedämpften Prellschlag.

    Ach was :D:D:D


    Die LGU hat gegenüber der HW97 einen reduzierten Prellschlag der sich besser auf die Treffergenauigkeit auswirkt. Bei der LGU spricht man auch "the best out of the Box" - das heißt Du kaufst eine LGU, nimmst sie aus der Schachtel und kannst damit sehr gut schießen.


    Die HW97 ist auch eine sehr schöne Waffe, allerdings nicht "out of the Box" - man schießt mit dieser Waffe sehr gut, wenn man die Waffe nachträglich optimiert, oder Du den "WUMS" gerne hast 8o


    Es ist eigentlich im Grunde genommen eine Geschmackssache, die einen schwören auf Weihrauch und die anderen sind von Walther LGU/LGV sehr überzeugt. Ne gute Kaufempfehlung wirste hier eh nicht kriegen - weil es zu viele verschiedene Meinungen und Überzeugungen gibt.

    Edited 2 times, last by Hinkel-1 ().

  • Ich verfüge über keine der beiden Gewehre, hab auch nie welche geschossen.
    Stand aber auch vor der Frage welcher der beiden, letztendlich hab ich mich für eine Feinwerkbau 300s entschieden.


    Habe auch hier Mal Bilder gesehen, wie eine LGU verarbeitet war, nämlich unter aller Sau :( ob das jetzt nur ein Einzelfall war, weiss ich nicht. Müsste Mal aber wieder suchen evtl finde ich das ja wieder.


    Würde auch eher zu der HW97K tendieren, weil Weihrauch einfach eine Wahnsinns Qualität abliefert.
    Klar sind die Waffen von Walther sicherlich auch nicht schlecht, aber naajaaa^^

  • Lieber Kevin.

    Ich verfüge über keine der beiden Gewehre, hab auch nie welche geschossen.
    Stand aber auch vor der Frage welcher der beiden, letztendlich hab ich mich für eine Feinwerkbau 300s entschieden.

    Die habe ich beide. Grundsätzlich reden wir von Gewehren, die im FT-Bereich nicht in eine Klasse gehören. Also hinkt der Vergleich. Meine 300er hat die Dämpfung deaktiviert.


    Das Feinwerkbau 300 S setzt zweifelsfrei seit Jahren Maßstäbe und gehört definitiv in die Hall of Fame der Luftgewehre. Das Walther LGU kommt da aber schon sehr dicht dran.
    Und einen wichtigen Punkt sollte man auch beachten: Grob geschätzt kostet das Walther, gemessen am damaligen Neupreis, die Hälfte. Richtig?


    Walther LGU vs. FWB 300 S:
    Das Walther ist sehr gut, das FWB 300 S einen Ticken besser. Alleine der Abzug.
    Dafür kann man am Walther einfacher schrauben.


    Tja, lieber Redcom, wieder keine wirkliche Hilfe...


    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

    Edited once, last by BMP I ().

  • Dafür kann man am Walther einfacher schrauben.

    Das war auch für mich DER Kaufgrund. Für die HW97 braucht man mindestens einen Schraubstock und der Lauf ist mit dem System verschweißt.

    Technik ohne Toleranz

  • Das war auch für mich DER Kaufgrund. Für die HW97 braucht man mindestens einen Schraubstock und der Lauf ist mit dem System verschweißt.

    Ein Schraubstock sollte kein Problem sein...
    ?( Warum man den Lauf lösen sollte/will erschließt sich mir nicht...

  • Zitat:" Ich verfüge über keine der beiden Gewehre, hab auch nie welche geschossen".


    Und dann noch behaupten das LGU hat eine Qualität "unter aller Sau".......
    Wenn man keine Ahnung hat, "einfach mal die Kl...e halten"


    Ich hatte beide, und auseinandergenommen, also wer sagt das die LGU schlechter in der Qualität ist, man braucht nur mal die Federn anschauen, Kanten usw.


    Aber wieder zur Argumentation, beides tolle Gewehre, letztendlich ist es die LGU bei mir geworden weil sie im Schuss ruhiger und leiser war als die Weihrauch.


    vg

  • Für die HW97 braucht man mindestens einen Schraubstock und der Lauf ist mit dem System verschweißt.

    Für was braucht man bei der HW97 einen Schraubstock????


    Und die Läufe an den Weihrauchwaffen sind nicht verschweißt, allenfalls sehr fest verschraubt und mit Locktide behandelt. Aber warum sollte man an der HW97 oder Walther LGU/LGV den Lauf wechseln?

    Habe auch hier Mal Bilder gesehen, wie eine LGU verarbeitet war, nämlich unter aller Sau ob das jetzt nur ein Einzelfall war, weiss ich nicht. Müsste Mal aber wieder suchen evtl finde ich das ja wieder.

    Bevor Du "Räuberpistolen" in die Welt setzt, sollte man auch entsprechende Bildnachweise zeigen und nicht einfach äußern "Habe auch hier Mal Bilder gesehen, wie eine LGU verarbeitet war....". Also in den letzten Jahren ist mir noch keine Walther LGU/LGV-Waffe mit einer mangelhaften Verarbeitung die "unter aller Sau" ist bekannt geworden.

    Würde auch eher zu der HW97K tendieren, weil Weihrauch einfach eine Wahnsinns Qualität abliefert.
    Klar sind die Waffen von Walther sicherlich auch nicht schlecht, aber naajaaa^^

    Wenn Du keine von den beiden Waffen gekauft hast, statt dessen lieber eine FWB 300s erworben hast. Hier dann behauptest, das Walther Waffen "naja" sind und Weihrauchwaffen eine wahnsinns Qualität haben - dann fragt man sich warum Du dir keine Weihrauch gekauft hast ?(?(?( ?


    Und wenn Du weder eine Weihrauchwaffe, noch eine Waltherwaffe besitzt - wie kannst Du dann ein Qualitätsurteil abgeben :thumbdown::thumbdown::thumbdown: ?

  • Also in den letzten Jahren ist mir noch keine Walther LGU/LGV-Waffe mit einer mangelhaften Verarbeitung die "unter aller Sau" ist bekannt geworden

    Gern suche ich den Artikel mal raus, nur um das dir zu zeigen, wird nur etwas dauern


    Wenn Du keine von den beiden Waffen gekauft hast, statt dessen lieber eine FWB 300s erworben hast. Hier dann behauptest, das Walther Waffen "naja" sind und Weihrauchwaffen eine wahnsinns Qualität haben - dann fragt man sich warum Du dir keine Weihrauch gekauft hast ?

    Würde ich mir mal Gedanken machen, wieso mir zu einer 30-40 Jahre Alten FWB geraten wurde, statt zur neuen LGU ;)Und wenn Du weder eine Weihrauchwaffe,



    Und wenn Du weder eine Weihrauchwaffe

    Ich selbst besitze zwei Weihrauchs und bin mit ihnen zufrieden.



    wie kannst Du dann ein Qualitätsurteil abgeben

    Von den Walther Schreckschuss ließt man auch nicht gerade viel Positives. Geht vieles innerhalb schnellster Zeit Kaputt
    Ich bin mir sicher, dass man das nicht auf die Luftgewehre übertragen kann - da man bekanntlich Äpfel mit Birnen nicht vergleichen sollte :P


    Die denkweise ist jedem selbst überlassen, aber wenn ein billig Hersteller wie zoraki (die ich übrigens auch habe ;) ) qualitativ von der haltbarkeit und im preisetwas günstiger baut als Walther,
    würde mir gedanken machen.


    Wird wohl schon was dran sein, wieso es die HW30 schon ewig gibt, noch gefertigt wird und alle mit ihr zufrieden sind


    Alles was ich verfasse ist nur meine eigene meinung und sollte nicht ernstgenommen werden ;) Für welches sich der TE entscheidet ist seine Sache & sein Geld
    Sofern es sich um einen unerfahrenen Schützen handelt, sind die Treffer auch nur so gut wie der Schütze ;)

  • Um nochmal zurück zum Tema zu kommen... :saint:
    Ich hatte bereits eine Weihrauch HW97KT und eine Walther LGU.
    Aus meiner persöhnlichen Erfahrung kann ich nur sagen das die Qualität, Verarbeitung und Präzision beider Waffen auf dem selben hohen Niveau ist.
    Natürlich kann es da auch immer ein paar Ausreißer geben...
    Mir hat die HW97 besser gelegen. Lag aber vll auch nur am Lochschaft.


    Es ist mal wieder wie mit allem.. Man muss einfach mal testen und schaun was für einen das Beste ist ;):P