Smith Wesson 686-3 Fleck einstellen nicht möglich!

  • Hi,
    ich habe das Problem, dass ich meinem S&W 686-3 nicht auf Fleck einstellen kann ;( . Die Kimme ist bereits ganz nach unten gedreht und geht auch nicht weiter runter. Habe dadurch einige Zentimeter Hochschuss. Ich habe mich bereits etwas eingelesen und lese immer wieder das es sogar bei den neuen Target Champion Modellen vorkommt das diese ein zu niedrigen Korn haben und angeblich ist es sogar so das die 686er vom hause aus quasi auf Spiegel aufsitzend ausgelegt sind.


    Weiss jemand was drüber bzw hat eine Lösung? oder muss ich den Korn abfräsen lassen und ein höheres verstiften lassen? Hilft eventuell ein andere Kimme? Es gibt ja die LPA TXT Kimmen die allerdings nur passen wenn der Rahmen bereits die 3 Bohrungen hat. Ich sehe bei mir allerdings von oben nur 2 Schrauben.


    Danke euch im Voraus.
    Babbi

  • Ja das weiss ich. Aber ich schieße nicht Spiegel Aufsitzend . Ich kann es einfach nicht und beim Duell ist es umso Schlimmer.

  • Such den Fehler bei dir und nicht bei deiner Waffe.


    Lass dir erklären wie man richtig schießt und auch trifft.

  • @JoHannes89
    Bitte spar dir solche unqualifizierte Aussagen. Du hast wie es aussieht gar keine Ahnung von S&W Revolver und noch weniger kennst du meine Schießleistung...


    Wenn man keine Ahnung hat.....einfach mal die Tastatur in Ruhe lassen.

  • Nicht das ich deine Schießkünste in Frage stellen würde bekomme das nicht in den Falschen Hals.Hat einer deiner Vereinskollegen Mal mit dem Revolver geschossen bzw tritt der selbe Effekt auf ?Mal probiert aufgelegt zu schießen ob da das Problem immer noch auftritt ? Evtl auch Mal einspannen und schießen? Mit der Kimme hast du Recht aber da sollte dir ein einigermaßen fähiger Büma was vernünftiges Basteln können.

  • Moin moin


    Ich habe 10 Jahre lang einen 686-4 geschossen und dieses nur mit Spiegel Aufsitzend, meine Schützenkollegen die Versucht haben Fleck zu treffen beim Duell hatten immer einen Nachteil mir gegenüber.
    Bei meinem konnte ich aber auch das Korn tauschen.
    Gruß
    Holger

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Ich kenne bei mir im Verein schützen die über 380 Ringe schießen....und das Fleck. Das ist denke ich Gewohnheit und vorliebe geschuldet.


    Die 4er Reihe hat ein verstiftete Korn...Kann problemlos getauscht werden.

  • @Tyrox
    Ich bin kein besonders gute schütze. Komm so um 350 bis 360 Ringe....
    Den Revolver haben mehrere gute schützen auch geschossen...auch aufgelegt auf Sandsack. Alle mit der gleichen Ergebnis....wie ich schon geschrieben hatte...das Problem ist nicht neu.

  • Anderen Griff montieren, höher greifen, fester zupacken, mehr nach vorne lehnen, schwächere Munition nutzen. Das sind alles Maßnahmen um den Treffpunkt nach unten zu korrigieren.


    Ausprobieren und rückmelden. Erst danach zum Büchenmacher um ein ordentlich kontrastiertes, hinterschnittenes und höheres Match-Korn montieren lassen, wie das viele Schützen bei dieser alten Version getan haben.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • 3.) S&B Nontox

    357 Mag ... 158 grs wäre die "normale" Mun. für das Eisen.


    Sieh mal ob die Kimme wirklich ganz unten ist,
    es könnte auch sein, daß die Einstellschraube zu lang ist
    und auf den Rahmen stößt, bevor die Kimme anliegt.


    Ansonsten die Unterseite der Kimme im hinteren Bereich
    knapp 1 mm abschleifen, dann sollte es passen.


    Schieße ebenfalls Fleck und habe mit einer 66-4 keine Probleme,
    meine Knarre hat ebenfalls dieses Combat-Korn
    und die lange Kimme.


    Gruß Wolf

  • Ich habe gestern meine beiden neuen S&W 686 mit LPA Visierung eingeschossen. In der Tat scheint das auf Fleckschuss schwierig zu sein. Mir egel, da ich aufsitzend eingestellt habe.

  • EL LOBO
    ja ist 158 grs in NONTOX. Die Kimme ist wirklich ganz unten und stößt am Rahmen an. Ich traue mich da nicht da zu schleifen, da kommt bei mir nix gutes dabei raus :-)


    @ Floppy
    Seltsamerweise ist dies nicht bei allen 686er der Fall, kommt aber häufig vor. keine Ahnung was sich S&W dabei denkt. Bei einem Premium Revolver sollte man diese auch problemlos auch fleck einstellen können. Das klappt bei Ruger und sogar bei um die hälfte günstigeren Taurus.


  • Ich habe gestern meine beiden neuen S&W 686 mit LPA Visierung eingeschossen. In der Tat scheint das auf Fleckschuss schwierig zu sein. Mir egel, da ich aufsitzend eingestellt habe.

    Sorry für Off-Topic :saint:


    Darf ich Fragen welche Serie du hast ? 5er/6er? Irgendwie sind viele Leute geteilter Meinung über die neuen S&W in punkto Verarbeitung.Trommelspalt Lauf etc.


    @babbi wie sind die Taurus Revolver ? Liebäugel mit einem nur bei uns im Verein schießt niemand einen und die Erfahrungen basieren nur auf hörensagen.


    Thx im vorraus

    Edited once, last by Tyrox ().