Co2 Waffe, aber welche?

  • Hallo,
    mein Name ist Frank, ich habe mich heute erst angemeldet und habe gleich eine Frage.


    Mein Interese lag bisher bei Schreckschusswaffen, nun haben auch Co2 Waffen mein Interesse geweckt.
    Ich habe mich ein wenig über das Thema eingelesen umd habe mir auch schon zig Vodeos angesehen.


    Nun möchte ich mir meine erste Co2 Pistole zulegen und habe 2 Stück ins Auge gefasst.


    Zum einen die Walther PPQ M2 in der 4,5 mm Variante und zum 2. eine Beretta M92 FS in der vernickelten Version mit Holzgriffen.


    Welche der beiden Waffen würdet Ihr favorisieren, im Bezug auf Qualität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit?


    Über ein paar Antworten würde ich mich freuen.


    Gruß aus dem Rheinland.
    Frank

  • Da die Auswahl schon auf zwei Kandidaten eingegrenzt wurde und ich auch gerade überlege meine erste CO2 Pistole zu kaufen und die Tage etwas gestöbert habe...


    Rein von der Technik würde ich eher zur Beretta tendieren da diese vorgespannt Single Action geschossen werden kann wohin gegen die PPQ nur einen reinen Double Only Abzug zu haben scheint.


    Außerdem ist der Lauf der Beretta länger als der der Ppq (114,6 vs 86 mm) und damit auch die mögliche Visierlinie. Damit dürfte die Beretta auch genauer sein.


    Dafür finde ich den Griff der PPQ angenehmer.


    Ich schwanke nebenbei zwischen CP99 und CP88 Competition...

  • Die Beretta, CP88, Colt 1911 und RWS C225 basieren alle auf dem selben System mit dem geteilten Schlitten und 8-Schuss Magazin.
    Dieses gibt es schon lange und das ist auch ausgereift.
    Zubehör gibt es genug am Markt, die Magazine sind günstig und hier im Forum wurde schon viel über die Waffen geschrieben.


    Daher von mir die Empfehlung zu einer der vier genannten CO2-Pistolen. Wobei die RWS C225 nicht mehr hergestellt wird und nur noch gebraucht am Markt zu finden ist.
    Wenn das Geld etwas lockerer sitzt, die Beretta oder die CP88 im polished chrome Finish.

  • Die Beretta, CP88, Colt 1911 und RWS C225 basieren alle auf dem selben System mit dem geteilten Schlitten und 8-Schuss Magazin.
    Dieses gibt es schon lange und das ist auch ausgereift.
    Zubehör gibt es genug am Markt, die Magazine sind günstig und hier im Forum wurde schon viel über die Waffen geschrieben.


    Daher von mir die Empfehlung zu einer der vier genannten CO2-Pistolen. Wobei die RWS C225 nicht mehr hergestellt wird und nur noch gebraucht am Markt zu finden ist.
    Wenn das Geld etwas lockerer sitzt, die Beretta oder die CP88 im polished chrome Finish.

    Die ganzen CP88 artigen hatte ich extra nicht mit vorgeschlagen um es dem TO nicht noch schwerer zu machen sich zu entscheiden :D


    Ansonsten könnte man zur PPQ noch alternativ das Vorbild CP99 vorschlagen. Die kann Single Action geschossen werden und hat die CO2 Kapsel samt Ventil im Magazin soweit ich weiß. Ist im Handling einen Tick näher am scharfen Vorbild. Und ist sicher praktisch da man an Ventil und Dichtung einfach rankommt, auch wenn man nur zwei linke Daumen hat. ;)

  • Ich besitze einige an CO2 Waffen und muß sagen von der Präzision her ist die CP88 eine der besten.
    Sie ist baugleich mit der M92 und dank ihrer Größe eine längere Visierlinie was auch der Präzision zu gute kommt.
    Die PPQ und auch die CP99 sind gute Pistolen aber kürzer und deshalb nicht so leicht zu kontrollieren. Meine Meinung.

    Hämmerli 850 Magnum 4,5mm ,Umarex LG 15 in 5,5mm ,Walther CP88 Comp.,H&K MP5 ,Weihrauch HW40 PCA ,Sig Sauer P226 4,5mm Diabolo,Dan Wesson 715 Diabolo,AK 47,
    Swiss Arms Protector Uzi Blow Back 4,5 BB ,Walther CP99 ,Swiss Arms P92 ,Baikal MP 61 ,
    Umarex UX Patrol 4,5mm ,Crosman 2240 5,5mm ,Sig Sauer MCX , HW 35 Bj. 1966 .

  • Deine Frage ist für mich persönlich echt ein wenig Schwammig :D
    Wenn man nach einer M92 in 4,5 sucht kommen so einige Waffen, woher wissen wir, um welche es sich Handeln soll?
    Stell mal von beiden Waffen den Link zur Seite rein, dass wir uns das ansehen können ;)


    Ich hab einen Swiss Arms / CyberGun Colt 1911 in 4,5 für Stahl-BBs und dieser hat wegen dem GasBlowBack (GBB) Echt laune gemacht zu schießen, nur fand ich diese Handballensicherung war ein Horror, man verkrampft voll dabei.

  • Hallo,
    erst einmal vielen Dank für Eure Antworten.
    Hier der Link zur Beretta:


    https://www.kotte-zeller.de/be…lt-mit-holzgriffschalen-1


    Hier der Link zur Walther:


    https://www.kotte-zeller.de/wa…am-pistole-kal-43-schwarz


    Was ich bei der Walther super finde, es gibt als Zubehör ein Emergency Magazin, welches man durch einen kurzen Schlag aktivieren kann.
    So mit kann man die Waffe geladen in seine Nachttischschublade legen und hätte im Ernstfall, eine kleine Sicherheit um Haus und Hof zu verteidigen.


    Gruß Frank


  • So mit kann man die Waffe geladen in seine Nachttischschublade legen und hätte im Ernstfall, eine kleine Sicherheit um Haus und Hof zu verteidigen.


    Gruß Frank

    Sofern Haus und Hof von Mäusen (Ratten sind wohl eher schon zu groß) angegriffen wird ^^


    Beachte bitte trotzdem, dass streng nach dem Gesetz die Aufbewahrung solcher Spielzeuge in einem verschlossenen Behaltnis zu erfolgen hat.


    Edit sehe gerade, oben schreibst du von der Walther in 4,5mm, verlinkst aber eine RAM in .43 Was soll es denn nun werden?

  • Beachte bitte trotzdem, dass streng nach dem Gesetz die Aufbewahrung solcher Spielzeuge in einem verschlossenen Behaltnis zu erfolgen hat.

    Ja, ja, klingt jetzt wieder kleinkarriert und Oberlehrerhaft, muss aber offenbar immer wieder erwähnt werden.


    So mit kann man die Waffe geladen in seine Nachttischschublade legen

    1. Nein, es darf sich kein geladenes / bestücktes Magazin in der Waffe befinden.
    2. Nein, eine Nachttischschublade ist in der Regel nur geschlossen nicht verschlossen.


    Ja, viel Klugscheißerei, aber wir sagen Dir das mal bevor Du Geld ausgibst.

  • Ja, ja, klingt jetzt wieder kleinkarriert und Oberlehrerhaft, muss aber offenbar immer wieder erwähnt werden.

    Es gibt KEIN Gesetz für diese Notwendigkeit bei der Aufbewahrung, da sie nicht als Waffen im Sinne des Gesetzbuches gelten. Macht euch nicht verrückt.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • @Necronomicon


    bevor du solchen Unfug schreibst solltest du mal
    einen Blick ins Gesetz werfen - das erspart uns
    solch dummes Geschwätz.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Und eine Frage zum Thema an jemanden der die PPQ hat:


    Wie ist die Eigengenauigkeit der Waffe, also eingespannt und vielleicht mit Reddot auf 10m? Ich hatte vor kurzem mal die T4E Variante der PPQ von einem Vereinskollegen in der Hand und war ziemlich erschrocken wie die gestreut hatte. Auf 8m war es ein Glücksspiel eine 17x17 Scheibe 6 mal in Folge zu treffen.


    Die 4,5mm Diabolo Version sollte doch deutlich genauer sein, oder?

  • Und eine Frage zum Thema an jemanden der die PPQ hat:


    Wie ist die Eigengenauigkeit der Waffe, also eingespannt und vielleicht mit Reddot auf 10m? Ich hatte vor kurzem mal die T4E Variante der PPQ von einem Vereinskollegen in der Hand und war ziemlich erschrocken wie die gestreut hatte. Auf 8m war es ein Glücksspiel eine 17x17 Scheibe 6 mal in Folge zu treffen.


    Die 4,5mm Diabolo Version sollte doch deutlich genauer sein, oder?