Streukreis mit Schalli sehr schlecht.

  • Hallo, ich bin immer noch beim Einschießen meiner Presslüfter. Nachdem ich fast am Verzweifeln war, das Hawke zur Überprüfung schickte, einen Regulator eingebaut und die Dia`s vermessen habe , musste ich feststellen, das alles nur am Schalldämpfer gelegen hat. Ohne Diesen und mit einem Anderen, Loch in Loch, bei verschiedenen Gewehren.
    Ich habe den Schalli nun demontiert und gesäubert. Es ist zwar etwas besser, aber nicht gut genug. Was macht man damit? Entsorgen? Erklären kann ich mir das auch nicht.
    Solche Probleme hatte ich schon mal mit den Magazinen. Ohne ist das Schußbild perfekt und mit Magazin kommen immer Ausreißer, das lagt an der minderwertigen Qualität der Magazine, die jetzt in der Ramschkiste schlummern.
    Also, mal schnell eine Waffe einschießen funktioniert bei mir eben nicht. X(
    Ich wollte es nur erwähnen, falls Jemand mal ähnlich Probleme hat.
    Liebe Grüße
    Frank

  • Was für ein Dämpfer?
    Welche Magazine?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • oder die bohrungen im schalli.. oder bohrungen zu eng oder oder oder


    das sich der trefferpunkt gesamt verändert isdt klar mit nem gewicht vorn am laiuf das stellt man mit schalli ein, aber wenn ein größerer streukreis dabei rauskommt, stimmt da ja was nicht.....


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Also, auf Grund der Nachfragen:
    1. Ich habe ein GSG PR900W 4,5; mit den dazugehörigen Magazinen betrieben und hatte einen großen Streukreis damit.
    Da meine technische Ausrüstung nicht ausreichend ist die Magazine zu vermessen, habe ich diese einem Mitglied hier im Forum gesandt, welcher feststellte das diese Ungenauigkeiten bergen, welche die Fehler verursachen könnten und mir den Hinweis gegeben, preisgünstigere im Nachbarland zu ordern. Das tat ich und hatte auch mit diesen Magazinen schlechtere Ergebnisse, als ohne. Also verwende ich keine mehr. Als Schalldämpfer hatte ich einen (F) von Weihrauch und der Regulator ist von Robert Lane. Leider zeigt das Manometer nun nur noch den regulierten Druck von ca. 75 bar an. Aber meine 10 Meter Ergebnisse sind fast Loch in Loch. Ich bin zufrieden.
    2. Meine Daystate X² 5,5 war einfach nicht einzuschießen. Immer wieder Ausreißer. Erst dachte ich das Absehen wandert, dann kam wieder ein Regulator vom Robert Lane rein, dann versuchte ich verschieden Diabolos. Dann meldete ich mich auf der OwnerSeite von Daystate an, und der Moderator empfahl den Schalli (NO Name) zu entfernen. Ich kann hier aber ohne nicht schießen. Daraufhin habe ich den von der GSG aufmontiert und ab sofort Loch in Loch auf 10 Meter. Das ist ein ganz preiswerter von sws und funzt.
    Den NoName habe ich nun auf das GSG gemacht und treffe damit nicht gut. Deshalb habe ich noch einen preiswerten kommen lassen für das GSG. Der Weihrauchdämpfer ist auf meinem Springer Norconia B36. Damit bin ich sehr zufrieden.
    Nun bin ich gespannt, ob der Einfachdämpfer für die GSG, der gestern kam, auch so gut ist wie der Erste.
    Ich werde berichten.
    Liebe Grüße
    Frank


  • Das ist der ganze Zauber vom Schalli. Und der ist leise und trifft.


  • Hallo Frank


    Ich habe auf meinen Beiden Chaser und auf der Airmagnum einen Leader Schalldämpfer und kann über die Trefferlage nichts Schlechtes sagen.
    https://www.shooters-shop.de/S…llmetall-Kal-4-5-5-5.html


    Gruß
    Holger


    Ps: Den von dir gezeigten Schalli hatte ich auch, die Scheiben sitzen nicht richtig Mittig und die Zerschnittenen Kabelschutzrohre sind so krumm, dass da nix Guten raus kommen kann.

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

    Edited once, last by Burgenlaender57 ().

  • Den Inhalt von SWS Dämpfer habe ich entsorgt und mir Scheiben mit 6mm Durchlass gedreht.
    Dazwischen 12 mm Lockenwickler mit Filz ummantelt.


    Den entscheidenden Lautstärkeunterschied brachte aber die Verringerung der Auslassbohrung per Hülse von glaube ich 9mm auf 6mm.


    Der Unterschied war deutlich hörbar.


    Nun isser recht brauchbar. :thumbsup:

    StGB §328, Absatz 2.3


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.