Info Walther LG400-M Alutec Field Target 16J

  • Sieht schon mal interessant aus! Aber die ZF-Montage da auf dem Produktbild is ja mh,na ja... Den Ladehebel kann man um 180 Grad drehen dann wird nach unten gespannt und es gibt keine Probleme mehr am Seitenturm. Dann entfällt auch die dilletantische ZF-Befestigung. So dann! Und die originale Handstütze mit ner Klappmechanik versehen statt dem Holzklötzchen wäre ne Idee. Mal sehn ob Uma ähh Walther drauf reagiert!

  • Und die originale Handauflage mit ner Klappmechanik versehen statt dem Holzklötzchen wäre ne Idee. Mal sehn ob Uma ähh Walter drauf reagiert!

    Webster darf man fragen was du da für ein Glas auf der Walther hast?
    Meine Lebensgefährtin hatte auf der Deutschen ja die etwas andere LG400, und die wird gerade Neugierig ;)

  • Das mit dem Glas ist mir gar nicht aufgefallen auf dem Bild. Das ist auch schon etwas älter das war schon auf den Produkt Bildern der LG300 Dominator. Ja so ne Schiene wie die von der Hämmerli AR 20 FT wäre nett als original Zubehör.


    ich würde mal raten und sagen das Glas auf dem Bild vom webster1972 ist ein Falcon T50¿?.

  • Ja so ne Schiene wie die von der Hämmerli AR 20 FT wäre nett als original Zubehör.

    Die Schiene hat meine Holde auf ihrer Special drauf macht sich gut auf der 400er.
    Nach dem Harztreffen wird es einen Ausführlichen Testbericht der Economy im FT eeinsatz geben.
    Hier sieht man sie mal mit der AR20 Rail:

  • Ja,das is n Falcon t50 FT. Schiene is Steyr,die von der AR20 hatte ich voriges Jahr zur DM drauf, is aber nich gerade,leicht nach links verdreht im vorderen Teil. Montagen sind Burris Zee-Rings 30mm,scheints iwie nich mehr zu geben,sind aber Gold wert weil man Seiten und Höhenkorrekturen mit den Inlays machen kann und so recht nah an die optische Mitte vom ZF kommt. Und ZF verspannen geht damit auch nich mehr.

  • Juhu da habe ich das Glas ja Richtig geraten bzw. erkannt . :D


    In Rot kommt die LG 400 Richtig gut mit dem Silber.


    So ganz in schwarz wäre meins wie diese exklusive Version für nen Schweizer Shop.


    @ webster1972
    Frage wo bekommt man solche Hamster her? Das Ding von Rowan ist mir zu Fett in zweierlei hinsicht.

  • So,mal 3 Exemplare mit diversen Schäften beguckt zur Landesmeisterschaft NRW,leider nich geschossen. Mal gucken ob das auch Steyr-Jäger werden! Das Potential is ja da! ;)

  • Potential ist denke ich mal bei allen Gewehren da ob nun Walther, Anschütz oder Steyr drauf steht ist denke ich mal fast egal in der Preisklasse.
    Ich mag meine alte 2002 & neue 9015 sehr :thumbsup: . Präzision ist bei allen gegeben auch über die üblichen 10m hinaus.


    Was für die Steyr spricht zumindest aus meiner Sicht ist, dass es über einen von außen verstellbare V0 Schraube verfügt ist halt sau praktisch. Man kann halt fein abstimmen, ohne das LG aus zu Schäften. Beim FT egal in welcher Klasse ist es ja auch bei der Verwendung von JSB Dia´s nicht ganz unwichtig. Zeigt mir zumindest meine Erfahrung im Bezug auf diese Dia´s und deren V0 Werte.


    Das fehlt halt bei Walther und Anschütz. Wobei bei Walther ist es ein Innensechskant (LG300, (400?)) das geht zu not noch. Bei Anschütz (9015) guckst du in die Röhre. Ein Gewindestift mit einem Loch. Also Spezialschlüssel nötig oder mit entsprechendem Dia einschicken für teuer Geld einstellen lassen im Werk. :cursing:

  • Meine 7,5er LG400 lässt sich über die Schlagfeder mit nem längeren 5er Inbus von aussen verstellen. Sind nur Achtel- bis Viertelumdrehungen nötig zur Regulierung. Vermutlich is das bei den 16J auch so. Also relativ problemlos. Kleines Manko am FT-Sport is halt das man ständig dran frickeln muss von Küste nach Bergen! :D

  • Cool,ne Biathlon-Walther! Da rollt ja ne richtige Innovationswelle bei Umarex grad! ;) Aber der Ladehebel wär was für die FT-Version. Die is auch wieder ohne Abzugsbügel,das hat mich im Wettkampf schon einige Treffer gekostet. Das sollte Standard werden.

  • Die LG400's werden grundsätzlich bei Walther in Ulm konstruert und gebaut, daran ist Umarex nur beifallklatschenderweise beteiligt.


    Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777:
    Ich bin der Keith Richard dieses Forums und immer noch hier...

  • Die LG400's werden grundsätzlich bei Walther in Ulm konstruert und gebaut, daran ist Umarex nur beifallklatschenderweise beteiligt.


    Und das ist auch gut so!
    Ansonsten wären die Gewehre wohl bei weitem nicht dass was sie sind...

    Luftgewehre: Weihrauch HW35 :F: , Weihrauch HW50 :F: , Weihrauch HW100 :F: , Gamo Mod.68
    SSW´s: Browning GPDA 8, Reck Miami Mod.92 F, Röhm RG96 - Match, Röhm RG99, Vektor CP1, Walther P99

  • Cool,ne Biathlon-Walther! Da rollt ja ne richtige Innovationswelle bei Umarex grad!

    Bei aller Sympathie für die Produkte von Walther macht mir das mittlerweile richtig Angst.


    Bei den Luftgewehren gibt es einen Frontalangriff auf Weihrauch. Man wird mit neuen Walther Waffen
    regelrecht zugeschüttet.
    Neuerdings der erste Angriff auf Anschütz beim Biathlon. Dabei verdient man da kein Geld, ist nur gut
    für die Markenwerbung.
    Dann fand ich im Netz subtile, das Unterbewusstsein manipulierende Werbefilme von Walther
    mit Angriffsziel Feinwerkbau.
    Dabei ist es vollkommen egal ob man auf 10 Meter ein Anschütz, ein FWB oder ein Walther Gewehr kauft,
    weil wie niemals zuvor kann man die alle auf sich persönlich einstellen.
    Ich würde nur aus Protest niemals etwas anderes als FWB kaufen.


    Interessant war mal ein Gespräch von mir mit einem Schützen aus Bayern.
    Daß Walther auch Matchluftgewehre baut war dem vollkommen unbekannt.
    Niemand im Verein hatte was anderes als ein Anschütz oder ein Diana.
    War noch nicht mal böse gemeint, die haben halt was sie haben und da gibt es kein rechts und kein links.

  • Wenn die Bayern noch ein Diana als "Matchluftgewehr" haben, war es wohl ein lange unentdeckter Bergbauernclub. Und bis das neue Anschütz 9015 kam, war auch für Anschütz-Matchluftgewehre national wie international der Zug jahrelang abgefahren.


    Anschütz-Biathlon-Luftgewehre wären mir neu, die meisten Starter auf der WM Target Sprint hatten FWB-Einzellader, einige wenige einen Steyr-Mehrlader, den man bei TS aber einzeln laden muss. Insofern kann Anschütz da gar nicht angegriffen werden.


    Gegen Perzeptionen und Angstgefühle kann man eh nicht andiskutieren, aber vielleicht hast du am Wochenende zu viele Hamburg-Videos gesehen. Es gibt von Umarex (erst recht nicht von Walther) keinen "Frontalangriff auf Weihrauch", und für "das Unterbewusstsein manipulierende Werbefilme von Walther
    mit Angriffsziel Feinwerkbau" hätte ich mal gern einen Link, damit ich weiß, was unsere Filmleute so hypnotisierendes Zeug basteln, ohne das wir es wissen.


    Nur in einem hast du recht: Man kann alle Modelle auf jeden Körper einstellen, so gut wie nie zuvor. Ist doch schön. ;)


    Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777:
    Ich bin der Keith Richard dieses Forums und immer noch hier...

  • Sorry. Ich wollte es noch ändern.


    Ich fand vor ein paar Tagen ein paar private Filme in denen diverse Waffen getestet wurden.
    Die unterschwellige Aussage, FWB schießt auch, aber wir stehen nun mal auf Walther.
    Ich hielt das für eine werksgesteuerte Reklame.


    Leider ist es ja so daß solche Filme, egal ob es um Automarken oder Kaffeevollautomaten geht,
    von irgendwelchen Fans veröffentlicht werden.
    Es gab da so einen Fan von Navigationsgeräten der in seiner 14 Stunden Freizeit andere Marken
    runtergeredet hat. Dagegen konnte in den Foren niemand mehr anschreiben.
    Das hat er sehr gut gemacht. An seinen Forenbeiträgen können ganze Generationen von Psychologen
    und Werbetexter forschen.
    Ich habe das sehr negativ in Erinnerung.
    Wenn so ein Film sogar mich manipuliert ...



    Ich nehme alles zurück bis auf die Aussage, Walter startet durch. :)
    Und Konkurrenz belebt das Geschäft. ;)

  • Jeder darf sich seine eigene Meinung Bilden. Der Audi-Fahrer sagt auch dass sein Auto Besser ist als der VW oder Ford,
    der Porsche-Fahrer wird auch ähnliches behaupten. Meinungen sind immer Subjektiv vom Betrachter. Ich bleib bei meiner
    Steyr LG 110, egal was andere darüber sagen (hab auch schon gehört dass die LG110 der größte Mist sei) aber das interessiert
    mich absolut null. Ich komm mit der Waffe zurecht und das ist das was mir wichtig ist. Ebenso kam ich mit meinem TomTom
    immer gut zurecht, auch wenns da andere Meinungen dazu gab. Wer sich beeinflussen lässt durch sowas ist selber Schuld.


    Gruß
    Thomas