Outdoor Rucksack gesucht

  • Hallo Kameraden (und Kameradinnen ;) )


    für verschiedenste Outdooraktivitäten (Airsoft, Wandern, Jagen) suche ich einen Rucksack


    die geforderten Eckdaten kurz und knapp:


    - strapazierfähig
    - nicht zu voluminös
    - Befestigungsmöglichkeiten an den Schultergurten


    Hintergrund ist:
    Ich möchte einen Rucksack für kleinere Touren mit dem Notwendigsten (oder auch etwas mehr) ausstatten.
    Idealerweise lässt sich dieser mit einer Trinkblase ausstatten und beim airsoft unter dem Ghillisuit (BW-Parker) tragen
    Einen alten BW Kampfrucksack habe ich. Dieser ist zu groß. Gesucht wird kein Rucksack in dem man alles für 2-3 Tage unterbekommt (vlg survivalrucksack im Parallelthread)


    Bei meinen Touren begleitet mich je nach
    - Wasser (2 x 1,5l)
    - Seil
    - Klappsäge
    - GPS-Gerät
    - Funkgerät
    - Handschuhe
    - Taschenlampe
    - Taschenmesser und Multitool
    - NVG (je nach Tour)
    - kleinere Energielieferanten
    - ActionCams inkl. Ersatzakkus und Zubehör
    - kleines Fernglas o.ä.
    Diese Sachen könnten auch an einer Art Koppel befestigt werden... aber die optische Wirkung auf Dritte gefällt mir nicht.


    Ich freue mich schon auf eure Vorschläge


    Viele Grüße
    adlol

  • moin . klingt nach etwas , was es nicht geben kann.weil du ne menge reinpacken willst, muß der schon größer sein. sonst hätte ich dir das englische day packsystem vom miliotär emphohlen mit tragegestell und nach befarf 1 -bis anzuklickende ruclksäcke.... aber da kriegste das alles auch nicht rein


    gruß edwin

  • Müßtest schon angeben, welches Volumen er haben soll. Ansonsten wird es schwierig.
    Ich habe einen Deuter Trans Alpine 30 (also 30 Liter Inhalt).
    Befestigungsmöglichkeiten an den Schultergurten hat er; am Hüftgurt gibt es Einstecktaschen.
    Vorgesehen für Trinkblase ist er auch.
    Dazu hat er eine integrierte Regenhülle (ansonsten kann der Inhalt im Regen schnell baden gehen; auch wenn das Material sonst gut wasserabweisend ist).
    Eigentlich ist er als Fahrradrucksack konzipiert, hab ihn zum Radfahren aber nie benutzt (Schwerpunkt zu hoch).
    Auch schwer beladen spüre ich ihn kaum, selbst nach stundenlangem Tragen.
    Bin in der Nach-Osterwoche mit ihm wieder durch die Eifel gewandert, Tagesstrecken zwischen 34 und 45 km (z.B. Müllertal-Trail).
    Alles anstandslos; sitzt perfekt und drückt nirgendwo. Man merkt ihn kaum.


    http://www.deuter.com/DE/de/fa…pine-30-3205217-blau.html


    Allerdings weiß ich Koppeln zu schätzen, weil es ziemlich nervig ist, den Rucksack jedesmal abzunehmen.
    Navi und MP3-Player hängen am Trageriemen, Fernglas am Gürtel (Steiner SkyHawk 8x42)

  • Ich seh schon ... so ganz vom TIsch sind Koppeln oder Tragesysteme doch nicht :D


    Ich kenne mich in der Materie einfach nicht aus ...


    Bleiben wir bei der "taktischen" Sichtweise
    Theoretisch wäre ein Mollesystem o.ä. mit Koppel und Trinkrucksack dann eigentlich eine Lösung oder?

  • Nunja, ich möchte nun auch nicht den ganzen Gürtel behangen haben....
    Getränke/Verpflegung gehört in den Rucksack. Dazu Kleidung (die man evtl. unterwegs abgelegt hat); Karten (der Trans Alpine hat ein seitliches Kartenfach, in das man greifen kann, ohne ihn abzunehmen. Sofern man recht gelenkig ist...) usw.
    Da werden Trinkrucksack und Koppeln nicht ausreichen.
    Das Problem wird sein, daß man einfach eigene Erfahrungen machen muß.
    Was für den einen das höchste der Gefühle, kann für den anderen zur Quälerei werden.
    Wichtig ist wohl das Volumen. Morgens kann es noch sehr frisch sein; mittags schwitzt man wie blöde und muß Kleidung ablegen.
    Gerade in der Eifel erlebe ich das immer wieder im Frühjahr und Herbst. Wohin also mit Jacke und Hosenbeinen der Zipp-Off-Hose?
    Je nachdem, was Du damit vorhast, könntest Du einmal die Dinge, die Du mitnehmen willst, zusammenlegen und sehen, welches Volumen da zusammenkommt.
    Der Trans Alpine hat sogar eine Befestigungsmöglichkeit für einen Radhelm.
    Sowas hab ich allerdings nicht (fahre zwar Rennrad, aber generell ohne Helm).
    Ich hab mittlerweile ein Faible für Hüte. Hält die Sonne aus den Augen und aus dem Nacken. Und meine Haarpracht ist auch nicht mehr so dicht wie zu meiner Jugendzeit :D

  • Hi Mattie


    danke für die Erfahrungen die du mit mir teilst.


    Ich glaube ich benötige tatsächlich verschiedene Lösungen je nach Anwendungsgebiet....


    Koppel / Tragesystem ist fürs airsoft sicher interessant (v.a. da es unter meinen Ghilliesuit passt)
    Evtl eignet sich das System sogar für die private Jagd ..... auf ner Treibjagd wirst damit evtl blöd angeschaut .. :D


    Rucksack (klein mit dem Nötigsten, vgl Liste oben, evtl ohne oder mit weniger Wasser)
    Kleinere Abenteuer


    Rucksack (groß, für längere Events) -> BW Rucksack

  • moin so hab ich das gelöst, das sind die seitentaschen des britischen daypack und ein ganz leichtes tragesystem ohne koppel. man kann es mit 1 oder 2 dieser taschen bestücken und dann mit reissverschluß verbinden und zurechtklicken wie foto. das ganze wiegt fast null, ist innen gummiert der stoff.


    aber ob die größe reicht, weiß ich nicht.


    http://www.ebay.de/itm/Webbing…ut-erhalten-/152384406553



    gruß edwin

    INVICTUS

    Edited once, last by edwin2 ().

  • Seitdem ich meinen Tasmanian Tiger Trooper Rucksack habe, bin ich wunschlos glücklich.


    Ich arbeite nicht für diese Firma und will auch keine Werbung machen, aber die haben auch kleinere Rucksäcke im Angebot.
    Fast hätte ich mir wieder einen geholt.


    Die Tragesysteme sind mitunter die Besten, die ich je gesehen und getestet habe.
    Hatte auch andere Firmen wie Mil-Tec, BW Rucksack, Mountain Hardwear und Osprey verwendet
    aber bin bei TT hängen geblieben.


    Komfort ohne Ende und viele zusätzliche Verstaumöglichkeiten, allerdings halt auch der militärische Look !
    Ist nicht jedermanns Sache !

  • hallo, ich habe mir einen von Tenzing geholt ( den TZ 2220 ) der hat eine Menge Taschen, ist robust und wenn man ihn im Angebot bekommen kann echt mal sein Geld Wert.


    Ich nutze den seit ca 2 Jahren fast jedes Wochenende ( Wandern , Familienausflüge, Bogenschießen)


    https://www.frankonia.de/Rucks…html?Artikelnummer=176971

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.... komm gehen wir ein Stück

  • Ich kann zwar nix über den Rucksack aus eigener Erfahrung sagen aber für den nicht günstigen Preis wurde ich da eher einen Berghaus nehmen

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • Hab mir mal den Brandit Cooper Patch "Medium" mit 25l besorgt - der taugt mir - nicht zu groß, nicht zu klein und mit um die 28,-- EURO auch relativ günstig zu haben.

  • Ja, für den Alltag sind die bestimmt nicht schlecht. Hab auch einen Miltec-No-Name Rucksack mit 20 Litern beim Rad fahren oder im Alltag und bin zufrieden.
    Sind zwar nicht super gut gepolstert wie ein TT und hier und da hackt der Reißverschluss ein wenig aber für 20-30 Euro kann man echt nichts falsch machen...
    der TT ist jedoch fürs Leben gemacht. Einmal kaufen und zufrieden sein.

    WWG1WGA

  • Wenn das Wetter so bleibt ein wasserdichter Rucksack z.B. von Ortlieb und dazu Neoprenanzug, Schnorchel und Harpune zum Fische Fangen im Wald, auf der Wiese und auf der Straße. :D;)


    Gruß Play.

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Wenn das Wetter so bleibt ein wasserdichter Rucksack z.B. von Ortlieb und dazu Neoprenanzug, Schnorchel und Harpune zum Fische Fangen im Wald, auf der Wiese und auf der Straße. :D;)


    Gruß Play.

    So schlimm?
    Bei uns war gestern abend Gewitter und ansonsten die ganze Woche wieder über 30grad. Der sonnige Süden eben.

  • Heute morgen zur Arbeit gefahren. War max. 4-5min draussen. Klitschnaß zum auswringen. Das ging wir im wahrsten Sinn auf die Eier bzw Weichteile. ;) Jetzt regnet es zwar gerade nicht. Aber die Wolken legen nahe, daß es bis zum nächsten Regen nicht lange dauern kann.


    Das ist das dumme bei Outdoor. Je mehr man mit hat, um so mehr kann naß werden.
    Ich versuch mittlerweile möglichst wenig mitzunehmen. Aber nur Sachen, die schnell trocknen und möglichst so, daß man schnell, gut rankommt. Z.B. an einen Regenponcho, ...


    Nichts ist schlimmer, als wenn der Schlafsack, .... naß ist. Beim Kanupaddeln habe ich daher eine große Weithals-Kunststofftonne mit. Da kommt alles rein, was 100% trocken bleiben muß / soll.


    Gruß Play.

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • ich habe zwar für meinen Salewa einen Regenschutz, aber wenn ich packe stell ich einen großen Müllsack rein, Sachen rein und Sack oben zu rollen. Da wird garnichts mehr nass drin. Ansonsten bin ich mit dem Rucksack rundum zufrieden


    Lg Steffi

    Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

  • Hi Steffi.


    Müllsäcke sind super. Auch als improvisierter Regenponcho, ... :) Sollte man immer dabei haben.


    Gruß Play.

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)