• Hallo,


    würde mir gerne eine 75er zulegen. Gibt es aber nur gebraucht. Gibt einen hier der weis wo man sie überholen lassen kann.
    Neue Dichtungen usw..
    Wir haben bei uns auch Büchsenmacher, aber die sind ausgelastet mit dem GK waffen.


    Würde mich freuen über Namen und Adressen.


    LG

  • das dein Büma ausgelastet ist, glaub ich nicht.
    Die meisten wollen nur nicht an die Diana 75 ran, nur zugeben will das keiner.

  • Jagd- und Sportwaffencenter Gotha
    würde ich empfehlen. Die haben auch alle Ersatzteile von Diana vorrätig,
    kennen sich auch bestens mit der Diana 75 aus und führen auch ALLE Arbeiten aus.


    Seit Diana von GSG aufgekauft wurde, versenden die auch keine E-Teile mehr an Endkunden. :-(
    Meine letzte E-Teilebestellung wurde von Diana abgelehnt, und Diana hat
    mir dann das Jagd- und Sportwaffencenter Gotha für meine Bestellungen empfohlen:


    Jagd- & Sportwaffencenter Gotha GbR
    Große Fahnenstr. 1
    99867 Gotha
    Telefon: 03621 - 401343
    Telefax: 03621 - 401344
    E - Mail: info@waffencenter-gotha.de
    http://www.waffencenter-gotha.de


    Cheers

  • Entweder in Gotha, oder bei Diana direkt, beim örtlichen Büchsenmacher wär ich skeptisch (Teile bekommt er auch nicht). Kostenpunkt für die Überholung bei Diana für die 75 liegt z.Z bei ca. 180 Euro (hab sie gerade machen lassen)


    Wenn die das Ding nicht in den Schusszustand bekommen der dem Original entspricht, machen sie es nicht. Von daher kann man sicher sein, daß man ein Top-Gewehr anschliessend in den Händen hält. Lohnt sich auf alle Fälle :thumbup:

  • Hi,


    ich hab nen Draht zu dem ehemaligen Diana Mitarbeiter, der in der Reparaturabteilung war.
    die 60er und die 75er hat er mir überholt und die laufen bestens, Preis war unter nem 100er..


    gruß, Wolfi

    Warum wegwerfen wenn man es reparieren kann?

  • Hallo,


    ich wärme mal diesen Thread für meine Frage auf:
    Kann mir jemand sagen, ob das Innenleben der DIANA 75 und 75 T01 identisch sind?


    Oder wo unterscheiden sie sich? (Spannhebelaufnahme weiß ich - ist aber auch nicht innen ;) )


    Es gibt bei JSC Gotha zwei Ersatzteillisten.
    In einem Thread über die Visierlinienerhöhung habe ich aber gelesen, dass manche Teile in der "falschen" Liste auftauchen.
    Erhöhter Korntunnel für Diana 75


    Gruß Ingo

  • Hinschicken und machen lassen. Der Preis ist gering für die Arbeit und Mühe.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Schon klar und akzeptiert.
    Möchte nur dazulernen - meine beiden sind gut im Schuss (im wahrsten Sinne) ;)
    Habe mir dennoch ein Verschleißteile Reparaturset zur Seite gelegt. Man weiß ja nie ...
    Und never change a running System.
    Nun wollte ich gern wissen, ob ich zwei verschiedene zur Seite legen sollte oder ob es sowohl als auch passt.


    Gestern war der ideale Tag für den Schießkeller ... und da kam mir der Gedanke.



    Gruß Ingo

  • Habe 2x Diana 75 und die Ersatzdichtungen haben gepaßt.


    Würde 1x Komplettset + je 1x (insg. also 2) zusätzliche Kolbendichtung bzw Dichtungsmanschette kaufen.
    https://www.waffencenter-gotha…r-Set-DIANA-75::3584.html


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Moin!


    Aaaaalsooo! Ich konnte es natürlich doch nicht lassen. Habe mir zum Üben eine defekte D75 gekauft die noch ganz gut zurecht ist - aber alle Dichtungen fratze.
    Zerlegt nach Anleitung - Dichtungen eingesetzt - zusammengebaut.
    Vorher schon viel gelesen und auch die 2mm Geschichte berücksichtigt.
    Löst aber trotzdem nicht aus. Fehlersuche hat ergeben, dass der Abzug keine Funktion hat.
    Ich habe das Gefühl, dass beim Spannen der Hebelweg nicht ausreicht - der hintere Haken wird nicht bis unter die Abzugsklinke befördert.
    Mache ich das per Hand (also hinteren Haken runterdrücken) funktioniert der Abzug und alles sonst. Gibt es da Einstellmöglichkeiten?
    Kann das daran liegen, dass der Kolben über die Spannstange nicht weit genug zurückgeführt wird?
    ?(


    Von den übrigen Maßen müsste alles passen. Sieht zumindest so aus wie auf den Bildern und in den Texten z.B. aus dem WildenSüden
    DIANA 75 - Laufdichtung erneuern


    Hier die Bilder nach dem Einbau der neuen Dichtungen

    Auch die Stirnräder lassen sich nach dem Einbau der Verschlusskappe leicht entnehmen - also kein Druck drauf.


    Hat jemand einen Tipp?


    Danke und schönen Samstag noch ...


    Ingo ?(

  • So ganz spontan, aus der Hüfte geschossen: die Dichtung steht um einen Zahn zu weit raus!!!


    1.) Wie weit steht deine Dichtung über die Systemhülse über?
    2.) Welches Maß hat die Einstellscheibe?


    Wie hast du damit (1. + 2.) deine 0,3mm Vorspannung eingestellt ?(

    Edited once, last by WilderSüden ().

  • Nur rein aus interesse, um die Dichtung hinten zu begutachten, kann ich dafür einfach den Deckel abschrauben und nacher wieder drauf?

  • Ja!
    Aber nur, wenn die Kolben von den Zahnrädern noch gehalten werden :thumbsup:

  • Danke WilderSüden!


    Genau das hatte ich vermutet (und gerade versucht es meiner Frau zu erklären ;) )


    Das versuche ich sofort mal.
    zu 2.) 0,5 mm


    Das wird es sein - zu 1.) im Moment 1,3 mm


    Typisch: den Gedanken nicht zu Ende gedacht ...


    Melde mich gleich wieder (wenn es geklappt hat ;) )


    Gruß Ingo

  • Aber man möchte ja auch die Dichtung vorne begutachten. ;) :D


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Wenn die Einstellscheibe 0,5mm hat, müsste die Dichtung um ca. 0,2mm ins System zurückstehen.

  • Nein. Die Dichtungen haben aussen eine Rille. Die kann bei jeder individuell einreißen. Z.B. ringförmig in der Rille.
    Die Dichtung kann sogar noch gut aussehen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)