Curiosity Show

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Curiosity Show

      Okay - nachdem ich mich hier nun eine ganze Weile umgesehen habe, stelle ich fest, daß eine Rubrik völlig felht - die Crossover-Sammlung.

      Weil nämlich (und jetzt kommt´s), der ballistisch Interessierte mit keinerlei amtlicher Ballererlaubnis whatsoever muss sich Alternativen überlegen für Exponate, die so entweder bei CO²-, Luftdruck-, Softair- oder auch Schreckschusswaffen nicht zu finden sind. Vor allem, wenn er Referenzmodelle für Kurzgeschichten, Rollenspielerweiterungen oder auch als Requisiten braucht. Und nachdem man mir erzählt hat, daß in eine Rubrik für Knicklaufluftgewehre keine Gartenflinten gehören (was obskurerweise offenbar strenger überwacht wird als die Höflichkeit) hier nun der Thread für jeden, der ein in seinen Augen außergewöhnliches Exponat vorstellen möchte - oder eine Art Kunstwerk, das er aus demselben oder einem Foto dieses Exponats gemacht hat - und nicht weiß, wohin damit. Vui Spaß.

      Fangen wir doch gleich mal damit an:



      Hier zu sehen eine Nambu 14, die auch tatsächlich in Japan hergestellt wurde. Dieses Modell verfügt bereits über den erweiterten Abzugsbügel, der es dem ambitionierten japanischen Soldaten ermöglichte, die Waffe auch bei mongolischer Kälte mit Handschuhen zu bedienen.



      Das erste Mal sah ich so ein Ding in einem Waffenladen am Münchner Hauptbahnhof, als ich 16 und auf einer Kunstschule war. Also nahm ich einen Skizzenblock zur Hand, habe sie abgezeichnet - und dann aus Pappe nachgebaut. Diese hier ist allerdings nicht aus Pappe - sondern aus Kunststoff. Daß sie nun so `alt´ aussieht... nun, mit der Zeit kriegt man als Requisiteur so einige Tricks raus... 8)


      We have the Fossils - we win!
    • Magnum Opus schrieb:

      Und nachdem man mir erzählt hat, daß in eine Rubrik für Knicklaufluftgewehre keine Gartenflinten gehören (was obskurerweise offenbar strenger überwacht wird als die Höflichkeit)
      Das stimmt so garnicht. Mir ists zwar egal, aber du hast in der Rubrik Gartenflinten/Knicker einen Unterhebelrepetierer gepostet.
      Bei der Wahrheit würde ich schon bleiben.
      „Viele Grüße aus Sachsen-Anhalt“
    • Interessant - dann gibt´s also tatsächlich eine klar definierte Gartenflinte?

      Auf die offizielle Klassifizierung derselben bin ich aber mal gespannt...

      By the Way - das BSA ist ein Unterhebelspanner. Einzellader.


      We have the Fossils - we win!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • Moin!

      "Interessant - dann gibt´s also tatsächlich eine klar definierte Gartenflinte?

      Auf die offizielle Klassifizierung derselben bin ich aber mal gespannt..."

      Startpost Gartenflinte/Knicker:

      "Zeigt her eure Gartenflinten/Knicker!Angeregt durch die immer mehr eingstellten Galeriebilder von Gartenflinten in Vorfreude auf das Wieslocher Gartenflintenturnier, dachte ich mir, man könnte ja mal ein Thema dazu aufmachen, wo man diese einmal sammelt. Also zeigt her eure Knicker!"




      Beim Gartenflintenturnier waren/sind nur Knicker zugelassen! Daher gehören in den Thread nur Knicker!!

      Das nur zur Klärung!

      BTT:

      Schönes Teil hast Du da!

      Bin gespannt, was hier noch für Kuriositäten auftauchen! :thumbup:

      Viele Grüße

      Thorsten
    • Uih uih uih....

      schon geht die Streitereien wohl wieder los.

      Und das wohl auch wegen Nichtigkeiten.

      Der Threadsteller von " zeigt her eure Gartenflinten" hat sich bei der Erstellung des Treads an das Gartenflintentunier orientiert, bei diesem Spaßwettbewerben sollten Besitzer einfachster Knicklaufgewehre angesprochen werden.
      Dieses Vorhaben finde ich schonmal äußerst lobenswert und auch entsprechend witzig.
      Um dem Wettbewerb einen lustigen und wahrscheinlich auch werbeträchtigen Namen zu geben hat er es Gartenflintenschiessen genannt ohne das es dazu eine zuvor genaue Definition gegeben hat.
      Diese einfachen Knicker sollen dort gezeigt werden.
      Soviel zur Geschichte.


      Und jetzt werde ich mir wohl den Zorn hier einholen.

      Du Mangnus Opus hast den Sinn des Treads falsch interpretiert, weil Du höchstwahrscheinlich mit deinem wirklich schönen Stutzen auch im Garten plinkst.
      Auf diese Fehlinterpretation bist Du hingewiesen worden und das meiner Meinung nach noch nicht mal böswillig.
      Traurig finde ich das Du diese Kritik in deinem Tread hier ein wenig ins lächerliche ziehst. Und somit schon wieder einmal die Streitereien anfangen.

      In diesem für mich interessanten Forum werden oftmals die Treads vollgemüllt mit nicht sinngemäßen Beiträgen.

      Also bitte sei mir nicht böse für diesen Müllbeitrag den ich Dir jetzt in deinen interessanten Tread geschrieben habe.
      Sieh es als CrossOver.

      Gruß Stefan
    • ABER!

      Ich muß Dir auch ein ganz großes Lob aussprechen.
      Wenn ich mir Dein Arrangement des Fotos, mit der Nambu , den Messern,dem Schwert, den Blättern mit den japanischen Schriftzeichen anschaue dann sehe ich in Dir eine echte Gefahr für unseren WOM Dauergewinner Christian!

      Tolles Bild!
    • ??

      Ich kenne nur ein WOM - World of Music. Ist ein bekannter Muckeladen in der Münchner Innenstadt. Aber hey - es freut mich natürlich, wenn es taugt.

      Ansonsten: Gut zu wissen, das mit dem Knicklaufwettbewerb. Daß eine Gartenflinte automatisch ein Kipplaufsystem hat, war mir in der Form nicht bekannt - man lernt eben nie aus.

      Und weiter im Test: Hier eine steinalte 1911er...



      ...und da es davon unendlich viele gibt - gibt es davon auch unendliche Spielarten - wie das Modell `Pancho Vanilla´ in Altsilber und Elfenbein - und die modernere Variante `Face Off´ - chromnitriert mit schwarzen Yakuza-Griffschalen:



      Keine Sammlung ist komplett ohne wenigstens ein paar stylische 1911er.


      We have the Fossils - we win!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • Wenn Du hier im Portal bist siehst Du immer so ein schönes Bildchen von einer Waffe.
      Das ist die " Weapon of the month " oder kurz die WOM.
      Dieses Bild wird jeden Monat von den User gewählt, es geht dabei immer um verschiedene Themen oder Gattungen.
      Um den Wettbewerb zu gewinnen muss man sich schon richtig anstrengen, da unser Member Christian stehts ein sehr schön arrangiertes Bild in Petto hat und diesen Wettbewerb schon mehrfach gewonnen hat.
      Mit deinen hier bisher gezeigten Bildern wird es aber meiner Meinung nach jetzt ein wenig schwieriger für ihn.

      Gruß Stefan
    • Sieh an - wieder was gelernt.

      Nun - da wir inzwischen alle wissen, daß ich mit der Interpretation von Themenvorgaben augenscheinlich so meine Probleme habe, lasse ich da besser die Finger von. Von daher besteht also keinerlei Gefahr, kein Grund zur Beunruhigung. Und damit hier nicht nur gepapelt wird und es auch was zu sehen gibt:



      The notorious .475Magnum Wildey Automag. Irgendwie muss ich bei diesen Automatikwaffen mit den freischwingenden Läufen immer an James Bond denken - wahrscheinlich wegen diesem Schriftzug:



      Von Edison Giocattoli gab es in den frühen 80ern einige Spielzeugpistolen in dieser Konfiguration - die standen bei uns natürlich hoch im Kurs. Denn die teureren davon hatten auch ein Magazin. 8)


      We have the Fossils - we win!
    • Schöne Pistole! Ich dachte auch gleich an 007. Diese 475er Magnum ist doch eine Art Klassiker, nicht? Das Foto halte ich für nicht ganz gelungen, weil im Hintergrund zuviel weiß ist, auch bei dem Kunststoff-Podest gibt es zuviel ausgefressene Lichter.
      Dein Thread selbst ist aber eine gute Idee, dein Schreibstil ist auch amüsant zu lesen. Als Requisiteur hat man natürlich Zugang zu den unglaublichsten und außergewöhnlichsten Dingen, ich beneide dich darum!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kovács ()

    • Fettes Merci - ja, ich habe allen möglichen Klüngel in meinem Kompaktmuseum rumsegeln - nur keine Kameraausrüstung. Das ist alles Hand(y)arbeit. Und oh ja - es gab in den späten 70ern und frühen 80ern eine Reihe Spielfilme der Ein-Mann-sieht-rot-Reihe. Daher dürfte dieses Ding einem breiteren Publikum bekannt sein - ich nenne die Automag daher auch das Charles-Bronson-Gedächtniseisen. Mal sehen, was hier ansonsten noch so rumoxydiert...



      Hier noch mal als nichtrostendes, keinfreies Letzte-Hilfe-Gerät. Und als besonderer Exot das hier...



      Möglicherweise kennt es der Eine oder Andere sogar...


      We have the Fossils - we win!
    • Huhu,
      :)
      du scheinst hier tatsächlich auf dem Weg zu einem "Großen Werk". Schöne Fotos und interessante Geschichten, von denen wir gerne mehr lesen würden.
      Woher stammen die Exponate, was hast du selbst gemacht oder gesammelt?

      Ach ja, "Gartenflinten" sind in dem Jargon unseres Forums meist freie Waffen, die man im eigenen Garten legal schießen darf ( wenn das Grundstück befriedet ist und das Geschoss .....)
      Bei großzüger Auslegung kann auch eine Co2- oder Luftpistole eine "Gartenflinte" sein. Nebensache!

      Vielleicht erklärst du uns deine Ambitionen? Was ist deine Botschaft zu den originellen Fotos?

      Gruß
      Musashi
    • Oh, das kann mitunter sehr unterschiedlich sein - so habe ich zum Beispiel einige NERF-Guns umgemodelt (also optisch) und anschlie0end im Stil von DISTRICT 9 lackiert. dann sehen sie richtig klasse aus! Oh, man kann verschiedene Knarren aufpimpen, die eigentlich als Spielzeug gedacht sind...

      Das Tolle an Film, Theater und RPGs ist: Geht nicht - gibt´s nicht. Sorg dafür, daß es sinnvoll aussieht und denk Dir eine plausible Backgroundstory aus - und voilá - die absolut utopische Kanone ist am Start. Und so habe ich in den 90ern auch meine Stammkneipe in Schwabing einrichten können - voll die Psycho-Metal-Bude. Sowas ginge heute gar nicht mehr - der Laden hieß nämlich Amok.



      Aber man kann sagen, was man will - langweilig wird mir so schnell nicht...


      We have the Fossils - we win!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magnum Opus ()

    • NAMBU Type 'A'

      Hallo ,
      Mein erstes Gespräch hier.
      Mein Deutsch Übersetzung ist von Computer - bitte keine Fehler verzeihen!
      Wenn dies aus Kunststoff hergestellt ist, dann erinnere ich mich an das aus den 1980er Jahren - 1995.
      Häufig würde ich diese und andere in "Hobby / Model Shops" zu sehen.
      Ich erinnere mich an zwei Hersteller-Namen - CROWN und L & S.
      Maßstab 1: 1-Modell-Kits.

      Superb Spaß!
      Heute gibt es jetzt Metall-Spielzeug - Nambu C96 von Hudson Japan, Marushin + +
      Der Nambu - superb "Retro-Design".
      Vielleicht wird eines Tages diese als Co2 4,5 bb verfügbar sein - ebenso wie die jüngsten Webley Revolver, Nagant, Colt 45 von KWC Taiwan.

    • Ich... hab´ keine Ahnung, um was es geht - sage aber erst mal ja. Hier nun wieder mal etwas Automag - ja, Automag muss jetzt schnell her, denn Automag grfällt mir sehr. Und warum? Nun, etwas Posigeres als eine Pistole für Gewehrmuntion gibt´s ja wohl kaum. Es sei denn, man hat zwei davon, harhar...



      2x Automag III für .30 Carbine.

      Wieder ist der Himmel grauer, wieder sind wir etwas schlauer.
      Denn hast Du Automag im Haus, breitet sich kein Unheil aus - oder so.

      Woher nun diese Vorliebe für diese ballistischen Edelstahlträger? Das Design. Diese Waffen sind Klötze. Sie sind das nächstbeste, um an HARD BOILED heranzureichen - ihr kenn Frank Miller? Der, der in Sin City die Story für die 300 ausgebrütet hat? Der hat noch krankere Sachen gemacht - wie HARD BOILED, ein `Comic´, das es in sich hat - wortwörtlich. Hier arbeitet Frank Miller mit Geof Darrow zusammen - und heraus kommt ein ganz eigener Style, den ich `Hyperamerikanismus´ nennen möchte.



      Selbst nach annähernd 25 Jahren habe ich nicht so genau den Plan, um was es in diesen zwei Bänden überhaupt geht - dazu sind die Bilder einfach zu... alles. Die Aitos? Krass. Das Setting? Übersättigt (over-setting, nettes Konstrukt). Auch, wenn es augenscheinlich in einer Parralelwelt oder so spielt - mit den überladenen Knarren, all den zeitlupenhaften Details, den geradezu opulent überladenen Impaktszenen - alles irgendwo zwischen Moebius´ John Difool und der kühlen Distanz eines Bilal - geschwängert mit übergewichtiger Apathie der Umherstehenden und anderer Großstadtzombies...



      ...sozusagen das Age-21-and-over-Universe der Carefree-Konsumlawine: Knarren aus dem Automaten, Ersatzgliedmaßen und Chemodrogen für den Zonenpenner von nebenan. Schöne, neue Welt. The very painful american Way of Life.



      Und da muss ich sagen - der ganz eigene Style (ich zeichne selber Comics und sowas) hat es mir schon angetan. Irgendwann baue ich genau so einen Klotz wie diesen da:



      Bis dahin - Automag. :D


      We have the Fossils - we win!
    • @ Magnum Opus: Ich stelle mir grad vor was wohl dabei heraus kommen könnte wenn du einen LG-Schaft nach deinen Vorstellungen bauen würdest. Ein spannender Gedanke. ^^
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Oh - ich habe schon Schäfte gemacht - und die dazugehörigen Gewehre eigentlich auch, aber sieh selbst:




      In der Münchner Fußgängerzone ist das Jagd- und Fischereimuseum. Die haben da einen 311 cm langen Hinterlader, der natürlich wie eine Arkebuse auf so einem Gabelstock abgelegt wird - mit einem Ebenholzschaft und Elfenbeineinlagen - da dachte ich mir: `Das... kommt in´s Haus!´
      Dann war da gerade - also 1989 - die Verfilmung von Münchhausen in´s Kino - und diese Verfilmung ist immer noch klasse! Und da hatte auch einer ein ellenlanges Gewehr mit x-wieviel Zielhilfen. Also habe ich simplerweise das Krasse mit dem Geilen verbunden. :D


      We have the Fossils - we win!
    • Nicht schlecht, wobei die ja noch recht "traditionell" aussehen. Ich hätte eher sowas in Richtung "80er Jahre-Action-Sci-fi-Laser-völlig over the top-style" erwartet. :D
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -