Zeigt eure Bajonette, Messerchen,einfach alles was ´ne Klinge ist

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • das opinel ... geschichte----



      de.wikipedia.org/wiki/Opinel

      so dürfte ein original dieses bauernmessers zwischen 1890 und 1909 bestimmt völlig selten sein......

      und nur reginal überhaupt zu bekommen sein. was mal sehr witzig wäre bei so newn reinen verbrauchsgegenstand....

      gruß edwin

      ps.: der sicherungsring wurde erst 1955 erfunden......
      ab 1909 ist das markking der gekrönten hand das logo , später kam noch france dazu......

      anscheinend kann man das opinell auch ohne sicherung mit zehn fingern überleben..
      INVICTUS

      The post was edited 1 time, last by edwin2 ().

    • Da mich die manly immer noch nicht überzeugt haben und ich noch ein kleines feststehendes Messer suche zum täglichen Dabeihaben, habe ich noch einen Versuch gewagt. Beim stöbern auf der Frankoniaseite bin ich auf das Condor Mayflower gestoßen. Also hab ich es mit dem aktuellen 20 Prozent Rabatt und den 10 EUR Newsletter Gutschein bestellt und kam Recht günstig weg. Das ist das gute Stück :


      Es ist ein Winzling, das manly ist schon nicht gerade groß :


      Die Verarbeitung ist nicht gerade schön. Macken im Holz, Kleber am Griff, Schneidwinkel von 25 bis 30 Grad, kleine Kerben in der Schneide.



      Aber ich fand es sonst recht schick und es waren alles Sachen die ich selbst schnell beheben konnte. Geschliffen habe ich es auf 25 Grad. Und da ich mir den Wolf geschliffen habe, blicke ich der Schnitthaltigkeit positiv entgegen. Der Stahl ist übrigens ein 440C und die Griffe sind aus Nussbaum.

      PS: Montag Abend und 10 bestellt und Mittwoch Mittag da. Frankonia plus Hermes.... Das ist mir neu, aber finde ich super :thumbsup:
    • Heute erster Härtetest: Mittagessen auf einem Keramikteller. Das Manly D2 hatte danach einen extremen Grad sodass ich ich mir mein Abziehleder beschädigt hätte und ich mit einem Stein ran musste.

      Das Condor war hinterher auch "stumpf" - zumindest um Armhaare zu rasieren, 3mal in jede Richtung über's Leder und alles ist wie vorher. Das ist schonmal ein Pluspunkt.
    • so jetzt hab ich die ganze nacht mich mit opinel befasst und dessen geschichte . jetzt hab ich glatt eins in frankreich ersteigert , was antik ist, aber fast nic ht benutzt wurde.
      da werd ich dann auch mal über nen keramikteller schneiden und gucken, was so ein billoigstmesser dazu sagt...

      ich hab da wohl die säbelversion ersteigert geöffnet 28 cm länge...

      was hatten die früher für riesige taschen...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Mein Manly ist da 8o

      Mein Manly Patriot mit Klinge aus CPM 154 Stahl ist da. Ausdrücklich in dunkelgrün, weil schwarze Griffschalen auch mal langweilig sind und das grün mit als Jäger natürlich gut gefällt. Das wird mein neues EDC.
      Ich probiere mal diese, für mich neue, Tragweise aus. Größer und schwerer darf das Messer für diese Tragweise auch nicht sein, wie man gut sieht. Mal die nächsten Tage schauen, ob das praktikabel ist.



    • Oder eines ein Fake? Wobei Keramik für die meißten Stahlsorten problematisch ist bzw Sie stumpf macht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Glaube ich auch nicht. Aber selbst Q-Tips werden kopiert. Ich wollte mir schon lange selbst ein Handhärte-Prüfgerät bauen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • so ich hab also diesen urgroßvater eines opinel ersteigert in frankreich zwischen 1909 bis 1940 irgendwann gebaut ich kann das eines tages mal ans opinel museum in frankreich mailen und einkreisen das baujahr.
      leider hab ich nur das bild denn der versender liegt im krankenmhaus und kann es nicht schicken...ich werde mal berichten was sache ist mit dem gerät.

      es ist faktisch kaum benutzt , siehe griff. zusamme ngeklappt 16 cm. auseindergeklappt 28 cm...
      gruß edwin

      INVICTUS
    • Das dürfte ein 12er Opinel sein, oder? Für ein 13er (22 cm Klinge) scheint es zu klein.....
      "Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich." --Schopenhauer