Beratung erwünscht. Sauerstoffflasche / Adapter ect für Pressluftgewehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Beratung erwünscht. Sauerstoffflasche / Adapter ect für Pressluftgewehr

      Hallo
      ich möchte gerne mein Pressluftgewehr über eine Flasche befüllen.

      Was könnt ihr mir empfehlen?
      Wieviel Liter wäre gut? 10L 12L oder 15L? Denke an einer 300 Bar Flasche
      Gibt es auflagen zur Lagerung der Flachen?
      Wie heißt die Umfüllbrücke von der Flasche zur Kartusche des Gewehres? Eventuell Link?
      Meine Kartusche vom LG hat ein 5/8 Innengewinde, meine Pressluftpistole 1/8 außen (Quickfill) da brauche ich noch nen Adapter.


      vielen Dank !
    • Hallo,

      Wir hatten dieses Thema mehrmals in den letzten Monaten.

      Auflagen als Privatperson gibt es keine bei der Lagerung. Gewerblich muss gegen Umfallen gesichert werden. Beim Transport musst du die Vorschriften der Sicherung der Ladung beachten. Ventilschutzkappe muss aufgeschraubt sein. Vor dem Befüllen muss die Flasche einen gültigen TÜV haben.

      Größe und Material der Flasche hängen von den Wünschen und vom Budget ab. Es soll Leute geben, die Composit also Kunststoffmaterial sehr gerne benutzen.

      Adapter könnte SWS haben.

      Viper

      The post was edited 2 times, last by Viper1497 ().

    • Auflagen keine.
      Immer, nur 300 Bar Flasche kaufen!
      Zum Füllen in Tauchshops müssen Sie gültigen TÜV besitzen.
      Bei Stahl vorher testen, was man noch tragen, bewegen kann / will. Die sind schwer!
      Ich bin ein Befürworter der 7L 300Bar Composite-Flaschen.
      (Das hat nichts mit Kunststoff zu tun!) Die sind aus Kevlar/Dyneema Fasern, die wesentlich stabiler sind als Stahl!
      Etwa 8x stabiler!.Aber leider auch teuer. Günstig nur ab und zu bei Ebay gebraucht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:


      ... Composite-Flaschen.
      (Das hat nichts mit Kunststoff zu tun!) Die sind aus Kevlar/Dyneema Fasern, die wesentlich stabiler sind als Stahl!



      Gruß Play

      Hallo,

      zum Komposit Material:

      Kevlar oder Twarn oder Nomex ist ein Aramid und damit ein Kunststoff. Aramide sind Kunststoffe. Hersteller ist z.B. DuPont.
      Es spielt keine Rolle, ob hier wie in diesem Falle Faserverbundwerkstoffe verwendet wurden. Also Fasern in eine Matrix eingebettet. Das Ganze ist und bleibt ein Kunststoff.

      Viper
    • Richtig. Ein künstlich hergestelltes Hightech-Produkt. Mit einem allgemeinsprachlich assoziiertem Kunststoff oder gar Plastik hat es Nichts aber auch gar nichts gemein. Stahl ist ja auch kein Eisen. Dann sag auch Eisenflasche.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • Wenn ich noch eben einwenden darf:
      In der Überschrift steht was von Sauerstoffflasche. Die ist grundsätzlich falsch. Würde man damit eine Kartusche füllen, gibt das eine Katastrophe. Das geht auch nicht, denn eine Sauerstoffflasche hat ein Linksgewinde.
      Richtig ist Pressluftflasche. Die hat die Kennfarbe grau/grün.
      Ich halte 20 L für die Obergrenze, die man noch allein ohne Handwagen handhaben kann.
    • Wie gesagt. Bei Eisenflaschen vorher testen, was man noch bewegen kann und/oder will.
      Mit 2x 7L also mit 14L Kevlarflasche kann man leicht und spielend und bequem hantieren.
      Selbst eine 12L Eisenflasche finde ich schon müheseelig und grenzwertig. Aber das muß Jeder wohl erst "erfahren".

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Floppyk wrote:

      Wenn ich noch eben einwenden darf:
      In der Überschrift steht was von Sauerstoffflasche. Die ist grundsätzlich falsch. Würde man damit eine Kartusche füllen, gibt das eine Katastrophe. Das geht auch nicht, denn eine Sauerstoffflasche hat ein Linksgewinde.
      Richtig ist Pressluftflasche. Die hat die Kennfarbe grau/grün.
      Ich halte 20 L für die Obergrenze, die man noch allein ohne Handwagen handhaben kann.
      "Das geht auch nicht, denn eine Sauerstoffflasche hat ein Linksgewinde."


      Hallo,

      so so - du hast schon bessere Witze gemacht.
      Acetylen hat ein Linksgewinde am Schlauchanschluss.

      Ich habe eine 20 Liter Flasche mit 300 bar. Gefüllt wiegt die Flasche deutlich über 40 kg. Meines Erachtens kann man die Flasche ohne Handwagen nicht verfahren. Auf festem Werkstattboden kann man die Flasche mit Ventilschutz stehend etwas ankippen und über die Standfläche abrollen bei festgehaltener Flasche. Diese Technik muss man beherrschen! Ein Angreifen des grossen Durchmessers ist, ohne Hilfsmittel, nicht möglich und zudem ist das Gewicht zu hoch. Ich benutze eine hohe Sackkarre auf der ich die Flasche mit einem Gurt festschnalle (Flaschenwagen). Mit dieser Methode kann ich sogar eine Treppe gefahrlos befahren. Der Ventilschutz muss zur Sicherheit immer aufgeschraubt sein, wenn die Flasche bewegt wird. Wenn die Flasche umstürzen sollte bei der Bewegung und das Ventil reißt ab, hat man einen Torpedo und kann das Rückstoßprinzip beobachten je nachdem wo man steht. Wenn die Flasche steht muss/sollte sie mit einer Kette an der Wand gegen Umfallen befestigt werden. Bei Nichtgebrauch ist der Ventilschutz aufzuschrauben.

      Viper

      The post was edited 1 time, last by Viper1497 ().

    • Sauerstoff-Flaschen haben ein G 3/4"-Gewinde (rechts).
      Die Kennzeichnung ist entweder blau (alt), grau/blau mit
      weisser Schulter (neu) oder weiß (medizinisch).
      Sauerstoff ist stark brandfördernd und darf keinesfalls für
      Luftgewehre verwendet werden!
      Volle 20-Liter-Flaschen (300 Bar) habe ich auch schon in
      den Keller getragen - aber das macht keinen Spass.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Viper1497 wrote:

      Ich habe eine 20 Liter Flasche mit 300 bar. Gefüllt wiegt die Flasche deutlich über 40 kg. Meines Erachtens kann man die Flasche ohne Handwagen nicht verfahren. Auf festem Werkstattboden kann man die Flasche mit Ventilschutz stehend etwas ankippen und über die Standfläche abrollen bei festgehaltener Flasche. Diese Technik muss man beherrschen! Ein Angreifen des grossen Durchmessers ist, ohne Hilfsmittel, nicht möglich und zudem ist das Gewicht zu hoch. Ich benutze eine hohe Sackkarre auf der ich die Flasche mit einem Gurt festschnalle. Mit dieser Methode kann ich sogar eine Treppe gefahrlos befahren. Der Ventilschutz muss zur Sicherheit immer aufgeschraubt sein, wenn die Flasche bewegt wird. Wenn die Flasche umstürzen sollte bei der Bewegung und das Ventil reißt ab, hat man einen Torpedo und kann das Rückstoßprinzip beobachten je nachdem wo man steht. Wenn die Flasche steht muss/sollte sie mit einer Kette an der Wand gegen Umfallen befestigt werden. Bei Nichtgebrauch ist der Ventilschutz aufzuschrauben.

      Viper
      Man könnte jetzt sagen schön bl.d. Oder anders. Warum sollte man um Himmels Willen so etwas tun, kaufen, ...? Im Endeffekt hast Du gerade beschrieben, warum die Dinger Mist sind.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich hab 2 davon. Die stehen an Ihrem Platz und müssen
      nur selten befüllt werden bzw. halten lange einen hohen
      Druck. Alles hat 2 Seiten.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Ich habe 5-6x 7L Kevlarflaschen/Dyneemaflaschen/Aramidflaschen. Die wiegen zusammen weniger als eine 10-12L Flasche. Haben aber ein Volumen von 35-42L. Von der Funktion identisch. Ausser daß ich mich nicht mit Ihnen abschleppen muß sondern bequem 14L mit einer Hand tragen könnte. Was will ich mehr?

      Meine beiden Stahlflaschen haben nur den Grund, daß ich beim Tauchen das sonst notwendige Blei spare. D.h. da brauche ich ohnehin Gewicht (Balasttank). ;) Ob nun Stahlflasche oder Bleibarren ist da Banane.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich weiß.... gibt immer welche die das anders sehen....
      alles über 12l ist dermaßen unhandlich, daß ich persönlich davon abstand nehmen würde... und hätte sowas auch nur dann, wenn ich eine Füllmöglichkeit in direkter Nähe hätte.
      Ich spar mir das ganze Geraffel und Geschleppe und fülle seit Jahren mit nem eigenem Kleinkompressor.... zum mitnehmen habe ich ne 2l Kompositflasche die ich mit eigenem Kompressor fülle.
      "don`t eat the yellow snow" (Frank Zappa) .... "why not? it could be beer" (Chrissikofski)
      Rechtschreibfehler dürfen gern behalten werden... bin Ausländer :)

      FX-Royale 400 .22, FX Impact MKII .25, FWB 300 .177, Diana 35 .177, HW35E .177, Air Arms EX88 .22, Air Arms TX 200 .177, Walther LGR, 2x Walther LG 55
    • Da ich Vergleiche liebe. Eine Stahlflasche und eine Kevlarflasche ist etwa wie von Hamburg nach Dorsten mit einem Kombi Auto mit 160-180km/h Spitze oder einem Tretroller mit 10km/h mit Muskelkraft zu fahren. Beides geht. Aber sicher würde man sich letztres nicht antun. Aber ich weiß, daß es Menschen mit einem zutiefst masochistischem Bedürfnis gibt. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Composite-Flaschen sind extrem teuer. Man kann Sie
      zu kleinen Preisen kaufen wenn der TÜV endgültig
      abgelaufen ist. Dann bekommt man Sie aber nicht mehr
      gefüllt - das macht also nur Sinn wenn man einen eigenen
      Kompressor hat.
      Mit den kleinen China-Kompressor kann man auch gleich
      die Kartusche befüllen und große Kompressoren sind
      wieder sehr teuer.
      So schön leicht diese Flaschen auch sind - sie machen nur
      für wenige Anwender wirklich Sinn. Ich verwende Sie gerne
      für den mobilen Einsatz - da spielen Sie Ihre Stärke aus.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Im Moment sind übrigens mal wieder 2x drin. Leider etwas teuer. Aber man muß immer mal wieder gucken.
      ebay.de/itm/Composite-Feuerweh…dc2040:g:DKUAAOSwAxpdt05V

      ebay.de/itm/Atemluftflasche-Pr…b951ff:g:9PcAAOSwOFFdpujm

      Zu den Spezifikationen:
      gasmesstechnik.de/product/msa-…1WrQ0AEAAYASAAEgJCavD_BwE

      5kg. Aber neu kosten die 1200,- €

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • edwin2 wrote:

      da hilft nur eine metallrückentragegestell der wehrmacht mit kleiner sauerstoffflasche bestücken .anschluß direkt über schlauch ans gewehr und der tag ist deiner draussen in der natur

      gruß edwin
      klingt schrecklich unromatisch :)
      "don`t eat the yellow snow" (Frank Zappa) .... "why not? it could be beer" (Chrissikofski)
      Rechtschreibfehler dürfen gern behalten werden... bin Ausländer :)

      FX-Royale 400 .22, FX Impact MKII .25, FWB 300 .177, Diana 35 .177, HW35E .177, Air Arms EX88 .22, Air Arms TX 200 .177, Walther LGR, 2x Walther LG 55
    • Users Online 1

      1 Guest