Welche 9 mm Schreckschuss würdet ihr empfehlen (s. Näheres)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Yoda wrote:

      Burgenlaender57 wrote:

      Was ist an der Reck denn so Abschreckend?Dann schau dir mal das Vorbild an.
      frankonia.de/p/beretta/pistole-92-fs/90304
      Die Reck Miami 92 ist aber eher klotzig-unelegant und nicht gerade langlebig.
      Keine Ahnung, was ihr mit euren Kanonen anstellt...

      Meine beiden haben diverse Silvesterparties überlebt von 1993 bis jetzt - und sie funktionieren noch immer.


      We have the Fossils - we win!
    • Magnum Opus wrote:

      Keine Ahnung, was ihr mit euren Kanonen anstellt...
      Meine beiden haben diverse Silvesterparties überlebt von 1993 bis jetzt - und sie funktionieren noch immer.
      Meine Miami 92 aus den 90ern hatte halt nach der ersten Silvester-Party eine gebrochene Sicherungswalze, ein häufiges Problem bei dem Modell.
    • Hm... Ich habe eine R-93 für 8mm und eine 92FS für 9mm...

      Bisher gab es keinerlei Zwischenfälle. Abgesehen von der Tatsache, dass die 92er inzwischen einen guten militärischen Used Look hat, während die andere immer noch tiefschwarz ist. Ich glaube, die echt alten Recksachen sind wirklich klasse... In den frühen 90ern habe ich an den Dingern noch diverse krasse kineastisch wirksame Umbauten vorgenommen und selbst das ging nie nach hinten los...



      We have the Fossils - we win!

      The post was edited 1 time, last by Magnum Opus ().

    • peters_gun wrote:

      Die Waffe soll zu folgenden Zwecken erworben werden:

      - an Silverster bisschen rumschießen
      - einfach mal im Keller ein bisschen rumballern
      Bei #1 bin ich noch bei dir.
      Bei #2 würde ich mir das nochmal überlegen.

      Egal ob Mietshaus, oder Einfamilienhaus, lautes Knallen und Nachbarn die das schlimmste vermuten, lassen dich ganz schnell in der Zeitung stehen.
      Auch ohne Nachbarn machst du das nur einmal, weil der Keller (inkl allem was da drin steht) dermaßen nach Schießpulver stinkt, dass du das nicht nochmal machst. Eine SSW ist nichts um im Keller ein wenig rum zuballern.
    • Von deiner Liste bleibt eigentlich nur die HW94 als empfehlenswert, wenn man mit der geringen Magazinkapazität, der Revolvermunition und den teueren Magazinen leben kann.
      Zoraki wurde von Dir abgelehnt wegen deren Glock/Polymer Design...allerdings gibt es ja noch die Zoraki 914 die (ausser den Giffschalen) keinerlei Plastik verbaut hat, kein scharfes Vorbild hat und IMHO die Beste SSW ist die ich je besessen habe (und das sind eine ganze Menge :-))

      The post was edited 1 time, last by Raccoon of Doom ().

    • kevin231o wrote:


      Der Umarex 1911er tendiert zu schlittenrissen, auch extrem Munitionsfühlig,
      Das mit dem Schlitttenriss ist richtig. :thumbup:

      Das mit dem "munitionsfühlig" aber wohl eher deine persönliche, und nicht allgemeine "Forumsmeinung".

      Meine 1911er funktioniert z.B. sehr zuverlässig (Umarex/Colt, ich rede nicht von der IWG 1911 auf meinem Foto). Das die 1911er regelmäßig munitionsfühlig sein soll, ist mir nicht bekannt. Und ich nicht erst seit gestern hier im Forum.

      Trotz allem ist die 1911er eine sehr schöne SSW. Nur halt nichts für extreme Schießorgien.
      Browning GPDA 8, Geco 225 + 1910, Ekol Viper 2", Walther P 22 + P 88 + PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 + RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, IWG American + Government Sportclub IPSC, ME 38 Magnum, Reck Miami 92 + Commander + PK 800 + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110 + 2000, Valtro 85, Zoraki R1 + 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen
    • Knallebum wrote:

      kevin231o wrote:

      Der Umarex 1911er tendiert zu schlittenrissen, auch extrem Munitionsfühlig,
      Das mit dem Schlitttenriss ist richtig. :thumbup:
      Das mit dem "munitionsfühlig" aber wohl eher deine persönliche, und nicht allgemeine "Forumsmeinun"
      Also meine Persönliche Erfahrung hat das auch gezeigt. Walther Munition z.b... keine Chance, jeder Schuss ein Klemmer. Das gleiche bei Codex. Geco rattert hingegen durch wie nix. Wobei ich mir auch vorstellen kann das das ganze auch Chargen abhängig ist. Leider sind die Knaller da ja doch teils Recht unterschiedlich.
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • JvB wrote:

      peters_gun wrote:

      Die Waffe soll zu folgenden Zwecken erworben werden:

      - an Silverster bisschen rumschießen
      - einfach mal im Keller ein bisschen rumballern
      Bei #1 bin ich noch bei dir.Bei #2 würde ich mir das nochmal überlegen.

      Egal ob Mietshaus, oder Einfamilienhaus, lautes Knallen und Nachbarn die das schlimmste vermuten, lassen dich ganz schnell in der Zeitung stehen.
      Auch ohne Nachbarn machst du das nur einmal, weil der Keller (inkl allem was da drin steht) dermaßen nach Schießpulver stinkt, dass du das nicht nochmal machst. Eine SSW ist nichts um im Keller ein wenig rum zuballern.
      Ich denke, dass ein Schuss bei geschlossenen Türen und Fenstern draußen kaum als solcher wahrgenommen wird. Erst recht nicht, aus welchem Keller das nun genau kommt. Das mit dem Gestank stimmt schon, gutes Lüften hinterher sollte aber Abhilfe schaffen. Man macht das ja bestimmt auch nicht drei mal die Woche. Was man noch beachten sollte: SSW-Munition schleudert eine ordentliche Menge Dreck vorne raus, der dann überall rumliegt. Die Pulverreste verlangen dann eben nach Besen oder Staubsauger.
    • JvB wrote:

      Bei #2 würde ich mir das nochmal überlegen.
      Egal ob Mietshaus, oder Einfamilienhaus, lautes Knallen und Nachbarn die das schlimmste vermuten, lassen dich ganz schnell in der Zeitung stehen. Auch ohne Nachbarn machst du das nur einmal, weil der Keller (inkl allem was da drin steht) dermaßen nach Schießpulver stinkt, dass du das nicht nochmal machst. Eine SSW ist nichts um im Keller ein wenig rum zuballern.
      Na ja, wir haben ein Haus und dort gibt's 2 Keller, und ziemlich dicke Wände auch. ich glaube, wenn ich Fenster und Türen zu mache, sollte es passen. Nachher kann ich ja gut durchlüften und staubsaugen... Aber ist noch alles in der Theorie. Erstmal ne Knarre holen : P
    • Yoda wrote:

      Ich denke, dass ein Schuss bei geschlossenen Türen und Fenstern draußen kaum als solcher wahrgenommen wird. Erst recht nicht, aus welchem Keller das nun genau kommt. Das mit dem Gestank stimmt schon, gutes Lüften hinterher sollte aber Abhilfe schaffen. Man macht das ja bestimmt auch nicht drei mal die Woche. Was man noch beachten sollte: SSW-Munition schleudert eine ordentliche Menge Dreck vorne raus, der dann überall rumliegt. Die Pulverreste verlangen dann eben nach Besen oder Staubsauger.
      So in etwa habe ich mir das auch vorgestellt. Vielen Danka für die weiteren Tipps!
    • peters_gun wrote:

      und staubsaugen
      Rate mal warum auf richtig echten Schiessständen meistens nur Besen stehen (Ja, es gibt auch Spezialsauger).
      Die unverbrannten Pulverreste können für richtig Spass sorgen, da reicht ein Funke . . . 8)
      Und wenn du schon im Keller ballerst und dir etwas an deinem Hörvermögen liegt
      solltest du zwingend einen Gehörschutz kaufen. Ich mein ja nur . . . ;)
    • Danke für die vielen Tipps hinsichtlich Keller-Sicherheit xD

      Ich bin zwar ein Noob, was Waffen angeht, bin aber durchaus ein Freund vom sog. "common sense"^^
      Gehörschutz ist da sicher selbstverständlich (ist aber wohl ne ähnliche diskussion ob man zum metal konzert mit oder ohne geht), und Staubsauger wollte ich so einen kleinen nehmen, also sonen Mini-Handstaubsauger halt... und den Inhalt dann vorsichtig entsorgen.
    • Jo, um dein "common senes" geht es.

      Um meine ständig klemmende HW 94 zu probieren habe ich ein Magazin im Keller durchgelassen und es bitter bereut.
      Trotz hinterher offener Kellerfenster hatte ich den Geruch noch Tagelang im Keller und in allem was eingelagert war noch viel länger.

      Mir erschließt sich auch nicht ganz der Sinn darin, mir einer SSW im Keller zu Schießen.
      Ohne irgendwelche Treffer kann ich dazu auch eine erheblich günstigere Zündplättchen Pistole nehmen und meine Ohre schonen.
      Da spare ich mir einiges an Geld.

      Wenn schon im Keller schießen, dann mit einer Luftpistole auf eine Scheibe im Kugelfang.
      Aber nur "Peng" und viel Qualm in der Bude wäre mir das ganze nicht wert.