HW30S Tagebuch vom Umbau

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Heiko,

      die netten Worte sind ja einfach Fakt und wieder wohl verdient.
      Die Diana zusammen mit der HW 30 sind schon ein schönes Gespann, und ich bin wirklich froh, das ich diese Beiden Schmuckstücke erwerben konnte :) .

      Es macht Freude, das sie sich so gut schießen und das sie so schön und besonders aussehen, setzt dem Ganzen noch einen drauf.

      Man merkt den Gewehren in jeder Hinsicht an, das sie mit viel Sachverstand und auch Herzblut aufgebaut wurden.
      Dadurch ist alles perfekt.

      Ich werde dieses Ferrobell-Duo in Ehren halten!!!

      Ein letztes mal DANKE ( sonst halten die Kollegen hier das noch für eine Werbeveranstaltung :D :D :D ) !!!

      Viele Grüße
      Ralf
    • Ich brauche wieder Platz im Waffenschrank!

      Für jedes Gewehr was ich verkaufe, kommen komischerweise immer wieder 2 neue dazu.

      Habe gestern gerade wieder eine HW 30 S bekommen und eine Woche vorher die HW 25.

      Demnächst kommt noch eine Diana 65 dazu und ich glaube, das war noch nicht alles! :saint:

      Deshalb muss mal wieder etwas raus aus dem Schrank. 8|
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ich habe noch ein HW 30 S System gebraucht bekommen, welches von letzten Jahr ist.

      Der Schützenkollege, von dem ich das System habe hat damit nicht mehr so gut treffen können.

      Ich habe das System erstmal wieder einen Schaft verpasst und einen Chrony Test gemacht.

      Hier die V0 mit JSB Exact 4,52:



      Jetzt wurde mir einiges klar.
      Damit kann man auch nicht mehr gut treffen.

      Ich habe vermutet, das entweder die Feder hinüber oder die Dichtung verbrannt ist.

      Also habe ich das System demontiert und gesehen, das die Feder total krumm und gestaucht ist.

      Wie schon geschrieben, das Gewehr wurde 2018 produziert.

      Anscheinend wurde bei der Herstellung der Feder ein Fehler gemacht.

      Da ich aber keine Feder mehr Zuhause hatte, musste ich mir erstmal eine bestellen und darauf warte ich jetzt.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Hallo Ralf,

      momentan komme ich leider nicht dazu, den nächsten Schaft neu zu gestalten.

      Ich habe selber noch ein paar andere Dinge, die ich erledigen muss und dann muss ich auch noch ein paar andere Teile fertigen.

      Morgen kommt ein Schieß- Kumpel zu mir und wir wollen seine HW 97 K etwas optimieren.
      Da soll eine Hamster gebaut werden, evtl. der Schaft eine Schaftbacken- Erhöhung bekommen, der Abzug wird poliert und dann werden die Innereien noch etwas optimiert.

      Das schafft man gar nicht alles an einem Tag.
      Wir möchten das aber zusammen machen, das wir voneinander lernen können. :)
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ich habe bei der HW 35, wo das System auch geschraubt ist, immer 2 große Schraubenschlüssel genommen.
      Da aber auch einen Putzlappen herum gewickelt, damit nichts zerkratzt.

      Es gibt auch Waffenhändler, die ein Video von der Zerlegung zeigen und zum Öffnen eine große Zange nehmen! :D
      Davon halte ich auch nichts.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ferrobell wrote:

      Hallo Ralf,

      momentan komme ich leider nicht dazu, den nächsten Schaft neu zu gestalten.

      Ich habe selber noch ein paar andere Dinge, die ich erledigen muss und dann muss ich auch noch ein paar andere Teile fertigen.

      Morgen kommt ein Schieß- Kumpel zu mir und wir wollen seine HW 97 K etwas optimieren.
      Da soll eine Hamster gebaut werden, evtl. der Schaft eine Schaftbacken- Erhöhung bekommen, der Abzug wird poliert und dann werden die Innereien noch etwas optimiert.

      Das schafft man gar nicht alles an einem Tag.
      Wir möchten das aber zusammen machen, das wir voneinander lernen können. :)
      ;) . . . War nur Spaß. Wobei es dann wohl nur eine Frage der Zeit ist . . :) .
      Und viel Erfolg für morgen mit der HW 97k !!!
    • Den nächsten HW 30 Schaft möchte ich auch anders gestalten als die Schäfte zuvor.

      Das bedarf dann noch wieder etwas Entwicklungsarbeit und Forschung!

      Dazu möchte ich aber noch nichts verraten. ;)

      Ich denke, das es mal an der Zeit ist, etwas neues auszuprobieren.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Das sieht super aus! :thumbup:

      Ich hätte aber bedenken, dass das zusätzliche Gewicht (Edelstahl) den Kugelverschluss überfordert und die Treffergenauigkeit nachlässt...
      Gruß
      Andreas







      Nüchtern betrachtet war besoffen besser ....
    • Der Laufmantel wiegt 180 Gramm!
      Der Kompensator auch noch mal um die 100 Gramm.
      Da der Lauf aber ja so kurz ist, hält der Kugelverschluss.

      Sollte der Verschluss dann mal zu schwach werden sollte, baue ich eine stärkere Feder hinter dem Kugelverschluss ein. ;)
      Planlos geht mein Plan los.
    • Hallo Ralf,

      der Lauf von der HW30 hat 15mm Aussendurchmesser.
      Das V2A Rohr hat einen Innendurchmesser von 16mm.
      Ich habe an beiden Enden von dem Laufmantel O- Ringe eingesetzt, die den Lauf zentrieren und gleichzeitig stramm halten.

      Schöne Grüße

      Heiko

      Edit:
      @LuPiRalf
      Cooles Profilbild! :thumbup: :D
      Planlos geht mein Plan los.