Lautstärke von SSWs zu gering zur Selbstverteidigung?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Lautstärke von SSWs zu gering zur Selbstverteidigung?

      Ich überlege mir eine SSW mit dem kleinen Waffenschein zuzulegen, um mich so im ernstfall durch Abschreckung selbstverteidigen zu können.

      Nun höre ich aber immer wieder das Argument, dass die SSWs wohl einfach viel zu leise im Vergleich zu scharfen Pistolen sind, als dass sie wirklich einen realistischen Eindruck machen könnten.

      Leider konnte ich keine direkten Tests dazu finden, wie die Dezibel Unterschiede genau sind.
      Kann mir da eventuell jemand weiterhelfen?
      Wäre es in einer Gefahrensituation für einen Angreifer tatsächlich möglich festzustellen, dass es sich um eine SSW handelt, da diese vergleichsweise leise sind?
    • Pointiert ausgedrückt: Ich glaube nicht, dass ein Krimineller mit einem dB-Messgerät ausgerüstet ist, um bei Straftaten den Unterschied zwischen Schreckschuss und scharfen Waffen zu ermitteln. Ich habe fünf scharfe .22er Waffen- zwei Pistolen und drei Langwaffen - und alle sind subjektiv unterschiedlich laut. Wenn ich .357 magnum aus meinem 6"S&W verschieße und danach .38 wadcutter, dann kommt es mir so vor, als hättte ich auf eine Luftpistole gewechselt. Also: Der Knall ist bei verschiedenen Kalibern unterschiedlich laut und selbst bei gleichem Kaliber aus verschiedenen Waffen ebenso unterschiedlich. Die Lautstärke des Knalls ist meines Erachtens völlig unwichtig, wenn es nicht gerade die kleine 6mm Flobert Platzpatrone ist. Eine 8mmKnall, die 9mm PAK oder die 9mmRand dürften als Schreckschusspatronen aus einem kurzen Lauf immer noch lauter sein als eine scharfe .22er oder 6,35er.

      Auf die Diskussion, ob Schreckschusswaffen generell zur Selbstverteidigung sinnvoll sind, lasse ich mich gar nicht erst ein.
      Es grüßt der
      Theo :thumbup:
    • Hallo erstmal ;) Also nach meinem Empfinden ist eine 9mm Pak nicht viel leiser wie eine 9mm (Para/Luger) erst bei den Magnum Kalibern 357 usw finde ich ist ein deutlicher Unterschied zu hören.Ich spreche jetzt von meiner Erfahrung und meiner SSW die ich führe.(Zoraki 906).Finde das die Optik auch einiges Ausmacht über wenn man Die Laufsperre sehen kann bzw diverse Beschriftungen in grellem Weiß wo 9 mm Pak zu lesen ist.Ob dein Angreifer dafür ein Auge hat sei Mal dahingestellt.Ich habe den ersten Schuss immer als Knall/Warnschuss geladen und danach kommt die Pfeffer-Munition.Macht auch jeder anders hier im Forum.
    • Vielleicht kann einer ja mal die verschiedenen "Sounds" als mp3 hier hochladen :thumbup: :D
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
      Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
    • Spätestens wenn du geziehlt schießen würdest und es kommt nix geflogen dürfte man den Unterschied merken ;)

      Ich kann nur immer wieder dazu sagen lieber nen Pfefferspray einzustecken als als Laie ne SSW - das ist zumindest halbwegs Idiotensicher im Gebrauch. Alles andere über SSV mit SSW wurde schon bis zum Erbrechen durchexerziert....
    • Die Zoraki 2918 klang zu Silvester gefühlt lauter, die RG96 hingegen doch irgendwie schöner, da war Musike drin :)
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
      Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
    • Hmm,
      wieso sollte die Lautstärke wichtig sein?

      Befasse dich wie man sich mit einer SSW verteidigt, du hast da wohl ein ganz falsches Bild.

      Jeder muss das tun was er für richtig hält, ich würde immer davon abraten sich mit Spielzeug zu verteidigen...

      Hatte selbst schon die Situation vor langer Zeit, so richtig wirksam ist das nicht.

      Wie auch immer, Magazin mit Gas oder OC bestücken, in Richtung Angreifer schießen und dann die Beine in die Hand nehmen.

      Lass son Blödsinn wie zuerst Platzpatrone laden....
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Lautstärke wäre hier völlig egal, aber falls Pistole, dann kann man etwas wie flash-defense als erste Kartusche laden, dann Cocktail aus CS und Pfeffer und dann versuchen wegzulaufen, oder erstens die Angreifer komplett kampfunfähig zu machen, je nach Situation :)
      Revolver dann nur Gas, oder Schwarzpulver als erster Schuss..
      Bei uns im Lande wurde viel mir Gasguns geschossen in 1990er, bevor die Traumatiker zugelassen wurden. Jetzt sind dort die Gaspistolen praktisch ausgestorben.. Aber CS und Pfeffer funktionieren auch gut, wenn nichts anderes bleibt
    • Hallo zusammen,

      Der schalldruck und die daraus resultierende empfundene Lautstärke wird durch so viele Faktoren beeinflusst, dass es meiner Meinung nach unmöglich ist, dies herauszuhören, sofern du nicht mit knallplätchen schießt.
      Allein durch die Umgebung..freies Feld...Bäume...Bebauung..Häuser Schluchten...etc..wird der Schall absorbiert oder gar verstärkt. Auch Niederschlag, Tiefdruck oder Hochdruck, beeinflussen die schallausdehnung...
      Auch hat ja jede Waffe so seinen eigenen „Sound“...
      Wie die Vorredner bereits geschrieben haben..wenns aus deiner Plempe paar mal gescheppert hat..Füße in die Hand und los...denn der überraschungseffekt lässt ziemlich schnell nach...wenn du 5 mal geschossen hast...und er merkt, dass er noch steht..wird der Respekt verflogen sein, da er sich nun sicher sein kann..dass nur heiße Luft..oder du ein miserabler Schütze bist...und die Chance wird er dann ergreifen...
      Grüße, Kai :)
      ...fürchte nicht den Wind...denn ich bin der Sturm...
    • leuss wrote:

      ....dann Cocktail aus CS und Pfeffer....
      Da wäre ich vorsichtig!
      Pfeffer Munition darf eigentlich nur zur Tierabwehr benutz werden (klar im Notfall für alles). Wenn du einen "Cocktail" lädst bist du zwar was die Wirkung angeht auf der sicheren Seite, aber wenn bei einer Kontrolle dein Magazin überprüft wird kann dir bei der Mischung unter Umständen ein Vorsatz unterstellt werden dies auf Menschen einsetzen zu wollen.

      Ich lade da lieber nur CS oder nur Pfeffer und sag halt das bei mir in der Gegend immer böse Tiere rum laufen. ;)
    • wAst2 wrote:

      Ich überlege mir eine SSW mit dem kleinen Waffenschein zuzulegen, um mich so im ernstfall durch Abschreckung selbstverteidigen zu können.


      ...


      Wäre es in einer Gefahrensituation für einen Angreifer tatsächlich möglich festzustellen, dass es sich um eine SSW handelt, da diese vergleichsweise leise sind?
      Hast Du schon einmal mit einer SSW geschossen? Natürlich gibt es unterschiede und nicht jede SSW ist gleich laut, aber wenn du selbst schon einmal eine SSW abgefeuert hast, müsstest Du wissen, dass diese durchaus sehr laut sein können. WICHTIG: Es hängt auch vom Kaliber ab. Schießt du 6mm, die sind in der tat nicht soo laut. Anders 9mm, die sind schon ordentlich.
      Ich habe zum letzten Jahreswechsel wahrlich nicht wenig 9mm Munition (Walther) verschossen. Geschossen wurde dabei mit meiner PK 380, die ich bis dahin nur kurz testen konnte, für sie war es also der erste richtige Test. Der Löwenanteil der Munition wurde mit meiner P22Q verschossen. Bezogen auf beide SSW kann ich sagen, diese sind ziemlich laut und keinesfalls zu leise für SV-Zwecke. Das ist aber nur mein Eindruck und meine Erfahrung.

      Zum zweiten zitierten Teil: Nicht in einer GEFAHREN-, sondern NOTWEHRsituation (Voraussetzung: gegenwärtiger und rechtswidriger Angriff), denn nur in letzterer darfst du schießen, wird es einen Angreifer herzlich wenig interessieren, mit was Du schießt. Warum? Wenn Du idealerweise Abwehrmunition (z. B. Pfeffer) geladen hast, hat der Angreifer in dem Fall genug mit sich selbst zu tun, denn wer davon eine Ladung ins Gesicht bekommt denkt sicher nicht mehr darüber nach, mit was der andere Schießt, vor allem weil es dann ja offensichtlich ist.

      Ich hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.

      Ergänzung:

      Meiner Meinung nach sollte man, wenn es zu einer klaren Notwehrsituation kommt, dem Angreifer gar keine Möglichkeit geben zu erkennen, ob man sich mit einer scharfen oder einer SSW verteidigt. Es sollte der Überraschungsmoment genutzt werden, sprich wenn die SSW gezogen wird, wird auch geschossen und nicht erst mit der Waffe vor der Nase des Angreifers herumgewedelt, um ihn evtl. einzuschüchtern. Der Erfolg dieser Variante wäre fraglich, vor allem, weil sich der Angreifer dann darüber im Klaren ist, mit was Du dich verteidigst und sich darauf einstellen kann. Natürlich KANN es sein, dass der bloße Anblick der SSW den Angreifer den Rückzug antreten lässt, genauso gut kann es aber auch nicht sein. Darauf sollte man es nicht ankommen lassen.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.

      The post was edited 2 times, last by FlashBang ().

    • Saurus wrote:

      leuss wrote:

      ....dann Cocktail aus CS und Pfeffer....
      Da wäre ich vorsichtig!Pfeffer Munition darf eigentlich nur zur Tierabwehr benutz werden (klar im Notfall für alles). Wenn du einen "Cocktail" lädst bist du zwar was die Wirkung angeht auf der sicheren Seite, aber wenn bei einer Kontrolle dein Magazin überprüft wird kann dir bei der Mischung unter Umständen ein Vorsatz unterstellt werden dies auf Menschen einsetzen zu wollen.

      Ich lade da lieber nur CS oder nur Pfeffer und sag halt das bei mir in der Gegend immer böse Tiere rum laufen. ;)
      Ist ja sowieso nur als Tierabwehr geführt :), das darf man nicht vergessen.. genauso die Sprays usw. Wenn aber was anderes passiert , dann nur als Notwehr - hat ja keiner gedacht dass die Menschen schlimmer als Tiere sind, deswegen Gas benutzt..

      Aber kurze und sehr wichtige Info für unseren TopicStarter, das sind keine Kinderspiele, wenn doch mal geschossen und es hat nicht geklappt.., dann muß man in 99% mit schweren Körperverletzungen rechnen oder sogar mehr, und das ist die bittere Wahrheit. Gerade bei einem Gruppenangriff.. da manchmal lieber gleich "Hände hoch" machen.. Für mich ist es der "einzige" Nachteil für die SV mit Gaspistole.. Traurige Beispiele sind mir bekannt

      P.S. Ich führe es trotzdem relativ oft :)
    • Saurus wrote:

      aber wenn bei einer Kontrolle dein Magazin überprüft wird kann dir bei der Mischung unter Umständen ein Vorsatz unterstellt werden dies auf Menschen einsetzen zu wollen.
      Ist tatsächlich schon jemand beim führen mit KWS so detailliert überprüft worden? =O
      Ich vermute... der durchschnittliche "Freund und Helfer" dürfte von den unterschiedlichen Farben der Kunststoffkappen keine Ahnung haben.

      The post was edited 1 time, last by Limburger33 ().

    • Limburger33 wrote:

      Saurus wrote:

      aber wenn bei einer Kontrolle dein Magazin überprüft wird kann dir bei der Mischung unter Umständen ein Vorsatz unterstellt werden dies auf Menschen einsetzen zu wollen.
      Ist tatsächlich schon jemand beim führen mit KWS so detailliert überprüft worden? =O Ich vermute... der durchschnittliche "Freund und Helfer" dürfte von den unterschiedlichen Farben der Kunststoffkappen keine Ahnung haben.
      So kann das dann ablaufen,ein erfahrungsbericht aus 1. Hand

    • wAst2 wrote:

      Ich überlege mir eine SSW mit dem kleinen Waffenschein zuzulegen, um mich so im ernstfall durch Abschreckung selbstverteidigen zu können.

      Nun höre ich aber immer wieder das Argument, dass die SSWs wohl einfach viel zu leise im Vergleich zu scharfen Pistolen sind, als dass sie wirklich einen realistischen Eindruck machen könnten.

      Leider konnte ich keine direkten Tests dazu finden, wie die Dezibel Unterschiede genau sind.
      Kann mir da eventuell jemand weiterhelfen?
      Wäre es in einer Gefahrensituation für einen Angreifer tatsächlich möglich festzustellen, dass es sich um eine SSW handelt, da diese vergleichsweise leise sind?
      Wer sagt dir denn das PAKs zu leise sind? Das ist Quatsch. Schieß mal damit, die sind ordentlich laut. Wenn du gute Ohren hast und Wert auf dein Gehör legst, nimm nen Gehörschutz, sonst piepst es hinterher ne Weile. :)
    • Users Online 1

      1 Guest