Vorsicht beim Import von wurfsternähnlichen Fidget Spinnern!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @play
      Lass es an eine Gewerbeadresse versenden.
      Z.B. Plays Computerteile.
      Dann bist du der Importeur (nicht mehr Verbraucher)
      und selbst verantwortlich.

      Ansonsten sind die Einwände von @Old_Surehand
      durchaus zutreffend. Viele Chinesische Anbieter
      kleben das CE auch schon drauf.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Floppyk schrieb:

      Wie ist das eigentlich mit den Kosten für den Rechtsbeistand?
      Es ist nun ein Anwalt hinzugezogen worden, jedoch kam es zu keiner Verhandlung. Es gibt wohl keine Prozesskosten, aber wer trägt die Kosten für den privat bestellten Anwalt?
      Eine Verhandlung fand statt. In diesem Fall gehe ich davon aus
      daß die Kosten bei der Landeskasse anfallen. Da der Anwalt auch
      ausnahmsweise nach RVG abrechnet geht das ohne Verfahrens-
      kosten für die Betroffenen aus.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      @play
      Lass es an eine Gewerbeadresse versenden.
      Z.B. Plays Computerteile.
      Dann bist du der Importeur (nicht mehr Verbraucher)
      und selbst verantwortlich.

      Ansonsten sind die Einwände von @Old_Surehand
      durchaus zutreffend. Viele Chinesische Anbieter
      kleben das CE auch schon drauf.
      Jo aber da heißt das einfach China Export ... ;) :P :whistling:
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...
      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®


    • NC9210 schrieb:

      Das ist bei Strafverteidigern die Regel.
      Bei etablierten Strafverteidigern mit gutem Leumund. Bei der großen Konkurrenz auf dem Markt mit den vielen Berufseinsteigern und Einzelkämpfern gibt es auch mehr als genug Anwälte, die mit den gesetzlichen Gebühren zufrieden sind.
    • Du würdest dich von einen einzelkämpfenden Berufseinsteiger
      in einer Strafsache verteidigen lassen? Sehr mutig!
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • the_playstation schrieb:

      Stimmt. Allerdings hätte ich meinen ohnehin modifiziert. Bzw ich entscheide, ob mir die Sicherheit genügt. Leider wird aber Jeder als vollunfähig eingestuft. Als ob jeder seine Katze im Wäschetrocker trocknet. Man fühlt sich quasi entmündigt. Das nervt.

      Gruß Play
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...
      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®


    • Habe ich schon mind. 60x gemacht. Funktioniert gut, wenn man müde ist. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • John Matrix schrieb:

      Einstellung nach 153 stpo ist waffenrechtlich problematisch, der Mist steht nämlich im Bundeszentralregister
      Nein, tut er nicht:

      strafrecht-anwalt-mannheim.de/…nstellung-des-verfahrens/

      Richtig ist allerdings, dass hier eine Einstellung nach StPO 170 II angebracht gewesen wäre und für die Betroffene quasi ein etwas leuchtenderer "Persilschein" gewesen wäre.
      "Ein jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen: In der ersten wird es lächerlich gemacht, in der zweiten bekämpft, in der dritten gilt es als selbstverständlich." --Schopenhauer
    • Benutzer online 1

      1 Besucher