Pinned Vorsicht bei der Online-Bestellung von sogenannten Export-Federn

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • weiss nix kann nix wrote:

    Habe nie begriffen, wofür man die Federn braucht, da nicht nutzbar.
    Das ist der Effekt des "Habens-Wollen" verbotener Sachen.

    Nichtsnutz wrote:

    Welcher Händler verhökert Exportfeder und kackt seine Kunden dann dafür an? Verstehe ich nicht
    Dagegen wird sich der Händler vermutlich gar nicht wehren können. Jeder Händler ist verpflichtet seine Unterlagen und Rechnungen 10 Jahre zu verwahren. Wenn dann ein richterlicher Beschluss kommt, muss er diese herausgeben.
  • weiss nix kann nix wrote:

    Habe nie begriffen, wofür man die Federn braucht, da nicht nutzbar.

    Flitzpiepe wrote:

    Um z.B. ein altes LG von vor 1970 zu restaurieren?

    weiss nix kann nix wrote:

    Am besten wäre also, nur CO2 Waffen kaufen, für die es keine Tuning Teile gibt.
    ??
    Also keine CO2 Waffen kaufen?

    Es ist doch VÖLLIG egal wofür man die kauft!

    MAN DARF ES!!!!

    Wenn Du mit Deinem Wagen bei EDEKA vorfährst, ne Kiste Bier kaufst und am Parkplatzausgang die Polizei Dir den Lappen abnimmt, weil Du könntest ja während der Fahrt die Kiste leeren, wäre das auch OK???

    Manche Einstellungen einiger User kann ich echt nicht nachvollziehen!!!

    Durchsuchungen durch den Kauf eines VÖLLIG legalen Gegenstandes?? Und einige stört das nicht einmal???
  • Exportfedern benutzt man in der Regel um den Murks der Hersteller auszumerzen.
    Die stumpf abgeknipste wird gegen eine vom Büchsenmacher gekürzte und mit angelegten enden Exportfeder getauscht. Man hat immer noch 7,5 Joule aber das Gewehr Schießt dann harmonischer und scheppert nicht mehr wie ein Eimer lose Schrauben..
    Ich denke das ist der Hauptgrund sich eine Exportfeder zu bestellen.

    The post was edited 1 time, last by SPA68 ().

  • Angenommen jemand bestellt sich online 20 l Wasserstoffperoxid und gibt an er wolle sich die Haare färben wäre es doch sinnvoll wenn der Staat mal nachschaut was die betreffende Person so in den letzten 6 Monaten gegoogelt hat und auf welchen Seiten die Person war, findest Du nicht auch?
    Wer Sorgen hat, der hat auch Likör.
  • Trotzdem könnte ich mir legal zentnerweise Exportfeder kaufen ohne Unrecht zu tun. Unser Staat erlaubt den Besitz... Das heißt nichts anderes als das er daran Geld verdient und uns gleichzeitig auf die Finger klopft. Was hier so alles abgeht... Als wenn schon mal jemand mit nerHW35 ne Bank überfallen hätte :cc
  • Butika wrote:

    Angenommen jemand bestellt sich online 20 l Wasserstoffperoxid und gibt an er wolle sich die Haare färben wäre es doch sinnvoll wenn der Staat mal nachschaut was die betreffende Person so in den letzten 6 Monaten gegoogelt hat und auf welchen Seiten die Person war, findest Du nicht auch?
    Der Staat hat sich nicht um die Privatkäufe seiner Bürger zu interessieren.
  • Butika wrote:

    Angenommen jemand bestellt sich online 20 l Wasserstoffperoxid und gibt an er wolle sich die Haare färben wäre es doch sinnvoll wenn der Staat mal nachschaut was die betreffende Person so in den letzten 6 Monaten gegoogelt hat und auf welchen Seiten die Person war, findest Du nicht auch?
    Nein!
    Wie mistermister schon schrieb!
    Was kommt als nächstes?
    Besuch wenn ich Hülsen, Geschosse und Zündplättchen kaufe um Deko Mun herzustellen?
    Besuch wenn ich 10L Superbenzin kaufe und das mit einem Fahrrad mache?
    Besuch wenn ich als Vegetarier Fleischmesser kaufe?

    Das ganze entwickelt sich in eine höchst unerfreuliche Richtung!!!
    Und es findet anscheinend immer mehr Akzeptanz.
    Weil: Ich brauche das nicht, ich kann damit nichts anfangen, man könnte damit ja dies und jenes tun, usw.

    Ganz bedenklich!!!
  • Es passiert demjenigen doch gar nichts, wenn er Besuch bekommt und das Gewehr nicht in der Leistung über 7,5 Joule gebrach wurde.
    Dann ist das ganze sehr ärgerlich und unangenehm.

    Tritt der andere Fall ein.. dann kann sich wohl keiner beschweren ?
  • Thiel wrote:

    Es passiert demjenigen doch gar nichts, wenn er Besuch bekommt und das Gewehr nicht in der Leistung über 7,5 Joule gebrach wurde.
    Dann ist das ganze sehr ärgerlich und unangenehm.
    Nö, es wird nur erst einmal alles auf den Kopf gestellt, Dein Eigentum wird konfisziert und Du weißt nicht ob Du es in einem ordentlichen Zustand wiederbekommst.
    Von den Wochenlangen Laufereien und dem Stress mal ganz zu schweigen!!


    Thiel wrote:

    Tritt der andere Fall ein.. dann kann sich wohl keiner beschweren ?
    Prima, durchsuchen wir doch gleichmal ALLE Haushalte! Irgendwas werden wir schon finden!

    Nimm es nicht persönlich, aber genau diese Einstellung der Menschen in DE macht mir Sorgen!
  • Um das ganze mal hochzurechnen:
    Wenn diese staatliche Paranoia sich so weiterentwickelt, KÖNNTE es sein das alle User in div. Foren, die sich Staatskritisch äußern, mal Besuch bekommen.

    Es KÖNNTE ja sein, das sie Reichsbürger oder was anderes böses sind!

    Ich weiß, Spekulation und böses Szenario.
    Aber wenn vor 5 Jahren jemand geschrieben hätte: Ihr bekommt Besuch wegen einer EX-Feder, wie wäre da wohl drauf reagiert worden??

    Denkt mal drüber nach!
  • Was regt ihr euch auf ?

    Das Gesetz mit Exportventilen/Federn ist genauso schwachsinnig wie das der Drogen.

    Konsumieren darfst du sie, aber der Erwerb/Besitz ist strafbar.......
    Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
  • Ich frage mich, ob es Leuten in anderen Foren/Hobbys ähnlich geht?
    Werden Leute mit dem Hobby Gartenbau auch besucht, wenn sie 20Kg Dünger kaufen.

    Ich gebe meinem Vorredner aber völlig Recht.
    Wo entwickelt sich die Gesellschaft (nicht nur in DE) hin?
    Ein Großteil der "echten" Männer (große Jungs) findet gefallen an Waffen.
    Ist eben so, es geht eine gewisse Faszination davon aus. Daher auch die vielen Aktion.-Kriegsfilme und Serien der Letzten Jahre.
    Aber ein großer Teil dieser Herren haben:
    A: nicht die Möglichkeit, zB. Mietwohnungen.
    B: viel schlimmer, bekommen es von den Frauen nicht erlaubt.
  • Meikel wrote:

    Was regt ihr euch auf ?

    Das Gesetz mit Exportventilen/Federn ist genauso schwachsinnig wie das der Drogen.

    Konsumieren darfst du sie, aber der Erwerb/Besitz ist strafbar.......


    Ja, nur mit dem Unterschied das Du keinen Hausbesuch bekommst, nur weil Du über den Kiez geschlendert bist! :D
  • Flitzpiepe wrote:

    a, nur mit dem Unterschied das Du keinen Hausbesuch bekommst, nur weil Du über den Kiez geschlendert bis
    Wenn ich über den Kiez schlendere gucke ich nur :D
    Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
  • Also, es geht hier ja nicht um "Pro oder Kontra Exportfeder". Die Dinger sind eigentlich eh kein Thema im Forum.
    Es geht nur darum, dass manche Händler diese Teile, welche keinerlei Auflagen hinsichtlich Erwerb und Besitz haben und frei erhältlich sind, fröhlich an ihre Kunden verticken und dann selbige Kunden quasi ans Messer liefern, obwohl es dafür rechtlich keinen Grund gibt.
    Die Moral von der Geschicht': wenn man etwas legal kauft, dann kann man sich ja aussuchen, WO man es kauft. Darauf sollte man meiner Meinung nach achten. Ich persönlich habe noch nie eine E-Feder gekauft und habe das auch nicht vor, aber ich muss das Verhalten mancher Händler nicht unbedingt gut finden. Und jene Händler fliegen dann eben von meiner Liste, es gibt auch genug andere. Im Internet sowieso, und mancherorts gibt es ja auch noch einen Büchsenmacher. Der kann einem auch alles bestellen, kostet vielleicht bissl mehr als beim Kniftendiscounter im Web, aber da kann ich mit einem guten Gefühl einkaufen.

  • Eastwood wrote:

    und mancherorts gibt es ja auch noch einen Büchsenmacher. Der kann einem auch alles bestellen, kostet vielleicht bissl mehr als beim Kniftendiscounter im Web, aber da kann ich mit einem guten Gefühl einkaufen.
    Leider ist es so, das manche Büchsenmache diese Federn, die zur Wiederherstellung eines Pre-F Gewehres gekauft werden sollen, nicht mehr verkaufen, da man ja "nicht berechtig (WBK)" sei!
    Andererseits verweigern sie den Einbau dieser Federn, da es ja keine Originalfeder ist! ;( :S
    Alles schon selbst erlebt!!
    Verrückte Welt!
  • Lieber Klaus.

    Floppyk wrote:

    Bald bekommen schon die Leute eine Durchsuchung, die mal eine Begeisterung für scharfe Waffen geäußert und selbst keine WBK haben.
    In Anbetracht dessen, kann ich ja froh sein nur Post bekommen zu haben: Ein rabenschwarzer Tag :(.

    Gut, sollen sie eben kommen und mir dem Rest auch noch abnehmen. Dann fahre ich halt zum Gartenflintenschießen nur noch um Spanferkel zu essen... - bis der Doktor mir das auch verbietet.
    Ich bekam ja reichlich Infomaterial. OWI (Ordnungswidrigkeit) klingt irgendwie so niedlich, 5 € Knöllchen oder so, allerdings nicht beim Waffenrecht!!! Geldbuße bis zu 10 000 €... (§53 Abs 2 WaffG)

    Liebe Grüße Udo
    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

    The post was edited 1 time, last by BMP I ().