Mein erster Schaftbau - Optik Barrett M82

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe mir für den Sommer ein neues Bastelprojekt ausgesucht.
    Viele Kollegen hier haben sich schon einen Schaft gebaut, hatten aber schon ein Luftgewehr hier rumliegen.


    Die Eckdaten meines Projektes sind:

    • Ein Gewehrschaft in der Optik eines Barrett M82
    • das verbaute Luftgewehr soll Prellschlagfrei sein (Vorkompromierer wäre mir am Liebsten, CO2 geht aber auch, Pressluft schließe ich aus Kostengründen aus)
    • Das Luftgewehr soll Diabolos (evtl. noch BBs, was mir aber nicht so wichtig wäre) verschießen können


    Ich habe mich schon etwas in die Thematik eingelesen:
    Link1 Link2 und natürlich die "Gewehrschaftanfertigung für die Dominator 1-3". (Eine hervorragende Arbeit, sei an dieser Stelle gesagt).


    Bevor es losgeht und die Wahl des Holzes etc. beantwortet werden muss, brauch ich ein passendes Luftgewehr.


    An dieser Stelle sei gesagt, das es mehr um die Optik gehen soll. Ein Präzisionswunder muss es auf keinen Fall sein.
    Ich kenne mich leider überhaupt nicht mit den Innereien verschiedener Luftgewehre aus, bin also in diesem Punkt auf eure Expertise angewiesen,
    welche Systeme sich für solch ein Projekt eignen.


    Ich bin gespannt auf eure Antworten


    Viele Grüße


    Adlol

  • Die meisten die soetwas machen haben schon ein Gewehr und bauen den Schaft drum herum.
    Eignen tuz sich fast alles adhok würde mir nix einfallen was nicht ginge. In deinem Fall würd ich zur Norconia qb 78d raten ist co2 und recht günstig man kann das System noch bissel auf Präzision trimmen wenn man es eh schon in der Hand hat.

  • Also QB78D ist schon nicht schlecht, ansonsten B88 oder besser ne FWB300 natürlich kann man auch jede andere Waffe nehmen.


    Das Hämmerli Firefox hätte schon eine recht böse Mündungsbremse für so ein Projekt

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • German-Redneck hat natürlich wie so oft recht aber so wie ich es verstanden hab sollte es nach möglichkeit kein Preller sein.
    Wobei so ne Hämmerli da kann man echt was geiles draus machen.

  • Ihr macht mich wahnsinnig :)


    Danke für die schnelle Hilfe.


    Habe auch mal schnell etwas rumgeschaut...
    http://www.kotte-zeller.de/Cro…r-shop&pi=90136&ci=017077


    Das Crosman 1077 würde eigentlich ganz gut passen für das Projekt...


    Das Norconia qb 78d hätte natürlich auch was



    Die 20 Öcken mehr für das Crosman wäre es mir allerdings fast wert...
    Leider fehlt da dann wieder die Repetierfunktion....



    Ist wohl eine Glaubensfrage ?(

  • Naja wer hier angemeldet ist, der ist meist schon bissel wahnsinnig :rolleyes: aber an sich hast natürlich recht die Crosman ginge auch.
    Wie schon erwähnt geht fast alles. :-D

  • Habe mir gerade nochmal die Norconia angeschaut ...


    der Repetierhebel hat natürlich was...
    aber mit der durchgehenden Schiene oben an der M82 wird das vermutlich nichts mit dem Ladeluke für das Dia...


    da die M82 auch ein Halbautomat ist, geht die Crosman in Ordnung :P
    Im Zweifel bau ich noch nen Hebel dran mit irgendeiner Funktion... mal schauen


    Jetzt ist die Gewehrfrage gelöst..


    Kommen wir zur Holzfrage: Habe mir sagen lassen, dass Nussbaum oder Schichtholz gut geeignet wäre? Passt das so?

  • Also bei deinem angedachten Vorbild eignen sich weder Nussbaum noch Schichtholz oder Multiplex. Im Prinzip besteht der Schaft beim M82 ja aus einem Rohr mit 5eckigem Profil, wo alle Anbauteile montiert sind und der Lauf zentral vorne herausschaut.
    Ich würde also nach einem vergleichbaren Alu- oder Kunststoffrohr suchen. Daran kann man dann Griff, Schulterstütze, Magazinattrappe und nen Griff montieren.


    Gruß,
    Esti

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Da hast du natürlich Recht Esti...


    muss mir da mal Gedanken machen, wie ich das umgesetzt bekomme...


    Hast du eine Adresse wo man sowas herbekommt?

  • Abend,
    Wenn du es rein optisch mit Holz hinkriegen willst, kann ich dir Schichtholz Buche empfehlen. Lässt sich leicht verarbeiten, bei Nuss habe ich noch keine großen Erfahrungen.

  • Aber da hat schon esti Recht, wenn du es getreu nach dem Vorbild machen willst, ist Holz das falsche Material. Aber man könnte es auch mit Holz hinbekommen und dann alles schwarzmatt lackieren ;-)

  • Wenn du die Crossman als Basis nimmst, würde die Sako TRG 22 ganz gut passen als Vorbild. Aber ich glaub du willst eher die schweren Geräte als Vorbild wie die Barrett haben ;-) .


    Grüße. Brecht

  • Hehe Brecht ;)


    Ja du hast recht... soll was bösartig schweres werden :D


    Die Idee mit dem Metall reizt mich durchaus... vielleicht nehme ich der Einfachheit halber ein 6-eckiges Rohr..
    das ist dann doch deutlich einfacher zu realisieren...

  • Hallo FrankDie,


    warum wird es kein Ergebnis hier geben?
    Klär uns doch bitte auf.


    Gruß,
    Esti

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Hallo,


    ich bin halt schon so lange in diesem Forum, ausser Brecht hat hier im letzten Jahr niemand etwas vernünftiges zustandegebracht.

  • Das hießt ja nicht dass es bei adlol auch so sein muss, er hat sich ja offensichtlich Gedanken zum Thema gemacht. Und Grandmaster Brecht kann ihm beratend zur Seite stehen. Das wird schon. :thumbup:

    Gruß Patrick