FWB 300S Lauf lässt sich im System drehen

There are 5 replies in this Thread which has previously been viewed 946 times. The latest Post (June 4, 2023 at 6:29 PM) was by JOBU-HW97KT.

  • Nachdem ich meine HW35 komplett Restaurierung abgeschlossen habe, wollte ich mir meine zwei alten FWB 300S /Junior zur Brust nehmen.



    Als erstes will ich die "normale" 300S fertig machen. Sie ist von 10/1973 und es wurde noch nie etwas dran gemacht.
    Also erst mal das Mopped zerlegt.

    Siehe da, die Feder an beiden Seiten gebrochen.

    .

    Da ich sie heiß brünieren lassen will, habe ich angefangen alles glatt zu schleifen.

    Das Finnisch wollte ich in meiner Drehbank machen.

    Möchte sie spiegelblank zum brünieren geben, um einen schwarzen glanz Effekt zu erzielen.

    Habe den Lauf eingespannt und ganz langsam drehen lassen und dabei poliert mit 1500er Schmirgelpapier.

    Auf einmal merke ich das ich den Lauf ca. 1cm rechts/links im System drehen kann!

    Gespannt wurde auf dem Laufmantel kurz vor dem System.

    Durch das Schleifen und polieren ist das alles sehr warm geworden, aber nicht heiß!

    Da habe ich extra drauf geachtet.

    Kann es sein das sich nur der Laufmantel auf dem Lauf drehen lässt?

    Wie sind die beiden Teile verbunden?

    Ist der Laufmantel mit Kleber auf den Lauf geschoben?

    Wie ist der Lauf selber mit dem System verbunden?

    Ich konnte das ganze zweimal hin und her drehen.

    Dachte erst es sei vielleicht ein Gewinde, habe es zum Schluss also so gedreht, rechtsherum, als wenn ich es zuschrauben wollte.

    Zwei Minuten später konnte ich es nicht mehr drehen.

    Ich kann es mir nur so erklären das der Laufmantel aufgeklebt ist, der Kleber durch das Polieren warm geworden ist und sich deswegen leicht drehen ließ.

    Nach zwei Minuten war er wieder soweit abgekühlt das sich nichts mehr drehen ließ.

    Habt ihr dafür eine Erklärung?

    Gruß Jochen

    HW30 (2019), Hw35 (1975), HW97KT (2022), FWB 300S Junior (1982), FWB 300S (1978), Walther LG 300 XT (2001)

  • Kann es sein das sich nur der Laufmantel auf dem Lauf drehen lässt?

    Wie sind die beiden Teile verbunden?

    Ist der Laufmantel mit Kleber auf den Lauf geschoben?

    Hallo,

    der Laufmantel ist nur geklebt!

    Der Lauf selber sollte verschweißt sein.

    Also wird sich nur der Laufmantel gedreht haben, als der Klebstoff warm geworden ist.

    Schöne Grüße

    Heiko

    Planlos geht mein Plan los.

    RxNIznfLcu3TfsI0O5CwuGJ0QlPf5w2LcQr7VdOJ-rp-ZPYlq7aXTX98tWRHhD5WB3lqh3F8h09LKGZwOVegoIDXwgggWAG8b_j0wzFJ9Txf6UUXv_QfNcBIyrz1fCa7mSmknI5jOLdhVU3JSj2zGPskJgjkNG8y-SK7Dmel_LZhelAL1lRM5TfFQ7DA1AGXakN69yexxrqkai3AV9KSYE8f_da3Wa5L6dziVeH_eFKUUpyfE5nDQz_eYvzDWUNpB-S0NH6MY1BywFfxFqHjuV8MD9EI_i1Ct1mRhOqfwapTFV5Hgg68NtHs2CIWgOU8cB2-NcIe02lIORbzgoJGwbyzng9gL1X7IcBsLJEnYWIKYz7jaOGoFksgXByNJgCpe8usY0KbF_na1_BuzweTv31-5SEZd2jXiJy-Jh4duyKYxEpmQroHM0f51Pf6r1fTJJ5g0dJo7T4NARUu9p_lBR0LU0FLQKbtyPIE7OW5DKCNHVFljF1yp9nKaIlpYyKLR_ixsukJpHGXB8-86KiJnEer-7gqeD0H8UGQ7gYNaGsYRcIgcKLo_hoIFu_Lh6dQmOdCVg=w590-h80-no

  • Moin!

    Du solltest auf jeden Fall vor dem Heißbrünieren Laufgewicht und Laufmantel entfernen.

    Das Laufgewicht ist ebenfalls aufgeklebt. Lässt sich mit einem Heißluftfön entfernen.

    Der Korntunnel ist aus Guss, der darf nicht mit in das Brünierbad, der löst sich auf.

    Früher war nicht alles besser, nur anders.

    Aber meistens ist anders einfach nur besser! ;)

    8) >>>VDB-Fördermitglied<<< 8)

  • Heute habe ich weiter geschliffen und poliert.

    Dann lies sich wieder der Laufmantel drehen.

    Der Korntunnel war entfernt und ich konnte sehen das der Lauf fest ist und sich nur der Mantel dreht.

    Dann kam mir auch der Gedanke, dass das so zusammen montiert nicht das B.Bad überlebt.

    Werde ihn morgen vorsichtig erwärmen und dann versuchen ihn runter zu drehen.

    Und die Verdickung (das Gewicht) kann ich dann auch noch mal vom Mantel trennen?

    Dachte eigentlich das es ein Teil ist.

    In der Explosionszeichnung ist es auch nur als ein Teil aufgeführt.


    Man, man, man da habe ich auch wieder was angefangen. 8|

    Habe mir eben den 20 Jahre alten Bericht angeguckt und den Aufbau verstanden.

    Und ich dachte heute nach 8 Stunden das ich mit dem Lauf/System fertig wäre. ^^

    Ladeport 5mm tiefer gemacht, das Glas endet mittig über den Port und so kann ich besser laden.
    Habe ich bei meiner HW97 genau so gemacht.

    HW30 (2019), Hw35 (1975), HW97KT (2022), FWB 300S Junior (1982), FWB 300S (1978), Walther LG 300 XT (2001)

  • Heute habe ich den Laufmantel und das Laufgewicht getrennt.

    Mit dem Heißluftföhn schön langsam und gleichmäßig erhitzt.

    Den Laufmantel konnte ich ganz einfach runter drehen.

    Das Laufgewicht sitz da schon wesentlich fester auf dem Mantel.

    Auch wieder schön erwärmt und dann ganz leicht mit einem Kupfer Durchschlag runter geklopft.

    Nur mit drehen war nicht möglich und eine Zange wollte ich nicht ansetzen.



    Das Ende vom Laufgewicht wurde dabei ganz leicht vermackt.

    Das war mir aber egal weil mir das Ende mit diesen Rillen eh nicht gefiel.

    Also einen schönen Konus ans Ende gedreht.



    Anschließend alles für das Brünieren geschliffen/poliert.



    Nur noch morgen Abend den Spannhebel fertig machen.

    HW30 (2019), Hw35 (1975), HW97KT (2022), FWB 300S Junior (1982), FWB 300S (1978), Walther LG 300 XT (2001)