Munition Musterkoffer eines Handelsreisenden ?

There are 16 replies in this Thread which has previously been viewed 2,554 times. The latest Post (March 5, 2023 at 11:47 PM) was by Pellet.

  • Tach zusammen

    Ich habe hier schon lange einen kleinen Koffer der Firma GCD (Georg Carl Dornberg) Gecado bei dem ich nicht genau weiß um was es sich handelt.
    Ein vergleichbares Stück habe ich noch nicht gefunden. Ich nehme an dass es sich um einen Musterkoffer für einen Vertreter der Firma handelt.

    Aber das ist auch nur meine Annahme. Was meint ihr zum Alter?
    Wichtig zu erwähnen ist dass alle Patronen ungeladen sind und selbst die Zündhütchen keinen Zündsatz enthalten.

    ( sind auch so gekennzeichnet)

    Bin schon gespannt was ihr zu dem Teil sagt.

    Gruß Arno

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Die Amorces sind keine Bänder sondern einzelne Plättchen.

    Keine Ahnung wie alt die sind und ab wann es die gab.

    Auf dieser alten Werbung gut zu sehen.
    Im Netz steht Gründung der Firma Weco wäre 1948 gewesen - aber das muss dann eine andere Firma sein?
    Die hätten doch niemals mehr Werbung in Sütterlin Schrift hergestellt.

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Großartiges Stück!

    Bitte hochauflösende Detailaufnahmen und entsprechende Beschreibungen ergänzen!

    Alter? Vermutlich so 110-120 Jahre?

  • Was soll ich denn genau fotografieren ? und beschreiben ?

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Ich mache morgen mal mehr Bilder von dem Inhalt :)

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Die Amorces sind keine Bänder sondern einzelne Plättchen.

    Keine Ahnung wie alt die sind und ab wann es die gab.

    Auf dieser alten Werbung gut zu sehen.
    Im Netz steht Gründung der Firma Weco wäre 1948 gewesen - aber das muss dann eine andere Firma sein?
    Die hätten doch niemals mehr Werbung in Sütterlin Schrift hergestellt.

    Das W bedeuted WICKE.

    Ich habe einen größeren Bestand aus einer Ladenschließung.

    Meine sind gleich, haben aber zusätzlich auf der Dose einen "CTR/MPA 1185" Aufdruck.

    Meine sind wohl aus den 60/70ern. Dann sind deine bedeutend älter. geben tuts die wohl

    schon ewig. Die späteren haben einen viel geringeren Zündsatz.

    Im Feuerwerk Forum gibt es einen Treets :

    https://www.feuerwerk-forum.de/thema/pistolen-und-amorces.14769/

  • Auf WICKE bin ich nicht gekommen - durch die Knallkorken war ich ganz klar bei Weco :saint:

    So ein Päckchen mit dem anderen Aufdruck fliegt hier auch noch rum aber da ist auch die Farbe anders.

    In dem Kasten ist auch noch eine andere Dose ohne Aufdruck und da ist tatsächlich ein Amorces Band drin.

    Ich habe keine Ahnung ob es wirklich original so in dem Kasten war! Ein einzelner echter Knallkorken ist ja auch drin.
    Der Kasten war jedenfalls genau so bestückt als ich ihn bekommen habe und ich lasse den auch so.

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Die Bänder gibt es wohl heute noch bzw. bis vor ein paar Jahren, die einzelnen Pads hab ich zuletzt in meiner Kindheit gesehen, kamen in so eine Art Dartpfeil mit Aufschlagszünder.

    Danach kamen die 8er und 12er Kunststoffringe (Rot) und die gelben Kunststoff Einzelbecher und Streifen.

    Da ist damals einiges an Taschengeld bei draufgegangen, aber zumindest haben wir damals noch draußen gespielt.

  • Was meint ihr zum Alter?

    Vom Inhalt her tippe ich auf die 20/30er Jahre.

    Das sind alte Jagd und Schützenpatronen,
    die nach dem Krieg nicht mehr so gebräuchlich

    waren.

    Ist die 4mmM20 auch mit Gecado gestempelt?

    Diese Munition wurde meines Wissens 1921

    vorgestellt.

  • Die 4mmM20 sind wie folgt gestempelt. Besser bekomme ich das gerade nicht hin.

    oben ein Pfeil und unten D&C

    Ich habe keinen Plan seit wann es die gibt.
    Auf Grund der Mauser 71 und der alten Schützenpatrone 8,15x46r hätte ich jetzt auf kurz vor dem 1.WK getippt.

    Übrigens besteht der Vorteil eines dreieckigen Rades gegenüber einem viereckigen, exakt berechnet,

    im Fehlen eines Klapperns pro Umdrehung.

  • Ist die 4mmM20 auch mit Gecado gestempelt?

    Diese Munition wurde meines Wissens 1921

    vorgestellt.

    Moin Pellet

    Bist du sicher, daß diese Patrone eine M20 ist,

    mit dem Rand würde die doch nicht in ein M20 Lager passen ... :/

    Gruß Wolf

  • Das auf dem Bild ist eine 4mm Gecado. Sonst bezieht es sich auf die 4mmM20.

    Ich habe im Netz bei einer Verkaufsanzeige gelesen, dass sie im April 1921 von

    einem Karl E Weiss patentiert wurde.