Posts by diopterauge

    Vielleicht habe ich gerade einen Denkfehler, aber...wenn in der Systemhülse ein Rechtsgewinde ist, wird dieses doch von vorne eingeschnitten. Dann würde der Lauf in Schussrichtung nach LINKS festgedreht werden und, deiner These nach, durch das rechtsdrehende Geschoss wieder gelöst werden.


    Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass das geringe Drehmoment eines Geschosses reichen könnte, um einen Lauf aus der Systemhülse zu drehen. Die sind da doch recht fest drin.

    Die Geschossdrehung ist bei Schüssen auf weitere Distanzen-je nach Kaliber ab 300m- für die sogenannte Spindrift verantwortlich.
    Rechtsdrall=Abdrift nach Rechts.
    Links umgekehrt.


    Auch bei Seitenwind spielt die Drallrichtung eine Rolle.
    Rechtsdrall und Wind von Links führt zu Abweichungen nach Rechts oben.
    Wind von Rechte führt zu Treffpunktverlagerung Links unten.
    Bei Linksdrall natürlich wieder umgekehrt.


    Die Corioliskraft nimmt erst bei Schüssen auf wirklich weite Distanzen Einfluss auf die Flugbahn(800-1000m+).
    Ist also in den allermeisten Fällen zu vernachlässigen, es sei denn man möchte Long Range schießen.

    Das mit den „giftigen Ausdünstungen“ der Eibe ist eine Mär.
    Niemand stirbt im Eibenwald. Zumindest nicht an Eibengift, so er denn nicht zwei Hand voll Beeren vertilgt.

    'nen Freischneider kann man tragen, eine Heckenschere auch.
    Ein Sägeblatt auf dem Freischneider ist nur zum Schneisen schlagen in leichtem bis mittlerem Gehölz zu gebrauchen.
    Für Einsätze in Gestrüpp und Wildwuchs nimmt man ein Häckselmesser, mit dem kann man auch gleich alles kleinmulchen und liegen lassen.
    Je nach Wuchshöhe wäre evtl. auch ein Wiesen-/Mulchmäher zu empfehlen.
    Oder ein Einachsschlepper mit Schlegelmulcher.


    Im Anschluss hilft gegen Brombeeren nur ein Bodenaustausch-oder regelmäßiges Mähen.
    Also mindestens alle 7-10 Tage, je nach Vegetationsperiode.

    Wenn es sich um ein größeres, komplett verwildertes Grundstück handelt, wirst du mit Handwerkzeug eh nicht glücklich.


    Was man mühevoll von Hand in mehreren Tagen erreicht lässt sich mit passendem Gerät in wenigen Stunden vollbringen.
    Ich meine sowas wie Freischneider mit Häckselmesser und eine gute Motorheckenschere.

    Er hat gesagt, bei der Kontrolle habe der Kontrolleur gesagt,


    er wolle daß von jeder Munition im Tresor auch der Kaufbeleg aufgehoben wird.

    Dann gib deinem Bekannten den gutgemeinten Rat dies nicht zu tun, einen rechtsmittelfähigen Bescheid zu verlangen und sich dann ggf. Rechtsbeistand bei einem Fachanwalt zu suchen.
    Mein voller Ernst.
    So mancher Sachbearbeiter dehnt Gesetze und Auflagen über jedes erträgliche Maß hinaus und soetwas gehört unbedingt Einhalt geboten.


    Wo soll bspw. ein Kaufbeleg für privat veräußerte, wiedergeladene oder überlassene Munition herkommen?

    Achso, stimmt, klar.
    Kommt aber halt auch drauf an, welche(s) Kaliber der Verein braucht.


    Bei uns sind das immer 2000-3000 Schuss KK-Munition.


    Mir wurde neulich ein Händler empfohlen, der mir die Einzelpackung 7,62russ für 36€ verkauft-anderso ist der günstigste Staffellpreis (8 Packungen!) bei knapp 39€.


    Was ich sagen will: Es gibt innerhalb Deutschlands schon extreme Preisunterschiede. Vergleichen lohnt sich, auch wenn man evtl. ein paar km fahren muss.

    Vielleicht wäre dir auch mit einem günstigen Händler in Deutschland geholfen?
    Aus welcher Ecke kommst du?


    Ich versuche beim Munitionskauf immer möglichst noch ein-zwei Kameraden mit ins Boot zu holen.
    Höhere Abnahmemengen bringen idR. bessere Preise.


    Es gibt auch den ein oder anderen „Geheimtipp“, bspw. nebengewerbliche Händler, die keinen Onlineshop betreiben.

    Die Verbringerlaubnis braucht man doch nur, wenn man selbst im Ausland erworbene Munition über eine Grenze nach Deutschland verbringen will?


    Und selbst wenn du die für den Versand benötigen solltest-meine kostete das letzte Mal 10,xx€ und war 3 Jahre gültig.


    Ruf doch am Montag mal deinen Sachbearbeiter an.

    Naja, bei einem Glas und Montage dieser Klasse setze ich das eigentlich voraus.
    Aber du hast natürlich recht, man weiß nie.


    Diese ganzen Variablen ließen sich wohl nur mit einem Kollimator ausschließen?