entspanntes Führen

  • Hallo Foristen,

    eine Frage an die Schwarmintelligenz unseres Forums:


    Gibt es derzeit außer der Walther P99 und Sig Sauer P239 noch weitere Double Action Waffen, die ein sicheres entspannen und sicheres führen ermöglichen?


    Vielen Dank und Grüße

    :n30::n21:

  • Die alte m22 müsste sowas von sicher sein weil eigentlich für .22l.f.b. gebaut und für den amerikanischen Markt.... ^^

  • Wenn ich "Führen" wollte, würde ich das vermutlich mit der Röhm RG 90 machen. Ist nicht mehr ganz so einfach zu bekommen und nach Kartuschen muss man auch ein wenig suchen, aber alles noch erhältlich.

    Klein, stabil, sicheres Entspannen, DA/SA mit leichtgängigem Abzug. Ich hatte noch nie einen Klemmer und noch keine Kartusche, die nicht gezündet hätte.

    Ein Manko ist natürlich die geringe Magazinkapazität und der fehlende Schlittenfang. Wenn man wirklich führen möchte, muss man sich das überlegen. Dazu können andere vermutlich mehr beitragen - ich habe meine bisher nur zum Spaß benutzt - auch wenn ich etwas "Zubehör" vorrätig habe.



    (ich weiß, für das Gummi-Griff-Pad wird man unter Röhm-Fans gesteinigt, aber so liegt sie mir besser in der Hand)


    Die RG 9 dürfte vermutlich genau so gut sein, aber die hatte ich noch nicht in der Hand. In 8mm wird die Auswahl an Kartuschen vermutlich auch größer und "frischer" sein.


    Hier noch ein kleiner Bericht zur RG90, der mir damals zum Kauf verholfen hatte:

    Vogelspinne


    Sicher gibt es auch noch ein paar aktuelle Schreckschusswaffen, die sich eignen könnten, aber außer mit der P99 habe ich da keine Erfahrung. P99 wäre mir vermutlich zu groß und auch die nicht immer ganz sichere Entspannfunktion (ja, hatte das Problem auch schon mal) würde mich eher abschrecken.

    Du bekommst aber bestimmt noch ein paar Tipps von Leuten, die ihre Waffe auch wirklich führen.

  • Vektor CP 1 ist nach ihre Form sehr gut zum Führen geeignet, hat Sicherheitsrast und keine extra Sicherung.

    Nur sind sie leider etwas munitionsfühlig heut zu Tage. Wenn aber passende Munition vorhanden, dann wäre es auch eine gute Variante.

  • Möchte noch zwei weitere Waffen, beide in double action only, anführen.


    Beide allerdings nur noch gebraucht zu bekommen, letztere sehr hochpreisig:


    - Geco P217, PTB 672, Magazinkapazität 17 Schuss 9 mm PAK, Vorbild Glock 17 der ersten Generation.


    - MSN (ZVI) Steel Eagle, PTB 963, Magazinkapazität 6 Schuss 9 mm PAK, Vorbild ZVI Kevin ZP98 9 mm ACP u. 9mm Makarov und Magnum Research Micro Desert Eagle 9mm ACP


    Die Steel Eagle ist dabei extrem führig und auch zuverlässig.


    Beide Waffen sind durch das DAO-System sehr sicher zu führen, da immer entspannt und trotzdem schussbereit. Der höhere Abzugswiderstand und der längere Abzugsweg wirken dabei versehentlichem Abdrücken in Stresssituationen entgegen und wirken sich beim bewussten Abdrücken hier (bei Schreckschuss- bzw. Reizstoffwaffen) nicht negativ aus, da es sich ja nicht ums Präzisionsschießen handelt.

  • Post by bonner ().

    This post was deleted by Musashi ().
  • Die Geco P 217 aber nur mit dem eingepraegten "G" in der vorderen linken Ecke des Abzugsbuegels.

  • Ich schwöre zum führen auf die Zoraki 906.
    Die kannst Du vorladen und Spannen. Und wenn Du dann die Sicherung aktivierst, passiert nichts mehr (kannst also nicht mehr abziehen).
    Und wenn Du sie entspannen willst, dann einfach Sicherung raus, Hahn mit Daumen und Abzug entspannen. Fertig.

    Gruß Tommi
    Airsoft: Novritsch SSP-18 Custom
    SSW:
    Glock
    17 Gen5 SV - Retay Big Fifty chrom & brüniert & XL
    - Ekol Viper 4,5" nickel
    Zoraki M 906 mattchrom & brüniert-chrom - Zoraki 914 chrom mit Holzgriff

  • Die ist von der Haptik tatsächlich ganz nett, und als Selbstverteidigungwaffe durchaus vertrauenserweckend.


    Dennoch würde ich sie "cocked and locked", wie von Dir beschrieben, grundsätzlich nicht führen. Wenn ich sie führe, dann fertig geladen und den Hahn in Sicherheitsrast entspannt. Bei Bedarf muss aber halt trotzdem der Hahn noch gespannt werden.


    Die Steel Eagle zieh ich aber zumeist vor, da kleiner und leichter und eben durch DAO stets entspannt und trotzdem sofort schussbereit zu führen.

  • Die alte m22 müsste sowas von sicher sein weil eigentlich für .22l.f.b. gebaut und für den amerikanischen Markt.... ^^

    Die M22 hat nur single action.


    Ansonsten ist wie schon gesagt ein Sicherheitsrast unbedingt zu empfehlen.


    Spontan fallen mir da die


    - RG96

    - RG 800 / RG 100

    - RG 9 / RG 99

    - RG 88 / HSC 99 (Sicherheitsrast nachrüstbar)


    ein.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)