Meine Erfahrungen mit Horizone Redback XR Magazinarmbrust

  • Hallo,


    mittlerweile habe ich davon die 4. auf Garantie bekommen. Dreimal ging ein rotes Kunststoffteil vom Abzug / oder der Sicherung kaputt. Beim dritten Mal mal habe ich dann den Abzug geöffnet und konnte das defekte Teil, das zur Sicherung gehörte, mit den anderen Teilen ausbauen und hatte dann eben keine Sicherung mehr. Beim vierten Mal ist ein Plastikteil vom Spannbügel vorne abgebrochen und die Sehne deshalb beim Spannen nach oben rausgerutscht. Ausserdem zerstört sie die Pfeile und der letzte Schuss aus dem Magazin hat sehr oft

    Störungen. Ich bin meist nur bis ca 300 Schuss gekommen.

    Hat sonst noch jemand so schlechte Erfahrungen?

  • Ja, dass wurde hier zuvor leider auch schon so berichtet … allerdings noch nicht im 4-5x Dauertest ;-)


    Mehr gibt die Konstruktion und das Material wohl einfach nicht her ?!


    Dafür ist diese Version dann doch einfach zu teuer :-(

  • Reini Rossmann hatte da auch so seine Probleme mit:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    LG

  • Und das Mag war bis jetzt immer heil geblieben? Weil das ist eigentlich das Hauptproblem bei der RB XR.

    Sowie der Riesenabstand zwischen Sehne und Bolzen, wodurch einiges an Power verloren geht.


    Die Probleme die du beschreibst sind eher rein RB spezifisch.


    Dass das Schloss sich verabschiedet hat, hatte ich auch schon, das hatte aber einige hundert Schuss gedauert.

    Dass die Plastikteile am Spannhebel nach ein paar Schuss nicht mehr vorhanden sind, war bis jetzt bei jeder meiner RBs so. Verkürzt sicherlich die Lebensdauer der Sehen, aber ansonsten absolut unproblematisch.

  • Ja das Magazin hat bisher gehalten. Zweimal sind die kurzen schwarzen Stahlfedern vorne am Magazin von alleine rausgeflogen, aber das habe ich rechtzeitig bemerkt und sie wieder eingesetzt. Bei mir war die Redback plötzlich extrem schwer zu spannen, vor dem Einrasten der Sehen musste ich nochmals stärker drücken und dann gab es ein ungewohntes und ungesundes Krachen. Und ich bin nicht schwach. Und beides zusammen habe ich als problematisch eingestuft und hatte Angst, dass mir irgendwas um die Ohren fliegt. Dann habe ich sie eben genau angesehen und das abgebrochene Plastikteil dafür verantwortlich gemacht. Der Rest sah normal aus. Ich vermute, dass die Sehne dadurch nach oben rausrutschte und nur noch an einer Seite hing.

    Du schreibst bei jeder: Dann hattest du auch mehrere. Wegen Garantiereparatur oder aus anderen Gründen?

  • Okay, interessant.


    Ja ich hatte über die Jahre mehrere RBs. Eins muss man sich klarmachen, das ist kein Produkt welches bei „ständiger“ Benutzung jahrzehntelang hält. Die ersten Zwei haben sich mit eben diesem Schlossproblem verabschiedet, aber wirklich nach x-hundert Schuss. Die Dritte habe ich selbst geschrottet, Picatinny Rail abgerissen. Die Vierte ist nur noch sporadisch im Einsatz um z.B. ein paar selbstgebastelte Bolzen zu schießen.


    Die RB XR (Nummer 5 sozusagen) habe ich frustriert nach 20-30 Schuss wieder auseinandergebaut und eingepackt. Das ist eine komplette Fehlkonstruktion und es gibt mittlerweile einfach so viele bessere Alternativen. Bei allen PABs mit Mags ist die RB XR in meiner Liste auf dem letzten Platz.