Tippmann TMC; Frage zu co2

There are 8 replies in this Thread which has previously been viewed 2,314 times. The latest Post (June 4, 2022 at 3:27 PM) was by Necronomicon.

  • Hallo,

    ich interessiere mich für das Thema Paintball und habe mal begonnen mich ein wenig einzulesen.

    Dadurch stieß ich auf die Tippmann TMC, welche mir gut gefällt. Jedoch hat diese den co2-Anschluss am Ende des Griffstückes, welches mit einer größeren Flasche doch gut ins Gewicht fallen würde.

    Hier fand ich dann als Alternative die co2-Adapter, wodurch eine 12g Flasche genutzt werden kann. Gleichzeitig fand ich im Netz diesen Adapter, und frage mich, ob dieser ebenfalls bei der Tippmann TMC passen würde. Immerhin passen hier 2 12g rein.

    Den Umbau auf den Flaschen-Buttstock finde ich gelungen, jedoch viel zu teuer für einen "Neuling", da neben dem Buttstock noch der Umbaukit für 100€ zu Buche schlägt...

    Oder könnte man den vorhandenen Anschluss so umbauen, dass man nur den Buttstock benötigt?

    Ist jemandem bekannt, welchen Anschluss der co2-Adapter der HDX 68 hat?

    Vielen Dank und viele Grüße

  • Dir fehlen offenbar noch ein grundlegende Infos. Ich habe mir TMC selbst kürzlich in der kompletten "Airstock" Variante gegönnt - da sitzt die Gasversorgung bereits im Schaft. Hier mal ein Angebotslink - gibt nebenbei auch eine "Elite" Edition mit Metall-Vorderschaft.
    Tippmann TMC cal.68 Air Stock Edition / Black | Wir sind Magfed!
    Wird allerdings standardmässig gar nicht mit CO2 sondern mit Pressluft betrieben. Zusätzlich benötigst du nur noch eine 0,2l Pressluftflasche (knapp 50.-) und eine Befüllmöglichkeit - ich benutze dazu eine solide Handpumpe für knapp 40.-. Fertig ist das rundum glücklich Paket. Die TMC ist meiner Meinung nach der nahezu perfekte Magfed-Einstiegsmarkierer mit Top Leistung für Super Spass, und zudem der preisgünstigste.
    2 ältere RAM Waffen, eine M4 mit Hülsenauswurf sowie Walther SG68 habe ich ebenfalls mit ähnlichem Pressluft-Airstocksytem aufgerüstet. Nicht gerade superbillig, aber macht einfach Laune, außerdem hast du wenn alles beisammen keine Zusatzverbrauchskosten mehr wie mit CO2.
    Bei der hierzulande zugelassenen 7,5J HDX, die ich auch habe, ist dagegen ein 2x12g CO2 Kapseladapter fest am Schaftanschluss verbaut, und es gibt leider keine Umrüstmöglichkeit. Ganz anderes System. Macht zwar auch Spass, aber leider ziemlich unflexibel. Ich würde für den Einstieg zur TMC mit Pressluft Airstock raten!

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Naja, dazu gäbe es noch einiges zu sagen.

    Ich benutze die TMC Elite mit den schmalen 0,2-Pressluft, aber auch mit dem Walther-2x12 gr CO-Adapter. Das performt sehr gut, man bekommt etwa vier Magazine (bei Kaliber .50) damit raus und ist eine echte Alternative. Man muss sich allerdings dafür eine passende Tube anfertigen, die den Adapterkörper aufnimmt - ist auch kein Hexenwerk, bei Bedarf gebe ich dazu Hilfestellung. Letztendlich kann man auch eine 88 gr-Kartusche verwenden und hier passt sogar der originale Stock. Das Nonplusultra ist Pressluft nicht zwingend, man kann das auch anders machen. Und ist auf dem Feld nicht darauf angewiesen, stets zur Auffüllstation zu rennen und auszufallen. CO2-Kartuschen kann man bei sich lagern und einsetzen, wenn es nötig wird.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • astroluzia Ich danke dir für deine Antwort. In der Tat fehlt mir noch fast alles an Wissen was es zu diesem Thema gibt... :D

    Die Variante mit Airstock ist natürlich deutlich anschaulicher. Jedoch würde mich echt interessieren, ob man den Anschluss vom Griffstück einfach auf einen Airstock umbauen kann, oder ob man noch weitere Dinge neben dem Airstock benötigt. Da ich sehr gerne bastle und es so ggf. wirtschaftlicher wird, hätte ich nichts dagegen. :)

    Necronomicon Wow, genau so etwas hatte ich gemeint. Das sieht mal echt stimmig aus! Hat der Adapter von Walther nicht auch den selben Anschluss als der des Adapters der HDX 68? Sieht optisch danach aus und wäre auf dem Feld ggf. schnell auszutauschen, da dann die zwei Co2-Kartuschen bereits drin sind.

    Macht es eigentlich einen großen Unterschied, ob man 68er oder 50er spielt? Ohne jetzt darüber etwas gelesen zu haben, gehe ich davon aus, dass 50er etwas "milder" ist?

  • Wow, genau so etwas hatte ich gemeint. Das sieht mal echt stimmig aus! Hat der Adapter von Walther nicht auch den selben Anschluss als der des Adapters der HDX 68? Sieht optisch danach aus und wäre auf dem Feld ggf. schnell auszutauschen, da dann die zwei Co2-Kartuschen bereits drin sind.


    Macht es eigentlich einen großen Unterschied, ob man 68er oder 50er spielt? Ohne jetzt darüber etwas gelesen zu haben, gehe ich davon aus, dass 50er etwas "milder" ist?

    Um einen CO2-Adapter zu benutzen wie Walther musst du noch ein kleines Zwischenstück besorgen, zB den hier:

    https://www.ram-shop24.de/de/88gr-Co2-Ad…-SOLIDCORE.html

    Dann klappt das. Übrigens natürlich auch mit den 88 gr Kartuschen, gilt für alle ASA-Anschlüsse.

    Du kannst dir das ganze Gewurschtle mit dem Stockumbau bei der TMC sparen, wenn du diesen Adapter für deinen normalen ASA nimmst, der schon an deinem Griffstückende vorhanden ist. Das wäre dann das gleiche, nur eben, dass es ziemlich hässlich aussieht weil es von dort unten herausragt. Machbar ist das jedoch absolut.

    An sich macht es keinen großen Unterschied, ob man .68er oder .50er spielt, nur die Aufschlagenergie ist anders und bei den .50ern gibt es eben einige "Faker", die angeben, nichts vom Impact gespürt zu haben und deine Treffer nicht melden wollen, weil sie eben dicke Klamotten tragen. Das ist öfter mal Thema bei den MilSimmern, es gab da schon einige Auseinandersetzungen.

    Aber wir sind ja eigentlich beim funktionellen Thread. Diese ASA-Adapter funktionieren bei dem .68er Modell genauso wie beim .50er.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Wow, genau so etwas hatte ich gemeint. Das sieht mal echt stimmig aus! Hat der Adapter von Walther nicht auch den selben Anschluss als der des Adapters der HDX 68? Sieht optisch danach aus und wäre auf dem Feld ggf. schnell auszutauschen, da dann die zwei Co2-Kartuschen bereits drin sind.

    Du kannst dir das ganze Gewurschtle mit dem Stockumbau bei der TMC sparen, wenn du diesen Adapter für deinen normalen ASA nimmst, der schon an deinem Griffstückende vorhanden ist. Das wäre dann das gleiche, nur eben, dass es ziemlich hässlich aussieht weil es von dort unten herausragt. Machbar ist das jedoch absolut.

    1. Nein, wie ich schon sagte, der Kapseladapter der HDX ist fest verbaut, kannst du nicht umbauen oder ersetzen. Aber die Kapseln selbst kannst damit natürlich problemlos und schnell wechseln.
    2. Wie ebenfalls gesagt, ist das Gewurschtle am einfachsten zu umgehen, indem man gleich die fertige Elite oder Airstock Version kauft. Die haben bereits fertig montierten Stock-Anschluß. Eine Gaspulle am Griffstück der Vorgängerversion, die eigentlich für Mambasschlauchanschluss gedacht war, sieht nicht nur ultrasch**sse aus, sondern wäre auch verdammt unhandlich.
    Bei der TMC-Urversion war der Umbau noch gar nicht möglich, dann gab es für aktuelle Version zunächst den Airstock als teures und sehr aufwendig selbst zu montierendes Upgrade, inzwischen gibt es die Elite oder Airstock-Edition preiswert fertig zu kaufen. Und genau die wäre mein Kauftipp!

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • inzwischen gibt es die Elite oder Airstock-Edition preiswert fertig zu kaufen. Und genau die wäre mein Kauftipp!

    Ja, das ist klar.

    Es ging ja eigentlich um Möglichkeiten, am normalen ASA (Donkey) am Griffstück herumnschrauen zu können. Und das gibt es, ganz nebensächlich der Elite.

    Auch der Kapseladapter der HDX ist nicht zur Untätigkeit verteufelt. Da gibt es Adapter für HPA, die da rein passen, die HDX (die hier eigentlich garnicxht als Thread hereinpasst? kann man auch anders betreiben.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Auch der Kapseladapter der HDX ist nicht zur Untätigkeit verteufelt. Da gibt es Adapter für HPA, die da rein passen, die HDX (die hier eigentlich garnicxht als Thread hereinpasst? kann man auch anders betreiben.

    Wie ich ja schon geschrieben hatte, die 7,5 J Inlandsversion einen festverbauten (ob nur geklebt oder sogar angeschweisst bin ich nicht sicher, glaube aber letzteres) 2x12G CO2 Kapseladapter im Schaft. Möglich dass der intern über ASA fixiert ist (habe gerade keine Explo, auch keine Lust meine HDX nochmal auszupacken), lässt sich jedenfalls nicht einfach abschrauben. Was sollte da also außer den kleinen CO2 Kapseln sonst reinpassen? Hatte selbst gründlich auf PCP-Anschlussmöglichkeit inspiziert und war allein mangels dessen ein wenig enttäuscht von dem Gerät (wie auch gesagt, bei der SG86 war das kein Problem, die hatte noch offenen ASA Anschluss ab Haus). Das meinte ich mit "unflexibel". Vermute Umarex wollte sich gegen illegale Leistungstuningsoptionen gesetzkonform absichern. Sollte du aber tatsächlich weitergehende Erkenntnisse besitzen, bitte ich um mehr Details!

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Vermute Umarex wollte sich gegen illegale Leistungstuningsoptionen gesetzkonform absichern.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ab Minute 31:23 wirds interessant.

    Allerdings ist die HMX tatsächlich sehr für den deutschen Markt "optimiert" und das beinhaltet wohl auch die Verklebung des CO2-Adapters. Sowas wird immer geklebt, nie "verschweißt". Bei der HDX habe ich ja immer die Meinung vertreten, sich seitens Umarex beim SG68 verschlimmbessert zu haben... Wer den Klebecharakter des Adapters in irgendeiner Form aufweichen kann, der könnte dort allerhand anderes Treibmittel benutzen (ohne dass es Leistungssteigerungen gibt, das sollte auch gesagt sein). Leistungssteigerungen sind dort woanders. Es ging ja um die Treibmittel.

    Genauso verhält es sich eben auch bei der TMC vom Threadersteller - ganz egal, wo man sich die Adapter ranheftet, als Elite eben oder beim Donkey am Griff - das funktioniert.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.