Schießbrille von Decathlon

  • Da springt ein Großmarkt auf einen kleinen schon fahrenden Zug auf. Finger weg von dem billigen Scheixx!!! In der Beschreibung sehe ich nicht wo man ein passendes Glas in seiner sehstärke bekommt.

    Ein Glas von Zeiss kostet aktuell um die 90€ in der 24mm Version.

    Geh zu einem Optiker der Schießbrillen im Programm hat!

    Die können die Brille auf dich einstellen, weil sie wissen worauf es ankommt

    Musst natürlich etwas mehr Geld in die Hand nehmen, aber eine Schießbrille kauft man nur einmal.

    Top Brillen sind von Knobloch, Müller Manching oder Champion. Ein guter Optiker hat eine große Auswahl im Musterkoffer der Anbieter und kann dich ordentlich beraten.

    Finger auch weg von den Mercurybrillen von Frank und Monika, eGun Gurken und erst recht diesen Varga Brillen. Diese sind von der Qualität grottig.


    Gruß Toto

  • Wenn man sich mit einer Schießbrille verbessern will, sollte man wirklich zum Optiker gehen.

    Der kann dich da wirklich nach vorne bringen.

    Irgendwas zum testen kaufen ist immer "try and error". (meist letzteres)

  • Muss nicht schlecht sein, ist schön leicht und eben auch günstig. Allerdings bekommst Du wohl kein Zubehör, wie Zentrierhilfe, Farblfilter, Lochblende etc ... wie z.B bei Knobloch. Ein Glas bekommst Du beim Optiker eingeschliffen, allerdings kann die Stärke von der vorhanden abweichen, wenn der Abstand Auge-Glas erhöt ist. Das kann man auch mit einem verständnisvollen Augenoptiker besprechen und testen.


    Gruss Jürgen

  • Da ich keine Korrektur benötige geht es nur um die Abdeckung des nichtzielenden Auges. Natürlich wäre eine Knobloch schöner aber weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Und in diesen Zeiten rückt die bestimmt nicht näher.

    Daher zielt meine Frage darauf ab, ob sie eine günstige Alternative ist für den Einstieg.

  • Decathlon ist zumindest nach meinen Eindrücken von 3 Besuchen in verschiedenen Filialen ziemlich schäbig.


    Ein KIK für Sportartikel.


    Wer billig Kauft kauft zweimal.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Naja, Klamotten fürn Wald seit 5 Jahren günstig und nicht verkehrt! Sicher gibt es vieles was gut ist. Wie die Camping Sachen allemal! Aber die 12v Kühlboxen.......


    Gruß Toto


  • Das sieht aus wie Plastiklinsen wie von so Kinderlupen... und davon kriegst du dann wie es aussieht 2 verschiedene.... ich kann mir nicht vorstellen dass das wirklich funktioniert.

    Und sowas wie eine Irisblende oder so scheint ja auch nicht eingebaut zu sein.


    Also ich glaub nicht das diese Plastiklinsen deine Sehschwäche irgendwie korrigieren können, oder sonst irgendeinen Effekt haben.

  • Da ich keine Korrektur benötige geht es nur um die Abdeckung des nichtzielenden Auges. Natürlich wäre eine Knobloch schöner aber weit außerhalb meiner finanziellen Möglichkeiten. Und in diesen Zeiten rückt die bestimmt nicht näher.

    Daher zielt meine Frage darauf ab, ob sie eine günstige Alternative ist für den Einstieg.

    Ich steck mir einfach eine Zielscheibe unter die Schutzbrille... Schutzbrille ist ja eh Pflicht bei Schwarzpulver daher hab ich mir die generell angewöhnt ... kostet nur paar Mark und hat super klares plastik... Ballistic von 3M. ..

    https://www.3mdeutschland.de/3M/de_DE/p/d/sgbgpsd5042s/

  • Ich habe viele Jahre mit Schießbrille geschossen , und das ohne Korrekturglas.

    Ich habe sie mit Irisblende genutzt .

    Die Tiefenschärfe wird wesentlich größer, und es ist möglich gleichzeitig Kimme, Korn und Ziel (25 Meter ) scharf zu sehen .

    Ist zwar eine Knobloch , aber einige Schützen im Verein hatten auch welche von Varga. Waren genau so zufrieden wie ich , und die Qualität ist in Ordnung.

  • Weedus es war nie die Rede von Korrekturlinsen, Sehschwäche oder Schwarzpulver.

    Aber warum kauft man sich sonst eine Brille... das er einfach nur sein Auge abdecken möchte und dafür extra 30 Euro ausgeben, die Idee war mir halt nicht gekommen.

  • Weedus es war nie die Rede von Korrekturlinsen, Sehschwäche oder Schwarzpulver.

    Aber warum kauft man sich sonst eine Brille... das er einfach nur sein Auge abdecken möchte und dafür extra 30 Euro ausgeben, die Idee war mir halt nicht gekommen.

    Genau deshalb wird es gemacht .

    Wenn du ein Auge schließt, dann ist es für dieses Auge Nacht. Kein Licht. Also Schwarz.

    Das andere Auge hat Tag. Licht .

    Dein Gehirn errechnet aus beiden Informationen eine Mittelwert der Beleuchtung .

    Öffnet als in deinem zielenden Auge die Iris weiter als nötig.

    Deshalb ist auch bei sehr vielen Schießbrillen die Abdeckscheibe des nichzielenden Auges weiß , anstatt schwarz.

    Also eine Überblendung .

    Öffnen der Iris macht sich auch in schlechterer Tiefenschärfe bemerkbar .

    Zudem neigt das geöffnete Augen dan trotzdem zum Zukneifen .


    Wenn es im Wettkampf um Ringe geht , und dazu noch in höheren Leistungsklassen spielt , macht sich das bemerkbar.


    Ich habe einige Jahre Gebrauchspistole in der höchsten Liga geschossen.

    Da hat kaum jemand ohne Schiessbrille geschossen .

  • So. Ich hab sie gekauft und getestet. Sitzt wunderbar. Verdeckt alles was sie soll. Und ich habe meine alten Foto Filter raus gekramt und teste nun bei verschiedenen Lichtverhältnissen. Die Investition hat sich gelohnt um auszuprobieren ob eine Brille einem taugt oder nicht.