Bogenanfänger braucht Hilfe

There are 18 replies in this Thread which has previously been viewed 2,665 times. The latest Post (March 5, 2022 at 11:24 PM) was by Nick_Nolte.

  • mohoin

    Habe mir spontan ein Bogenkomplettset gekauft

    Den Drake Wild Honey, 70 Zoll 28 LBS mit 5 sphere hunter pro "700"

    Natürlich auch direkt geschossen und dabei hat es schon einen Pfeil zerlegt. Habe erstmal auf 10 m geschossen, Ziel war eine alte Sofapolsterung also nur dieses Schaumstoffzeugs

    Das alles auf einer alten Decke festgeklebt und über einen gefüllten Wäschesack gehangen welcher vor einer mit Styropor bedeckten Wand steht

    Die Pfeile drangen relativ tief in den Wäschesack.

    Beim ziehen löste sich aufeinmal die Spitze, beim 3 Schuss bzw nach dem 3ten ziehen war der Pfeil ansich an der Spitze komplett ausgefranst

    Naiv wie ich war wollte ich mir eben neue Pfeile bestellen aber da blickt man ja nicht durch

    Welchen Spinewert muss ich nehmen? Länge des Pfeils?

    Würde natürlich für den Anfang erstmal günstiger kaufen wollen.

    Gerne etwas Robuster falls man doch mal daneben schießt

    Geschossen wird erstmal nur auf den Wäschesack

    LG

    Nick

  • Willst du nicht für den Anfang die verlorenen Pfeile ersetzen?

    Idealerweise ermittelt man den individuellen Auszug, die passenden Pfundzahl und passt Bogen&Pfeile entsprechend an. Hast du irgend etwas in der Richtung gemacht?

    Ein besseres Bogenziel wäre auch gut, hier im Forum gibt es Tipps zum DIY.

    Zum verstärken der Pfeile gibt es Collars/Protector Rings.

  • Die Pfeile von Bogensportwelt sind nicht sehr sauber verarbeitet wie ich schon selber feststellen musste. Das ist echt eine verdammte Unart die Spitzen nicht vernünftig zu kleben und der nächste schießt sich dann einen 80 Euro Pfeil dran kaputt.

    Selber bauen macht da wirklich Sinn.

    Um zu wissen was du für Pfeile brauchst ist es unabdingbar den Auszug zu kennen, dann kann man das ungefähr abschätzen.

    Wenn man es richtig machen will kommt man um´s ausschießen nicht herum, das geht (sobald sich die sich die Auszugslänge stabilisiert hat) wie folgt:

    Man braucht mehrere Pfeile, mindestens 3-4, einen davon ohne Federn. Dann schießt man auf 10-20m eine Gruppe und den Blankschaft hinterher.

    Landet der Blankschaft rechts von der Gruppe ist der Pfeil zu weich (Spinewert zu hoch) links ist er zu hart (für RH Schützen, sonst andersrum). Geht er drüber ist der Nockpunkt zu niedrig, drunter ist der Nockpunkt zu hoch, dann Nockpunkt korrigieren und nochmal (3-xx mal) schießen.

    Wenn man die Spitze schwerer macht oder den Schaft länger lässt dann wird der, bei gleichem Spine, weicher.

    Wenn man die Spitze leichter macht oder den Schaft kürzt wird er härter.

    Mach einen von deinen Pfeilen nackich und schieß es aus, dann poste das Ergebnis hier.

    Gruß Stefan

  • Was Dr.Spiritula geschrieben hat ist korrekt, setzt aber ein gewisses KnowHow im Bereich Bogenschießen voraus. Fangen wir mal andersherum an, hast du bisher Erfahrungen mit dem Bogenschießen oder fängst du bei Null an und das war quasi ein „Impulskauf“?

    Der Einsteigerthread hier im Forum, wäre dann etwas für dich zum „einlesen“.

  • moin

    Ich habe vor mehreren Jahren im Schützenverein relativ erfolgreich Bogen geschossen

    Der Bogenkauf war dennoch sehr spontan und ich fange wieder bei Null an

    Mir wurde damals ein Bogen inkl allem zur Verfügung gestellt und ich habe nicht viel gefragt sondern einfach gemacht. Gut war auch erst 16 Jahre alt

    Daher ist das alles Neuland, hab mich richtig erschrocken bei der Auswahl an Pfeilen

    Dr.Spiritula

    Danke für die Anleitung!

    Habe vorhin im Internet geguckt und gesehen das bei mir in der Nähe ein Händler für Bögen und Pfeile sind. Den werde ich Dienstag mal besuchen

    Hatte allerdings überlegt mir erstmal günstige Holzpfeile zum üben zu holen. Da tut das nicht weh wenn was kaputt geht

  • Wenn der Pfeil beim Abschuss kaputt geht kann das sehr weh tun.

    Guter günstiger Pfeil für den Anfang sind z.B. Skylon Radius, die gibt es vom Spine fein abgestuft. Die sind so gut und sind so billig das man mit Holz nichts sparen kann.

    Gruß Stefan

  • Hatte mich auch sehr geärgert mal eben 7 Euro zu zerstören. Vorallem die frage woran es gelegen hat

    Meine Schuld? Materialfehler?

    Aber danke für die Empfehlung

    Wenn ich es morgen schaffe werde ich erstmal deiner Anleitung folgen

    So oder so werde ich mich Dienstag nochmal vor Ort beraten lassen und werde sowieso Pfeile mitnehmen

    werde auch den Bogen mitnehmen. Hoffentlich ist das nicht einer dieser Händler die alles schlecht reden. Kenne das zugut aus dem Angelbereich

  • Hatt denn dein Bogen nicht Spinbereich und Auszugslänge angegeben?

    Lumpensack (gefüllter Jutesack mit Kleidung) sollte allerdings Pfeile unbeschädigt stoppen, das funzt auch bei meinem 50 lbs.

  • moin

    Habe gerade eben mal die verbliebenen 4 Pfeile genauer angeguckt

    Entweder die Nocke ist Lose oder die komplette Spitze

    Werde morgen mit mit BSW telefonieren, hab den Bogen ja erst seit Donnerstag

    Werde deshalb auch erstmal keine Tests mehr machen

    Dienstag mach ich früher Feierabend damit ich in den Bogenladen kann. Brauche noch min 10 Pfeile, sehnenwachs und Ersatzsehne zum Wochenende

    Bin ja schon fast am überlegen ein Visier an den Bogen zu Schrauben...hm

  • Die Nocken sollen drehbar sein, damit kannst du sie z.B. in Richtung der von dir gewünschten Leitfeder drehen.

    Die Inserts allerdings sollten so verklebt sein, das sie sich nicht beim ersten Ziehen samt Spitze im Ziel verabschieden.

    Das ist aber ein bekanntes Problem bei BSW, leider haben die es nicht so mit dem ordentlichen verkleben.

    Ggf. zieh einfach die Inserts vorsichtig mit einer Zange raus (vorher ca. 30 Sek. in heisses Wasser halten) und verkleb sie mit ein paar Tropfen Sekundenkleber neu.

  • Oh, man merkt wenig Erfahrung wegen der Nocken.

    komisch nur das nur 2 Nocken Lose sind *lol*

    Ich ärgere mich die Pfeile geholt zu haben

    Egal, Lehrgeld

    Habe auch das Gefühl das die Pfeile zu leicht sind.

    Freue mich umso mehr auf Dienstag :)

  • Schultz, so etwas gibt es nicht. Einen Recurvebogen kann man kurz oder lang ziehen und das beeinflusst den Spine des Pfeils.

    Gruß Stefan

    Hey, Stefan, ja das mit dem Spine hab ich verwechselt.

    Also wenn ich Pfeile bestelle wird der Spin anhand der LBS berechnet. Allerdings gibt es da schon Angaben auf meinem Wurfarm.

    @28 = 71,12 cm Auszugslänge welche ich vorm Kauf vermessen habe.

    #50 = 22,68 Kilogramm

    60" = 1,52 Bogenlänge

    Die Pfeile bestelle ich mir dann bei BSW anhand der LBS.

    Allerdings ziehe ich sie auch immer voll aus.

    Bitte wähle unten deinen gewünschten Pfeil aus. In Abhängigkeit vom Zuggewicht des Bogens, wählen wir dann den passenden Spine aus

    Was nicht schadet ist den Sehnenhals nochmal mit sehr feinem 1000er Schleifpapier einmal zu entgraten @Nick_Nolte, da hat es bei mir die erste Sehnenwicklung ziemlich schnell durchgescheuert.

    .

  • Apropos Pfeil *lol*

    inwiefern ist die Länge des Pfeils wichtig?

    Habe derzeit 32 Zoll Pfeile, riesen Teile

    Schieße ja die erste Zeit eh nur auf 10, später evtl auf 20 m bei Schwiegervater

    Habe vorhin beim googeln auch gesehen das bei mir in der Nähe sogar ein Bogenverein ist. Monatsbeitrag von 11 Euro, 3 Indoor Hallen und ein Outdoorbereich

    Dank Coroni natürlich derzeit keine Schnupperkurse Möglich...überlege blind Mitglied zu werden allein um diverse Leute vom Fach an der Hand zu haben bzw ein richtiges Gespräch zu führen

    Man mir fehlen Menschen...sorry für OT

    Schultz

    Da mir momentan noch die Erfahrung fehlt werde ich erstmal nichts am Bogen verschlimmbessern, Tunen oder verändern

    Erstmal mit den Grundlagen klar kommen

  • Die länge beeinflusst den Spine. Ein längerer Pfeil muss härter sein, das kann locker über 2 Spineklassen gehen. Wenn der Pfeil vorne übersteht ist das generell nicht schlimm, Systemschützen welche über die Spitze zielen nutzen das um nicht so hoch ankern oder so tief abgreifen zu müssen.

    Gruß Stefan

  • Moin

    Es hat endlich geklappt den Bogenladen zu besuchen

    Wurde dort hervorragend beraten

    Nachdem allerhand gemessen wurde (Auszugslänge etc pp) kam heraus, ich ziehe derzeit "locker" 36 Pfund.

    Dabei kam heraus das ich einen Spinewert von 500 brauch

    Zitat: je stärker desto weniger (stärker=lbs weniger=spinewert)

    Wurde noch in der Haltung korrigiert Nachdem ich diverse Testschüsse mit verschiedenen Pfeilen aber mit meinem Bogen machte

    Lange Rede:

    Ich verließ den Laden mit 13 Pfeilen und einem Visier.

    Wurde allerdings über 2 Stunden beraten!

    Und nebenbei noch eine Einladung zu einem Schützenverein nicht weit von mir bekommen

    Was will ich mehr?

    LG Nick, der heute 5 Stunden auf dem Dachboden war zwecks Pfeilbeschleunigen