FWB 150? Brauche Hilfe beim Umrüsten

  • Guten Tag,


    Ich würde gerne mein Feinwerkbau 150 umbauen und zwar auf ein Zielfernrohr, ich habe hier schon einiges drüber gelesen, jetzt ist meine frage was ist besser 52mm high mounts oder 56 mm high mounts und was für eineSchienengröße(Picannty) müssen die High Mounts haben also 11mm oder 20mm?


    Ich freue mich auf eure Antworten und eure Hilfe

  • Scout

    Changed the title of the thread from “FWB 150?” to “FWB 150? Brauche Hilfe beim Umrüsten”.
  • Hallo Scout,

    willkommen im Forum.

    Was für ein Zielfernrohr möchtest du denn verwenden und worauf und wie weit möchtest du schießen?

    Wenn du ein sehr kurzes und kompaktes Zielfernrohr verwenden möchtest, dann benötigst du keinen so hohen Montagen.

    Wenn aber ein größeres Zielfernrohr montiert werden soll, verdeckt das Zielfernrohr die Ladeluke und das Laden wird erschwert.

    Dann sind höhere Montagen empfehlenswert.

    Zu beachten ist auch, das die FWB eine kurze 11mm Prismenschiene hat.

    Da benötigt man vielleicht sogar gekröpfte Montagen.

    Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, das man eine Picatinny aufschraubt, die ebenfalls gekröpft ist.

    Dazu benötigt man dann auch die 22mm Montagen, hat aber mehr Platz, das Zielfernrohr zu befestigen.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Guten Tag Heiko,


    Ich würde gerne das Walther Zielfernrohr 4x32 Compact verwenden, dieses hat einen aufsatz für die 11mm Prismenschiene, wäre das geeignet für das FWB 150?


    Viele Grüße

    Scout

  • Hallo Scout,


    wenn du so ein kleines Zielfernrohr wie das Walther 4x32 Compact verbauen möchtest, dann reichen dir auch flache 11mm Montagen!

    Das Zielfernrohr ist 257mm lang und wird nach hinten noch ein paar Zentimeter über das System schauen. Die Ladeluke bei der FWB

    beginnt etwa nach 21 cm, ab hintere Kante vom System. Somit wird dir die Ladeluke durch das Zielfernrohr nicht verdeckt werden.

    Du wirst auch etwas angenehmer durch das Zielfernrohr schauen können, wenn du keine Schaftbacken- Erhöhung am Gewehr hast und das Zielfernrohr flach verbaust.

    Auf wieviel Meter möchtest du schießen mit dem Gewehr?

    4x Vergrößerung ist bis 10m ok. Auch wenn du nur auf Zielscheiben schießen möchtest, reicht das bis 25m.

    Wenn du aber mal auf 25m einen Streichholzkopf oder ein 1 Cent Stück anvisieren möchtest, wird dir das Fadenkreuz schon das Ziel verdecken. Da wäre dann eine größere Vergrößerung von 12x oder mehr schöner.

    Damit wird das Zielfernrohr dann aber wieder größer und die Ladeluke dann auch verdeckt.


    Hast du das Zielfernrohr schon?

    Das Walther 4x32 hat keine Parallaxen- Verstellung!

    Das heißt, wenn du auf unterschiedlichen Entfernrungen schießt, kann das Zielfernrohr vielleicht etwas unscharf werden.

    Schlimmer aber ist noch, das wenn du mit dem Auge nicht immer gleichmäßig durch das Zielfernrohr blickst, das Fadenkreuz auf dem Ziel wandert. Teste das mal, wenn du das Gewehr bzw. ZF auf dein Ziel ausrichtest und dann leicht den Kopf hin und her bewegst.

    Wenn das Fadenkreuz sich dann auf dem Ziel bewegt, stimmt die Parallaxe nicht und du wirst nur schwer wiederholgenau treffen.

    Worauf möchtest du schießen?


    Ich hoffe, das ich dich nicht verwirre mit meinen Geschreibe.

    Möchte dich nur vor einen Fehlkauf bewahren.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Achte bitte auch darauf, das die 150 und 300 bedingt durch das Rücklaufsystem und den damit einhergehenden doppelten Prellschlag echte Zielfernrohrkiller sind.


    Als relativ standfest haben sich Hawke, Nikko Stirling Airking und UTG Gläser erwiesen.


    Ich würde Dir z.B. zum Nikko raten, da hier bereits eine Recht stabile einteilige Montage dabei ist.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)