Ballistik 22lr

  • Ich verwende zum Scheiben schießen immer die RWS Subsonic 40gr.


    Letztens im Waffenladen habe ich aus Neugier nach der schnellsten 22lr Munition gefragt die es zu kaufen gibt & habe sie mir auch gekauft.


    Allein optisch findet man einige Unterschiede zwischen meiner gewohnten Munition und dieser neuen.


    Jetzt würde mich interessieren wie sich diese beiden Munitionstypen von den ballistischen Eigenschaften unterscheiden:


    Was gleich auffällt ist das links bei der schnellen Patrone die Hülse länger ist und das Geschoß mit Kupfer überzogen ist. Die Hülse selbst besteht aus einem anderen Material. Die Masse des Projektils ist um 8 Grain leichter als bei der rechten Subsonic.


    Wir haben hier also 2 Patronen in 22lr die unterschiedlicher nicht sein können: die eine leicht und blitzschnell, die andere langsamer dafür mehr Masse.


    Bei beiden handelt es sich um Hollow Point Munition.


    Welche Unterschiede würde es geben wenn man damit auf ballistische Gelatine schießen würde und dann vergleicht?

  • Hilft aber erklärt nicht. Warum besteht die Hülse aus einem anderen Material, wieso ist sie länger, warum ist das eine mit Kupfer überzogen usw. Welcher Unterschied beeinflusst welchen Aspekt in der Ballistik. Ich habe nichts gefunden wo das genau erklärt wird.


  • Kurze Frage, bist du Jäger oder Sportschütze ?

  • Ferner ist es so das erfahrungsgemäß die Stinger zwar stärker sind aber nicht so präzise.
    Die wenigsten Waffen mögen übrigens HV Munition.
    Die CCI Stinger sind in meinen Augen ein Nischenprodukt , mit dem versucht wurde mehr Saft in eine .22LR zustecken um damit auch etwas größere Tiere zu töten ( was hier aber kein Thema ist)
    Und ein Test mit ballistischer Gelatine würde wahrscheinlich keinen merklichen Unterschied zeigen außer das womöglich die Stinger tiefer eindringt als die RWS Subsonic.
    Letztere hat auf Grund der Masse wahrscheinlich die gleiche "Stoppwirkung" wie die Stinger ( schneller) , hat aber den Vorteil präziser zusein und ist in Verbindung mit einen SD wesentlich leiser.
    Ist aber letzten Endes für Sportschützen ziemlich wurscht, denn um Löcher zustanzen sollte es doch eher präzise Standard Munition sein. Ferner darf die Stinger wegen ihren Zusatz "EX" nicht so einfach an and Schützen mit dem Eintrag .22LR bzw. 22 lfb verkauft werden.

  • Hobbyschütze trifft es eher. Ich nehme an keinen Turnieren teil und wenn ich schießen gehe dann eigentlich nur weil es Spaß macht. Ob das schon als Sport gilt, eher nicht, man nennt es zwar Sportschießen wenn man auf Scheiben schießt aber ein echter Sportschütze macht das denke ich öfters als ich und dem geht's auch nicht nur um Spaß sondern der will sein Können maximieren und sich bei Turnieren beweisen. Das trifft auf mich nicht zu, zumindest nicht in so einem Ausmaß.


    Ich interessiere mich für Waffen in jeglicher Hinsicht: Die Technologie dahinter, Historisches, Ballistik und andere Eigenschaften von div Kaliber.


    Ich interessiere mich auch für freie Waffen wie Luftdruck oder Schreckschusswaffen.



    Bedeutet das also die CCI Stinger würde mein 22er Gewehr beschädigen wenn ich damit schieße?
    22er für größere Tiere? Das ist aber nicht waidgerecht, kann ich mir nicht vorstellen das sowas in Deutschland oder Österreich erlaubt ist.
    Wusste ich nicht das man die in Deutschland wegen dem EX nicht bekommt. Warum eigentlich? Ist ja trotzdem 22lr Munition.
    Bei uns in Österreich ist sowas wurscht, man kann hier Munition ohne wbk kaufen.

  • Also als Sportschütze , zumindest im im Hoheitsgebiet der BRD darfst du Stinger mit dem Eintrag .22LR/.22lfb definitiv nicht erwerben.


    Wie das in AT gehandhabt ist weiß ich nicht , und ist mir ehrlich gesagt auch egal.




    Bedeutet das also die CCI Stinger würde mein 22er Gewehr beschädigen wenn ich damit schieße?

    Über kurz oder lang gesehen ist auf jedenfall ein höherer Verschleiß zu verzeichnen.
    Ob es dir das Wert ist nur um etwas mehr Power zuhaben, was zumindest zum plinken/Scheibenlochen völliger Quatsch ist , musst du selbst wissen.
    Zudem sind die Kosten ja auch ein bissl höher wie bei Standardmuntion.


    Da wo ich jetzt mal geschaut habe kosten die Stinger 13,95 50 Schuss und im Vergleich dazu CCI Standard 500 Schuss 38,79 ( 3,90 gerundet für 50 Schuss)


    CCI Stinger


    CCI Standard

  • Die linke Patrone ist keine .22lr., sondern wie auch auf der Packung zu lesen .22 Ex l.r.
    Sie passt zwar in ein Patronenlager für .22lfB entspricht aber nicht den CIP-Vorgaben für .22lfB.
    Dementsprechend dürftest du die Stinger in Deutschland als Sportschütze nicht kaufen.
    Du bist ja meines Wissens nach Österreicher, da kenne ich eure Vorgaben nicht.
    Streng genommen hat dein Händler dir also nicht die schnellste .22lfB verkauf, sondern eine schnelle .22er, die auch in eine .22lfB passt, obwohl die Waffe nicht dafür gebaut ist.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Du darfst sie als Sportschütze weder erwerben , noch besitzen. Gib sie ganz schnell zurück. Da hängt deine Zuverlässigkeit am Faden.


    https://www.gunshuntingbbq.de/…en-im-waffenrecht-teil-1/


    Selbst im Handelsbuch des Waffenhändlers steht jetzt das du Munition erworben hast, die du nicht besitzen darfst.
    Aber der Händler hat sich da auch mächtig in die Nesseln gesetzt.

    Er ist Österreicher da ist es egal!
    Da gibt es kein Bedürfnis für Waffen der Kat. C & D wie bei uns, die sind Frei ab 18J samt Munitionserwerb.


    @ raze4711
    Toller Link sehr informativ.

  • Okay, das habe ich mich eh schon gefragt warum da EX steht, ich habe beim Händler wortwörtlich gesagt: "ich hätte gerne die schnellste Munition für 22 long rifle die sie haben" ich habe long rifle gesagt.


    Ja gesetzlich ist das hier kein Problem, ein Problem ist es wenn man mir Munition verkauft die meine Waffe ruiniert oder schlimmer noch das mir das Teil in der Hand explodiert wenn der Druck zu hoch für die Waffe ist.


    Gut das ich diesen Thread erstellt habe. Ich werde mit den Patronen in den Laden gehen und dort erzählen was ich hiet erfahren habe. Vielleicht kann ich sie ja umtauschen.


    Danke für eure Hinweise, ohne diese Infos hätte ich die beim nächsten schießen mitgenommen und meine Waffe damit wahrscheinlich ruiniert.

  • Streng genommen hat dein Händler dir also nicht die schnellste .22lfB verkauf, sondern eine schnelle .22er, die auch in eine .22lfB passt, obwohl die Waffe nicht dafür gebaut ist.

    Naja ehrlich gesagt habe ich noch keine Waffe gesehen die .22 EX l.r als Kaliber hat :D

  • Bedeutet das also die CCI Stinger würde mein 22er Gewehr beschädigen wenn ich damit schieße?22er für größere Tiere? Das ist aber nicht waidgerecht, kann ich mir nicht vorstellen das sowas in Deutschland oder Österreich erlaubt ist.
    Wusste ich nicht das man die in Deutschland wegen dem EX nicht bekommt. Warum eigentlich? Ist ja trotzdem 22lr Munition.
    Bei uns in Österreich ist sowas wurscht, man kann hier Munition ohne wbk kaufen.

    Beschädigen wird die Stinger deine Waffe nicht unbedingt, aber du musst dir um Schadensersatzansprüche gegen den Hersteller keine Sorgen machen, falls was passiert, eher um deine Haftung im Schadensfall.
    .22lfB lässt sich je nach Entfernung bis Hase oder Jungfuchs wohl einsetzen und ist für die Fallenjagd beliebt.
    Und nein, es ist keine .22lr Munition.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Ich habe nach schneller 22lr gefragt und das hier bekommen. Einige sagen es wäre keine 22lr. Andere sagen schon. Was stimmt jetzt? Hat der Händler einen Fehler gemacht oder nicht?

  • Es ist definitiv keine .22lr. Die ist nach CIP ziemlich genau definiert und hat eine maximale Hülsenlänge von 15.57mm.
    In den USA ist die CIP-Norm nicht relevant. Und dort wurde meines Wissens nach die .22 Ex l.r. entwickelt, um aus .22lr Waffen verschossen zu werden.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Na der Zusatz EX kam glaub erst später , bin ich aber nimmer sicher. Jedenfalls war es mal möglich die Pillen mit .22lr.22lfb Eintrag zu erwerben was mittlerweile nicht mehr geht.
    Aber wenn du unbedingt HV Munition haben willst, da schau die mal die CCI Minimag, CCI Velocitor oder Aguila Super Maximum an . Die sind zumindest für .22lr zugelassen nach CIP.
    Oder du bleibst bei Standardmunition und sparst Geld und bist präziser.
    Ich hatte immer CCI Standard und die lief wunderbar aus meiner CZ 452.

  • Ja, früher ging es mal. Heute zumindest als Sportschütze nicht mehr. Als Jäger kein Problem.
    Wenn es interessiert, der findet hier zu beiden Patronen die CIP Tabellen.
    Die .22lr steht unter Randfeuerpatronen - mechanisch-elektrischer Wandler, die Ex lr unter Randfeuerpatronen -Stauchzylinder.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

    Edited once, last by Esti ().