Colt SAA Griffmodding an den Plastikgriffschalen :))

  • :thumbup: Sieht super aus!
    Wie hast du die Mulde für die CO2-Kapsel hinbekommen? Reingedrückt und dann erst die Knete plan abgezogen?
    Wird die Knete anschließend so hart, dass es beim Wechseln der Kapseln keine Probleme gibt?

    Dankeschön...also es wird von mal zu mal "besser" im Sinne von passender, das heisst:
    Bei dem dritten Versuch liege ich mit der Knete so tief das die Kapsel nur auf dem Rahmen aufliegt und somit keine Probleme macht.
    Bei den anderen berührt die Knete die Kapsel noch etwas und da sich nicht aushärtet klebt es etwas, aber löst sich recht einfach
    durch leichtes Schütteln raus.
    Ich tüftel da noch etwas, bzw. beobachte das mal wie sehr das "stört" in Bezug auf die Häufigkeit der Wechsel.


    Ja, ich habe erst die Knete rein, freihand bündig/plan, dann die Schale etwas andrücken damit man sieht wo was eindrückt,
    um dann nach und nach Knete abzutragen, Schale wieder an den Rahmen, von innen etwas glattstreichen, oder mit einer
    leeren Kapsel glatt drücken...na aj, also einfach etwas fummeln, is nen netter Zeitvertreib bei ner Netflix-Serie vorm PC :D



    Hab ich auch so mit den braunen gemacht, das griffelt sich aber schnell wieder etwas glatt, vor allem, wenn Silikon im Spiel ist, glänzt es wieder.
    Weiß jetzt nicht, was die schwarzen Schalen darstellen sollen, Ebenholz, Büffelhorn... ?
    Wenn da eine Maserung dabei sein sollte, besser nur in Längsrichtung bearbeiten, so wie die beim Holz laufen würde. Bei Horn allerdings weiß ich jetzt nicht, ob das auch schuppenartig quer gemasert sein kann.

    Ich denke auch, es könnte evtl. Büffelhorn simulieren und wenn es wieder anfängt zu glänzen kann man ja neu nachschleifen.


    Die schwarzen Schalen sind jetzt am Blauen und die braunen am Antiken...sieht sau geil so aus am Blauen :love::thumbup:

  • ...und jetzt noch die goldene Trommel rein! :nuts:


    Mach doch etwas Folie auf die Kontaktstellen zwischen Knete und Kapsel, dann klebt nichts mehr.

    ~~~~~ Mit großer Anteilnahme betrauern wir das Dahinscheiden des DocCash, zumindest ich tue das ~~~~~


    R.I.P. my old young fellow, die Vergangenheit klebte trotz bester Absicht wie Teer und Federn.


    Gleichzeitig beglückwünsche ich alle Macher und Helfer zu ihrem neuerlichen Sieg über harmlose Meinungsfreiheit und Toleranz.

  • DAS...ist eine gute Idee, zumindest an der rechten Seite einfach umzusetzen, links weiß ich noch nicht ganz wie ich die befestige damit sie nicht jedesmal unschön rumflattert wenn man die Kpsel wechselt...



    ...und jetzt noch die goldene Trommel rein! :nuts:

    Du möchtest wohl das ich zu dem werde...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    :love::thumbsup:

  • :D


    Der hätte bestimmt nur jungfräuliches Nickel getragen...


    ...mit gold plattiertem Tiffany-Griffel :thumbsup:

    ~~~~~ Mit großer Anteilnahme betrauern wir das Dahinscheiden des DocCash, zumindest ich tue das ~~~~~


    R.I.P. my old young fellow, die Vergangenheit klebte trotz bester Absicht wie Teer und Federn.


    Gleichzeitig beglückwünsche ich alle Macher und Helfer zu ihrem neuerlichen Sieg über harmlose Meinungsfreiheit und Toleranz.

  • @Micha@"Mike Faraday"
    Bin zufällig auf deinen Thread gestoßen da ich mit Westernwaffen nicht viel zu tun habe,
    aber besten
    Dank für den Tip mit dem anschleifen und lackieren der Griffschalen !


    Das passt zwar jetzt nicht so ganz zu Western, aber ich hatte hier ziemlich billig wirkende Griffschalen einer ansonsten schönen Beretta 93R AEP rumliegen.
    Die sollten original wohl sowas wie Holzoptik darstellen, aber mit ‘nem metallischen Kupferglanz
    wie bei ganz billigen Spielzeugpistolen :S
    Ließ sich nicht so gut ablichten, sah aber schlimmer aus als auf dem Foto zu sehen ist,
    Ich war schon kurz davor sie einfach schwarz zu lackieren



    Auf der Innenseite kann man den hässlichen Kupferglanz besser erahnen,




    Also erstmal die Dinger mit 400er Schmirgelpapier bearbeitet, aber nicht zu heftig wg. der Fischhaut,



    Der Kupferglanz war jetzt zwar matt, aber immer noch vorhanden,
    es sah sogar schlechter als vorher aus.
    Egal, auf der Suche nach dem seidenmatten Klarlack fand ich noch ein Fläschchen Tamiya X12 X-19 (smoke), das ist ein schwarz getönter Klarlack.




    Da kam mir die Idee das man damit vielleicht die Vertiefungen derFischhaut/Gravur etwas abdunkeln könnte.
    Erstmal an der Innenseite getestet, und das sah schonmal so gut aus das ich beide Schalen komplett damit überpinselt hab.
    Die Vertiefungen wurden schön dunkel und die erhabenen Flächen nur etwas abgedunkelt,
    Schon viel besser, aber es glänzte noch zuviel.


    Also nochmal mit dem seidenmatten Klarlack drübergesprüht.
    und was soll ich sagen...



    Ich bin echt begeistert nach dem der Lack getrocknet ist ! :thumbsup:


    Sorry das ich euch so vollgetextet hab, es geht hier ja eigentlich eher um das modding von Revolver Griffschalen.
    Aber solltet ihr mal welche mit Gravuren lackieren wollen, kann ich euch den Tamiya X12 X-19 smoke nur empfehlen :)


    edit: die richtige Bezeichnung für den Tamiya Lack ist natürlich X-19, keine Ahnung nicht wie ich auf X-12 kam...

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick ().

  • Moin Giftick,


    brauchst Dich nicht entschuldigen, also das mal vorweg...das ist ja irgendwo auch Themenbezogen und bringt alle damit weiter, denn Du bist ja hier auch drauf gestoßen und hast Deine Beretta somit schön aufwerten können, wenn andere jetzt suchen sehen sie auch das es nicht nur mit den Revolverschalen geht ;)


    Sehr schönes Review auch, das ist IMMER INTERESSANT und bringt alle weiter, wenn DU jetzt noch Bock haben solltest und die Schalen evtl. beim anfassen "klötern", klacken oder ähnlich...dann kannst Du ja auch noch die Knete drunter bringen...einmal werden sie leiser und zum zweiten auch etwas schwerer/grifflastiger...ganz wie Du Lust hast.


    Schön das Du hier her gefunden hast und Deine MOdding gezeigt hast...sieht echt sehr geil aus :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Hey Mike, danke :thumbup:


    Freut mich das es gefällt und ich was beitragen konnte ^^


    Über das Auspolstern der Griffschalen hab ich auch schon nachgedacht, allerdings dann mit 2K Knetsilikon der hier noch ungenutzt rumliegt.


    Die Griffschalen sitzen zwar fest und knarzen nicht, und es ist natürlich auch nicht so viel Platz da drin, aber etwas mehr Gewicht müssten sie dadurch trotzdem bekommen.


    Ich würde die komplette Pistole erst in eine Lage Frischhaltefolie wickeln,
    das Knetsilikon satt in die Griffschalen,
    die Griffschalen auf das Griffstück drücken und warten bis es ausgehärtet ist,
    dann alles wieder runter, inkl. Folie und das überflüssige Silkon einfach abschneiden.


    Durch die Frischhaltefolie wird die Pistole nicht so von der Knetmasse eingesaut,
    und dient zusätzlich als Isolierung, damit nix kleben bleibt ;)


    Bilder von der fertigen 93R werde ich hier im Forum natürlich auch posten (warscheinlich dann im Airsoft Bilderthread), lasse die Lackierung aber erst mal noch richtig durchtrocknen bevor ich sie wieder montiere.


    Dort hatte ich zb. letzte Woche auch einen kleinen Airsoft Springer Galaxy G.1 gepostet,
    der wurde von "neu und spielzeugmäßig" in einen realistischer wirkenden Colt 25 Pocket im used look umgearbeitet, inkl. 1-2 anderen kleinen Mods.
    falls jemand Interesse an used look modding hat :)
    Airsoft Bilderthread 2.0

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Howdy @Giftick


    hast Du die Griffschalen schon im Einsatz getestet? Ich hatte meine Schofield Schalen auch zuerst mit Modellbau Klarlack überzogen, als es dieser dann mit Schweiß und Wärme zu tun bekam, löste er sich nach und nach auf. :S
    Bin dann auf Autolack umgestiegen und habe seid dem keinerlei Probleme mehr mit Abrieb.



    Grüße vom Major

                                   :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:


  • Ich hatte meine Schofield Schalen auch zuerst mit Modellbau Klarlack überzogen, als es dieser dann mit Schweiß und Wärme zu tun bekam, löste er sich nach und nach auf. :S
    Bin dann auf Autolack umgestiegen und habe seid dem keinerlei Probleme mehr mit Abrieb.

    Oh man Major...ich muss mir gerade ein Lächeln verkneifen, aber nicht weil sich bei Dir was ablöst, sondern weil ich immer zu geizig bin mir Modellbaulacke zu bestellen, oder ich hab keine Geduld und es muss eben der Billig-Sprüh-Lack herhalten, aber wenn ich jetzt das erste Mal lese das mit den Modellbausachen auch mal was schief geht, bin ich gerade etwas beruhigt.
    Grundsätzlich ist das natürlich total ärgelich dass das überhaupt passierte ;(

  • Hey Major,


    Nope, hatte ja gerade erst vor ca. 8h lackiert, der ist doch noch nicht mal richtig durchgetrocknet :D


    Nur die erste Schicht war Tamiya Modellbaulack,
    Der finale, seidenmatte Klarlack ist kein spezieller Modellbaulack, sondern ein Acryl Lack aus der Spraydose,
    die Marke nennt sich "Renolin", wurde bei Thomas Philips gekauft.


    Hoffe ja nicht das der sich auflöst, werde dann aber berichten.


    Allerdings ist die 93R nicht all zu oft in Gebrauch, ist mehr so ein Sammler/Dekostück zum zwischendurch mal ausprobieren und befummeln, hauptsächlich aber zum bestaunen.


    Übrigends eignet sich Acetonfreier Nagellackentferner (der billigste zb. von dm oder Rossman) bestens um lackierte Plastikteile wieder komplett abzubeizen, das Plastik wird nicht angegriffen.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Hier auch einfach mit braunem Baumarktsprühlack drüber und ein paar schwarze Schmitzer und etwas Struktur mit dem groben Pinsel in die noch feuchte Farbe eingebracht. Sieht auf jeden Fall besser aus als die schwarzen Originalgriffel.

    ~~~~~ Mit großer Anteilnahme betrauern wir das Dahinscheiden des DocCash, zumindest ich tue das ~~~~~


    R.I.P. my old young fellow, die Vergangenheit klebte trotz bester Absicht wie Teer und Federn.


    Gleichzeitig beglückwünsche ich alle Macher und Helfer zu ihrem neuerlichen Sieg über harmlose Meinungsfreiheit und Toleranz.

  • Sorry für die späte Antwort, aber bis jetzt ist alles tutti, Tamiya Modellbaulack und Renolin Sprüh-Klarlack sind 1A ! - kein Auflösen oder verkleben festzustellen :thumbsup:

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick ().

  • Howdy Folks und Moin, hier ist Johnny B Goode.Die klöterigen Griffschalen an meinen Colts haben mich auch genervt . Ausserdem fand ich die Gewichtung in der Hand nicht so toll. Also ab ins Forum und fündig geworden. Plastilin zum Auffüttern find ich nicht so vertrauenserweckend (hält das, schmiert das nicht etc.) aber kommt Zeit kommt Lidl Joe, der Trader mit den preiswerten Lebensmitteln und den schönen Grabbeltischen mit Epoxidkitt. Das hab ich mitgenommen und mit viel Angelblei und Mopedauswuchtgewichten im Rahmen des Griffs und (ohne Blei) in den Griffschalen verarbeitet, so wie Mike Faraday. Der Epoxitkitt härtet prima aus, eine robuste Sache und die Griffschalen haben einen fetten Sound, echt massiv. Übrigens, ganz allgemein, wenn die Griffschalen nach dem Anklipsen ein wenig Spiel nach unten haben, einfach die Klammer, die die Griffschale hält, lösen (zwei kleine Kreuzschlitze) und umgekehrt wieder anschrauben. Mit dem Gewicht in den Griffschalen liegt die Spritze prima in der Hand, ein ganz neues Handling. Sind die Waffen im Holster sollte man allerdings Hosenträger haben ;) . So, und nu,

    munter bleiben

    euer Johnny B Goode

  • Howdy Folks und Moin. Heute ist mein nächster Nickelequalizer 5,5 angekommen, jungfräulich und noch nicht laufwackelnd. Das ist schon ein Unterschied in der Gewichtung, ohne Blei im Griff und Epoxid in den Griffschalen, schlecht ausgewogen und na ja, der wird als nächstes behandelt, s.o.. Ist schon unglaublich, was ein gut ausgewogener Colt in der Hand macht. Wenn ich es schaffe (als digital Jungsteinzeitler) versuche ich mal, Bilder einzustellen, und den noch nicht aktiven Wackellauf werd ich auch in der nächsten Zeit vorbeugend beruhigen (Dank nochmal an Sunset Sam und Flupp für die prima Infos zum Innenleben des Colts und der Wackellaufeliminierung). Nebenbei macht das auch noch Spass. Meine Gott, was für eine simple, effektiv funktionierende Technik in unseren SAAs doch steckt und zur Laufjustierung kommt, wie angekündigt, auch noch was. Schlaopt ju watt und

    munter bleiben

    euer Johnny B Goode

  • Prophylaktisch würde ich gerade beim 5,5er gar nichts machen. Wie gesagt hatte ich noch nie soeinen kurzen mit Wackellauf, das betraf immer nur die 7,5er.

    Wenn er Dir natürlich runterklatscht oder irgendwo böse aneckt, kann sich auch ein kürzerer Lauf hinten zusammenbiegen.

    Man merkt es eigentlich schon, wenn man vorsichtig mit der Mündung seitlich an eine harte Oberfläche klopft. Wenn sich der Schlag irgendwie weich anfühlt, ist das Ding schon auf den besten Wege abzuhängen.

    ~~~~~ Mit großer Anteilnahme betrauern wir das Dahinscheiden des DocCash, zumindest ich tue das ~~~~~


    R.I.P. my old young fellow, die Vergangenheit klebte trotz bester Absicht wie Teer und Federn.


    Gleichzeitig beglückwünsche ich alle Macher und Helfer zu ihrem neuerlichen Sieg über harmlose Meinungsfreiheit und Toleranz.

  • Howdy Folks und Moin, hier ist Johnny B Goode.Die klöterigen Griffschalen an meinen Colts haben mich auch genervt . Ausserdem fand ich die Gewichtung in der Hand nicht so toll. Also ab ins Forum und fündig geworden. Plastilin zum Auffüttern find ich nicht so vertrauenserweckend (hält das, schmiert das nicht etc.) aber kommt Zeit kommt Lidl Joe, der Trader mit den preiswerten Lebensmitteln und den schönen Grabbeltischen mit Epoxidkitt. Das hab ich mitgenommen und mit viel Angelblei und Mopedauswuchtgewichten im Rahmen des Griffs und (ohne Blei) in den Griffschalen verarbeitet, so wie Mike Faraday.

    Eines noch zum Plastilin...es wäre vertrauensweckend gewesen :thumbsup: ...schmiert auch nicht, diese "Befürchtung" hält sich vehement, wie keine Ahnung was, auch würde es im Sommer nicht raustropfen ;)

    So, dann will ich aber auch mal Bilderchen sehen 8)


    Ja, das Handling ist richtig geil danach, das Ding dreht jetzt am Finger fast von alleine... :love::thumbup:

  • Moin Flupp, das ist bestimmt ok aber ich schraub nun mal so gern und es fühlt sich echt besser an, wenn der Lauf nach Art von Flupp stabilisiert wurde. Du hast da einfach einen prima Impuls gesendet und ich hab noch soooo viel Metallrohr für das Reparieren. Ich warte jetzt noch auf meine Holster und Gunrigg aus Österreich (damit ich mir meine Colts nicht mehr in die Buxe stecken muss) und in der Zwischenzeit wird der Neue grifftechnisch und wackellaufvorbeugend angepasst. Nebenbei, es ist schon unglaublich, wie der Widowmaker in der Hand liegt, wenn der Griff bleitechnisch ausgewogen wird, aber das ist ein anderer Thread. Danke nochmal für deine Wackellauflösung und

    munter bleiben sagt

    Johnny B Goode

  • Nebenbei, es ist schon unglaublich, wie der Widowmaker in der Hand liegt, wenn der Griff bleitechnisch ausgewogen wird, aber das ist ein anderer Thread.

    Nö!

    Beim Thema Griffmodding ist man nicht OT wenn es dabei ums Handling geht, also nur weiter so mit Deinen Erfahrung ;):thumbup:

  • Moin Mike Faraday, ich hatte wohl etwas Angst vor dem Plastilinmodding und hab daher diesen Epoxidkitt von Lidl Joe verwendet. Den hatte er grade zufällig auf seinem Packpferd. Und als alter Kradfahrer hab ich natürlich immer reichlich Blei für die Kradfelgen in der Werkstatt. Trotzdem fand ich deine Griffaktion mit dem Plastilin echt anregend und du hast mir prima Denkanstösse für mein Griffmodding gebracht, Danke dafür. Und der Griffrahmen hat wirklich ausreichend Platz für eine kleine Bleikur, grippt sich echt besser, siehe #38

    munter bleiben sagt

    Johnny B Goode