Colt SAA Griffmodding an den Plastikgriffschalen :))

  • Moin...


    wir haben ja schon darüber das eine oder andere Mal geschrieben, jetzt mache ich doch mal einen neuen Thread dafür auf...


    Ich muss jetzt ja mal echt und extra unseren lieben Hans aka @MacDhunadh erwähnen und seine Bearbeitung der Colt-Originalgriffschalen hier verlinken.


    "Damit du den penetranten Plastikglanz wegbekommst, darf das Schmirgelpapier natürlich nicht zu fein sein.
    Die Griffschalen werden nämlich sonst nach einiger Zeit vom ständigen Angreifen wieder speckig
    glänzend.
    320er Körnung ist am besten, das habe ich verwendet. Hab es schon im Thread geschrieben,
    immer beim Schleifen mit der Form der Griffschale gehen, also nicht einfach gerade von links nach rechts,
    oder von oben nach unten schleifen, schon gar nicht kreisförmig. Du musst genau die Kurven der Griffschale berücksichtigen.
    Wenn du es richtig machst, sehen sie nachher wirklich wie echtes, nicht zu stark poliertes Elfenbein aus.
    Wenn du die Plastikgriffschalen mit so (zu) feinem Schmirgelpapier abschleifst,
    werden sie nie wie Elfenbein aussehen, sondern weiterhin wie speckiges Plastik und das ist ja nicht der Sinn und Zweck der Sache.
    Wenn die Oberfläche rauh genug ist (natürlich nicht tief zerkratzt) dann passt es und die greift sich auch
    nicht mehr so schnell ab.
    Bei Bedarf kannst du dann immer wieder mal mitdem 320er leicht drüber schleifen."
    _____________________________________________________
    Ich habe diesen Tipp bereits vor einigen Monaten erhalten und habe es immer wieder aufgeschoben, oder zumindest gehofft das man so was mit Holz realisieren könnte, geht aber nicht...dennoch waren mir die Plaste-Teile immer viel zu klapprig und hohl.
    Ab heute sollte das nicht mehr das Problem sein. Zuerst nach hans Anleitung mit 320er Papier geschliffen, sau geile Optik, wie Elfenbein, Griff/Haptik, keine Ahnung, so lose in der Hand.


    Dann kam das Plastilin zum Einsatz, sau billig bei Amazonas für 3,29€ INKL: Versand.
    Knete hier, Knete da, Back To The Past...hat Laube gemacht, sau gut anzupassen und zu verarbeiten.
    Nochmal drücken hier, nochmal drücken da, Griff ran, Griff ab und fertig, CO2 Kapsel rein....SCHEIXXEEEE UNDICHT, rotzt überall raus und vorbei, HÄ??? Von jetzt auf gleich??!
    An dieser Stelle...Vielen Lieben Dank an @Sunset Sam fürDein Video, nun habe ich es auch nutzen können und wie Du sagtest, auseinander, zusammen, meistens dicht und so war es auch, alles gut :thumbup:


    Alsoooo...nu aber, Griffe dran, Kartusche rein und in die Hand genommen...
    ALTEEEEEEEEEEEER..der Hammeeeeeeeeer...sau geiles Gewicht bekommen, es waren ca. 2 Rollen von dem Plastilin, entsprechen ca. 50g., nicht viel, aber irgendwie doch gefühlt sehr viel, gewiles Gewicht, noch cooleres Handling UND...Null Komma Gar Nichts mehr hohl, sogar noch besser als die Holsgriffe, da klingt richtig MASSIV!!!


    Ein Traum...vielen lieben Dank Hans für den Tipp :love::thumbsup:


    Also, jeder der nicht gleich Holz möchte, oder es sich "(er)sparen" möchte baut das so nach, aber was das Schleifen betrifft, geht das optisch nur mit den weißen, die braunen Schalen würden das optisch aufgrund der Maserung wohl nicht gut mitmachen.


    Man sieht es leider aufgrund der Handycam sehr schlecht WIE GUT es aussieht, evtl. war es auch schon zu dunkel.
    Morgen gibt es mal ein Bild im Tageslicht vom Colt... ^^



    ......


    ......


    ...


    Das Ding hat jetzt ne Grip, ne Haptik die echt :love::love::love: ist :D

  • :thumbsup: Perfekt!

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Das Innenleben sieht prima aus. 50 Gramm an der richtigen Stelle können beim Schwerpunkt schon deutliche Auswirkungen haben. Fürs Auswuchten von Autorädern genügen auch wenige Gramm.


    Außen gefällt mir die eingeschmirgelte Feinstruktur. :thumbup: Das kommt Elfenbein schon näher. Wie bei Ebenholz sieht man die feinen Linien auch nur aus der Nähe, am Besten mit Lupe. Vergilben oder mit deutlichen Rissen versehen würde ich die Schalen nicht. Das wäre ein Zustand nach 100+ Jahren, nicht: "ladenneu anno 1880". Die Besitzer werden ihre Colts mit Luxusgriffen so pfleglich behandelt haben, wie ein moderner Autokäufer "heilig Blechle" mit Metalliclack.


    Allerdings werde ich versuchen, dem angeschliffenen Griff wieder etwas Glanz zu verleihen. Der bessere "Grip" ist mir persönlich nicht so wichtig, weil aus mir sowieso kein Schnellziehschütze mehr wird. Elfenbein war selten matt, sondern meist stark poliert (um die Oberfläche vor Verschmutzungen zu schützen). Das kennt man von Klaviertasten oder Billardkugeln. Wie glänzend echtes Elfenbein aus moderner Verarbeitung daher kommt, sieht man bei diesem Waffenveredler.

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Moin Bleikeller,


    ja, ja und jaaa :love: Du sagst es, er fässt sich jetzt um so viel besser an vom Gewicht wie zuvor, bzw. sogar besser als die Holzschalen.


    Auch "klangtechnisch" ist der jetzt richtig MASSIV, als ob die überhaupt nicht hohl wären, einfach genial, ich muss den gerade wieder so oft "befummeln" wie
    am Anfang, als mein erster Colt ankam :D


    Was den Glanz betrifft, da hast Du auch recht und ich denke wenn man da etwas feiner wird in der Körnung und evtl. etwas Politur, dann kommt man an Deine gezeigten beispiel gut/spielend(?) ran.


    Für mich ist aber die "Griffsicherheit" eeeetwas wichtiger, ich drehe ihn gerne mal und dann kommt mir "das stumpfe" etwas mehr entgegen, oder beim ziehen, schließlich möchte ich irgendwann mal mit Euch CAS schiessen und einen sicheren Halt haben.


    Ich bin sehr gespannt auf Deine Arbeit, wie die Schalen dann aussehen :thumbup:


  • Für mich ist aber die "Griffsicherheit" eeeetwas wichtiger, ich drehe ihn gerne mal und dann kommt mir "das stumpfe" etwas mehr entgegen, oder beim ziehen, schließlich möchte ich irgendwann mal mit Euch CAS schiessen und einen sicheren Halt haben.


    Dein Tuning ist für dich genau richtig. Solche Anpassungen gehören bei Profis und Nutzungen abseits von Ottonormalverbraucher natürlich dazu. Wer im Westen sein eigenes Leben seiner Waffe anvertraute, wird jede Möglichkeit genutzt haben, sie zu optimieren.


    Netter sozialer Nebeneffekt: Wenn du deinen Colt in jeder CAS-Lage sicher in der Hand hast, spare ich Feigling die Anschaffungskosten für eine Vollplattenrüstung. :D


    Bis ich meine Griffschalen überarbeiten kann, wird es noch dauern. Im realen Leben entstehen, coronabedingt, gerade jede Menge anderer Baustellen, die leider nichts mit Hobby und Entspannung zu tun haben. ;(

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Das kennen wir auch, ich habe, wenn ich mal ehrlich bin, das auch ewig geschoben, immer mal wieder drüber nachgedacht und gefragt und am Ende bin ich doch bei dem ersten Tipp zu dieser Überarbeitung gelandet.


    Manchmal hat man einfach keinen Kopp und keine Ruhe dafür, vor ein paar Tagen ging es mal und es ist genau richtig geworden.


    Ja, so ne Ausrüstung ist manchmal echt sinnvoll, wenn man sieht wie einige mit Waffen, und sei es nur ne Airsoft, oder CO2, umgehen.
    Da wird einm grauselig und überl zusammen...dem Tode geweiht, suche ich dann auch oft die sichere Entfernung :D


    Aber bei uns hier setze ich einfach mal Erfahrung, Vernunft und Trainig, bzw. sichere Handhabung voraus :thumbup:


    Wobei regelmäßiges Training mit der Waffe tatsächlich unterschätzt wird, damit meine ich jetzt nur den Umgang und die Sicherheit.


    Ich bin gerade an den barunen Griffschalen dran, wenn das so wird, wie ich mir das vorstelle, zeige ich die hier auch nochmal... :thumbsup:

  • Also, jeder der nicht gleich Holz möchte, oder es sich "(er)sparen" möchte baut das so nach, aber was das Schleifen betrifft, geht das optisch nur mit den weißen, die braunen Schalen würden das optisch aufgrund der Maserung wohl nicht gut mitmachen.

    Also das stimmt nun auch nicht ganz. Die extrem dunklen Plasteschalen vom Antik kann man auch gut bearbeiten:




    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Also das stimmt nun auch nicht ganz. Die extrem dunklen Plasteschalen vom Antik kann man auch gut bearbeiten:Grüße vom Major


    Ja, da hast Du Recht und ich schrieb vom hören sagen und es ließ mir keine Ruhe, GERADE WEIL mir die weißen Plastikschalen vom Gewicht her jetzt so viel besser gefallen, als die hölzernen...und desweg mussten sie auch dran glauben und unters Schleifpapier.


    Also, dreimal angeschliffen und 2-3 mal mit Klarlack drüber, der "Griff" ist ähnlich der weißen unlackierten, optik ist okay, kommt auf den Bilder nicht so gut rüber.
    Na ja, nachts mit der Schreibtischleuchte auch eher suboptimal.


    Deine sehen echt toll aus, was für eine Körnung hast Du genommen?



    ......

  • 1000er nass, aaaber gaaaaanz vorsichtig :whistling:
    Und dann mit mattem Auto Klarlack, genau wie du schon geschrieben hast 2-3x drüber.



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • :thumbup: Gewaltige optische Verbeserung!

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • 1000er nass, aaaber gaaaaanz vorsichtig :whistling:
    Und dann mit mattem Auto Klarlack, genau wie du schon geschrieben hast 2-3x drüber.

    Da war ich regelrecht gnadenlos mit den Schalen, ebenfalls 320er, wie bei den weißen, an den Ecken wirken sie sogar dezent "abgegriffen", man könnte es Used-Look nennen, aber das war mir bei denen etwas egal(er).


    Es sollte ein versuch werden und die dürfen auch gerne leicht angeranzt aussehen...die Tage bekommen sie auch noch "Gewicht" und kommen wieder an den Blauen dran, ich hab mich so "verknallt2 in das Handling...ein Unterschied wie Tag und Nacht :thumbup:

  • ...uuuund...ich glaub ich wer jetzt ganz verrückt und mache das selbe mit meiner CLA, bis ein Holzschaft da ist, evtl. bekommt die sogar auch noch etwas "Gewicht" verpasst, da müsste ich jetzt mal Originalgewicht und CO2 vergleichen und dann entscheiden... :D


    @Wild Bill...DU hattest doch mal vor gut ner Woche die unterschiedlichen Winchester-Modell hier verlinkt, die echten, ich find das grad nicht, könntest Du mir den Link nochmal schicken? Danke schön...

  • 1000er nass, aaaber gaaaaanz vorsichtig :whistling:
    Und dann mit mattem Auto Klarlack, genau wie du schon geschrieben hast 2-3x drüber.



    Grüße vom Major

    Ich schick dir meine dunklen Schalen mal vorbei Major, die sehen echt MEGA aus, gefallen mir fast besser wie Echtholz.
    Ich werde das mal testen, habe 1000er hier - und natürlich Nass.

    @Wild Bill...DU hattest doch mal vor gut ner Woche die unterschiedlichen Winchester-Modell hier verlinkt, die echten, ich find das grad nicht, könntest Du mir den Link nochmal schicken? Danke schön...

    Hiaaa issa der Link :D
    Das ist die Gesamtübersicht der 94er Modelle, links sind die Links zu den einzelnen Ausführungen.

    "Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst."
    - John Wayne -

  • Vielen Dank, Perfecto...


    Ja, mach das mal mit den Schalen, ich bin echt rigoros drüber, mit feinerer Körnun und nass PLUS 2-3 Mal Lacken ist dann super.


    ABER...mach das mit der Knete, wie ich, sonst hats keinen Effekt und es sind immer noch Plastikschalen, die hohl klötern und der Colt noch zu wenig Gewicht hat.


    Würdst Du in der Nähe wohnen hätte ich ja gesagt...komm rüber, aber so musst Du mir das evtl. glauben, Du wirst es "lieben" ;):D:thumbsup:


    Edit: Okay, Original 3,1Kg, die CLA 2,675Kg = 425Kd +/- Differenz, also, da geht noch was...ich hab noch Bleistreifen an der Carrera-Bahn, die werden dann mit der Knete eingearbeitet ^^

  • Ja die Knete dürfte sehr hilfreich sein, der Schwerpunkt der SAA ist doch sehr weit vorne.


    Also meine CLA wiegt fast 2,9 kg durch die Holzschäfte. Aber die Schäfte von Janos sind auch etwas schwerer als die von AST Taiwan,
    da sie fast massiv sind, bis auf die Bohrung für das Kapselrohr.Den Unterschied zum Plastik merkt man deutlich und die generelle Haptik ist deutlich authentischer.

    "Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst."
    - John Wayne -

  • Aus den viel zu weißen Schofield- Schalen kann man mit ein bisschen Geschick auch noch was machen! 8)




    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • So, das nächste Paar Griffe außen, wie innen gemoddet...geht einem echt immer leichter von der Hand UND es sieht sauberer aus, wo das erste Paar noch "gestückelt" wurde, schmiere ich jetzt alles voll, ziehe es glatt und dann wird nachgearbeitet... ^^
    ich kann nur immer wieder danke an @MacDhunadh sagen, für dieses einfach, aer efektive Modding :thumbsup:
    Außen habe ich die schwarzen Schalen nur mit 320er geschliffen, Klarlack muss da gar nicht drauf :saint:


    1. Schale...
    2. & 3. Schale...


    jetzt matter Griff...

  • :thumbup: Sieht super aus!
    Wie hast du die Mulde für die CO2-Kapsel hinbekommen? Reingedrückt und dann erst die Knete plan abgezogen?
    Wird die Knete anschließend so hart, dass es beim Wechseln der Kapseln keine Probleme gibt?

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Hab ich auch so mit den braunen gemacht, das griffelt sich aber schnell wieder etwas glatt, vor allem, wenn Silikon im Spiel ist, glänzt es wieder.
    Weiß jetzt nicht, was die schwarzen Schalen darstellen sollen, Ebenholz, Büffelhorn... ?
    Wenn da eine Maserung dabei sein sollte, besser nur in Längsrichtung bearbeiten, so wie die beim Holz laufen würde. Bei Horn allerdings weiß ich jetzt nicht, ob das auch schuppenartig quer gemasert sein kann.