Stinger KLON - Cobra MX mit 3D gedrucktem Magazin

  • Danke, ein Kollege und ich werden das mal nachdrucken (kann aber noch ein paar Tage / Wochen dauern)


    Dann frage ich aber auch mal gleich den Experten. Es gab etwas Verwirrung bzgl der Schrauben mit denen z.b die Picatinny Rail montiert wird. Sind das wirklich M4 Schrauben? Also wird das Mag und der Griff mit Hilfe von M4 Schrauben an die AB montiert?
    Danke!

  • Hallo.


    Nein, das sind keine M4. Das ist UNC oder UNF #8. Die Steigung ist leicht anders als M4.
    Ich habe die Bohrungen mit 4,2 mm aufgebohrt und M5 reingeschnitten.

  • Es gibt dazu zwar auch irgendwo „Adapter“-Schrauben bzw. Fassungen, aber diese dürften hier bei uns noch schwieriger zu bekommen sein als UNF/UNC Gewindeschrauben :/


    Es gibt zwar auch hier vereinzelt oder natürlich im Internet passende Schrauben, allerdings habe ich zuletzt (für die Befestigung eines Stabis an einem Bogen) im Ladengeschäft sage und schreibe EINEN € für eine Schraube und nochmal EINEN € für die passende Mutter mit einem Zollgewinde bezahlt ...


    Der Vorschlag mit dem Aufbohren und dabei einfach ein größeres metrisches Gewinde hinein zu schneiden ist eine super Lösung :thumbup:

  • Oder man holt sich das Ersatzteile Kit von Steambow:


    https://www.steambow.at/produkt/stinger-ersatzteilset/


    für 25 Euro. Dann hat man auch die entsprechende Bolzenreindrückfeder (oder wie das Ding heisst) sowie den Laser.


    Glaube aber die zwei Schrauben für die Griff Halterung fehlen. Die müsste man sich halt anderweitig organisieren.


    Für jemanden wie mich, der Werkzeug mässig echt schlecht aufgestellt ist, wäre das eine sinnvolle Lösung.

  • Toll, dass habe ich noch nie zuvor gesehen !


    Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt, regt ja geradezu zum Magazin „selber bauen“ an +++

  • Klasse Arbeit, danke dir!


    Ich habe vor einiger Zeit ein fertig gedrucktes Magazin zur COBRA über EGun gekauft. Klappt soweit gut damit. Allerdings gibt es zwei Problembereiche
    1. Teilweise liegen die Bolzen nicht exakt auf der Mitte der Schiene. Hierdurch ist die Streuung der Bolzen mit dem Magazin deutlich schlechter als vorher ohne Magazin
    2. Wenn bein Spannen die Armbrust zu sehr nach hinten-unten gehalten wird, kann der Bolzen vor der Sehne in den Abzugsbereich rutschen und damit den Weg für die Sehne versperren.


    Zum Problem 2 habe ich auf deinem 3. Bild eine "Feder/Zunge" gesehen, die den oberen Teil des Abzugsbereiches absperrt. Wird damit das Problem des Bolzen im Abzugsbereich verhindert?


    Tritt bei deinem Magazin auch das Problem 1 auf?

  • Hallo. Zu 1: Dieses Problem hatte ich noch nicht. Haben die Bolzen im Magazin eventuell zu viel seitliches Spiel? Und drückt vielleicht eine zu starke Feder von oben?


    Zu 2: Ja, diese Zunge verhindert das zurück rutschen der Bolzen. Ich hatte dieses Problem auch mit dem Magazin, was ich vorher gemacht hatte. Dort hatte ich zuerst auch keine Zunge.

  • Super Arbeit @Logan3000 :thumbsup:


    Das Projekt werde ich ganz oben in meiner 3D-Druck „Warteschleife“ einreihen :thumbup:


    Planst Du ev. solch ein Magazin in naher Zukunft auch für die RedBack von HoriZone ?


    Oder wenn (noch) nicht, könnte man Dich dann dazu vielleicht irgendwie begeistern ? ;-)

  • PS: bspw.
    Wenn Du noch keine RedBack haben solltest, könnten wir Dir vielleicht als Anregung eine zukommen lassen ? :D

  • Hut ab @Logan3000


    Jetzt noch ein Magazin für die Redbak und ich häng dir sabbernd am Rock. :thumbup:


    Das Ding wäre im Verleich zur Cobra, welche ich durchaus für ein gutes Spaßgerät halte, einfach die erwachsenere Basis.


    Dann noch fein getunter Abzug etc... lecker.


    3 Pfeile würden mir da durchaus reichen, erstens ist dann die Visierlinie nicht allzu hoch, zweitens gibts wohl kaum einen Zweck, wo mehr Pfeile Sinn machen.


    Feiner, kleiner Laser dazu wäre auch nicht schlecht.

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."

  • @Delphin Danke für das Angebot für eine Redback. Nicht nötig, hab ich da. :D
    Magazin für die Redback ist nicht so einfach. Bei der Cobra kann man die Visierung und die Bolzenfeder einfach abschrauben und statt dessen das Magazin anschrauben.
    Die Bolzen lassen sich dann in der richtigen Position zuführen.
    Ich hab vor ca. 1,5 Jahren schon mal ein Magazin gemacht, was eher an das Adder Magazin erinnert hat. Das wollte ich ursprünglich für die Redback machen. Ich hatte die Redback jetzt schon länger nicht mehr in der Hand, aber ich meine mich zu erinnern, dass dort Visierung, Sicherung und Abzug eine Einheit darstellen. Daher kann man die Visierung nicht einfach entfernen, um die Pfeile von oben einzuführen. Daher habe ich mich dann für die Cobra entschieden.

  • @Logan3000
    Danke für Deine Antwort :thumbup:


    Ja, ich erinnere mich ebenfalls, dass irgendetwas an der RedBack anders ist bzw. nicht ohne weiteres möglich war ... weiß aber nicht mehr genau was es war ?


    Angeblich konnte man auch den Abzug / TriggerBox nicht ausbauen, was mittlerweile aber doch möglich ist.


    Du hast ja auch das „Downgrade“ der Adder (quasi wieder zurück) zu einer Cobra R9/RX entworfen und bei Thingiverse online gestellt -ebenfalls eine Klasse Arbeit von Dir !


    Könnte man nicht ähnlich wie dabei (also bei der Adder im Auslieferungszustand) auch einen Teil der Visierung / Picatinny-Schiene durch absägen entfernen ... und so Platz „von oben“ für das Magazin / Pfeile an der RedBack schaffen


    Vielleicht magst Du Die die RedBack bei Zeiten mal wieder in die Hand nehmen und Dir diese Möglichkeit mal anschauen :saint::rolleyes:

  • Danke für das Lob.
    Wenn irgendwann die Kinder mal wieder in den Kindergarten gehen können, dann guck ich mir die Redback noch mal an.

  • Bei der Redback müsste man die Schiene für die Visierung absägen, dabei opfert man dann die Trockenschusssicherung und somit ist das auch nicht mehr reversibel. Gehen würde das aber schon...


    Gruß Stefan

  • Da @Sho Ishida mich ja beauftragt hatte meine zerstörte RedBack auseinander zu bauen um an das Abzugssystem zu kommen, hab ich das mal probiert (leider nicht erfolgreich)


    ABER: Bei dem RedBack auseinanderbauen sind mir zwei Schrauben aufgefallen, die ... trommelwirbel... dieses komische UNC/UNF Format haben. Mit diesen zwei Schrauben (sind etwas länger als die Originalen bei der Stinger) kann man problemlos die Picatinny Rail für den Griff an die Cobra schrauben. Wer also ne kaputte RB hat... :thumbsup: