"LockDown-Championship" for all Single Action Cowboys...eine Idee!

  • Jungs, Mädels...ich hab da mal eine fixe Idee...
    Das wichtigste vorab, teilnehmen kann jeder der möchte UNd einen CO² Revolver hat, das ganze ist Witterungsunabhängig UND "Wohnungstauglich", es bedarf keiner Mindestabstände
    zum Mobiliar, wohl aber und eben wie IMMER, "Safety First, First Safety"...eine Schutzbrille sollte Pflicht sein.


    Worum geht es? Ich würde es ganz einfach halten, nur eine Stage, leicht aufzubauen, FÜR JEDEN, Ziel des Ganzen, Schnell ziehen unter Zeitnahme und natürlich einem Treffer.


    Aufbau und was benötigt wird.


    1. Revolver, Colt oder Schofield, o.ä., aber Single Action
    2. Luftballon, mittelgroß sollte ausreichen
    3. Munition, Köpfe von Wattestäbchen
    4. Zeitnahme, eine App, oder eine "Profigerät" (ob und wie da Toleranzen aussehen kann ich nicht sagen)


    ...


    Natürlich kann auch jeder der in den eigenen vier Wänden einen Kugelfang sein eigen nennt, eben diesen benutzen und BBs oder DIAs verschiessen, Vorteil ist, da seit Ihr eh die besseren Profis, Erfahrenen, die Präzision...wie und auf welche Entfernung sich die Wattestäbchenköpfe verhalten, muss ich noch ausgiebiger testen, eben im Büro auf gute 2,5 Meter waren alle 5-6 Schuss sehr gleichmäßig, gefühlt!!!
    VORTEIL...man macht mit diesen Geschossen null komma nix kaputt...versprochen...gut Kristallgläser sollten nicht in der Nähe stehen,
    aber eine Gardine hinter dem Ballon reicht völlig aus als Geschossfang.


    Also, wir müssen jetzt nur noch eine einheitliche Entfernung, den Abstand und die Höhe des Ziels festlegen.
    Dann noch eine Art einfache Liste und schon kann jeder jeden Tag, einmal in der Woche, jede Woche, oder auch nur einmalig zeigen was er schafft, natürlich am besten mit Videobeweis,
    wobei ich mich da auf Eure Ehrlichkeit verlasse und dann gucken wir mal wer der schnellste ist, wird und sein kann...


    Evtl. is das alles auch der größte Mist, aber so kann man eben diese LockDown Zeit gemeinsam IM HOBBY überstehen und leben.
    Ich habe diese Idee abgeleitet von den Airsoftern, die das ganze im 1. Lockdown betrieben haben, da ging es aber um
    "Schussabgabe, Magazinwechsel,Schussabgabe" unter Zeitnahme.



    Ihr könnt ja mal schreiben was Ihr davon haltet, denn mal ehrlich, es nimmt doch fast jeder, fast jeden Tag einmal seine Puste in die Hand :D:love:

  • Das ist kein Mist. Ich finde dein Engagement toll, Partner! Ich unterstütze das und bin dabei.


    Schießen auf einen Ballon wäre aber eher Fast Draw anstatt Cowboy Action Shooting.


    Falls du wirklich CAS meinst, würde ich schon zwei Ziele empfehlen. Man könnte z.B. sagen


    Revolver 5 Schuss
    Ziel 1 - 2 Schuss
    Ziel 2 - 1 Schuss
    Ziel 1 - 2 Schuss


    Bei Fast Draw mit einem Schuss auf einem Ziel wäre ich auch dabei.

  • Ich finde die Idee auch lustig und würde gerne mit machen. Muss nur schauen wie ich das mit der Aufnahme hin bekomme. Da wäre ein Beispiel, wie du es dir gedacht hast, nicht schlecht. Mach mal ein Demovideo Micha :D


    Bisher dachte ich FastDraw wäre eine Disziplin innerhalb des CAS. Wieder was dazu gelernt. Da merkt man, dass es Zeit für mein erstes Match wird :rolleyes:

  • Klingt interessant. Nur ohne Holster wird’s doof.
    Ich muss mal aus’m Quark kommen.


    Gruß
    Thommy

    Gruß

    Smoking Tom


    Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Bisher dachte ich FastDraw wäre eine Disziplin innerhalb des CAS. Wieder was dazu gelernt.

    Ja, dass musst du wirklich getrennt voneinander betrachten. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zutun.


    Wir haben hier schon mal so einen Fast Draw Contest gemacht. Sah dann so aus:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Mal als Anregung. Muss man so nicht machen.

  • Ein Videobeweis erfordert dann natürlich eine Kamera oder ein zweites Smartphone (vielleicht vom Partner!?). Ein Smartphone für die Timer App und ein Gerät zur Aufnahme. Ein Stativ für den Timer ist nicht zwingend erforderlich. Man kann das Gerät auch in die Nähe legen und die Zeit in die Kamera zeigen. Man könnte den Timer auch auf ein Podest (Stuhl, Tischen etc.) stellen und den Timer in die Aufnahmeperspektive stellen. Mit etwas Kreativität geht alles ;)

  • Noch ein bisschen üben :saint: !


    Das ist Fasr Draw!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Irgendwo in den Weiten des Webs gibt es auch ein Video, worin Bob Munden zeig,t wie er seine Revolver Tunt um die Belastungen bei den schnellen Abläufen technisch zu optimieren.


    MfG
    Mitr

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • Dankeschön :love::)
    Stimmt Sam, ich hatte mich sehr der "Indoor-Tauglichkeit" mit den Wattestäbchen verleiten lassen, da die echt schnell Energie verlieren, keinen Schaden anrichten, man also keinen großen Kugelfang montieren brauch.
    Ob die auch auf etwas "Kläng" machen wie beim CAS, müsste ich mal testen...hmmm.


    Für die Einfachheit im Aufbau wäre der Ballon besser, so kann es jeder ohne großen Aufwand realisieren und um so mehr können mitmachen, aufpusten, irgendwo zwischenklemmen, auf Tisch ankleben...Spaß haben.
    Dann sollte ich es umbenennen in "LockDown-Schnellzieh-Irgendwas-Wettbewerb".


    Mach mal ein Demovideo Micha :D

    Ich werde heute Abend oder morgen mal was testen, aber...

    Klingt interessant. Nur ohne Holster wird’s doof.

    ...mein Holster ist auch gerade auf dem Weg zur Instandsetzung, von daher bin ich auch gerade ohne.
    Doof, gestern eingepackt und in der Nacht kam mir die Idee ;(


    Man könnte ja auch den Revolver vor sich ablegen und nach dem "PIEP" aufnehmen und schiessen, @Sunset Sam, gibt´s da nicht auch einen Ablauf im CAS, ich hab da mal was gesehen ;(

  • Ja, dass kann man durchaus so machen. Dann hat das "schnellzieh" in deiner Wettbewerbsbeschreibung wieder keine Bedeutung, eher schnellaufheb ;)


  • soll sich wohl "Shoot Out" nennen...

    damit meinen die wahrscheinlich einen Nebenwettbewerb. Mir ist ein bestimmter Name für die Art des Aufhebens nicht bekannt. Das kann man ganz normal in eine Stage einbauen, z.B. am Pokertisch sitzend, nach dem piepen Revolver greifen, schnell erheben, schießen und weiter zur nächsten Position.

  • Dankeschön :love::) Stimmt Sam, ich hatte mich sehr der "Indoor-Tauglichkeit" mit den Wattestäbchen verleiten lassen, da die echt schnell Energie verlieren, keinen Schaden anrichten, man also keinen großen Kugelfang montieren brauch.

    Ich schieße damit einfach nur auf Papprollen, Playmobil, Lego, Pappschachteln, ......
    Im UX SAA gehen die ganz gut. Für den ME SAA habe ich aber noch nichts.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • damit meinen die wahrscheinlich einen Nebenwettbewerb. Mir ist ein bestimmter Name für die Art des Aufhebens nicht bekannt. Das kann man ganz normal in eine Stage einbauen, z.B. am Pokertisch sitzend, nach dem piepen Revolver greifen, schnell erheben, schießen und weiter zur nächsten Position.

    Sehr gute Idee, ich werde das Konzept entsprechend anpassen, da es ja noch einige gibt, die kein Holster-Rig haben, mich inkl. momentan (wieder) und somit ist es noch "zugänglicher"...ich bastel heute Abend mal weiter, bzw- update den angedachten Wettbewerb.
    Super SAM...


    Ich schieße damit einfach nur auf Papprollen, Playmobil, Lego, Pappschachteln, ......Im UX SAA gehen die ganz gut. Für den ME SAA habe ich aber noch nichts.

    Hahahaha, noch so ein Verrückter, nun rate mal was ich schon die ganzen Wochen immer wieder sammle... ^^



    ...dann ist der "Umbau" auf Ballon ja kein Problem... :thumbsup:

  • Eines schon vorab, da Sam mich auf eine glänzende Idee gebracht hat und einige von Euch das ja schon so ähnlich in Amberg beim CAS gespielt,
    geschossen hatten...werde ich nachher eine etwas detaillierteren Aufbau beschreiben...ganz grob soll es in diese Richtung gehen:


    ...Saloon-Pokertisch-Schiesserei...


    Man sitzt am Tisch, hält Karten in BEIDEN Händen,


    dann kommt der PIEP,


    man muss aufstehen, den neben sich liegenden Revolver aufgreifen


    und auf "sein Gegenüber", in Form eines an der Tischkante angeklebten Luftballons, schiessen.


    Zack Zeitnahme beendet!


    :D

  • Das klingt alles noch sehr vage.
    Verschiedenste Umstände könnten das Ergebnis beeinflussen.


    Ab wann gilt man als aufgestanden?
    Ab wann darf man den Revolver greifen?
    Gilt man als aufgestanden, wenn der Stuhl nicht mehr belastet ist?
    Reicht ein Finger, der ziehenden Hand, an den Karten?
    Welche Entfernung, zwischen Karten und Revolver?
    Welche Größe hat der Ballon?
    Welche Entfernung hat der Ballon?
    Ist die Tischhöhe entscheidend?

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich dachte mir schon beim schreiben....: "Aaaah, da kommen bestimmt berechtigte Fragen auf!" ^^


    1. der Po hat die Sitzfläche verlassen, kann eh keiner als Schiedsrichter kontrollieren, oder aber man (wir alle) schiesst gleich im Sitzen
    2. NACH dem PIEP
    3. siehe Numero 1.
    4. nö, man fässt mit BEIDEN Händen die Karten an, wir Menschen sind aber auch Mogler 8|:saint:
    5. können wir festlegen, wie gesagt, ein genaueres Konzept würde ich nachher ausarbeiten
    6. siehe Punkt 5.
    7. Unrelevant, da es nur um die Schussabgabe geht, der zerschossene Ballon zeigt nur den erfolgreichen Schuss, das Treffen auf
    8. ich würde einen Esstisch als Maßstab nehmen, eben einen Tisch an dem man tatsächlich Karten spielen würde

  • Hallo an alle!
    Interessanter Beitrag, gute Idee, hab erst am wochenende mal versucht mit den Schnellreinigungspropfen auf Luftballons zu schießen, die Entfernung war so bei 5 Meter. Und wenn dir die Pfropfen auch um die Ohren fliegen, kein Problem, und das teure Mobiliar hats auch überstanden:

  • Das wird lustig,.....
    Ich kämpfe dann daheim mit meinen Töchtern um die Luftballons und mit meiner Frau um die klopapierrollen. :bash:


    Es lief gerade wieder harmonisch zuhause :roll:


    Gruß
    Thommy

    Gruß

    Smoking Tom


    Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Mir fällt aber auch sonst nichts ein, was wie Wattestäbchenköpfe funktioniert.
    Form und Gewicht sind einfach ideal, um damit Papprollen zu jagen.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.