Walther LG400 Auflage Holzschaft Erfahrungen

  • Hallo,


    ich bin noch absoluter Anfänger im Auflageschiessen mit Diopter aber durch den Verein Spass daran gefunden und mir eine LG400 Auflagewaffe gekauft.


    Meine ersten Eindrücke sind erstmal sehr positiv das einzigste was mir negativ aufgefallen ist aber das ist bei meiner Tesro auch das die Pressluft-Kartuschen bedingt durch der länge eine Hebelwirkung haben und durch das Kartuschengewinde etwas naja sagen wir mal wackelig sind vor allem wenn man sie an der Kartusche hochhebt oder bei der Pistole auf dem Schiesstisch absetzt.
    Aber stöhnen auf hohen Niveau.


    Haptik der Waffe toll es ist ein Buchenholzschaft in Nussbaumoptik der sich wirklich gut und auch trotz Holz griffig anfühlt und im Griffbereich schön Punziert ist. Die Irisbende mit dem Farbfilter von Centra am Diopter ebenfalls eine feine Sache sowie auch das Adlerauge mit dem orange farbigen Ringkornglas, was zum anvisieren die Sache etwas leichter macht. Ich habe auch ein Vorsatzgestell (Monokel) für den Walther Sport Diopter um darin ein Brillenglas mit meiner Sehstärke zu befestigen, tolle Sache so passieren weniger Visierungsfehler. Da muss ich nur zum Optiker in der Hoffnung das er mir so ein kleines rundes Glas anfertigen kann.
    Einen Munitionstest muss ich auch noch machen um eine vernünftige masshaltige Munition für den Lauf zu finden, aber dafür habe ich ja MEC in der Stadt. :thumbup:
    Chronywerte waren auch sehr gut, ø Standartabweichung waren 0,55m/s mit JSB Match 4,49mm 0,535g bei 10 Schuss mit einer Sorte die evtl. garnicht zum Lauf passt aber schon ein guter Wert. Die Energie lag bei guten und konstanten im ø 7,5J.


    Ein paar Schüsse aus der Hüfte habe ich auch abgegeben :D 6 Schuss mit den Topshot Competition in 0,50g mal auf die schnelle...........mit vernünftiger Munition und mehr Übung und konzentration eine Loch in Loch Maschine ich hoffe auf viele 10,9 ;)




    Hier mal ein paar Bilder von dem Schätzchen :love:













    Es wäre schön wenn sich der ein oder andere sich hier beteiligen könnte mit ein paar nützlichen Tips zur Waffe aber auch zum stehenden aufgelegten Anschlag.


    Wer hat nutzt noch die eine LG400 zum Auflageschiessen??

    Gruss
    Markus :thumbsup:

  • Hallo Markus!


    Meinen Glückwunsch zu diesem schönen Gewehr.
    Ich nutze das LG400 Freihand mit Holzschaft für FT.
    Ein paar Erfahrungen die ich gemacht habe könnten aber auch für Dich als Auflageschütze interessant sein.
    Meine ersten Erfahren waren nicht ganz so positiv.


    1. Nach bereits 3 Wochen musste mein LG400 in die Wartung. 10m/s Streuungen in der V0.
    Der Regulator und der Kompensator wurden neu eingestellt. Danach ging das. Erstmal.
    Nach ca. 3 Monaten schwankte die V0 schon wieder mit +/- 5m/s.
    Da es mitten in der Saisom war wollte ich die Waffe nicht schon wieder einschicken und habe ein wenig rumprobiert.
    Dabei ist rausgekommen, das mein LG400 unter einem Fülldruck von 200 Bar super konstant läuft.
    Über 200 Bar alle paar Schuss ein Ausreisser.
    Behalte das bei Deiner mal im Auge.


    2. Die Schaftkappe ist, dank der einen haltenden Schraube in der Mitte der Führung, wackelig. Da kann ich festziehen soviel ich will. Das Ding wackelt. Rauf und Runter. Bei Gelegenheit probiere ich das mit etwas unterfüttern weg zu bekommen.
    Das ist bei Tesro mit dem Klemmstück über die Schubstangen besser gelöst.


    3. Durch den Holzschaft habe ich Treffpunktverlagerungen nach oben (auf 25m bis zu ca. 2,5cm) sobald ich das LG zum einschiessen auf dem vorderen Drittel des Schaftes oder dem Bi-Pod abstelle.
    Könnte bei der Auflageversion nicht so schlimm sein, da bei Deinem LG ja die Auflageplatte alles ein wenig stabilisiert.


    4. Die Ladezustandsanzeige ist Luftdurchlässig. Bei jedem Schuss pfeift da Luft raus. Mal mehr, mal weniger. Je nachdem wie gut und schnell das Diabolo abdichtet. Das werde ich wohl durch Wechsel der Anzeige beheben.


    5. Bei meinem LG400 ließ sich nach ca. 6 Monaten das System nicht mehr spannen. Beim schließen der Lademechanik löste sich die Klinkenüberschneidung.
    Der Abzug hatte sich selbständig verstellt. Mit etwas Loctite 222 war auch das behoben.


    Trotz allem bin ich mit dem Gewehr mittlerweile warm geworden und möchte es nicht mehr missen. Auch wenn ich zwischenzeitig kurz davor war es an die Wand zu klatschen. :D


    Viel Erfolg und "Gut Schuss" mit Deinem neuen Schätzchen.


    LG
    Thorsten


    Achja:
    Den Ladehebel habe ich so umgebaut, das ich das System nun mit dem Daumen der rechten Hand spannen kann.
    3D-Druck sei Dank! ;)

  • Hab mal ein interessantes Video zur Auflage Version gefunden:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    auch mal was zum Munitionstest:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruss
    Markus :thumbsup:

  • Hallo KannDasNicht, danke! Ich hatte die Schiene als nicht passend eingeordnet. Aber stimmt, mit ein bisschen Feilarbeit würde sie passen.


    Bruchpilot75, ich habe auch noch das Diopter drauf und denke über die Gehmann Irisblende 530-0 mit Dioptrinverstellung oder über die Linse wie bei Dir nach. Von beidem wurde mir von unseren Vereinspräzisionskönigen abgeraten. "Das hat in der Bundesliga doch keiner" Damit kann ich nicht schießen und so weiter...
    Bitte berichte ob das für Dich gut funktioniert!

  • Ich hab eine Iris an meinem Diopter. Allerdings an einem lg300xt. Mit Dioptrienausgleich ,Farbfilter und Pol Filter. Centra Sicht 3.0 denk ich.
    Komme damit super zurecht. War auch der erste im Verein damit. Inzwischen haben ein paar nachgezogen.

    Walther 300xt
    Smith&Wesson 586 und Baikal IJ61 liegen im Keller ungenutz

  • Der dritte Durchgang war doch super :thumbup:

    Gruß
    Andreas


    Ich bin immer noch verwirrt aber jetzt auf deutlich höherem Niveau

  • So hab mir noch ein verstellbares Glas-Ringkorn von Centra mit einem verstellbereich von 5-7mm gegönnt vorher war nur ein festes mit 6mm verbaut bin jetzt auf 5,2 runtergegangen und komme damit besser zurecht. Aber weniger darf es nicht sein sonst sehe ich den weissen Kontrast der Zielscheibe nicht mehr denn der ist jetzt schon sehr schmal.



    Gruss
    Markus :thumbsup: