FX Airguns Dreamline 4,5mm in F?

  • Das ist unzutreffend.
    Es gibt dafür keine Grundlage.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Also spricht nichts dagegen, einen originalen FX 400mm Liner/Lauf 4,5mm Lauf in seine Dreamline "F" 500mm Lauf/Liner 4,5mm einzubauen ?
    (Wenn der 400mm Liner/Lauf verfügbar ist)
    Das dürfte ich dann selber machen und muss nichts weiter beachten gesetzlich gesehen ? Die Leistung wird sich ja nicht steigern.


    Ganz glaube kann ich das ja nicht... ich darf auch nicht den Lauf selber kürzen ohne Erlaubnis. Hier hat ja schonmal jemand berichtet, solch eine Erlaubnis erteilt bekommen zu haben. Ich kann mir nur nicht vorstellen, das falls das mal vor Gericht landet sollte, man 100% recht bekommt. Eventuell hat der Sachbearbeiter, der die Erlaubnis erteilt hat, auch einen Fehler gemacht.

  • Wenn der Lauf ohne Nacharbeit passt darfst du Ihn tauschen.
    Die Bearbeitung von wesentlichen Teilen (dazu gehört der Lauf)
    erfordert eine Erlaubnis.
    Die kann man natürlich beantragen, wenn nichts dagegen spricht
    wird Sie auch erteilt.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ich kann mir nur nicht vorstellen, das falls das mal vor Gericht landet sollte, man 100% recht bekommt.

    Das kann ich mir vor Gericht auch nicht vorstellen - 100% Recht bekommen. In keinem Fall.
    Ich kann mir aber genau so wenig vorstellen, mit meinem Luftgewehr aus irgend einem Grund vor Gericht zu landen.
    Man kann das Leben schon ganz krass kompliziert machen, wenn man das möchte.


    Und wenn ich von einem Rohr 10 cm abschneiden will, dann schneide ich das ab. Jedenfalls dann, wenn mir das Rohr selbst gehört.

  • Und was wäre wenn man an die Dreamline Compact (wenn es Sie mal bei uns gibt) den Lauf der langen Dreamline anbaut? Dann sollte sich die Leistung ja erhöhen.


    Das selbe ist ja auch bei der Zoraki HP01, da gibt es ja auch ein längeren Lauf (zwar nicht in D erhältlich) mit dem die Pistole über 7,5J kommt.

  • Bei 7,5 J ändert sich mit Läufen über 30 cm
    nicht mehr viel an der Energie. Das sollte im
    legalen Bereich bleiben.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ich habe seit längerem eine Genehmigung zur Bearbeitung und Instandsetzung von Druckluft und co2 Waffen.
    Diese Genehmigung habe ich damals beantragt, weil ich dachte ich darf an meinen 7,5 Joule Gewehren nichts ohne Erlaubnis verändern.
    Wie ich aber inzwischen feststellen musste, darf man so ziemlich alles, solange die 7,5 Joule im Durchschnitt nicht überschritten werden.

  • Hallo in die CO2air-Runde !


    Meine Frage in Post 1187 brachten mir so einige positive und auch destruktive Antworten.
    Ich werde mir einfach das Beste an Beiträgen noch einmal durchlesen und ich glaube,
    dass ich einen für mich guten Weg finden werde.
    Danke !


    Gruss, Horst / ShenHao

  • Steigerung der Gleichmäßigkeit bei der Schussabgabe bei einer FX-Dreamline Tactical.

    Ein Power Plenum in einer FX-Gun ist in erster Linie gedacht, um mehr geregelte Luft für den Schuß zu haben. Dieses Phänomen wird genutzt um schwerere Geschosse wirkungsvoll einzusetzen. Für die FX-Dreamline gibt es Power-Plenum Ergänzungen mit geringerem Volumen, z.B. 17 ccm, die zwischen dem System und der Pressluftkartusche (Tubeausführung) geschraubt werden.
    Das Volumen an geregelter Luft kann durchaus, bei Bedarf, um weitere 17 ccm erweitert werden. Das Einschrauben eines zweiten Power Plenum Teils (#20267C) mit 17 ccm ist möglich. Dabei geht die Länge des Pressluft-Tubes nicht über die Lauflänge hinaus, das 1/2" UNF-Gewinde ist frei zugänglich, sodaß
    der DONNYFL Schalldämpfer "Sumo" montiert werden kann.







    Bei uns in DE mit einer Leistungsgrenze von max. 7,5 Joule ist für eine Leistungssteigerung eigentlich ein Power-Plenum sinnlos. Ich habe jedoch die Beobachtung gemacht, dass das Mehr an geregelter Luft (größeres Volumen) durchaus für eine Steigerung der Präzision einer 7,5 Joule-Gun genutzt werden kann. Mit dem 17 ccm Power-Plenum ist es mir gelungen bei mehreren Schüssen die Spreadzahl meiner FX-Dreamline Tactical auf 2 m/s zu drücken.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Horst / ShenHao

  • Technisch kann ich das nicht ganz nachvollziehen.
    Wie sah die gleichmäßigkeit der v0 denn überhaupt vorher aus ?


    Bzgl. Liner:
    http://www.fxairguns-usa.com/f…or-stx-liner-twist-rates/


    Ein gut vernetzter User aus einem amerikanischen Forum hat außerdem folgende Aussage getätigt:



    Spray1Mark:
    FX has a new machine just for producing .177 liners, this is due to come online imminently as I understand it, I have tested a couple of liners made already including the 600mm .177 and I must say they are impressive!


    Einen 600mm Lauf würde ich mir sofort zulegen und in ein Carbon Liner Housing packen.


    https://www.krale.shop/eu/barr…e-compact-smooth-twist-x/


    Für einen längeren und kürzeren Lauf bräuchte man jeweils das passende Liner Housing (aus Stahl) sowie den Shroud / Laufmantel (aus Aluminium)
    Im verlinkten Set ist außerdem noch der Liner (Lauf) sowie die Anschlussteile zum System hin inkludiert, die man aber nicht bräuchte, wenn man nicht vorhat, den Lauf regelmäßig zu wechseln. Müsste man nämlich immer noch dazu umbauen.


    Eine komplette Dreamline ohne Schaft:
    https://www.krale.shop/eu/fx-dreamline-base/


    Da finde ich die Preise für ein komplettes Lauf-Set etwas teuer... im Vergleich gesehen.


    Allerdings finde ich es sehr gut, das FX anscheinend viel Wert darauf legt, das ihre Produkte nicht verramscht werden. Wenn man sich die Preise Weltweit mal etwas anschaut, sowie für die vielen seperat erhältlichen Teile (z.B. für den Umbau der Dreamline auf eine andere Variante), scheinen die Händler vielleicht noch etwas mehr daran zu verdienen, als wie im Vergleich zu anderen Produkten, die im Preis schwanken.

    Edited once, last by Thiel ().

  • Hallo Stephan,
    Versuche, ohne Powerplenum, sahen wie folg aus:
    Achtung: hier leider unterschiedliche Geschossgewichte.




    Die Einstellung der Vo war noch nicht optimiert. Ich habe versucht die Leistung der Tactical auf 7,5 Joule zu optimieren.
    Ich weiß, dass ein Powerplenum in erster Linie dazu dient, bei der Vollversion der Tactical, mehr Leistung bei schweren Geschossen zu erzielen.


    Meine Überlegungen bzgl eines Powerplenums gingen dahin, dass ein Mehr an geregelter Luft sich wohl zwangsläufig auf eine konstantere Vo
    auswirken muss. Versuche mit einem FX-Powerplenum von 17 ccm Mehr an geregelter Luft zeigten mir, dass der Spread-Wert sinkt.



    Der Wert von Spread 2 ist natürlich nicht konstant. Der Wert schwankt von Messung zu Messung um ca. 1 m/s.
    Die Konfiguration der FX-Dreamline Tactical (Länge der Presslufttube) gestattet es, ein zweites FX-Powerplenum mit 17 ccm Volumen
    einzusetzen. Damit würde sich die Gesamtmenge an geregelter Luft auf 34 ccm erhöhen. Wenn ich das zweite 17 ccm Fx-Powerplenum
    erhalten habe, werde ich weitere Versuche bzgl. des erreichbaren Spreadwertes unternehmen.


    Viele Grüsse, Horst.

  • Update #7: Voll funktionstüchtiges 3D gedrucktes FX Dreamline Magazin BHS V8 final


    Seit dem letzten Update ist ein turbulentes halbes Jahr vergangen und andere Dinge hatten Vorrang in diesen verrückten Zeiten.


    Ich habe mich nun doch noch einmal dem Magazinprojekt gewidmet und die unten dargestellte 4x10 Halbrundkopfschraube-Version ausentwickelt. Vorteil dieser Variante ist, dass der Schraubenkopf im Magazindeckel einklickt und sich so verriegelt. Außerdem habe ich einen Mechanismus vorgesehen, der den Deckel fest mit dem Gehäuse verbindet und den Drehwinkel des Deckels so begrenzt, dass dessen Spitze beim Laden des ersten Diabolos nicht im Weg ist. Die auf den Bildern sichtbaren herausstehenden Filamentstücken sind Teil dieses Mechanismus und werden einfach eingesteckt und dann abgeschnitten. Achse und Rotor müssen vor der Montage mit Sandpapier leicht geschliffen werden, so dass sie sich widerstandslos drehen lassen. Schmiermittel o.ä. sind bei meinen mit PETG-Filament gedruckten Magazinen unnötig.


    Im Vergleich zum Original habe ich keine Unterschiede festgestellt. Durch die Prototypen sind bisher ca. 3.500-4000 Diabolos durchgegangen. Allerdings bin ich auch nicht der beste Schütze und es fehlt mir an entsprechender Messtechnik. Mit der originalen Magazinfeder von FX funktioniert das 3D-Magazin genauso gut wie mit meinen selbst gewickelten Federn. Was fehlt ist noch ein Feldtest mit weiteren Diabolosorten. Eine Gerätschaft zur Federherstellung werde ich aus Zeitgründen voraussichtlich nicht konstruieren.


    Eigenschaften

    • 22 Schuss 0.177/4,5 Diabolos
    • Verriegelter Drehdeckel mit Winkelbegrenzung
    • PETG-Filament
    • Original FX-Magazinfeder kompatibel

    Nächste Schritte:

    • Feldtest mit weiteren Diabolosorten


    Backlog:

    • Ggf. doch noch Vorrichtung zur Federherstellung konstruieren

  • Coole Konstruktion.
    Wirklich durchdacht!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Sauber! Eindeutig besser als die losen Deckel des Original-Magazins...


    Für die Co2-"Revolver" (also diese Mini-Trommelmagazine) gibt es doch diese "Schüttel-Schnellbefüller". https://www.4komma5.de/Diabolo…er-Umarex-Trommelmagazine


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Könnte man sowas nicht auch für die FX-Magazine entwickeln? Wäre super. Das Gefummele nervt.

  • Hallo JMBFan, ich habe Dir eine PN zum Magazin geschickt.


    Der Schnelllader sieht interessant aus und lässt sich mit Sicherheit drucken. Versteht ihr wie die Diabolos richtig ausgerichtet werden? Besondere Trichterform o.ä.?

  • Also, ich denke, dass die Köpfe der Dias vom Durchmesser her ein wenig dünner ausfallen als die Kelche und deshalb leichter in die Löcher plumpsen. Es könnte aber einfach auch nur an der Schwerkraft liegen.


    Laut 4,5 klappt der Speedloader nur mit Flachköpfen, was schade wäre aber trotzdem eine echte Verbesserung. Dann würde ich zum Training halt Flachköpfe nehmen.

  • ... ich weiss nicht, warum das nur mit Flachköpfen funktionieren soll. Der Kopf ist bei den Rundköpfen deutlich schwerer und sollte daher eigentlich besser funktionieren. Aber, wenn man auf dem Video sieht wie dort gerückt wurde, dann ist das nur was zum Plinken und nicht für die Präzision.

  • Das echte Feeling kommt doch erst auf, wenn man die
    Trommel einzel bestückt :D


    Ich brauch so ein Ding nicht !



    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Also, ich finde das Befüllen der Trommel nicht so toll. Es ist fummelig, und noch dazu hat man am Ende jede Menge Blei an den Pfoten. Ein "Feeling" will da bei mir nicht aufkommen, und wenn - dann ist es kein angenehmes.


    Es kann sein, dass die Umarex-Schnell-Lader deshalb nur Flachköpfe vertragen, weil die anderen Typen länger sind.

  • Ich drucke gerade fleißig Magazine (siehe Update #7 oben) und würde mit euch gern den oben angekündigten Feldtest machen. Dafür suche ich Schützen mit verschiedenen Diabolosorten, ggf. auch verschiedenen Gewehren (FX Dreamline, Crown, Wildcat, MKIII oder Maverick?) und Spaß am Präzisionsschießen. Ich selbst habe eine DL Lite und nur damit die gedruckten Magazine mit tausenden JSB Exact 4,52 Rundköpfen und H&N ECON II Flachköpfen getestet. Leider fehlen mir eine ruhige Hand, Wissen, Platz und die Messtechnik, um die Präzision mit dem Originalmagazin zu vergleichen.


    Wenn ihr Interesse habt, mitzutesten und hier im Forum einen ungeschminkten Testbeitrag hinterlassen würdet, schreibt mir bitte eine private Nachricht über die Konversationen (PNs) Funktion oben. Ich freue mich über jeden Hinweis zur Optimierung :)