3D-Druck - Allgemein - Technik - Software

There are 7,232 replies in this Thread which has previously been viewed 594,982 times. The latest Post (May 29, 2024 at 7:45 PM) was by the_playstation.

  • Die Motorhalterung hat leider nicht ganz funktioniert. Das war mir aber klar. Da sind derartg viele Maße, die exakt stimmen müssen, daß das nie beim ersten Mal klappt. Z.B. passen die Werte für die Kugellager und der Abstand der Kugellager zueinander und der Umfang des Stators, ....

    Aber der Rotor bzw die beiden Kugellager sind zu weit links so daß der Lüfterring am Stator klemmt.

    Sprich man schafft eventuell 90% der Werte aber nicht 100%. Klar. Wenn ich noch genauer vermessen hätte hätte es vielleicht geklappt.

    Aber so geht es auch, die kleinen Fehler noch zu korrigieren.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

    Edited 2 times, last by the_playstation (March 29, 2024 at 1:57 PM).

  • Ein bisschen nachschleifen hier und da muss man beim 3D Druck einfach einplanen. Das gehört quasi dazu.

    Ich hatte mich bei der Dreamline an dem silbernen Haken satt gesehen, der als Bagrider diente. Da ich sie auch gerne noch etwas länger haben wollte, habe ich eine Schulterstütze gleich mit dem Bagrider kombiniert. Wo der Bagrider aufliegt, habe ich eine 2 mm Aussparung eingearbeitet, um dort eine Aluleiste einzukleben, die der Abnutzung entgegenwirken soll. Verschraubt wird am originalen Befestigungspunkt und oben habe ich negativ das Innere der Röhre abgebildet. Brauchte einen leichten Winkel nach Unten. Ein Bild an der Waffe kommt noch. Habe erst Montag wieder Zeit dazu.

  • Moinsen, ich habe mal einen sehr kurzen Schalli gebaut. Ist nur 87mm lang und hat ein 2 Kammer System mit ausreichender Dämpfung der Lautstärke. Hatte den ursprünglich in 30mm Durchmesser geplant, musste aber für eine ausreichende Dämpfung auf 40 mm gehen. Zusätzlich habe ich den Dämpfer noch um einen Kompensator ergänzt, damit auch die letzten Reste an Streuluft vom Dia abgeleitet werden.


    Das 1/2x20 UNF Gewinde funktioniert ganz ausgezeichnet. Wer das Teil haben möchte, ich lade die STL mit hoch. Hmm, funktioniert leider nicht, da die Dateigröße zu groß ist. Schickt mir bei Interesse einfach eine PN. Gibt's dann halt per Mail.

  • Ich habe jetzt auch endlich das Rändeln raus. Habe mir gleich meinen Spannhebel für die Impact neu gedruckt. Sieht mega aus und ist extrem griffig. Klasse.


    Geht richtig gut mit der Funktion Spirale in Fusion 360. Spirale im gleichen Durchmesser wie das Objekt aufziehen und über das Objekt hinaus hochziehen. 1,5mm Tiefe haben sich als gut erwiesen. Kann man aber nach belieben verändern. Danach spiegeln das Ganze und von beiden Elementen eine Runde Anordnung machen. Für den Spannhebel habe ich 36 Elemente erzeugt. Das dauert natürlich beim Rechnen, aber wird richtig gut.

  • Wenn man weiß, wie´s geht, ist es wirklich ganz einfach in Fusion komplexe Sachen zu basteln. Super gelungen.
    Daumen hoch.

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Ich habe ein bischen Angst, bei der Konstruktion, daß Er innen etwas Salat gedruckt hat. Das kann man dann von Aussen nicht sehen.

    Vorne der Bereich mit den Einkärbungen und die vielen horizontalen Flächen. Ich persönlich würde trichterförmige bevorzugen.

    Die können sauber gedruckt werden. So habe ich meine konstruiert. Im Endeffekt wie der Wasp 3 nur aus einem Guß.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Spannhebel für meine Dreamline hab ich auch schon mal gedruckt, ist aber nach kurzer Zeit gebrochen.
    Hab mir jetzt einen Überzieher für den Originalhebel aus TPU gedruckt.
    Ist wesentlich griffiger als original.

  • Heute was Neues ausprobiert. Eine Klemme, die durch Verdrehen verriegelt. Ausserdem spart man sich Schrauben und Muttern. Da können dann 2x 10mm Stangen eingesteckt werden.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Coole Idee. Merk ich mir.

    :thumbsup:

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Moinsen! Ich hatte für die Dreamline Classic keine vernünftigen Montagen mehr, da ich in der Zwischenzeit komplett auf Picantinny ungestiegen bin. Ich brauchte also einen Adapter von 11mm Schiene auf Picantinny. Wie macht man das am schnellsten? Klar, 3D Druck. Aber wie am Besten. Ich habe im Netz einfach nach Picantinny, Maße und Winkel gesucht und wurde von technischen Zeichnungen quasi erschlagen. Habe eine ausgewählt, mit einer Draufsicht von hinten und habe diese nachgezeichnet. Dazu lädt man einfach das Bild in Fusion 360 und macht darauf eine Skizze. Das sieht dann so aus:

    Die rechte Schraubleiste habe ich natürlich auch direkt am Ort gezeichnet und dann später erst herausgezogen, damit es sich drucken läßt. Ist das Bild erst mal geladen und auf die beste Größe gebracht, muss man Fusion die Maße des Objekts beibringen. Man muss das Bild kalibrieren. Ich habe in diesem Fall das Maß von 16mm der gesamten Höhe gewählt. Weiß Fusion dann die Maße, stimmt nachher auch die Bemaßung der Zeichnung. Nach Fertigstellung der Zeichnung brauchte ich das Objekt nur noch extrudieren und war fast fertig.

    Die oberen Einschnitte musste ich natürlich noch selbst einbringen. Auch dazu hatte ich die Maße aus einer Zeichnung. 3mm tief, 4,75mm breit und dann 5,25mm bis zum Nächsten. Habe nur einen gezeichnet und dann über Anordnung den Rest berechnen lassen. Unten noch eine Bohrung gemacht, die anderen 3 auch von Fusion berechnet. Genauso bin ich mit den Senkungen für die 3mm Muttern vorgegangen. Ist richtig gut geworden und hält ordentlich fest. Montagen passen auch genau drauf. Die erste Schiene ist bereits drauf und die Zweite druckt gerade. Aufwand von der Idee bis zur Montage knapp 2 Stunden.

  • So isses, kennt man die Funktionen in Fusion und weiß sie anzuwenden, macht´s richtig Spaß mit dem Programm zu arbeiten.
    Weitermachen!

    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Habe mir gestern nen Gewehrgranaten-Dummy für meine NE FAMAS gedruckt.

    Muss natürlich noch bemalt werden.

    "Cogito ergo sum" René Descartes

    ----------------------------------------------------

    You gotta pay to play, if you want

  • Ich musste mal eine kleine Pause einlegen. Mir ist eine Düse im Hotend abgebrochen, trotz Aufheizen vor dem Drehen. Keine Ahnung woran das lag. Neues ist mit Amazon unterwegs und kommt heute. Die Reste der alten Düse ließen sich nicht mehr entfernen.

  • Auch wenn ich noch keinen Ersatzhotend brauchte habe ich immer 1-2 in Reserve plus Ersatzdüsen.

    Denn das Nervigste ist das Warten auf Ersatz.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play