Entfernungsmesser-Rangefinder-Lasermessgerät für die Armbrust

  • Die Chinesen bekommen es offenbar hin, Nachtsichtgeräte mit Entfernungsmessung (0,1m), Geschwindigkeitsmessung, trigonometrischen Funktionen, ....... für 75,- Euro hinzubekommen.


    Die etablierten Firmen sollten mal darüber nachdenken. :whistling:;) Sonst sind Sie bald weg vom Fenster. Wegen fehlender Flexibilität, ...


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Die kleinen gelben Männlein schreiben aber nicht immer die Wahrheit.
    Oft wird in Artikelbeschreibungen mehr als geprotzt obwohl das Gerät nicht annähernd an die Werte kommen.

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • Die Chinesen bekommen es offenbar hin, Nachtsichtgeräte mit Entfernungsmessung (0,1m), Geschwindigkeitsmessung, trigonometrischen Funktionen, ....... für 75,- Euro hinzubekommen.


    Die etablierten Firmen sollten mal darüber nachdenken. :whistling:;) Sonst sind Sie bald weg vom Fenster. Wegen fehlender Flexibilität, ...


    Gruß Play

    Hast du so ein Gerät und Erfahrungen damit? Ich suche nämlich noch ein Nachtsichtgerät für nicht sooo teuer Geld...

  • Um nochmal auf meine Nikon Empfehlung zurück zu kommen bei der auch die Nachkommastelle genannt wurde.
    Ganz klar ist das meinem Verwendungszweck geschuldet und mag den Armbrustschützen am selbigen jucken.
    Das von mir genannte Gerät hat soweit ich mich erinnere einen Messbereich bis 400m aber ich möchte genau zwischen 8 bis 50m messen um meine Optik und meine Messung die ich damit mache zu kontrollieren.
    Bei einer Hitzone Durchmesser 10mm ist es mir wichtig ob diese auf 15 oder 16m steht.


    Gruß Stefan

  • Ist halt ein digitales Nachtsichtgerät. D.h. die Auflösung (Pixel) ist mit ca. 800x600 nicht so prickelnd, und das Teil nutzt einen integrierten IR-Scheinwerfer. Aber alles in allem für die vielen Funktionen nicht schlecht. Am Tag als SD Farb-(Kamera) nutzbar.


    Meines ist der Vorgänger (von einer anderen Firma) von so einem Teil. Meines ist allerdings besser und günstiger gewesen. ;)
    https://www.ebay.de/itm/Boblov…lYAAOSwm4NbFlfW:rk:1:pf:1


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited 2 times, last by the_playstation ().

  • Ist halt ein digitales Nachtsichtgerät. D.h. die Auflösung (Pixel) ist mit ca. 800x600 nicht so prickelnd, und das Teil nutzt einen integrierten IR-Scheinwerfer. Aber alles in allem für die vielen Funktionen nicht schlecht. Am Tag als SD Farb-(Kamera) nutzbar.


    Meines ist der Vorgänger (von einer anderen Firma) von so einem Teil. Meines ist allerdings besser und günstiger gewesen. ;)
    https://www.ebay.de/itm/Boblov…lYAAOSwm4NbFlfW:rk:1:pf:1


    Gruß Play

    ok das sind aber keine 75 sondern 170€ :(
    trotzdem danke :D

  • Watt nix kostet, is auch nix!
    Ich kannbin dir als Nachtsichtgerät das Bushnell Equinox Z 6x50 empfehlen.
    Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Videos zur Bildqualität finden sich auf Youtube mehrfach.
    Es gibt einen Klon, Bestguarder WG-50.
    Der kostet etwas weniger, 224€ beim großen Fluss.
    Aber ich kenne die Qualität hiervon nicht.
    Ansonsten solltest du mal nach Umbau von Digicams zu Nachtsichtgeräten googeln, wenn du so wenig wie möglich ausgeben willst.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Und dieses Gerät taugt laut " SACKI " schon mal eigentlich nicht viel.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wobei Play selber sagte, seines wäre besser.

  • ok das sind aber keine 75 sondern 170€
    trotzdem danke.

    Ich hatte es damals für 75,- bis 85,- Teuronen direkt aus China gekauft. Der Rest ist Inflation, .... ;)

    Hatte ich damals für 120,- bis 130,- gekauft. Ist aber (nur) ein Nachtsichtgerät mit Aufnahmefunktion auf SD Karte. Etwas bessere Optik und die Bildverarbeitung ist etwas besser. Doof ist der manuelle Fokus!!!


    Das Problem beider ist eher der "Display" zum gucken.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited 2 times, last by the_playstation: . ().

  • So jetzt will ich auch noch mal!


    Also meinerseits ist die Verwirrung, ist im Moment gerade auf dem absoluten Maximum angekommen, denn man möchte es kaum glauben, dass ein Gerät von Suaoki, dass jetzt im Moment für 29,99 Euro angeboten wird, ja schon fast zum Kauf verpflichtet!?


    Auf der anderen Seite, ich zitiere mal kurz " Watt nix kostet, is auch nix! „ Sehe ich das ähnlich! Bei uns benutzt man den Spruch, kaufst du billig - kaufst du später teuer-zwei mal. Mit anderen Worten, die fast 30 EURONEN vom billig Suaoki, hätte man auch genauso gut sparen können, weil das Teil letztendlich" vielleicht „für die Tonne ist und man dieses Geld, doch vielleicht in ein teureres, aber dafür besseres Gerät, hätte investieren können.


    Zum einen hätte ich die größte Lust, einfach das Teil zu bestellen aber zum anderen sagt mir auch irgendwie mein Bauch, lass die Finger davon. Es wäre halt echt nur fantastisch, wenn es hier schon einige-viele Leute am Start wären, die dieses Teil schon hätten.


    Wie auch immer, ein Messgerät sollte gefälligst müssen und nicht schätzen und ich vermute mal bösartig, dass man für 30 Euro, eher ein Schätzeisen bekommt. Ich wiederhole, dass ich dies NUR vermute! Wenn sich allerdings herausstellen sollte, dass dieses Teil im Bereich von sagen wir mal 0 bis 150 Meter relativ genau ist, dann hätte man für die 29,99 Euro, mal echt nichts falsch gemacht. Jaaa und ich spätestens dann, wenn die ersten zuverlässigen Leute, eine echt positive und GUTE Meinung zum Teil, hier zum Besten geben, ich mir dann in den Allerwertesten beißen werde.


    Schon weil das Teil, spätestens DANN, wieder das doppelte oder auch gerne, dass dreifache kosten wird. Last, but not least, wüsste ich aber bis dato noch immer nicht, welches Gerät für mich das richtige sein könnte. In Betracht würde ich allerdings im Moment, schon mal das Nikon Aculon AL11- Mehrfarbig, allerdings nur aufgrund, der sehr vielen und doch recht guten und ordentlichen Bewertungen.

  • Sehe ich auch so. Ein paar Euro kann Qualität schon kosten. Den Nikon kann man sicherlich nehmen oder für wenige Euro mehr, den von mir genannten von Hawke... :) Der hat auch einen Regen und Jagdmodus. Gerade letzteres ist für das trainieren vom 3d schießen nützlich.

  • ich hab es mir zu dem preis gekauft, da konnte ich nicht wiederstehen.
    auf 5 Meter konnte ich es schon testen, funktioniert ;D
    wenn ich mehr infos habe poste ich es hier, wenn es +/-1 Meter ist reicht das mir für den Preis vollkommen.

  • Viele Geräte sind aber recht baugleich. Da zahlt man eher rein für den Namen. Sehen auch z.T. nahezu identisch aus.
    Ob die nun Händlernamen haben oder Bresser oder wie auch immer, spielt keine Rolle. Es sind dann oft identische Platinen, ... verbaut.


    Entscheidend ist bei Elektronik, was drin steckt, welche Bauteile, Chips, ... welche Schaltung.


    Was draufsteht oder was es kostet ist oft eher zweitrangig.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich hab auch bei vielen Geräten aus China von ebay die Erfahrung gemacht das sie oft komplett gleich sind und man oft 70-80% sparen kann

  • Wichtige wäre die ballistische,also horizontale,Entfernung für dich.Also brauchst Du wenn es auch zum trainieren taugen soll ein Gerät mit Winkelfuntion.Hilfreich ist ebenfals ein Oled-Absehen oder ein beleuchtbares Display.
    Sonst können so ziemlich alle Geräte beinahe alles fast gleich gut.Zumindest in einem Rahmen der bis max 200m um maximal 1m abweicht.
    Ich werde allerdings weder ein besonders billiges als auch kein besonders gutes Gerät empfehlen,man kann sich mittlerweile auch bei Markenprodukten ab und an anscheis.en.

  • Ich bin jetzt auch nicht jede gemessene Strecke mit dem Bandmaß abgegangen, jedoch erhalte ich IMMER schlüssige und auch reproduzierbare Werte. Sprich, von mir bis zum Nachbarhaus sind es jeden Tag die gleichen 53m oder zu anderen fixen Punkten zw. 15 und 120m kommt jeden Tag, also auch nach aus- und einschalten das Gleiche raus.
    Soweit ich weiß, wird ja auch nur irgendein Laserstrahl zum Objekt gesendet, der wird dort reflektiert und über die Laufzeit wird die Entfernung berechnet. Insofern ist das absolut keine Hexerei, was die Genauigkeit angeht, lediglich die Erkennung der Objekte ist das Problem. Das kann bei schlechten Lichtverhältnissen oder ungenügendem Kontrast vor dem Hintergrund etc. ein Problem sein, jedoch funktioniert das bei mir so, wie ich es mir vorstelle.
    BTW, wenn man online (bei Amazon) bestellt, kann man das Teil ja probieren und wieder zurück schicken, wenn es die Erwartungen doch nicht erfüllt.

  • Ich hab auch bei vielen Geräten aus China von ebay die Erfahrung gemacht das sie oft komplett gleich sind und man oft 70-80% sparen kann

    Ein Hersteller eines technischen Gerätes sagte mir mal, auf einer Messe hätte er den Nachbau seines Gerätes an einem chinesischen Stand zum halben Preis gesehen. Die Chinesen hatten nur noch die Fehler, die das originale Gerät hatte, behoben und er selbst würde auch das chinesische Gerät kaufen.
    Ich selbst bin absolut kein Fan von Chinaware (Nachbau, inzwischen wird ja fast alles in Asien produziert) und gebe lieber mehr Geld für das Original aus, zumindest wenn ich es ständig und oft benutze.
    Den Entfernungsmesser nutze ich jedoch so selten, dass sich ein teures Gerät, das für mich keinen Mehrnutzen hat, eben nicht lohnt.

  • Ich hatte mir jetzt auch mal das 30€ Gerät von Suaoki bestellt und muss sagen, dass ich zufrieden bin.
    Ich habe die Messungen noch nicht mit dem Maßband geprüft aber die Messwerte waren bisher plausibel.
    In der Dämmerung ist zwar schnell Schicht, aber das kümmert mich nicht so sehr.
    Wenn das Teil auf 2-3m genau ist, reicht mir das völlig aus, da ich es für die Jagd brauche, um das Gelände vor mir einzuschätzen und Orientierungspunkte auszumessen.
    Ob ein Baum 148 oder 151 m weit weg ist, ist da nicht wichtig.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Wenn das Teil auf 2-3m genau ist, reicht mir das völlig aus, da ich es für die Jagd brauche, um das Gelände vor mir einzuschätzen und Orientierungspunkte auszumessen.

    Für die Jagd mit einem GK mag das reichen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • So isses.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson