Burgo Modellbezeichnung

  • Hallo,


    ich habe neulich ein Burgo-LG für einen Bekannte wieder flott gemacht.
    Das Gewehr gefiel mir recht gut, es wirkt alles recht massiv und wertig
    und mir kam der Gedanke, dass mir so ein Teil auch ganz gut stehen
    könnte.


    Grad' beobachte ich eins und habe auch ein Gebötchen drauf abgegeben.


    Mir fiel auf, dass rechts vom Markennamen Burgo, eine kleine 1411 eingeschlagen
    ist, was ich für eine Produktionsnummer hielt. Im Netz gibt es allerdings auch Bilder
    eines Burgo, dass diese Zahl trägt.


    Angeboten werden die Burgos zumeist als 'wie HW35' oder 'Nachbau HW35', aber
    niemals in Verbindung mit einer Typennummer, wie z.B. Burgo 1411.


    Die Fa. Burgsmüller hatte ja bekanntlich das HW35 auch produziert und unter dem
    Eigennamen 'Burgo Meisterschütze' vermarktet. Hat jemand auch ein Burgo mit der
    Kennzeichnung 1411, oder kann etwas dazu sagen?


    liebe Grüsse ... Patrick

  • Ich habe bei meinen vier Burgo Meisterschütze nach der Nummer 1411 gesucht, leider vergeblich... Einige meiner Burgos tragen die Seriennummer am System und auch auf der Unterseite vom Lauf, aber nicht alle. Die ganz frühen Modelle haben sie wohl sowol am System als auch am Lauf. Drei meiner Burgos sind aus den fünfziger Jahren und die vierte, ohne Seriennummer am Lauf ist aus dem Jahr 1968. Leider hilft dir mein geschreibsel nicht wirklich weiter in Bezug auf die Zahl 1411. Ich hätte dir gern weitergeholfen

  • Den Artikel zu dem Gewehr bei "Muzzle" kennst du aber . . . ? 8)

    Jetzt ja.


    Da ist auch das Bild drauf, dass ich wo im Net gesehen habe, wo
    auch die 1411 sichtbar ist.
    Schön auch die Kataloge, aber leider sehr klein abgebildet.


    Gab da auch schon Modelle, die mit 14.. anfangen.
    Scheint also eher eine Produktbezeichnung, als eine Seriennummer
    zu sein.


    Da bleib' ich jedenfalls dran.


    Danke für Eure Beiträge.


    liebe Grüsse ... Patrick

  • Hast du die 1411 Burgo ergattern können, Patrick?

  • Hallo an alle hier im Forum,
    Ich hätte mal ne Frage, vielleicht gibt es hier ja auch ein paar ältere Teilnehmer,die mir helfen können...
    Etwa Mitte der 60er Jahre gab es ein Versandhaus,da sich "Schöpflin-Hagen" nannte,u.später vom Versandhaus Quelle übernommen wurde. Mein Vater hatte sich dort etwa 1965 ein Luftgewhr bestellt. Nach seinen späteren Angaben war das ein sehr starkes Luftgewehr mit einer hohen Durchschlagskraft. Könnte das eventuell ein Relum gewesen sein? Es handelte sich dabei um ein Knicklaufmodell.